Jennifer Wolf Just Friends

(98)

Lovelybooks Bewertung

  • 85 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 40 Rezensionen
(67)
(20)
(8)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Just Friends“ von Jennifer Wolf

Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen… Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«.

Eine süße Kurzgeschichte über die erste große Liebe ♥

— SteffiPM79

Ein schön be-/geschriebenes Gefühlschaos!

— Lesesumm

nett

— SanNit

Zum Zeitvertreib ganz schön. :D

— Stinsome

Niedlich. Eine lockerleichte, humorvolle Geschichte, die sich hervorragend dazu eignet, hinterher entspannt einzuschlafen.

— LiehsaH

Der Titel gefällt mir nicht - aber für eine so kurze Geschichte äußerst starke Charaktere und viel Humor!

— melissas_buecherwelt

Super toll und hat mir selber weitergeholfen :)

— ShellyArgeneau

Eine schöne, kurze Geschichte von einer Situation, in der wahrscheinlich jeder schon einmal war :)

— LillyLou

Sehr süß!

— daisymaedchen

Bitte süß <3

— Fansteffi
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schönes Bittersweet

    Just Friends

    Buchvisionen

    30. May 2017 um 12:16

    Auch diese Novelle von Jennifer Wolf konnte mich überzeugen. Leider war man (nachdem man ihre andere gelesen hat) nicht ganz so überrascht von dem ein oder anderen Plotpoint, aber das hat der Geschichte keinen Abbruch getan.Die Autorin versteht es sehr gut innerhalb kürzester Zeit Charaktere zum Leben zu erwecken und punktet mit seltsamen Eigenarten und Macken, die menschlich erscheinen . Gerade der stürmische "Highlander", der ab und an ins englische abdriftet, hat es mir angetan.Eine wirklich schöne Geschichte für zwischendurch, die ich empfehlen kann!

    Mehr
  • Kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch!

    Just Friends

    Caro1893x

    20. August 2016 um 20:37

    Zum Inhalt: Zofia und Sean sind schon ewig befreundet. Doch plötzlich ist etwas anders. Zofia merkt, dass sie mehr Gefühle für Sean hat, als es eigentlich für eine Freundschaft richtig wäre. Zu allem Übel hat Sean eine Freundin, was Zofia inzwischen tierisch fuchst. Da sie natürlich mit Sean befreundet bleiben will, aber keine Ahnung hat, wie sie sich schnellst möglich wieder entlieben kann, sucht sie rat auf dem Blog "Love Hurtzzz". Wie es scheint ist sie dort nicht alleine mit ihrem Problem. Doch ob ihr diese Tipps wirklich etwas bringen? Was tun, wenn das Herz etwas anderes sagt als der Verstand?  Meine Meinung: Da ich mich gerade durch einige Kurzgeschichten von bittersweet lese, habe ich einen ganz guten Vergleich der einzelnen Geschichten. Somit merke ich schnell, welche mich mehr und welche mich weniger fesseln konnten. "Just Friends" von Jennifer Wolf gehört zu denen, die mir gut gefallen haben. Zwar habe ich verhältnismäßig lange gebraucht, um mich an den Namen der Protagonistin zu gewöhnen, doch das tut eigentlich nichts zur Sache. Auch Wolfs Schreibstil gefällt mir gut, wenn sie auch manchmal etwas den Humor vermissen lässt, den ich bei Voosen und vor allem bei Murmann so grandios fand. Doch auch hier kommt er an ein, zwei Stellen durch. Bei diesem Titel hat mir vor allem das Einbinden des Blogs "Love Hurtzzz" gut gefallen. Die Tipps waren zwar alle nur mehr oder weniger hilfreich für die Protagonistin, doch ich fand die Idee einfach super und vor allem die Kommentare der einzelnen User waren teilweise zum Schießen. Der Verlauf der Geschichte ist recht schnell absehbar, wie ich finde, trotzdem war das ebook mal wieder genau das richtige für einen Abend, an dem ich eigentlich schon viel zu müde zum Lesen bin. Auch hier finde ich es natürlich schade, dass die Geschichte so schnell vorbei war. Gerne hätte ich Sean und Zofia noch weiter begleitet. Die wenigen Seiten, die Wolf in diesem Fall zur Verfügung stehen, nutzt diese jedoch genau richtig und super aus. In vielen Situationen konnte ich mich gut in Zofia rein versetzen und auch wenn ich ahnte, wie die Geschichte schlussendlich ausgehen sollte, so wurde ich doch auch kurzzeitig überrascht. Die Richtung der Geschichte gefiel mir dann auch sehr gut. Genau so muss eine kurze Wohlfühlgeschichte verlaufen und auch enden. Kurzes Vergnügen für Zwischendurch ist hier garantiert.  Fazit:  Auch hier liefert bittersweet wieder eine kurzweilige, sehr lesenswerte Geschichte für zwischendurch. Schade, dass auch diese wieder viel zu schnell vorbei war.

