Jennifer Wolf Feuerherz

(126)

Lovelybooks Bewertung

  • 111 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 1 Leser
  • 50 Rezensionen
(61)
(39)
(19)
(4)
(3)

Inhaltsangabe zu „Feuerherz“ von Jennifer Wolf

Die siebzehnjährige Lissy ist das wohl schlagfertigste Mädchen ihrer Klasse und nimmt auch in den kritischsten Situationen kein Blatt vor den Mund. So hart ihre Schale aber auch sein mag, so weich ist doch der Kern. Denn eigentlich wünscht sie sich nichts anderes als die übrigen Mädchen: die Freundin von Ilian Balaur zu werden, dem bestaussehendsten Typen der ganzen Schule. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dachte sie zumindest immer. Bis sie einsehen muss, dass alles, was ihr bislang vollkommen unmöglich erschien, durchaus existieren kann. Und das gilt nicht nur für die Zuneigung von Ilian Balaur …

3,5 Sterne für eine schöne Geschichte, von der man aber nicht zu viel erwarten sollte

— MsChili
MsChili

Einfach klasse, romantasy pur! <3

— Fraeckie
Fraeckie

Frecher und lustiger Jugendfantasy-Roman

— Nane2812
Nane2812

Schlagfertige, humorvolle Protagonistin trifft feurigen Schwarm. Seichte Romantasy mit kleinen Schwächen aber großem Herzen.

— Nuemi
Nuemi

Wirklich lesenswert !!!

— jk14
jk14

Eine tolle Geschichte bei der ich Viel gelacht habe. Die Sprüche von lissy und Ilian sind einfach der knüller

— Agata2709
Agata2709

Feuerherz <3

— Fansteffi
Fansteffi

Gewohnt lustig geschrieben, auch wenn es nicht mein Lieblingsbuch von Jennifer Wolf ist.

— BookxFreak
BookxFreak

Super Buch , vor allem für Drachenfans. Mal mit anderen Clanstrukturen .

— Schichsahl
Schichsahl

Ich nicht überrascht wie gut mir die Geschichte gefallen hat, aber die Drachen-Einlage war auch einfach zu klasse. ♥

— buchverliebt
buchverliebt

Stöbern in Fantasy

Der Dunkle Turm – Schwarz

Interessante Story, doch meist sehr verwirrend mit einem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil.

Sarahs_Leseliebe

Götterlicht

Eine fantastische Reise zu den acht Monden, die sehnsüchtig auf den nächsten Teil hoffen lässt

Losnl

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Langatmig, langweilig, vorhersehbar. Kann den Hype nicht verstehen.

Mayylinn

Vier Farben der Magie

Ein sehr gelungener Auftakt! :)

Tatsu

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3,5 Sterne für eine nicht zu anspruchsvolle Story

    Feuerherz
    MsChili

    MsChili

    23. February 2017 um 12:35

    „Feuerherz“ von Jennifer Wolf handelt von Lissy, deren größter Wunsch es ist, Ilian Balaur näher kennen zu lernen. So hat sie immer eine große Klappe, aber sobald er in der Nähe ist, ist es bei ihr vorbei mit dem Mut. Doch dann ändert sich das schlagartig und ihre Welt gerät ein wenig aus den Fugen. Denn nichts ist so wie es scheint… Zuallererst muss ich sagen, dass dieses Buch nicht allzu anspruchsvoll ist, aber mich durch viele lustige Szenen bzw. Sprüche doch ganz gut unterhalten hat. Die Autorin bringt es in locker-flockiger Jugendsprache herüber, doch alles sehr einfach geschrieben und nicht zu anspruchsvoll. Für mal so zwischendurch ist diese Geschichte lesenswert, aber man sollte nicht zuviel erwarten. Lissy mit ihrer doch aufgeweckten, humorvollen Art bringt Leben in die Geschichte und haut so manchen Spruch heraus, der mich zum Lachen gebracht hat. Die Dialoge im Buch haben mir auch am besten gefallen, wenn sie auch manchmal ein wenig „versaut“ waren. Die Geschichte ist auch leicht fantastisch angehaucht mit dem Fokus auf der Geschichte rund um Lissy und Ilian. Man hat hier eine einfache Geschichte, von der man nicht zu viel erwarten sollte.

    Mehr
  • Unerwartet enttäuschend - allerdings mal was anderes - leider war es nicht meins

    Feuerherz
    Prinzessin

    Prinzessin

    01. January 2017 um 18:54

    Vor 3 Jahren habe ich dieses Buch hier bei LB direkt von der Autorin gewonnen. Ich liebe jugendromane mit Fantasy und war wirklich heiß auf die Story denn sie klingt vielversprechend. Der Schreibstil ist toll die Autorin mehr als nett und sympathisch aber leider konnte mich dieses 🐉 Drachending gar nicht überzeugen. Habe mir eigentlich vor genommen dem Buch nochmals eine Chance zu geben. Bisher war mir leider nicht mehr danach. Ich habe dieses Buch abgebrochen und bedanke mich trotzdem für den Gewinn und für die Chance es lesen zu dürfen.

