Jennifer Wolf Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

(324)

Lovelybooks Bewertung

  • 256 Bibliotheken
  • 20 Follower
  • 7 Leser
  • 101 Rezensionen
(206)
(94)
(23)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)“ von Jennifer Wolf

<p>Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört Daliah eigentlich aufs Feld. Dort pflückt sie von klein auf Lavendelblüten und unterstützt ihre Familie. Doch dann wird sie von Göttin Gaia dazu auserkoren, ihre vier Söhne kennenzulernen. Für einen von ihnen muss sie sich entscheiden und sich hundert Jahre an ihn binden. Auf wen wird ihre Wahl fallen? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?</p> <p>//Alle Bände der bittersüßen Bestseller-Reihe:</p> <p>--&#160;Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)&#160;<br />--&#160;Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)&#160;<br />--&#160;Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)&#160;<br />--&#160;Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4)&#160;<br />--&#160;Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten (Spin-off)//</p>

Es hat mich wieder zu Tränen gerührt

— TatjanaVB
TatjanaVB

Sehr schön geschrieben. Die Geschichte hat mich echt gepackt und mitgenommen. Ich musste selbst weinen. Super Buch. Besser als der erste Teil

— _das_ninchen
_das_ninchen

...ohne Worte! :)

— _mylittlebigbookworld_
_mylittlebigbookworld_

Eine tolle Fortsetzung. Ich hatte ein Schema F befürchtet, aber die Heldin ist eine ganz andere Person als die Heldin des ersten Teils!

— criwie
criwie

Tolle zweiter Teil. Auch hier sehr viel Herz und Leidenschaft reingelegt ( am Ende musste ich mal wieder weinen 💧)

— _Kim_
_Kim_

Wie Band Eins ein Buch, welches direkt ins Herz geht!

— Lear_Lear
Lear_Lear

So viel anders als der Band 1! Am Ende ließ es mich Tränen verdrücken!

— Vani29
Vani29

Schöne Fortsetzung, die nicht so gut war, aber doch wie immer emotional und unglaublich spannend war!

— JennysGedanken
JennysGedanken

4 Sterne für eine gute und berührende Fortsetzung :)

— Book_love
Book_love

Wer den ersten Teil schon gelesen hat muss nun auch den zweiten lesen. Herzschmerz garantiert!

— Felisbooksdream
Felisbooksdream

Stöbern in Jugendbücher

Sommernachtsfunkeln

Grandiose Geschichte, ein herrlicher Aufbau & eine Protagonistin, die überzeugt - ich bin begeistert!

Benni_Cullen

Wir fliegen, wenn wir fallen

Sehr berührender Roman über Verlust, Liebe und Leben.

archer2603

Stormheart - Die Rebellin

Absolute Empfehlung! Starker Serienauftakt, spannend und überraschend.

Vanessa1708

Oblivion - Lichtflüstern

Konnte mich leider nicht ganz so überzeugen wie Obsidian

Mimmi2601

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein Buch was jeder Fantasy-Fan lesen muss

My_book_moments

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Ein Buch mit Themen, die berühren, nahe gehen und zum Nachdenken anregen. Nur wurde es mir irgendwann zu viel des Guten.

Lila-Buecherwelten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teil 3 steht den anderen Teilen in nichts nach....

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    Charmed

    Charmed

    27. June 2017 um 10:01

    Teil 2 lässt uns wieder Liebe und Leid im Leben der 4 Jahreszeiten spüren. Doch wieder ist es Jennifer Wolf gelungen, eine neue Geschichte zu schreiben, die sich von den anderen unterscheidet. Sieht, es geht wieder um Liebe und Leid, um schwerwiegende Entscheidungen.... Aber doch freut man sich über diesen Teil und ich mich ebenso schon darauf, die anderen zu lesen.Leichte Unterhaltung, bei der man wunderbar abschalten kann. Vielleicht genau DIE Lektüre für den Urlaub.....

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    Alexiculair

    Alexiculair

    11. June 2017 um 18:05

    Nachdem ich von "Morgentau" so begeistert gewesen bin, musste ich natürlich auch sofort den nächsten Teil lesen. Zu der Zeit hatte ich diesen Band sogar noch auf meinem Kindle gelesen, der schon seit ein paar Monaten nicht mehr funktioniert :/Jedenfalls war ich froh, als ich bemerkt habe, dass es sich bei diesem Band um Jesien und seine Liebesgeschichte handelt. Er war mir von den anderen Brüdern noch mit am sympathischten, wobei ich Aviv auch nicht wirklich schlecht fand. Einzig und alleine Sol war mir eher unsympathisch, aber um den geht es hier nicht.Die Geschichte von Jesien und der Protagonistin fand ich noch berührender, als die mit Maya und Nevis zuvor. Ich kann mich zwar nicht mehr an alle Details erinnern, aber weiß noch genau, wie sehr ich geweint habe. Sogar mehr als beim Band zuvor.Dennoch muss ich leider einen Stern abziehen, da mir die Athmospäre im ersten Band eindeutig besser gefallen hat. Dennoch gefielt mir das Drama hier ebenfalls sehr gut, obwohl ich persönlich mit dem Ende nicht 100%ig zufrieden war.