    Mehr
  • Just Friends

    Just Friends

    SanNit

    15. April 2016 um 12:35

    Nette kleine Liebesgeschichte
    Wenn man sich in den besten Freund verliebt, ist das schon hart.
    Sehr gut umgesetzt, schöner Schreibstil.
    4 Sterne, weil mir das Ende dann zu abrupt kam.

  • From best friends to lovers?

    Just Friends

    LiehsaH

    10. January 2016 um 21:54

    Wer kennt das Problem nicht? Schwupps, da hat man sich aus Versehen in seinen besten Freund verliebt! Ich kann ein Lied davon singen... Von daher fand ich die Idee spannend, wenn auch nicht besonders innovativ. Witzig war der Blog mit seinen tollen "Ratschlägen". Hauptakteure sind die achtzehnjährige Zofia und ihr bester Freund Sean. Zofia ist recht sympathisch, auch wenn mir die Beschreibung ihres Äußeren ein wenig zu dick aufgetragen war. Aber vielleicht liegt das auch nur daran, dass ich nicht besonders viel davon halte... Sean ist durchweg interessant und ein alter Charmeur! Beide zusammen sind ein gutes, authentisches Team. Na gut, ein wenig verwundert hat es mich schon, wie tief ihre rein freundschaftliche Beziehung angeblich geht. Welches Mädchen würde sich vor ihrem besten Freund ausziehen? Zofias Ich-Perspektive ist wohl dem Zeitgeist entsprechend. Ich habe nichts gegen diese Art der Erzählung, aber irgendwann verfliegt der Reiz. Außerdem verschenkt man viele Möglichkeiten allein zu Gunsten der Identifikation. Aber das hat nichts mit der Geschichte an sich zu tun. Diese ist durchweg gut geschrieben, wenn auch keine literarische Meisterleistung. Das Cover ist nett, aber nichtssagend. Selbstverständlich bin ich von dem Grün ganz hingerissen, aber sonst... Es ist okay, im typischen runden Bittersweets-Design gehalten. Ein wenig verspielt und pink. Passend zu einer Teenie-Geschichte. Fazit: Insgesamt gesehen eine locker-flockige Geschichte. Ich habe sie kurz vorm Schlafen gelesen und dafür war sie perfekt! Nicht zu aufregend und aufwühlend, aber spannend genug, um nicht einzuschlafen. Sie hat mich gut unterhalten, weshalb sie 3 Sterne mit einer Tendenz zum vierten bekommt!

    Mehr
  • Jennifer Wolf - Just Friends

    Just Friends

    ShellyArgeneau

    28. October 2015 um 20:44

    Inhalt: Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen… Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«. Meine Meinung: Ich finde die Kurzgeschichte sehr toll weil sie mich an mich und meinen besten Freund erinnert der auch Engländer ist und ich bin halb Polin. Die Geschichte hat mich sehr zum nachdenken angeregt und es war so als ob ich von mir und meinem besten Freund lesen würde. Was ich toll fand waren diese Tipps von dem Blog Love Hurtzzz auch wenn Zofia es nicht geschafft diese Tipps in die tat umzusetzen Das Ende war für mich etwas durchschaubar und paar Dinge hab ich mir schon zusammen gereimt bevor es passiert ist aber das fand ich nicht wirklich schlimm. Das Buch fand ich sehr schön und wer weiß vielleicht hat mir das Buch dabei geholfen an meinem Traummann zu kommen