    Mehr
  • Tolle Idee, Umsetzung solala

    Feuerherz
    Insi

    Insi

    10. November 2016 um 10:04

    Meine Meinung: Feuerherz wird aus der Sicht von Protagonistin Lissy erzählt. Lissy ist 17, nicht auf den Mund gefallen und ein wenig derb. Und genau so ist auch die Geschichte geschrieben. Teilweise etwas Derb, in der Sprache einer Jugendlichen, die sich selbst für ziemlich cool und irgendwie abgebrüht hält,die gerne mal sarkastisch ist. Leider ist das nicht so ganz mein Ding. Das ist zwar natürlich nicht unebdingt schlecht, da es zur Protagonistin passt, für meinen Geschmack aber manchmal zu schnoddrig. Entsprechend bin ich auch mit Lissy als Protagonistin nicht so ganz warm geworden. Ich konnte zwar ihre Gefühle und ihre Entscheidungen nachvollziehen, Aber mit ihrem Auftreten und ihrer Art konnte ich mich einfach nicht anfreunden. Für mich wirkte ihre "Coolness" einfach zu aufgesetzt und übertrieben. Da war mir Ilian um einiges lieber, auch wenn seine Zuneigung zu Lissy teilweise die typischen Übertreibungen, die sein Alter so mit sich bringt. In meinen Augen bleiben viele Nebenfiguren sehr blass. Die Einzige richtige Ausnahme bildet da Ilians Freundin Arva, die auch irgendwie meine Lieblingsfigur war. Die Grundidee hinter der Geschichte (Fabelwesen, Rangkämpfe, das Aufbrechen festgefahrener Strukturen) fand ich wirklich sehr gut. Nur die Umsetzung konnte mich nicht ganz überzeugen. Mir fehlte oft einfach die Spannung. Diese wird zwar durch das Geschehen durchaus aufgebaut, aber irgendwie ist dann doch immer wieder ein Bruch drin, der die Spannung für mich irgendwie wieder rausnimmt. Woran es genau liegt kann ich nicht so ganz sagen. Besonders zäh fand ich es dann aber trotz einiger einschneidender Ereignisse in der zweiten Hälfte. Was mich auch gestört hat war, wie leichtfertig die Figuren teilweise mit diesen Ereignissen umgegangen sind und was sie teilweise einfach so wegstecken.Mein Fazit: Leider konnte mich "Feuerherz" nicht überzeugen. Sowohl Sprache, als auch Figuren und Spannungsaufbau waren in meinen Augen nicht besonders gut. Die Punkte vergebe ich für die tolle Idee, die dahinter steckt und den Verlauf der Story an sich. Denn diese finde ich trotz der in meinen Augen mangelhaften Umsetzung wirklich gut.

    Mehr
  • Feuerherz

    Feuerherz
    SanNit

    SanNit

    16. August 2016 um 13:26

    Und wieder mal ein Buch, wo man schon auf der ersten Seite schmunzeln muss.Herrlich ErfrischendUnd aus dem schmunzeln wird herzhaftes Lachen. Elisabeth ist ein toller Charakter.Kleiner Dämpfer beim ersten Absatz von Ilian - da musste ich schlucken - na das wird ja interessant 😊Und das wurde es auch. Spannung pur. Überraschende Wendung. Ich dachte es ist "nur" eine Teenager Liebesgeschichte. WEIT gefehlt. 😊Das Buch ist der absolute Wahnsinn. Man verfällt ständig in Lachkrämpfe.Dann wird man gefesselt und auf 180 Grad gespannt, dann traurig und betrübt. Ilian ist zauberhaft. Die ganze Clique ist toll.Das Buch müsst ihr lesen 😊💙💚💜

    Mehr
  • Die kleine Zwischenmahlzeit...

    Feuerherz
    Nane2812

    Nane2812

    15. August 2016 um 19:31

    Elizabeth (Lissy) ist ein schlagfertiges Mädchen und um kein Wort verlegen. So tough sie auch nach außen ist, so verunsichert ist sie innerlich. Umso überraschter ist sie, als der Mädchenschwarm Ilian sich für sie interessiert.Ilian hat seine eigenen Geheimnisse und mit seinen "Dämonen" zu kämpfen.Lissy und Ilian stellen sich den Herausforderungen und zeigen, dass die Liebe keine Grenzen kennt.Das Buch ist nicht unbedingt durch spannende und actiongeladene Schilderungen gekennzeichnet. Durch den gut verständlichen Schreibstil und den gewitzten und frechen Kommentaren der Protagonistin wird das Buch aber dennoch lesenswert. Für Zwischendurch ein kleiner Leckerbissen, der durchaus weiter empfohlen werden kann.