    Mehr
  • Ein Wechselbad der Gefühle begleitet mich

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    TatjanaVB

    TatjanaVB

    10. June 2017 um 16:22

    Klappentext: Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört Daliah eigentlich aufs Feld. Dort pflückt sie von klein auf Lavendelblüten und unterstützt ihre Familie. Doch dann wird sie von Göttin Gaia dazu auserkoren, ihre vier Söhne kennenzulernen. Für einen von ihnen muss sie sich entscheiden und sich hundert Jahre an ihn binden. Auf wen wird ihre Wahl fallen? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter? Inhalt: Gaia überrascht alle, als sie sich entschließt diesmal keine der Auserwählten für ihre Söhne zu erwählen sondern ein Mädchen auf Hermera. Schließlich wird Dahlia erwählt, die jedoch alles andere als begeistert von ihrer Wahl ist. Doch ihr bleibt keine andere Wahl, als Gaia zu folgen und die schrecklichen Träume zu verdrängen. Doch iin Gais Welt angekommen, erreichen die Träume und Stimmen ein neues Level und sie beginnt zu begreifen. Jesien ist es der nach ihr ruft, doch er ist alles andere als begeistert, als Dahlia beginnt sich ihn zu nähren. Sie trotz Gaias Befehlen und begintn Gais Garten und gelangt durch das Portal zurück nach Hause, nichts ahnend das ihr jemand gefolgt ist…. Fazit: Wieder einmal muss ich zugeben, dass zahlreiche Tränen geflossen sind. Auch wenn dieser Teil nicht an den ersten Band herankommt, muss ich doch sagen dass ich zum Teil entsetzt war über Gaias Grausamkeit und vor Jesiens Trauer um seine verlorene Liebe erfüllt war. Doch während diese Liebe ein großes Geheimnis inne wohnt, gelingt es Jesien und Dahlia zunächst nicht an ihre Liebe zu glauben. Unglauben und Misstrauen begleitet ihre Beziehung auf Schritt und tritt. Erst als Jesien ihr nicht mehr aus dem Weg gehen kann, beginnt er sie kennenzulernen, als die Frau die sie ist. Doch ihrer Beziehung steht unter einen schlechten Stern.

    Mehr
  • Rezension: Abendsonne

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    JennysGedanken

    JennysGedanken

    06. June 2017 um 14:25

    Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten von Jennifer Wolf   288 Seiten Carlsen Dystopie, Science Fiction 20.10.2016   TB: 7,99€ Ebook: 3,99€   Inhalt:   Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört Daliah eigentlich aufs Feld. Dort pflückt sie von klein auf Lavendelblüten und unterstützt ihre Familie. Doch dann wird sie von Göttin Gaia dazu auserkoren, ihre vier Söhne kennenzulernen. Für einen von ihnen muss sie sich entscheiden und sich hundert Jahre an ihn binden. Auf wen wird ihre Wahl fallen? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?   https://www.carlsen.de/taschenbuch/abendsonne-die-wiedererwaehlte-der-jahreszeiten-buch-2/73707   Meinung:   Nachdem ich  Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten gelesen hatte, musste ich auch die weiteren Bände haben. Und bald gab es auch die ersten drei Bände der Jahreszeiten-Reihe bei Thalia als Taschenbuch und hab sie mir mitgenommen. Die Rezension kommt sehr spät und ich habe jetzt auch schon den dritten Teil gelesen, weswegen es heute zwei Kurzrezis zu den beiden Teilen Abendsonne und Nachtblüte gibt.   Der Anfang war für mich eher wie eine Wiederholung der Ereignisse aus Band 1. Doch konnte man es verstehen, weil Daliah weder im Orden aufgewachsen ist noch richtig Verständnis für die Entscheidung von Gaia hatte. Doch als sie nach oben kommt und sich auch zu dem Herbst hingezogen fühlt, wird es richtig spannend. Teilweise war ich aber auch irritiert, dass Daliah keine Ahnung davon hatte was mit Maya aus Band 1 passiert ist. Doch dies wird wirklich gut aufgelöst;)   Die Autorin versteht sich sehr darauf ein Buch abenteuerlich und doch etwas schnulzig zu machen und ich liebe das! Ich bin so begeistert von ihren Büchern. Doch im Vergleich zum ersten ist der nicht mehr soo gut.   4 Sterne