    Mehr
  • Just Friends

    Just Friends

    Anni-chan

    12. September 2015 um 13:01

    Titel: Just Friends OT: / Autor: Jennifer Wolf Verlag: Carlsen Bittersweet Seiten: 64 Preis: 1,49 € ISBN: 978-3-646-60107-7 Erscheinungstag: 14. Januar 2015   Klappentext:   Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen…   Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«. (Quelle: Carlsen)   Ein Bittersweet, der mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat. Eine Geschichte so süß wie Zucker, aber wirklich unglaublich herzlich geschrieben. Zofia hat mich immer wieder zum Lachen gebracht und ich habe richtig mitgefiebert, wie die Geschichte denn nun zwischen den Freunden endet. Ich sag’s euch. Ich bin mitten im Zug richtig in den Fangirl-Mode umgeschaltet und habe ein paar verwirrte Blicke abbekommen, aber das war es wert.   Ein total tolles E-Short für Zwischendurch. Mich hat das Lesen eine knappe Stunde gedauert und ich habe jede einzelne Sekunde genossen. So, diese Kurzreview war wahrscheinlich jetzt die reinste Schwärmerei, aber ich kann nichts schlecht reden, was nicht schlecht ist. Dafür liebe ich dieses „Sweet“ einfach viel zu sehr.   Bewertung 5/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/06/mini-rezension-just-friends-bittersweet.html

    Mehr
  • Bitte süß <3

    Just Friends

    Fansteffi

    03. September 2015 um 17:24

    Neuvertraut Wohligkalt Blogbesessen Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«. Tolle nachvollziehbare Story ein bisschen zu kurz, hätte von mir auch ein paar Seiten mehr sein können :D Cover passend für Bittersweet! Meine Empfehlung undbedingt lesen!

    Mehr
  • Verliebe dich niemals in deinen besten Freund

    Just Friends

    MelE

    01. August 2015 um 08:55

    In "Just Friends" geschieht das Unvermeidliche.  Zofia verliebt sich in ihren besten  Freund seit Kindertagen und das Verhältnis zu ihm wirkt daher auf ihn erst einmal unterkühlt. Sean, der nicht weiß, wie er mit der neuen Zofia umgehen soll, beginnt Fragen zu stellen, aber wie reagiert man auf diese Fragen, zumal man weiß, das dadurch eine Freundschaft zerstört werden könnte. Eine Freundschaft, die Zofia sehr wichtig ist, deshalb holt sie sich Rat auf einem Blog im Internet. Die BitterSweets des Carlsen Verlages sind süß wie eine Praline und ich finde zwar Schade, dass sie so kurz und knapp gehalten sind, dennoch bieten sie alles, was ich als Leserin erwarte. Herzschmerz, eine runde Story und ein Ende, was mich zum Dahinschmelzen bringt. "Just Friends" habe ich auf Empfehlung von Kossis Welt unbedingt lesen müssen und nicht bereut. Eine tolle Kurzgeschichte, die zwar absolut vorhersehbar ist, mich aber trotzdem begeistert zurück lassen konnte. Absolute Leseempfehlung! 

    Mehr
  • Was machst du, wenn du dich in deinen besten Freund verliebst?