    Mehr
  • Für alle Fantasyliebhaber eine leichte, humorvolle Lektüre

    Feuerherz
    Nuemi

    Nuemi

    22. February 2016 um 22:58

    Inhalt Jennifer Wolf entführt uns eine eine Urban-Romantasy mit der vorlauten und sprücheklopfenden Protagonistin Elisabeth und Ilian, ein feuriger junger Mann, der durch ihren Halt den Mut findet, für seine Liebe zu kämpfen.Feuerherz befasst sich mit einem neuartigen Konzept über die Drachen, die ich sehr interessant fand und die zeigt, dass sich Jennifer Wolf wirklich Gedanken gemacht hat etwas Neues, Anderes zu schaffen. Sie bedient sich zwar den uns bekannten Drachen, baut aber durch ihre Idee ein völlig neues Konstrukt auf, dass allein durch die Hierarchie der Drachen zu vielen Konflikten führt. Elisabeth ist es schließlich, die alles zum Rollen bringt, was vorher schon am Brodeln war.Der Einstieg ist leicht. Man folgt Lissy durch ihren Schulalltag und durchlebt ihre Gedanken und Probleme die jeder Teenager in ihrem Alter widerfahren. Es ist nicht leicht einen Schwarm zu haben, der sich anscheinend nicht für sie interessiert, aber wenige Tage später wird alles Anders. Ilian, den sie nur von weitem beobachtete hat, scheint plötzlich an ihr interessiert zu sein. Sie kommen sich näher und freunden sich an. Als Lissy nach ihrem Geburtstag mit einem Drachentattoo am Arm zum Schulball kommt, eskaliert die Situation zwischen Ilian's Clique und ihr. Lissy ahnt nicht, dass das Symbol an ihrem Arm für Ilian und seinen Freunden eine große Bedrohung darstellt. Es kommt zu einer Auseinandersetzung, die sie knapp, aber verletzt, entkommt. Plötzlich steht ihr Bruder Thomas mit seiner Freundin vor der Tür. Thomas erklärt ihr schließlich was seine wirkliche Aufgabe ist und das es Wesen unter ihnen gibt, die nicht immer freundlich gesinnt sind.Elisabeth, von ihren Freunden nur Lissy genannt ist ein aufgewecktes, selbstbewusstes junges Mädchen mit frechen Sprüchen, die mich oft zum Lachen bringen konnte.Ilian's Sichtweise wird in kurzen Tagebucheinträgen niedergeschrieben. Angenehm zu lesen und leicht poetisch. Ilian trägt ein Geheimnis mit sich rum, was nicht an die Öffentlichkeit getragen werden darf. Obwohl Lissy von seinem wahren Ich niemals erfahren darf, kann er sich nicht gegen die Anziehung wehren, die sie auf ihn ausübt. Nach dem eskalierten Schulball taucht er bei Lissy auf und offenbart sich ihr und öffnet ihr sein Herz. Ilian wirkt zunächst unterkühlt, unnahbar und egoistisch, aber hinter seiner Fassade verbirgt sich ein junger Mann mit einem liebenden Herzen und viel Humor.Das Buch wurde 2013 veröffentlicht und das merkt man auch ein wenig. Jennifer Wolfs hat an ihrem Schreibstil in den letzten 3 Jahren wirklich gefeilt. Wo man in Feuerherz noch über etwas holperige Sätze und zu offensichtlichen, wie auch zu abgehakten Spannungsbögen stolpert, hat sie dies in ihren Jahren als Autorin wirklich grandios ausgearbeitet! Wer kennt nicht ihre wunderbare Reihe der Jahreszeiten-Geschichten, was so manches Herz in tausend Teile zerspringen lassen und vor Spannung fast zerrissen hat. Fazit Feuerherz hat zwar einige Spannungsschwächen, dafür aber eine taffe, freche Protagonistin, die zwischen den verweichlichten Heldinnen, die man sonst so in Büchern trifft, mal eine tolle Abwechslung war. Nicht zu vergessen ihr überzeugendes und etwas anderes Konzept über die Drachen, die mein Herz mal zum Rasen und mal zum Stolpern brachte.

    Mehr
  • Überraschungen und Spannung

    Feuerherz
    jk14

    jk14

    Die siebzehnjährige Lissy ist das wohl schlagfertigste Mädchen ihrer Klasse und nimmt auch in den kritischsten Situationen kein Blatt vor den Mund. So hart ihre Schale aber auch sein mag, so weich ist doch der Kern. Denn eigentlich wünscht sie sich nichts anderes als die übrigen Mädchen: die Freundin von Ilian Balaur zu werden, dem bestaussehendsten Typen der ganzen Schule. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dachte sie zumindest immer. Bis sie einsehen muss, dass alles, was ihr bislang vollkommen unmöglich erschien, durchaus existieren kann. Und das gilt nicht nur für die Zuneigung von Ilian Balaur … Das Buch ist wundervoll. Als ich es zum ersten Mal es gelesen habe, war ich bis 4 Uhr morgens wach, da es so feselnd ist. Am Anfang dachte ich noch das wär so ein voll Klischeehaft, aber als eine Überraschung nach der anderen kam, habe ich es aufgegeben das so zu sehen. Was alles passiert ... WOW!!!! Am Anfang gab es die ein oder andere Andeutung, beider man sich denkt "Häh", aber sobald man ein bisschen weiter gelesen hat wurde alles klar. Echt mal, egal was man sich vorstellt es kommt anders. Der Schreibstil ist genauso fesselnd und man kann wirklich sehr viel lachen. Aber es ist jetzt nicht alles so von wegen Frieden, Freude, Eierkuchen und das ist wirklich gut. Die Spannung ist nie raus. Auch die Charaktere sind schön gestalltet. Sie haben tiefe, also sie haben ein paar Marotten, sie sind nicht perfekt und das finde ich gut, da sie so echter wirken und nicht wie ein Hirngespinst. Man kann die Handlungsweisen wirklich verstehen und sieht auch ein wieso die Person jetzt so und so handelt, was aber jetzt nicht heißt, dass ich damit übereinstimme. Ein grandioses Buch das man wirklich gut und gerne liest. Deswegen und da ich jetzt eigentlich nichts finden kann was dagegen spricht, fünf Sterne.

    Mehr
    • 7
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    21. January 2016 um 23:41
  • Jennifer, das war Super!!!!!!

    Feuerherz
    Agata2709

    Agata2709

    04. October 2015 um 19:38

    Die 17 jährige Elisabeth die von allen nur Lissy genannt werden möchte wohnt mit ihrem Vater und ihrer Stiefmutter in der nähe von Köln. Auf ihrer Schule geht auch Ilian der von Lissy und ihren Freunden immer "die Perfekten" genannt werden. Lissy hat ihr Herz an Ilian schon vor langezeit an Ilian verloren und schwärmt heimlich für ihm. Er scheint unerreichbar für sie zu sein. Doch eines Tages spricht er sie an und alles beginnt in Lissys Welt durcheinander zu geraten. Die Geschichte fängt so unscheinbar an und fässelt doch so schnell. Die Personen sind einfach nur zum Lieben. Lissy die mit ihrem Vater einen sehr lockeren und frechen Umgangston hat, bringt einem so zum lachen das ich teilweise vor Bauchschmerzen eine kleine Pause einlegen musste. Es ist schwer in der Öffentlichkeit nicht laut los zu lachen ohne das man blöd angeschaut wird, was allerdings dazu führt das man wegen dem Lachen unterdrückte Geräusche produziert, die im Entdefekt die gleichen blöden Blicke auf sich ziehen. Egal wenn die anderen wüssten warum man so lacht, so würden die wahrscheinlich mitlachen. Ich mag die leichte ungezwungene Art wie Jennifer Wolf schreibt und lese ihre Geschichten sehr gerne. Sie bescheibt die Handlungen und Personen gut und die Handlungen sind spannend geschrieben das man leider erst viel zu spät merkt das man das Buch fast schon durch hat oder die Zeit vergisst und deshalb entweder keinen / kaum schlaf bekommt oder zu Spät zu irgendwas kommt oder anfängt etwas zu machen. Aber ganz ehrlich?! So sollten Geschichten doch auch sein. Das man in diese hinabtaucht und alles andere vergisst. Dieses hat Jennifer wiedereinmal geschafft. Vielleicht bzw hoffentlich wird es doch noch ein weiteren Teil mit Lissy und Ilian geben. Faziet:  100% Empfehlenswert und bitte bitte mehr davon ;)

    Mehr
  • Feuerherz <3

    Feuerherz
    Fansteffi

    Fansteffi

    03. September 2015 um 17:14

    Die siebzehnjährige Lissy ist das wohl schlagfertigste Mädchen ihrer Klasse und nimmt auch in den kritischsten Situationen kein Blatt vor den Mund. So hart ihre Schale aber auch sein mag, so weich ist doch der Kern. Denn sie wünscht sich nichts anderes als die übrigen Mädchen: die Freundin von Ilian Balaur zu werden, dem bestaussehendsten Typen der ganzen Schule. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dachte sie zumindest immer. Bis sie einsehen muss, dass alles, was ihr bislang vollkommen unmöglich erschien, durchaus existieren kann. Und das gilt nicht nur für die Zuneigung von Ilian Balaur Erstmal finde ich die Charaktere super lustig und frei schnauze (auf gut Deutsch gesagt :D).  Es liest sich super schnell, eigentlich schade den man will immer mehr und mehr und mehr..... Lest es einfach will ja nicht zu viel verraten ;-)

    Mehr
  • Eine feurig heiße Angelegenheit

    Feuerherz
    buchverliebt

    buchverliebt

    Lissy ist schlagfertig, lebensfroh, freundlich und manchmal ein wenig vorlaut, doch ist sie dennoch wie viele andere Mädels in ihrem alter: verliebt. Schmachtobjekt ist der gutaussehende Ilian Balaur, mit dem sie noch nie ein Wort gewechselt hat. Dass sich ihre Chancen so bald ändern hätte sie nicht gedacht und schon bald ist Ilian nicht mehr nur ein Objekt ihrer Träume. Doch die nähe zu Ilian bringt nicht nur Herzklopfen, sondern sorgt auch für ordentlich Gerede und Abneigung innerhalb einer Gemeinschaft, der Ilians Familie angehört. Und auf einmal findet sich Lissy in einer ganz neuen Situation wieder: Drachen! Und auf einmal läuft nichts mehr rund, denn die Brutmutter des Nests, dem die Familie Balaur angehört, ist sehr streng und eingefahren in den Traditionen der Drachen. Wie soll das nur jemals gut gehen? Zunächst einmal bin ich der Meinung, dass das Cover gar nicht wiederspiegelt was alles in der Geschichte drin steckt. Es sieht einfach so nach nichts aus und dann offenbart sich da eine richtig tolle, lockere, witzige Geschichte um Drachen, Jägern und Liebe. Das Zusammenleben der Drachen und ihre Hierarchie fand ich besonders interessant und neu. So was habe ich so noch nicht gelesen. Die Frauen haben das sagen, die Männer gelten sozusagen als Deckhengste, Kinder werden im Verbund aufgezogen und noch vieles mehr. Und mittendrin Lissy, die einfach nicht auf den Mund gefallen ist. Mit lockeren Sprüchen, manchmal auch aus Selbstschutz, bringt sie den Leser zum lachen, während Ilian der Typ Herzensbrecher ist. Liebevoll, ein bisschen ängstlich und doch so stark. Die beiden sind ein wirklich ungleiches Paar und passen schlussendlich doch wunderbar zusammen. Ich fand diese Geschichte richtig klasse und es wird nicht mein letztes Buch der Autorin Jennifer Wolf gewesen sein. 4,5/5 Sternen

    Mehr
    • 2
  • Feuriger Anfang - danach eher Sparflamme

    Feuerherz
    Tintenseele

    Tintenseele

    23. August 2014 um 14:38

    Rezension von tintenseele.blogspot.de Meine Meinung zum Buch Ich war wirklich hin und her gerissen, ob ich mir das Buch kaufen soll. Der Klappentext hat nicht viel von der Story verraten, deshalb habe ich mir bei Amazon den "Blick ins Buch" gegönnt. Ich fand den Anfang zwar etwas merkwürdig, habe mich aber dabei erwischt, dass ich wissen wollte wie es weiter geht. Also habe ich mir "Feuerherz" schließlich doch gekauft. Beim Lesen blieb meine Haltung, ich bin bis heute hin und her gerissen, ob mir das Buch wirklich gefallen hat oder nicht. Erst einmal zu den positiven Sachen: Ich mochte Lissys Art. Gut, sie ist sehr grob und für manch einen vielleicht zu vulgär, aber ich fand ihre Sprüche und Reaktionen ein ums andere mal sehr unterhaltsam und oft auch einfach zum Schießen. Der Humor ist sicher nicht zu kurz gekommen und nach den ersten zwei Seiten fand ich den Schreibstil auch immer besser. Auch die Grundidee - Achtung SPOILER: es geht um Drachen - ist meiner Meinung nach innovativ und sehr erfrischend. Was mich auch positiv überrascht hat, ist die Liebesgeschichte zwischen Ilian und Lissy. Es dauert gar nicht so lange, bis die beiden ein paar werden und dass die beiden auch nicht nur beim "Händchenhalten" bleiben, ist mal sehr angenehm. Die Charaktere und die Storyline waren meiner Meinung nach gut ausgearbeitet. Ich habe nirgends einen Logikfehler entdeckt, alles war in sich stimmig. Auch die Nebencharaktere hatten - naja, Charakter eben ;) Und das hat mir ziemlich gut gefallen. Niemand blieb beim Lesen eine "leere Hülle". Es gab aber auch negative Punkte, und allen voran war das der Spannungsabfall ab der zweiten Hälfte des Buches. Alle Geheimnisse sind zu diesem Zeitpunkt erzählt und irgendwie musste ich mich wirklich zwingen, weiter zu lesen. Es wurde langatmig und stellenweise leider auch wirklich langweilig. Außerdem, so gern ich Ilian auch mochte, hätte zu Lissy wohl eher jemand gepasst, der etwas ausgeflippter und cooler drauf ist. Ilian ist süß, aber vom Charakter eher etwas zu ruhig, und mir wäre er an Lissys Stelle wohl einfach ein bisschen zu lahm gewesen ;) Lieblingscharakter Lissy. Und ihr Papa. Ich fand die "Bäuerlichkeit" der beiden so sympathisch und ich mag auch ihre Beziehung zueinander. Erinnert mich irgendwie ein bisschen an mich und meinen Papa...abgesehen davon dass ich eher ein typisches Mädchen bin ;-) Mein Fazit "Feuerherz" hatte meiner Meinung nach interessante Charaktere und einen netten Schreibstil. Leider hat das Buch gegen Mitte des Romans ganz schön abgenommen und wurde etwas langweilig, sodass ich das Ende nur mit Mühe und Not erreicht habe. Deshalb vergebe ich 3 von 5 Federn.

    Mehr
  • Wiedermal ein schöner und origineller Plot!

    Feuerherz
    Cuddister

    Cuddister

    27. May 2014 um 19:43

    Die siebzehnjährige Lissy gehört zu der Sorte Mädchen, die keine Diskussion scheuen und geradeheraus sagen,was sie denken. Aber unter dieser scheinbar undurchdringlichen Oberfläche schlummern die Sehnsüchte und Ängste einer jeden jungen Frau in diesem Alter: Nichts wünscht Lissy sich mehr, als das Mädchen an der Seite des unverschämt gutaussehenden und genauso geheimnisvollen Ilian Balaur zu sein. Doch ziemlich schnell merkt Lissy, dass "unmöglich" ein sehr dehnbarer Begriff ist, auch im Bezug auf sich selbst... Meine Meinung: Jennifer Wolf wandelt hier dieses Mal abseits der Vampirpfade - und das erneut mit grandiosem Erfolg! Mit sehr viel Gefühl, wunderbar witzigen Kommentaren und jeder Menge überraschender Wendungen hat die Autorin wieder einmal bewiesen, dass sie es einfach versteht, den Leser ans Buch zu fesseln. Lissy war mir von Beginn an sehr sympathisch. Denn trotz ihrer unfassbaren Schlagfertigkeit kommt sich doch sehr bodenständig und ganz besonders mutig daher - im Laufe des Buches verstärkte sich dieser Eindruck nur noch. Aber auch Ilian hat mir wirklich sehr zugesagt. So unnahbar er anfangs auch schien, so authentischer wurde auch er mit jeder Buchseite. Die restlichen Figuren runden das sehr stimmige Gesamtbild noch zusätzlich ab. Emotionen werden in diesem Buch ganz besonders groß geschrieben - nicht nur im Bezug auf das Thema Liebe. Hass , Wut, Trauer, Freundschaft, Loyalität.. viele starke Gefühle kommen hier zum Ausdruck und Jennifer Wolf versteht es wirklich, jedes einzelne davon gefühlsecht heranzutragen. Man liebt und leidet mit den Charakteren mit. Auch der Fantasyteil hat mir wirklich sehr gefallen. Da der Klappentext diesbezüglich nicht zuviel verrät, kann man sich überraschen lassen, was denn nun auf den Leser zukommt - und ich finde, die Überraschung ist gelungen. Der Schreibstil ist wie gewohnt toll - sehr witzig, teilweise bissig und dennoch besonders feinfühlig. Wieder einmal hat Jennifer Wolf mich überzeugt - eine tolle Story,  unglaublich sympathische Protagonisten und ein gewohnt witziger Schreibstil. Bitte,bitte mehr davon!

    Mehr
  • Absolut empfehlenswert

    Feuerherz
    australiandream

    australiandream

    26. May 2014 um 11:02

    Inhalt Die siebzehnjährige Lissy ist das wohl schlagfertigste Mädchen ihrer Klasse und nimmt auch in den kritischsten Situationen kein Blatt vor den Mund. So hart ihre Schale aber auch sein mag, so weich ist doch der Kern. Denn sie wünscht sich nichts anderes als die übrigen Mädchen: die Freundin von Ilian Balaur zu werden, dem bestaussehendsten Typen der ganzen Schule. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dachte sie zumindest immer. Bis sie einsehen muss, dass alles, was ihr bislang vollkommen unmöglich erschien, durchaus existieren kann. Und das gilt nicht nur für die Zuneigung von Ilian Balaur …(Quelle: Impress) Cover Das Cover gefällt mir richtig gut, ich mag die Farbkombination sehr. Und auch, wenn es momentan etliche Cover gibt, wo Personen drauf sind, finde ich dieses hier sehr gelungen. Es spricht mich sofort an. Meinung "Feuerherz" ist nach "Morgentau" das zweite Buch, was ich von Jennifer Wolf lese und wieder bin ich absolut begeistert. Die Story rund um Lissy ist eine tolle Mischung aus Fantasy und Liebesgeschichte. Und auch der Humor kommt hier nicht zu kurz. Die Story lässt sich super lesen, die Sprache ist sehr modern und alltagsnah. Man sollte ein bisschen abgehärtet sein, was "Schimpfwörter" angeht, denn Lissy nimmt hier kein Blatt vor den Mund. Ich bin einiges gewöhnt, was derbe/zweideutige Sprüche angeht, aber hier blieb selbst mir an einigen Stellen die Spucke weg! ;) Aber ich habe mit solchen Sprüchen kein Problem, ich habe viel gelacht und Lissys Art ist einfach sehr sympathisch. Sie ist sehr natürlich, offen und direkt. Sie sagt geradeheraus, was sie denkt und ist echt schlagfertig. Außerdem hat sie einfach einen klasse Humor, über den ich viel gelacht habe. Und da die gesamte Story aus ihrer Sicht geschrieben wurde, hat mir sie das noch näher gebracht. Sie ist mir, wie die anderen Charaktere auch, sehr ans Herz gewachsen und ich habe mich an ihrer Seite super wohl gefühlt. Die komplette Story ist sehr spannend und mitreißend bis zum Schluss. Ich habe richtig mit Lissy und Ilian mitgefiebert und auch die eine oder andere Träne vergossen. Immer wenn ich dachte, endlich wird alles gut, kam noch was hinterher, es wurde noch mal richtig spannend, bis ich kurz vorm Herzinfarkt stand. Und auch die Liebe kommt in dieser Geschichte natürlich nicht zu kurz. Aber es ist nicht so eine triefige, schnulzige Liebesgeschichte, nein, durch Lissys toughe Art wird das alles sehr angenehm. Jennifer Wolf hat hier genau die richtige Mischung gefunden, sodass ich dieses Buch voller Begeisterung gelesen habe. Leider hatte ich es dadurch aber an einem Nachmittag durch, jetzt hätte ich sehr gern mehr davon! Fazit "Feuerherz" bietet eine perfekte Mischung aus Fantasy und Liebe. Die sympathischen, coolen Charaktere und die witzigen Sprüche machen diese Story so absolut lesenswert!

    Mehr
  • Dieses Buch lässt die Stunden nur so verfliegen.