    Mehr
  • leider etwas schwächer als Band 1

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    Saruna

    Saruna

    23. May 2017 um 20:39

    Zum Inhalt300 Jahre sind vergangen, seit Maya sich für Jesien entschieden hat und dieses Mal wird Daliah Abendsonne von Gaia ausgewählt. Diese Entscheidung bringt alles durcheinander, den Daliah ist nicht nur keine Hüterin, in ihr schläft auch etwas ganz Besonderes. Und so wird auch Daliah vor die Wahl gestellt und muss sich für einen der vier Jahreszeitenbrüdern entscheiden. Persönliche MeinungWas mich überrascht hat, war die Tatsache, dass es hier nicht um eine billige Kopie des ersten Bandes handelt, sondern eine eigenständige Fortsetzung des ersten Buches ist. Der zweite Band fand ich schwächer als der Erste. Das lag zum einen daran, dass ich Daliah nicht mochte. Sie ist ein Mädchen, das weiss was sie will und eigentlich gar niemanden braucht. Den besonderen Funken zwischen ihr und ihrem Seelenpartner konnte ich leider nicht spüren und genau bei diesen Beiden hätte ich es umso mehr erwartet, da ja bereits nach den ersten Kapiteln klar ist, wer es sein wird. Das ist auch Punkt zwei. Leider war es klar, wer es wird, bevor die Vier überhaupt auf der Bildfläche erschienen waren. Nichts desto trotz fand ich es schön die vier Jungs wiederzusehen und besser kennenzulernen. Wobei wir hier nur einen richtig kennenlernen, nämlich denjenigen, für den ich mich auch entscheiden hätte =p Und nein, es ist nicht Nevis (der durch Maya eine Kompletwandlung im Charakter gemacht hat… okay) Dieses Mal spielt die Geschichte Hauptsächlich auf der Erde, was ich etwas langweilig fand. Zwar war es toll die Zukunftserde etwas näher kennenzulernen (die leben da ja alle in einer friedlichen Gemeinschaft, mit Selbstversorgung und eher landwirtschaftlich, haben aber moderne Geräte mit denen sie musikhören und Filme schauen (aus unserer Zeit wohlgemerkt) und Hightech Medizin) Fazit: Bittersüsse Liebesgeschichte mit Fantasyelementen- leider etwas schwächer als Band 1 Kleiner SPOILER zum Ende!Ich MUSS es einfach loswerden! Aber ich fand das Ende ja wohl sowas von Kacke! Sorry aber das hat mich überhaupt nicht befriedigt! Davon abgesehen, dass ich die Liebe zwischen Daliah/Melinda und Jesien überhaupt nicht spüren konnte. Jesien war im ersten Band so cool und ich finde vom Charakter passen die Beiden einfach nicht zusammen…Ausserdem fand ich, dass Jesien sich nur in Daliah verliebt hat, weil sie so hübsch ist und die Wiedergeburt von Melinda ist. Nein, das Ende regt mich einfach sowas von auf!!!

    Mehr
  • Jesien & Melinda?

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    _mylittlebigbookworld_

    _mylittlebigbookworld_

    15. May 2017 um 22:45

    Jesien war so glücklich, so verliebt! In Melinda sah er alles, seine große Liebe! Doch sie war ein Mensch, kein Gott so wie er & damit unsterblich. Nein, sie war sterblich & für den Tod unausweichlich. Dahlia Evangeline Abendsonne wird von seltsamen Träumen heimgesucht, aber wenn es doch nicht Träume sind? Sondern kleine Erinnerungsfetzen ihres früheren Lebens! Plötzlich taucht da dieses bekannte Gesicht auf & ab diesem Moment ändert sich alles. Natürlich konnte sie nicht lange überlegen & handelte sofort! Jesien glaubt ihr kein Wort und es scheint ihm nicht weiter zu interessieren. Die unerwartete Wendung überraschte Dahlia und auch sie schien langsam, aber sicher zu verstehen & akzeptieren was da vor sich ging! Ihre Seelen haben sich wiedergefunden! Die Zeit vergeht, alles scheint perfekt! Doch was wäre der Herbst ohne seine Pflichten & üblichen Aufgaben? Es würde jednfalls schwere Folgen mit sich bringen! Als dieser bemerkt was zu tun ist, hat Gaia jedoch bereits ihre eigenen Pläne, wobei Espen (Sohn Jesiens) einen ganz bestimmten Platz einnehmen soll, aber im Gegenzug einen sehr hohen Preis fordert... :)Unendlich traurige Geschichte! Viel Glück, Leidenschaft & großes Drama führt ein Buch wie dieses zum Erfolg! :)

    Mehr
  • Ein toller 2. Teil...