    Just Friends

    Sachmet

    13. June 2015 um 21:07

    In dieser e-short von Jennifer Wolf geht es um die achtzehnjährige Zofia, welche sich ausgerechnet in ihren langjährigen Freund Sean verliebt, welcher zurzeit auch noch in einer Beziehung ist. Um diese unglücklichen Gefühle loszuwerden, sucht sie im Internet nach Rat und findet den Blog "Love Hurtzz", in welchem die Bloggerin Tipps gibt, wie man sich verhalten sollte, wenn man im jemanden verliebt ist, in den man es eigentlich nicht sein sollte. Im Laufe der Geschichte versucht Zofie, diese Tipps umzusetzen, was ihr mal mehr, mal weniger gelingt, auch bedingt durch Sean, der merkt, dass mit seiner Freundin was nicht stimmt. Schließlich kommt es zu einem schicksalhaften Abend, in dessen Verlauf sich Sean nicht nur von seiner Freundin trennt, sondern auch etwas anderes "enthüllt" wird. Die Geschichte ist sehr flüssig geschrieben und auch am Anfang kommt man sehr schnell in die Handlung, nicht zuletzt durch Zofias "Erklärungen", wie und warum sich Sean und sie angefreundet hatten. Anzumerken ist, dass Zofia gebürtige Polin ist, während Sean zur Hälfte Schotte ist. Dadurch, dass sich die beiden am Anfang nur auf Englisch verständigt haben, rutschen den beiden jetzt auch im "Jetzt" immer noch englische Begriffe raus. Dies verleiht der Geschichte eine erfrischende Note und lockert die Erzählung auch auf. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und einem sofort sympatisch, dadurch fühlt man mit Zofia wirklich mit und man versteht auch sehr gut, wieso sie mit Sean befreundet ist. Ergänzt wird die Geschichte mit witzigen Nebencharakteren, welche in Zofias Anekdoten und teilweise auch Rückblenden eine Rolle spielen, wie zum Beispiel ihre streng gläubige Mutter, vor der Sean ein klein wenig Angst hat. Das Ende ist meiner Meinung nach schon vorhersehbar, trotzdem freut man sich, dass es auch so eintritt, wie man es sich vorgestellt hat. Jedoch gibt es auch eine Komponente, die man höchstenfalls geahnt hat, aber auf jeden Fall nicht sicher wusste, was dem Ende Raffinesse verleiht. Schlussendlich ist diese Kurzgeschichte eine tolle und echt witzige Möglichkeit, wenn man keine Lust hat, einen längeren Roman anzufangen oder sich nur kurz eine Portion Gefühl zu Gemüte führen will. Es ist für alle zu empfehlen, die Spaß an witzigen Charakteren haben und nicht ausschließlich was gegen etwas vorhersehbarere Enden haben.

    Mehr
  • Tipp 1: Finde seine Fehler !! Und andere Tipps um sich zu entlieben ! :)

    Just Friends

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    22. April 2015 um 17:52

    Toll...einfach nur toll. Ich liebe es. Doch erst einmal zum Inhalt/"Klappentext": Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen… Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«. Eine absolut geile Idee mit den Tipps !!! Jedes Kapitel begann mit einem Tipp aus dem Blog. Tipp 1: Finde seine Fehler und konzentriere dich auf sie. Zofia ist mit Sean schon seit Ewigkeiten befreundet. Doch als er eine Beziehung mit Sarah beginnt, verändert sich alles. Auf einmal merkt Zofia diese Schmetterlinge im Bauch, die sie zu ignorieren versucht und auf einmal kann sie Sahra nicht mehr leiden, obwohl sie nie etwas gegen sie hatte. Alles klar.....Zofia ist in Sean verliebt. Doch was tun ? Sie recherchiert und findet im Internet den Blogg Love Hurtzz, wo mehrere Tipps aufgeführt werden, wie man sich wieder entliebt. Also versucht sie ihr Glück...doch dann wird alles nur noch schlimmer.... Meine Meinung/sonstige Anmerkungen: Ich liebe die Geschichte !!! Die Charaktere waren super und haben mir echt gut gefallen. Vor allem Zofia...wegen ihr habe ich mehrmals lauthals lachen müssen. Jeder kennt das doch. Der Typ, in den du verliebt bist, ist aus verschiedenen Gründen unerreichbar für dich. Entweder er will nichts von dir wissen oder hat schon eine Freundin...u.s.w. Wie sie also versucht, ihre Gefühle für Sean rückgängig zu machen ist einfach zu gut. Beste Szene: Als Sean sie beim Umziehen praktisch nackt erwischt und ihr dann aus dem viel zu engen Kleid helfen musst, dass sie sich eilig überwerfen wollte. Ich habe Tränen gelacht. Bewertung: Gerne hätte ich diese Story auch mit mehr als 51 Seiten gelesen !!! Dennoch...toll umgesetzt, super Momente zum Lachen und vor Lachen heulen und liebenswerte Charaktere. Deshalb vergebe ich einer Kurzgeschichte auch zum ersten Mal.... 5 von 5 Sternen !!!