    Feuerherz
    Buechereulenparadies

    Buechereulenparadies

    19. March 2014 um 12:52

    Feuerherz von Jennifer Wolf Ich bin ein großer Fan von Jennifer Wolf und natürlich kam ich deshalb nicht drum herum „Feuerherz“, welches im Carlsen Impress Verlag erschienen ist, zu lesen. Endlich konnte ich Jennifer Wolfs Talent auch außerhalb der „Sanguis -Trilogie" bestaunen und auf ca. 381 Seiten in die Geschichte von Lissy und Ilian abtauchen. Jeder von uns hatte einen heimlichen Schwarm in der Schule. Ob es nun unser Banknachbar, ein Junge oder ein Mädchen aus der Oberstufe oder aus der Parallelklasse war. Jeder von uns kennt das Gefühl, wenn das Herz kurze Aussetzer hat, wenn man seinen Schwarm auf dem Schulflur oder im Klassenzimmer sieht. Auch Elisabeth, von allen (außer ihrer Stiefmutter) nur Lissy genannt, ist vor diesem Gefühl nicht gefeit. Aber bei ihr ist es noch viel schlimmer. Denn ihr Schwarm, Ilian, gehört zum Feind – einer Gruppe von perfekten Menschen, die Lissy und ihren Freunden immer vor Augen führt, dass sie nicht perfekt sind. Doch allen Vorurteilen zum Trotz nimmt Lissy eines Tages die Freundschaftsanfrage von Ilian auf Facebook an. Ihre beste Freundin Conny hatte ihr ja auch beigepflichtet, dies zu tun. Conny weiß nämlich schon seit geraumer Zeit, dass ihre beste Freundin für einen der „Perfekten“ schwärmt. Bei einer Freundschaftsanfrage, kleinen Nachrichten auf Facebook und kurzen Blicken zwischen den Beiden soll es aber nicht bleiben, denn Conny hat eine Idee. Da sie Ilian immer samstags in ihrem Fitnessstudio auf dem Laufband sieht, überredet sie Lissy mit ihr Sport zu treiben. Natürlich nicht ohne die Absicht einen Blick auf Ilian zu werfen, der in seinem verschwitzen T-Shirt zum Mädchentraum fast jeder wird. Lissy schwebt im siebten Himmel. Als Ilian plötzlich nicht in der Schule erscheint, kommt sie fast um vor Sorgen. Plötzlich bietet sich aber DIE Gelegenheit, denn Ilian bittet sie ihm die Hausaufgaben zu sich nach Hause zu bringen. Ein Traum wird für Lissy wahr, als sie Ilian beim warten auf sie in dem kleinen Hinterhof erblickt. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht die mehr als peinliche Begegnung mit seinem Vater, der mehr als deutlich macht, dass sie doch bitte an die Verhütung denken soll. Doch Lissy hat Glück, denn Ilian nimmt diese mehr als eigenartige Begegnung mit Humor und so beginnt die Geschichte einer außergewöhnlichen Liebe. Doch dann erfährt Lissy, was Ilian wirklich ist und das Chaos nimmt seinen Lauf... Als ich „Feuerherz“ das erste Mal bei Amazon entdeckte, sprach mich der Klappentext sofort an. Und ich las, wie ich es immer mache, die Bewertungen durch. Diese waren zu 95% mehr als positiv und so wollte ich mich natürlich selbst von dem Buch überzeugen. Und was soll ich sagen? Jennifer Wolf hat es mal wieder geschafft, mich total für eines ihrer Bücher zu begeistern. Als erstes wären da die verschiedenen Charaktere, die so unterschiedlich sind, wie die Wildblumen auf einer Wiese. Lissy ist definitiv nicht auf den Mund gefallen und ich glaube sie wird mir mit ihren Sprüchen ewig im Gedächtnis bleiben. Also von ihr kann ich in Sachen Schlagfertigkeit noch etwas lernen. Auch ihr Mut und ihre unerschütterliche Art haben mir imponiert. Sie steht für andere ein ohne Rücksicht auf Verluste. Ilian hingegen ist ihr totaler Gegenpart. Er ist sehr ruhig und lebt zurückgezogen. Nur Wenige lässt er wirklich an sich ran und bevor Lissy in seinem Leben auftauchte, glaubte er nicht an die wahre Liebe. Doch Lissy trat wie ein Wirbelwind in sein Leben und lies ihn alles überdenken. Die beiden ergänzen sich perfekt und sind wie geschaffen für einander. Ilian erdet Lissy und gibt ihr Halt und Kraft gegen alle Widrigkeiten und den Hass zu kämpfen, der dem Traumpaar entgegenschlägt. Man lernt in „Feuerherz“ noch sehr viele weitere Personen kennen und vor allem lieben oder auch hassen. Das kommt eben immer auf den jeweiligen Charakter an, aber auf jeden Fall spricht die Story die Emotionen stark an. Wie ich es bei Jennifer Wolfs Stil nicht anders gewohnt bin, wurde meine Lachmuskeln stark strapaziert. Was ich allerdings feststellen musste, war, dass ich einige Sprüche oder Details schon aus „In Sanguine Veritas“ kannte. Das fand ich etwas schade, aber nichtsdestotrotz, tat es der Spannung keinen Abbruch. Die Story war sehr gut ausgeklügelt und man konnte prima erkennen, wie viel Herzblut in dem Buch steckte. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ich fand es schön mal etwas abseits von Feen, Hexen, Elfen oder Vampiren zu lesen. Das Cover passt zum Inhalt der Handlung und ich denke es zeigt die beiden Liebenden Lissy und Ilian. Ich hoffe, dass „Feuerherz“ genauso gut angenommen wird, wie die „Sanguis-Trilogie" von Jennifer Wolf und möchte somit dieses Buch jedem empfehlen, der die anderen Bücher von Jennifer Wolf liebt oder ein Buch abseits der üblichen Fabelwesen lesen will.

    Mehr
  • Spritzig witzig

    Feuerherz
    Miserable

    Miserable

    16. March 2014 um 21:27

    Elisabeth (Lissy) schwärmt unheimlich für ihren Mitschüler Ilian, welcher bisher nie Interesse an ihr gezeigt hat. Das ändert sich ganz plötzlich, und als Lissy ihn näher kennenlernt, begreift sie, dass er so einiges zu verstecken hat. Sie wird schließlich in das Geheimnis eingeweiht und wird darin mehr verstrickt, als ihr lieb ist. Feuerherz ist ein toller Fantasyroman für (weibliche) Teenager. Die Erzählung ist spritzig, witzig und nimmt keinen Blatt vor den Mund. Ganz toll fand ich, dass das große Geheimnis, welches Ilian hat, nicht bis zum Ende auf sich warten muss, sondern relativ schnell gelüftet wird. Gleichzeitig ist Lissy nicht so dumm wie die meisten Protagonistinnen in solchen Romantay-Romanen, welche erst mit dem Zaunpfahl erschlagen werden müssen, bevor sie etwas begreifen.  Manchmal geht die Geschichte etwas zu schnell voran. Vor allem Actionszenen waren oft viel zu schnell vorbei, als dass ich die Situation in der Zeit hätte begreifen können. Ein paar Seiten oder Erklärungen mehr hätten da sicherlich nicht geschadet. Insgesamt gesehen macht der Roman einfach unglaublich viel Spaß. Man kann lachen und mitfiebern. 

    Mehr
  • weitere