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    Charmed

    Charmed

    08. May 2017 um 12:18

    Morgentau habe ich mit großer Skepsis gelesen und war wirklich sehr überrascht. Nachdem mit das Buch wirklich sehr gut gefallen hat und an sich auch angeschlossen ist, habe ich einige Zeit mit mir gehadert, ob ich Abendsonne, den 2. Teil lesen sollte. Ich war mir sehr unsicher, ob dadurch der erste Teil nicht noch im Nachhinein etwas verlieren würde, wo ich ihn doch bisher uneingeschränkt empfehlen konnte. Letztendlich hat die Neugierde gewonnen und ich habe mich an Abendsonne gewagt. Im Nachhinein muss ich sagen:   Zum Glück!Abendsonne ist eine romanische, leichte Unterhaltung, die sicher jeder Frau mit einer gewissen Liebe zur Romanik gefällt. Männer werden dieses Buch leidenschaftlich verabscheuen, zu wenig Action und keine Schießerei ;-)Aber alle, die Morgentau gelesen und geliebt haben, werde auch von Abendsonne nicht enttäuscht werden. Die Grundcharakteren kennt man, jedoch ist es gelungen auch hier wieder eine eigenständige Geschichte zu entwickeln, die in keinster Weise eine krampfhafte Fortsetzung von Teil 1 ist.Eine tolle Idee und vor allem eine tolle Geschichte. Bei Teil 3 und 4 werde ich sicher nicht lange mit mir hadern, bis sich sie lese....

    Mehr
  • Schön, aber nicht so gut wie der Vorgänger

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    SaniHachidori

    SaniHachidori

    03. May 2017 um 14:23

    Die Geschichte um Dahlia hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es mir irgendwie schwer fiel, mit ihr warm zu werden. Das Buch kam mir im Gegensatz zum Vorgänger am Anfang etwas langatmig vor, aber ich muss zugeben, dass ich spätestens ab der Hälfte des Buchs wieder nicht aufhören konnte, weil es einfach so süß und romantisch war. Alles in allem ist es echt wieder ein schönes Buch für ruhige Stunden. Eine richtige (Feier-)Abendlektüre.