    Mehr
  • Eine der besten Kurzgeschichten, die ich je gelesen habe.

    Just Friends

    Kati87

    21. April 2015 um 14:22

    Schreibstil: Der Schreibstil von Jennifer Wolf gefällt mir sehr gut. Diese kleine Geschichte lässt sich sehr schnell lesen. Geschrieben ist sie aus Sicht von Zofia und einigen Blogbeiträgen, plus Kommentaren. Meinung: Auch hier erzählt uns der Kern der Geschichte nichts neues. Den Handlungsverlauf in Just Friends haben wir schon x mal gelesen. Aber Jennifer Wolf bringt das einfach so lustig und auf den Punkt rüber, dass man am Lesen einfach sehr viel Spaß hat. Die Charaktere sind interessant und agieren zusammen einfach toll. Es macht Spaß Zofia und Sean zu begleiten. Der Akzent von Sean und wie er manchmal in englische Sätze verfällt ... einfach herrlich. Die Idee mit dem Blog und den Tipps wie man sich nicht in seinen besten Freund verliebt fand ich toll. Auch wie sich die Geschichte dadurch entwickelt. Schade, dass die Autorin nur eine Kurzgeschichte zu Zofia und Sean geschrieben hat. Ich hätte wirklich gern mehr von den beiden gelesen. Damit hätte man auch ein Buch füllen können, stellt sich nur die Frage ob man es dann auch so toll rüber gebracht hätte. Positiv: Altbekanntes toll erzählt Negativ: Da fällt mir beim besten Willen nichts ein! Fazit: Eine tolle Kurzgeschichte, an der ich nur eine Sache auszusetzen habe - viel zu kurz! :)

    Mehr
  • Just awesome

    Just Friends

    Marysol14

    05. April 2015 um 18:33

    Ein zuckersüßes eShort über Liebe und Freundschaft mit viel Sarkasmus - Just friends, just sweet, just awesome!!! ♥♥♥ Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/03/just-friends.html Dieses BitterSweet hat mich sehr nachdenklich gestimmt. Nicht wegen des Inhalts oder der Bewertung, nein das war mir beides glasklar. Warum dann? Über mein Lesegeschmack! Denn bisher gefielen mir doch tatsächlich die BitterSweets am besten, von denen ich nicht so viel erwartet hatte und nicht Fantasy waren! o.O Vielleicht liegt es daran, dass die "realistischeren" nicht so viele Wörter zum Erklären und Beschreiben der jeweiligen Welt brauchen und so mehr Platz für Handlung haben... Fakt ist aber, dass diese Kurzgeschichte wirklich perfekt war! Bittersüß, extrem humorvoll und lustig, knackig kurz und ohne dieses unbefriedigte Gefühl, dass es vorbei war (was aber daran lag, dass die Geschichte ein gutes Ende hatte, sonst hätte ich gerne noch mehr von den tollen Charakteren Zofia und Sean erfahren und Jennifer Wolfs Schreibstil genossen!).

    Mehr
  • Rezension zu "Just Friends"

    Just Friends

    Tiana_Loreen

    28. March 2015 um 00:01

    Wirklich gelungenes EShort über Liebe, Freundschaft und der Tatsache, dass Blogs nicht immer nur hilfreich sind xP Inhalt: [Inhaltsangabe] Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen… Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«. meine Meinung: Oh man...ich bin jetzt schon ein riesengroßer Fan von Jennifer Wolf und dabei kenne ich gerade einmal zwei ihrer Werke *.* Die Idee des Eshorts war toll und die Ausarbeitung war einfach nur gelungen. Zofia fand ich als Charakter sehr interessant, denn sie passt rein äußerlich nicht zu dieser "Jungen-Mädchen"-Freundschaft, aber ihr inneres belehrte mich eines Bessern xP  Ich mochte ihren Humor und ihren Versuch ihre Gefühle für Sean zu unterdrücken, auch wenn es mehr schlecht als recht passiert war xP Sean war ebenfalls toll. Alleine die Geschichte, wie sie sich kennengelernt haben, fand ich total süß. Freunde, die durch dick und dünn gehen, wirklich etwas Schönes <3 Die Schreibweise war toll, locker, flüssig und an Humor fehlte es auch nicht. Die einzelnen Blogbeiträge als Kapitelbeginn fand ich toll und wirklich seeehr aufschlussreich ^^ . Fazit: Ein erfrischendes EShort für zwischendurch, bei dem einfach alles gepasst hat: die Charakter, die Idee, die Ausarbeitung und die Schreibweise. Alles TOP!  Ich gebe dem Buch deshalb 5 von 5 Sterne für dieses witzige und romantische EShort vom Bittersweet Verlag!