    Mehr
  • Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    Book_love

    Book_love

    24. April 2017 um 17:12

    Inhalt Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört Daliah eigentlich aufs Feld. Dort pflückt sie von klein auf Lavendelblüten und unterstützt ihre Familie. Doch dann wird sie von Göttin Gaia dazu auserkoren, ihre vier Söhne kennenzulernen. Für einen von ihnen muss sie sich entscheiden und sich hundert Jahre an ihn binden. Auf wen wird ihre Wahl fallen? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter? Charakter Daliah hat mir super gut gefallen. Sie ist ein krasser Kontrast zu Maya! Man merkt definitiv den Unterschied zwischen Hüterin und Landmädchen, das meine ich aber nicht negativ. Ihre freie, offene, neugierige, ehrliche und schlagfertige Art hat mir sehr gut gefallen. Kommen wir nun zu den Jahreszeiten. Sol konnte auch in dem Buch nicht wirklich viele extra Punkte bei mir sammeln. Von Nevis kann ich wie immer nur Loblieder singen! Von Aviv weiß ich immer noch nicht so genau, was ich von ihm halten soll (ich bin gespannt es im nächsten Teil heraus zu finden). Jesien war, wie soll ich das jetzt beschreiben...wie ausgewechselt (und ja das war negativ), man lernt ihn ja in Morgentau relativ gut kennen und man erfährt auch immer wieder etwas über seine Vergangenheit mit Melinda. Vom ersten Buch weiß man noch, dass er relativ oft den Begriff "mein Mädchen" benutzt, wer das Buch gelesen hat, weiß, dass das nie besitzergreifend geklungen hat, sondern verständnisvoll. Auch hat seine Art ihn so liebevoll dem Leser gegenüber gemacht. Auch das Vertrauen, dass er in andere Menschen setzt war komplett weg. Ich muss leider sagen, dass ich ihn fast nicht wieder erkannt habe. Schreibweise Der Schreibstil war wie immer sehr flüssig und ich habe Abendsonne genauso wie Morgentau an einem Stück durchgelesen. Dennoch haben mich manche Wörter sehr gestört. Das Buch spielt hauptsächlich in Hemera ab. Dort benutzen sie eine ehm eher altertümliche Sprache. So sprechen sie sich oft nicht mit ihren Namen in der Familie an sondern Kind, Frau, Mann, Weib. Dadurch, dass ich eher mit der Jugendsprache aufwachse, kam das für mich fast beleidigend rüber, obwohl das ja früher auch normal war. Naja, es hätte nicht sein müssen, schließlich spielt die Geschichte in der Zukunft! Meine Meinung Ich möchte hier kurz erwähnen, dass der folgende Text möglicherweise Spoiler enthalten könnte, für denjenigen, der dieses Buch noch nicht gelesen hat. Mir haben die Charakter gut gefallen, auch dass man Daliahs Familie so gut kennen lernt und das Leben in Hemera. Schade nur, dass die Jahreszeiten so in den Hintergrund gestellt wurden. Am Anfang hat die Autorin sehr genau Daliah und ihr Leben vorgestellt. Danach schien alles immer schneller zu gehen. Anscheinend ist an mir irgendwie vorbei gegangen wann und warum sie sich in Jesien verliebt. Nach dem er ihr misstraut hat und es sie verletzt hat was man noch gut verstehen konnte, schien mit ein paar Mal entschuldigen und einmal in die Augen gesehen alles wieder gut zu schein, weshalb sie auch gleich Heiraten und miteinander schlafen. Das hätte man doch sooo gut ausschmücken können und wenn der Autorin das Buch zu dick wird, hätte sie den Anfang kürzen können!!!!!! In Morgentau hat die Autorin das doch auch super hinbekommen! Warum hier nicht?! Aber gut kommen wir wieder zum positiven. Das Ende hielt ein (auch für mich) herzzerreisende Wendung, die einem das Herz vor Traurigkeit ganz eng werden lässt. Auch die Schlagabtäusche zwischen Jesien und Daliah haben mich sehr gut unterhalten und zum lachen gebracht. Nun muss ich noch kurz Sowa erwähnen, Jesiens Tiergeist (Eule). So eine Verbundenheit, Liebe und Aufopferung die sie Jesien gegenüber zeigt und empfindet hat mich weinen lassen! Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Das Buch konnte mich leider nicht so gut wie Morgentau überzeugen, dennoch ist es definitiv lesenswert und ich freue mich sehr auf den dritten Teil! Viel Spaß beim lesen! Viele Liebe Grüße Book_love

    Mehr
    • 3
  • Tolle Fortsetzung

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    _-Cinderella-_

    _-Cinderella-_

    16. April 2017 um 23:46

    Autorin: Jennifer WolfTitel: AbendsonnePreis: 7,99€Seiten: 288Verlag: CarlsenErscheinungstag: 20. Oktober 2016Teil einer Reihe: 2/5Das Buch kaufen?Gleich zum Verlag?Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört Daliah eigentlich aufs Feld. Dort pflückt sie von klein auf Lavendelblüten und unterstützt ihre Familie. Doch dann wird sie von Göttin Gaia dazu auserkoren, ihre vier Söhne kennenzulernen. Für einen von ihnen muss sie sich entscheiden und sich hundert Jahre an ihn binden. Auf wen wird ihre Wahl fallen? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?(Quelle: Verlag)Auch von dem zweiten Band der Jahreszeiten Reihe habe ich schon unglaublich viel Positives gehört. Ich bin sehr froh, dass ich diesen zeitnah nach dem ersten Band "Morgentau" gelesen habe. Auch "Abendsonne" habe ich regelrecht verschlungen."Abendsonne" war mein zweites Buch aus der Feder der Autorin Jennifer Wolf und auch bei diesen Buch bin ich von ihrem Schreibstil hin und weg. Ich war wieder ab der ersten Seite von der Geschichte und ihren Charakteren gefesselt. So hatte ich es in wenigen Stunden verschlungen und musste am Ende auch sogar ein paar Tränen zurückhalten, die sich in meine Augen geschlichen haben und ausbrechen wollten. Geschrieben wurde der zweite Band aus der Sicht verschiedener Charaktere, wobei Daliah und Jesien, der Herbst, die Protagonisten dieser Geschichte sind.Daliah gefiel mir besonders gut, da sie sich sehr von Maya unterscheidet und so bei mir im Kopf keine Vergleiche aufgekommen sind. Daliah ist eher der impulsivere Freigeist, der sich nicht gerne einsperren lässt. So kommt die Wahl zur neuen Auserwählten der Jahreszeiten für sie sehr überraschend und ungelegen. Denn darauf hat sie so gar keine Lust, denn sie hatte bereits andere Pläne mit ihrem Leben.Doch Gaia widerspricht man nicht und so lernt sie ihre vier unterschiedlichen Söhne kennen. Aber bei Jesien überkommt sie das Gefühl, dass sie ihn schon längst kennt und sie mehr zu verbinden scheint. Jesien dagegen macht dicht und verkriecht sich lieber in sich selbst, denn vor einigen Wahlen verlor er die Liebe seines Lebens und scheint nicht darüber hinweg zu kommen. Wird er erkennen, dass seine verlorene Liebe viel näher bei ihm ist, als gedacht?Auch in diesem Band gefielen mir die Wendungen, die die Autorin in die Geschichte einbaute sehr gut. Ich rechnete nicht immer damit und so war ich doch an einigen Stellen sehr überrascht und regelrecht geschockt. Doch irgendwie musste es für mich auch zu einem Happy End kommen, das ich auch bekommen habe - zwar anders als gedacht, aber da will ich mal nicht meckern.Der zweite Band der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf gefiel mir wieder unglaublich gut. Mich hat es auch gefreut alte Bekannte wieder zu treffen und auch den dritten Band habe ich mittlerweile verschlungen. Ich bin ein Fan der Reihe und freue mich schon sehr auf den vierten Band im Taschenbuch.Ich vergebe volle 5 Punkte.Band 1: Morgentau ---> RezensionBand 2: AbendsonneBand 3: Nachtblüte ---> RezensionBand 4: Tagwind (Sommer/Herbst 2017)Band 5: Göttertochter

    Mehr
  • Leserliebling: Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    Felisbooksdream

    Felisbooksdream

    12. April 2017 um 12:00

    Inhalt: Als die Göttin Gaia auf die Erde kommt teilt sie den Hütterinen mit das sie keine von ihnen erwählt sondern ein normales Mädchen aus Hemera. Als Dhalia das erfährt ist sie verängstigt aber auch aufgeregt die Göttin sehen zu dürfen. Und als dann tatsächlich die Wahl auf sie fällt kann sie es nicht glauben. Doch für wen soll sie sich entscheiden? Vor allem da sie schon seit längerer Zeit von Träumen heimgesucht werden, in denen sie von ihrem Traummann träumt. Meinung: Da ich den ersten Teil so gut fand hatte ich dieses mal hohe Erwartungen an das Buch. Schon als ich die ersten Sätze gelesen habe, war ich Feuer und Flamme. Wie beim ersten Teil konnte ich zum Ende hin meine Tränen nicht mehr zurückhalten. Das Buch spielt auch wie der ersten Teil der Reihe in einer dystopischen Zukunft, wobei das noch weniger im Vordergrund steht, wie bei Morgentau. Die Charaktere sind sehr authentisch und handeln nicht unpassend oder dumm, sondern meistens nachdenkend oder passend zur Situation. Der Inhalt ist schlüssig und nachvollziehbar bdt.: Der Rote Faden der sich durch die Geschichte zieht ist nicht unnötig lang oder unnötig ausgeschmückt. Jennifer Wolf schreibt mit einem berührenden Schreibstil, den man sehr sehr gut und flüssig lesen kann. Sie erschafft mit Worten eine Welt, die sehr authentisch wirkt und in der man sich sofort wohlfühlt. Und wenn man dann erst einmal angefangen hat kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Fazit: Jennifer Wolf ist es gelungen eine wunderbare Fortsetzung zu schreiben die nicht langweilig ist sondern eine die fast noch spannender ist als der erste Teile der Reihe. Wer den ersten Teil schon gelesen hat muss nun auch den zweiten lesen. Herzschmerz garantiert!

    Mehr
  • Ebenso lesenswert wie "Morgentau"

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    Wonder_

    Wonder_

    10. March 2017 um 15:57

    Bei dem mageren Klappentext darf man ja nicht zu viel verraten, was zugegebenermaßen nicht ganz einfach ist, ohne zu spoilern. Also begnüge ich mich brav mit ein paar wenigen Andeutungen. Der Winter ist ja schon versorgt, also ist der gute Nevis schon einmal raus. Bleiben noch drei übrig. Für einen von ihnen hat die Göttin Gaia die Bauerntochter Daliah erwählt. Ein absoluter Einzelfall, denn bisher kamen die Mädchen immer und ausschließlich aus dem Orden. Warum also das Ganze? Tja, das wurde in Band 1 schon angedeutet und an dieser Stelle muss man dann auch schon die Klappe halten.Jedenfalls ist auch "Abendsonne" ein wundervolles Buch und ebenso lesenswert wie "Morgentau", wenn auch nicht ganz so dramatisch rührend. Obwohl es prinzipiell der gleiche Handlungsverlauf ist, ist die Geschichte trotzdem völlig anders und auf ihre ganz eigene Art herzerweichend schön. Daliah ist ganz anders als Maya. Ein richtiger Wirbelwind mit jeder Menge Feuer im Hintern. Aber genauso liebenswert. Natürlich treffen wir auch bereits liebgewonnene Figuren aus dem ersten Band wieder, die ihrer Linie treu bleiben und für viel Freude sorgen.

    Mehr
  • Ein wunderbares Buch

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    darkshadowroses

    darkshadowroses

    09. March 2017 um 11:36

    Nur noch ein kleinder Landstreifen der Erde ist bewohnbar, der Rest liegt unter einer dicken Schneedecke verborgen.In dieser Welt leben die Hüterinnen, von denen eine dazu auserwählt wird, das Gleichgewicht der Natur aufrecht zu erhalten.Die Göttin Gaia wählt alle 100 Jahre ein Mädchen aus den Hüterinnen aus, die sich zwischen einem ihrer vier Söhne entscheiden muss und ihr Leben 100 Jahre an diesen bindet.Der Frühling, der Sommer, der Herbst und der Winter stehen zu Auswahl.Doch dieses Jahr trifft es nicht eine der Hüterinnen, sondern ein normales Mädchen aus dem Dorf Hemara.Das CoverIch finde die Cover von Jennifer Wolf atemberaubend schön, sie spiegeln immer genau das wieder, ans was man in dem Buch auch denkt und sie passen super zu der Geschichte der Mädchen.Meine MeinungNachdem ich den ersten Teil, Morgentau, geradezu verschlungen habe, lag der zweite viel zu lange auf meinem SuB bevor ich ihn nun endlich gelesen habe. Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und habe mich gleich in die Welt rund um Hemara zurück versetzt gefühlt. Die Autorin schafft es einfach, dass ich mich sofort wieder heimisch gefühlt habe und auch unsere Hauptprotagonistin Dahlia habe ich sofort in mein Herz geschlosse. Der Schreibstil war wieder super zu lesen, die Gefühle die die Autorin rüberbringt sind einfach wahnsinnig tiefgründig.Ich liebe die Jahreszeiten Serie und bin jetzt schon traurig wenn sie vorbei ist. An einigen Stellen hat mich die Geschichte zwar stark an den Vorgänger erinnert, aber dennoch war sie abwechslungsreich und auch spannend erzählt.Trotzdem muss ich sagen, das mir Morgentau einen kleinen ticken besser gefallen hat. Doch auch in Abendsonne konnte ich meine Tränen nicht zurückhalten, was mir eher selten passiert. Doch auch hier hat die Autorin es wieder geschafft. Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den dritten Teil der heute bei mir angekommen ist Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ich liebe es <3

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    Lostcrow

    Lostcrow

    20. February 2017 um 22:55

    Worum geht es? Seit dem 1. Teil sind 100 Jahre vergangen und die Wahl der Auserwählten steht wieder kurz bevor. Dahlia jedoch interessiert sich rein garnicht dafür. Sie ist keine Ordenstochter. Und ihr Traum ist es vielmehr, Grenzgänger zu werden. Doch da sind diese seltsamen Träume die sie verfolgen. Träume auf die sie sich keinen Reim machen kann. Und dann wird die Entscheidung gefällt das nicht nur Ordensangehörige erwählt werden können. Damit beginnt Dahlias Leben sich komplett zu verändern. Kann sie die Aufgabe bestehen und was sagt ihr, ihr Herz? Cover: Auch dieses Cover ist passend an das Thema angelegt. Und ich finde es strahlt eine totale Ruhe aus :) Meinung: Warum sollte es auch einmal einfach sein? Dahlia ist keine Ordenstochter, das hat mir sehr gut gefallen. Damit wurde das alte Thema auch einmal von einem anderen Licht gezeigt. Wir erhalten noch andere und neue Einblicke in diese Welt. Und die Fortsetzung ist keinesfalls ein Abklatsch des ersten Teils. Der Grundsinn ist zwar gleich, aber die Handlung folgt nicht dem vorhergehenden Erzählablauf. Was ich damit sagen will ist, das dies keine Kopie des ersten Bandes ist. Auch dieser Teil fesselte mich von Anfang bis Ende. Und es kam oft anders als ich es erwartet hatte. Ich war oft überrascht. Vorallem dieses Ende! Dieses Ende! >-< Ich habe mit allem gerechnet, aber doch nicht damit! Ganz ehrlich, ich finde dieses Schreibstil, die erzählweise und die ganze Geschichte einfach genau richtig. Die richtige Mischung von allem. Ich freue mich schon auf den 3. Teil! Und ich glaube die Autorin liebte ihre Charaktere genauso wie ich es jetzt tue. Sie wachsen einem so schnell ans Herz <3 Fazit: Ja auch hier sind Tränen geflossen. Ich liebe,liebe,liebe die Jahreszeiten :) PS: Jetzt denke ich mir auch zu jeder Jahreszeit meinen Teil :D Nevis wo ist der Schnee?!

    Mehr
  • Wunderschöne Geschichte!

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    kathi_booksta

    kathi_booksta

    15. February 2017 um 22:49

    Schaut doch gerne bei meinem Blog vorbei: https://kathibooksta.wordpress.com/2017/02/15/rezension-abendsonne-die-wiedererwaehlte-der-jahreszeiten/ Heute gibt es eine Rezension zu dem Buch „Abendsonne“. Es ist der zweite Band der Reihe ‚Die Wiedererwählten der Jahreszeiten‘. Ich fand den 1. Band grandios und der Schreibstil von Jennifer Wolf ist der Wahnsinn ❤ Jennifer Wolf hat die Reihe zuerst als Selfpublisher veröffentlicht und seit dem letzten Jahr gibt es ihre Bücher beim Carlsen Verlag. Ihr solltet sie euch auf jeden Fall mal näher anschauen J ACHTUNG! Da es ein zweiter Band ist kann ich nicht garantieren, dass die Rezension keine Spoiler vom vorherigen Band enthält. „Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder. Den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Der Frühling bringt Blumen, der Sommer den Klee. Der Herbst bringt die Trauben, der Winter den Schnee.“ – Seite 57 Klappentext: Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter? Meinung: Das Buch startet mit einem Brief von Maya Morgentau, die wir schon aus dem 1.Teil kennen. Ich finde das ist ein perfekter Einstieg in die Geschichte und man wird nochmal an die vergangenen Geschehnisse und die 4 Jahreszeiten, die Söhne von Gaia, erinnert. In diesem Buch ist unsere Hauptprotagonistin Dahlia. Sie ist ein normales Bauernmädchen und lebt mit ihrer Familie in Hemera. Der Zeitpunkt ist wieder gekommen, dass die Göttin Gaia ein Mädchen aus dem Kreise der Hüterinnen für ihre Söhne auswählt. Diesmal kommt es jedoch ganz anders und Gaia hat Dahlia, ein normales Mädchen auserkoren, mit in ihr Reich zu kommen. Dort muss sie sich für einen der vier Jahreszeiten entscheiden: Aviv, Sol, Jesien oder Nevis. Für wen auch immer sie sich entscheidet – Dahlia wird hundert Jahre an diese Person gebunden sein. Dahlia hat schon zu Beginn der Geschichte immer wieder seltsame Träume von einem Jungen, und diesen erkennt sie in einem der Söhne von Gaia wieder. Für welchen Jungen sie sich entscheiden wird und ob die Träume Dahlia beeinflussen, müsst ihr natürlich selbst lesen! Der besondere Schreibstil von Jennifer Wolft macht die Geschichte wieder zu etwas ganz Besonderem. Ohne Probleme bin ich wieder in ihre Welt abgetaucht und habe die liebgewonnenen Charaktere aus dem 1. Band getroffen. Die neuen Personen, die im 2. Teil  auftauchen, waren mir auch gleich auf Anhieb sympathisch. Dahlia ist eine sehr neugierige und liebevolle Person, die oft sehr impulsiv handelt. Ich konnte mich wieder in die Geschichte hineinfallen lassen und war vom Inhalt gefesselt. Die Liebesgeschichte, die besonders in der 2. Hälfte im Vordergrund steht, ist dramatisch, spannend, mit Hindernissen gepflastert. „Es ist nicht nötig, mir igendetwas zurückzugeben. Alles was ich für dich getan habe, geschah aus bedingungsloser Liebe zu dir. Liebe verlangt keine Rückzahlung.“ – Seite 265 Fazit: Eine absolute Leseempfehlung meinerseits, das Buch bekommt von mir 4,5 Sterne! Ich muss zugeben, der 1. Teil hat mir einen Tick besser gefallen, aber das ist natürlich wieder kritisieren auf hohen Niveau. Manche Szenen sind mir einfach nicht ausführlich genug beschrieben gewesen bzw. hätte noch mehr herausgeholt werden können. Ein paar Seiten mehr von Jennifer Wolf wären meiner Meinung nach schon noch drin gewesen … Ich freue mich schon auf die Fortsetzung / die nächsten Teile! ❤    

    Mehr
  • weitere