    Mehr
  • Mein bisheriger Favorit bei den BitterSweets

    Just Friends

    Mietze

    25. March 2015 um 17:41

    Wie immer bei dieser Reihe - Kreis auf weißem Hintergrund. Diesmal mit einer Mischung aus frisch und verspielt, ich mag die grüne Farbe in Kombi mit den bunten Pünktchen^^ Von allen bisher gelesenen BitterSweet E-Shorts ist das hier das einzige bei dem ich guten Herzens die volle Wertungspunktzahl geben kann. Ich liebe die beiden Protas, den Schotten Sean und die kleine Polin Zofia. Die beiden sind super sympathisch und Jennifer Wolf bringt die Beziehung zwischen den beiden super natürlich und ohne Längen oder Ungereimtheiten dem Leser näher. Ich mag wie die beiden miteinander umgehen und reden, man kann sich das richtig schön vorstellen, stellenweise musste ich richtig schmunzeln :=) Auch die Idee mit dem Blog und deren Umsetzung finde ich super gut gelungen und habe das ganze genau so schon oft gelesen, inkl. dem "Troll". Auch gibt es wirklich tolle Stellen im Buch wo ich dachte, oh die Stelle musst du dir unbedingt markieren obwohl ich das bei E-Shorts normalerweise nicht mache^^ Auch die Aufteilung der Kapitel in Anlehnung an den Blog finde ich eine tolle Idee und auch das Vorwort ist klasse gelungen. Zofia erzählt die Geschichte übrigens aus ihrer Sicht als Erzählerin in der sie die Leser mit "Du" anspricht, gefällt mich auch mal zur Abwechslung :==) Klare Leseempfehlung, eine super süße kleine Geschichte über die Leiden von Zofia, toll umgesetzt und das auf so wenigen Seiten. Da hätte ich gerne noch viel mehr von gelesen. Als Häppchen hat es mich sogar dazu gebracht noch mehr von Jennifer zu kaufen^^

    Mehr
  • Supersüß und trotzdem nicht schlecht für die Zähne ^^

    Just Friends

    Fae

    23. March 2015 um 18:18

    Zu Anfang sei gesagt: Ich liebe den Schreibstil von Jennifer Wolf. Klingt etwas kitschig, aber aye, ich mag ihre Art zu schreiben, wie sie ihre Geschichten zu erzählen weiß wirklich sehr. Ziemlich locker, nimmt kein Blatt vor den Mund und eine ordentliche Portion Humor. So auch bei ihrem e-short – Kurzgeschichte – Just Friends. Knackig verpackt kommt alles Wichtige auf den Tisch. Für so eine wirklich kurze Story sind die Charaktere gut gezeichnet und man hat nicht das Gefühl, dass etwas fehlt. Oft war ich am Grinsen und hatte selbst ein kleines Flattern im Magen. Denn Sean und Zofia waren wirklich sympathisch und so süß *lach* Klar, es ging alles ziemlich schnell, aber das war hier ja auch Sinn der Sache. Und auch wenn es mir wirklich sehr gefallen hat … Hach, ich hätte einfach ewig weiter lesen können. So geht es mir mit den Büchern von Jennifer Wolf immer. Nichtsdestotrotz war es in dem Stil perfekt. Ebenso wie „perfekt für zwischendurch“ – genau was es sein soll. Wer also nach etwas Lesefutter für das Wartezimmer, die Zugfahrt oder was auch immer sucht, welches mit Humor gepickt und einfach schön zum Lesen ist, ist hiermit gut beraten

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks