Jennifer Wolf Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

(917)

Lovelybooks Bewertung

  • 698 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 12 Leser
  • 254 Rezensionen
(559)
(259)
(77)
(21)
(1)

Inhaltsangabe zu „Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf

**Absoluter Leserliebling** Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?
//Alle Bände der bittersüßen Bestseller-Reihe::-- Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1) -- Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2) -- Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3) -- Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4) -- Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten (Spin-off)//

Wahnsinn!

— Buecherliebe22

Absoluter Wahnsinn. Ich will mehr...

— tamijamy33

Ich kann jedem das Buch einfach nur empfehlen. Es ist etwas völlig neues und ich habe so viel weinen müssen. Eine grandiose Geschichte!

— TifaLockhart

Einfach fantastisch. Leicht zu lesen mit einer gleich bleibenden Spannung. Sehr zu empfehlen.

— ClaudiaSo

Einfach nur toll. ❤️

— Corina_W

Zwar ist die Liebesgeschichte etwas sehr vorhersehbar, trotzdem sehr spannend und süß. Zudem ein sehr cooler Weltenentwurf!

— BlueSunset

Schon 6x durchgelesen und immer wieder verliebe ich mich erneut in diese Liebesgeschichte!

— leseratte2201

Super emotionales Buch mit vielen unerwarteten Wendungen!

— Therustlingofpages

Es war eine Mutter die hatte vier Kinder, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter...

— Schnudl

Wunderschöne Story mit tollen Charakteren, einer super Idee und einer unerwarteten Wendung. Leider war das Ende enttäuschend/ komisch.

— meinlesehimmel

Stöbern in Jugendbücher

Der Gesang der Nachtigall

Was für ein großartiges, spannendes, bezauberndes Buch!

Buchperlenblog

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Eine zum Träumen und Lieben schöne Lovestory

Sarih151

Iron Flowers

Ein mitreißender und sehr spannender Jugendroman, der die ein oder andere Überraschung bereit hält

ThePassionOfBooks

Fire & Frost - Vom Eis berührt

Trotz einiger Längen ein gelungener Reihenauftakt

Marvey

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

Na was für ein Ende... ich hoffe da kommt noch eine Fortsetzung

jesslie261

Die Stille meiner Worte

es ist so wundervoll! ich liebe es!!!

beatbabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle Geschichte über die Jahreszeiten und Ihre Welt...

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    Buecherliebe22

    16. April 2018 um 08:20

    Ein Buch welches schon Ewig auf meiner Leseliste stand. Zufällig bin ich in der Bücherei darüber gestolpert 😅 Es ist eine fantastische Geschichte über die Jahreszeiten und ihre Welt! Ich habe mit Maya, Jesien und Nevis förmlich mit gefiebert, in der Hoffnung, dass es ein Happy End gibt. Und ich wurde nicht enttäuscht 😍 Als Mayas Herz am Ende komplett zerbracht, ging es ohne ein paar Tränen überhaupt nicht mehr.. 100 Jahre Traurigkeit sind eine lange Zeit.. Umso dankbarer war ich das sie Jesien an Ihrer Seite hatte. Ich freue mich schon die weiteren Bücher dieser Reihe zu lesen 😊

    Mehr
  • Eine unfassbar gute Geschichte

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    TifaLockhart

    04. April 2018 um 20:30

    Ich kann jedem Morgentau einfach nur empfehlen, der eine wirklich gefühlvolle und ganz eigene Geschichte lesen möchte. Schon beim Prolog war ich gefesselt von einem unglaublich tollen Schreibstil und einer überragenden Idee. Die Geschichte ist extrem innovativ für mich. Ich kann einfach nur sagen, ich bin hin und weg und liebe die Geschichte. So viel habe ich selten geweint, denn ich musste so mitfiebern und war total gefesselt von tollen Charakteren. Sie waren alle auf ihre Art und Weise einzigartig. Die Charaktere sind sehr tiefgündig und authentisch. Jennifer Wolf hat eine grandiose Welt erschaffen.  Ich hatte keine großen Erwartungen und wurde extrem überrascht. Diese Geschichte hat mich gefühlsmäßig vernichtet und das im positiven Sinne. Dazu diese unglaublich schöne Aufmachung. Das Cover passt einfach perfekt zu der Geschichte und spiegelt sie wieder. Ich kann es absolut nur empfehlen und es ist für mich ein Highlight! 

    Mehr
  • Es war eine Mutter die hatte vier Kinder, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter...

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    Schnudl

    11. February 2018 um 16:20

    Dieses Buch habe ich mir bestellt, als es auf www.bittersweet.de signierte Bücher gegeben hat. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte, da ich das Cover so wunderschön fand und der Klappentext auch sehr schön geklungen hat. Dies ist der erste Band von unglaublichen 4 Bänden.Maya Jasmine Morgentau ist eine Hüterin der Gaia. Gaia ist die Mutter aller Dinge und die Schöpferin der vier Jahreszeiten. Aviv - der Frühling, Sol - der Sommer, Jesien - der Herbst und Nevis - der Winter. Alle 100 Jahre wird eine Hüterin von der Erde ausgewählt um 100 Jahre bei einem der vier Jahreszeiten zu verbringen. Die Auserwählte darf selbst entscheiden zu wem sie geht, doch tut sie dies, zahlt sie einen hohen Preis dafür.. Ich war echt überraschend wahnsinnig positiv beeindruckt von der Geschichte. In jeden einzelnen Charakter habe ich mich sofort verliebt (was sehr selten vorkommt). Ich habe richtig mit gefiebert für wen sich Maya nun entscheiden wird. Ich war wirklich vom ersten Augenblick an in dieser Welt und der Geschichte. Der Schreibstil war super und einfach zu lesen. Es gab nicht nur Romantik sondern auch viel Drama. Eine Achterbahn der Gefühle. Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Morgentau

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    Bibi1999

    27. January 2018 um 21:43

    Nur ein kleiner Fleck auf der Erde ist noch bewohnbar. Dort lebt Maya Morgentau. Die Göttin Gaia wählt Maya dazu aus, sich an einen ihrer Söhne für ein Jahrhundert zu binden. Sie hat die Wahl zwischen dem Frühling, dem Sommer, dem Herbst und dem Winter. Wen wird Maya wählen? Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Maya ist ein sehr vernünftiges und symaptisches Mädchen. Mir gefiel es sehr gut, dass Maya alle Jahreszeiten kennenlernen wollte und mit jedem eine Woche verbringen möchte. Ich fand, dass es zu Beginn schon relativ klar war, dass Maya sich entweder für Jesien oder Nevis entscheiden würde. Mayas Entscheidung gegen ihr Herz und Nevis fand ich nicht nachvollziehbar, sie brach sich selbst und auch Nevis damit das Herz. Jesien, der wie man merkt, Interesse an Maya hat, hat meiner Meinung sehr zum Vorteil von Nevis und Maya gehandelt, indem er Maya in Nevis Welt schickte. Das Nevis schließlich mit Maya auf die Erde flieht und für sie sterblich werden will, ist für mich ein enormer Liebesbeweis, der mich sehr gerührt hat. Als Maya dann zurück zu Jesien musste und Nevis in sein Reich hat es mir selbst weh getan. So oft sie auch versuchte Kontakt zu Nevis aufzunehmen, er wollte es nicht. Ich hatte geglaubt, dass die Geschichte total traurig ausgeht, doch mit dem Ende, das Jennifer Wolf hier geschrieben hat, wurde ich positiv überrascht. Für Leser, die gerne Fantasy mit einer Liebesgeschichte lesen, ist es unbedingt ein Muss.

    Mehr
  • Ganz nett

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    sabzz

    10. January 2018 um 09:03

    Inhalt:Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?Meine Meinung:Erzählt wird diese Geschichte aus Sicht der Protagonistin. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, das Buch lässt sich flüssig lesen. Auch das Cover finde ich sehr hübsch, wenn auch ein wenig kitschig. Die Geschichte spielt im Jahr 3013. Die Menschen haben ihre Welt so verunreinigt, dass die Göttin Gaia und ihre Söhne alles unter einer Schicht aus Schnee begraben haben, damit sich die Welt wieder erholen kann. Um die Göttin Gaia und ihre Söhne, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter, zu besänftigen und die Natur im Gleichgewicht zu halten, wird alle 100 Jahre eine Schwester aus dem Orden der Hüterinnen bestimmt, die für die nächsten 100 Jahre die Ehefrau von einem ihre Söhne wird. Dieses Mal wird Maya Jasmine Morgentau von der Göttin ausgewählt. Sie darf nun die Söhne der Göttin kennenlernen um sich dann zu entscheiden, mit welchem sie ihr restliches Leben verbringen möchte. Maya ist eigentlich ganz lieb. Sie ist zwar ein bisschen naiv, trotzdem mochte ich sie irgendwie. Viel mehr kann ich auch gar nicht über sie sagen, da sie die ganze Zeit über recht blass bleibt.Auch die Story ist eher flach gehalten, was es jedoch zu einer netten Lektüre für zwischendurch macht. Die Emotionen waren glaubhaft und für mich nachvollziehbar, obwohl das Buch doch ziemlich ins Kitschige abrutscht. Mir gefällt das nicht so, aber das ist Geschmackssache. Trotzdem hätte ich gerne mehr über die Jahreszeiten und ihre Welten erfahren. Fazit:Ein wirklich nettes Buch für zwischendurch. Die Autorin hat hier eine schöne Idee, leider verschenkt sie auch einiges an Potenzial. Die Protagonistin bleibt blass, über die anderen Charaktere hätte ich gerne mehr erfahren und auch die Story ist zwar ganz schön, aber eben ziemlich flach gehalten. Das Buch erhält von mir 3 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Einfach nur Wunderschön

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    kidcat283

    21. December 2017 um 12:02

    Maya ist die Auserwählte geworden und geht in wenigen Tagen zusammen mit der Göttin Gaia in ihr neues Leben. Dort lernt sie drei Tage lang die vier Söhne Gaias kennen. Den Frühling Aviv, den Sommer Sol, den Herbst Jesien und den Winter Nevis. Obwohl Maya nicht vorhat 100 Jahre lang in eisiger Kälte zu verbringen, fühlt sie sich sehr hingezogen zu Nevis. Auch nimmt sie sich vor alle Söhne für eine Woche zu besuchen und sich nicht schon vorher zu entscheiden, wie das einige ihrer Vorgänger getan haben. Ihr Familie auf der Erde wird sie aber nie wieder sehen. Für wen wird sich Maya entscheiden? Meine Meinung: Dieses Buch hab ich in so vielen Buchgruppen und auch bei Youtube gesehen. Ganz gezielt habe ich es dann im Buchladen gesucht und es auch gefunden. Da dieses Buch ja wirklich auch gehyped war und mich solche Bücher noch nie enttäuscht haben, war ich mega gespannt auf diese Geschichte. Die Idee mit der Zukunft, also wirklich ferne Zukunft war echt mal wieder eine neue Variante der Welt, wie sie mal aussehen könnte. Nur waren die Beschreibungen der einzelnen Kontinente nicht ganz stimmig. Ich kann mir kaum vorstellen, dass in 1000 Jahren Asien mit Australien zusammenstößt. Auch die Lebensweise die dann herrscht in bei den Menschen fand ich seltsam. Was aber die ganze Geschichte mit den Jahreszeiten angeht, fand ich es schon sehr interessant, vor allem die Tiergeister, besonders das von Nevis war für mich ein Highlight. Es war mittendrin sehr spannend und emotional, aber der Schluss hatte es in sich. Wirklich phänomenal, womit niemand rechnet. Ich bin schon gespannt auf die weiteren Bände.

    Mehr
  • Der Hammer

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    sunshineladytestet

    11. December 2017 um 00:17

    Oh herm, Leute ich kann nicht anders als zu schwärmen , also Achtung Leute .
Das erst 2 te Buch was mich zum heulen gebracht hat !!!!!!!!
Ich heule echt so selten , wer mich kennt weiß das .
Das heißt nicht , das mich andere Bücher nicht gefesselt haben , sowie auch Filme .
Auch leiden gehört für mich genauso dazu und Schwärme auch bei vielen tollen Büchern grade in letzter Zeit ,aber wie erkläre ich das ohne Autoren auf die Füße zu treten die vor diesem Buch waren , oder danach .
Es hatte einfach scheinbar das gewisse etwas , das bei mir geknallt hat .
So herrlich romantisch und dann denkt man alles bricht auseinander und am Ende doch ein happy end 😍😍😍💞💞Es war einfach eine wundervolle Reise in eine Ebene die mich gefesselt hat , genauso wie die Charaktere .
Ich mag ja die Bad Boys die eigentlich keine sind , aber erst geknackt werden müssen .
Der Winter war so einer .
In dem Buch geht es um 4 Jahreszeiten die alle einen Sohn der göttin verkörpern und am Ende darf man nur einen auswählen😍
Und das ganze wird noch komplizierter.
Mir gefielen sogar 2 der Brüder sehr gut , der 3 te im Bunde war auch voll ok, nur der 4 te war mir zu Plump aber hey wer sagt das Söhne von göttern alle perfekt sein müssen .
Grade deshalb hat mich dieses Buch fasziniert , die verschiedenen Charaktere und nicht alle so Wie man sich Söhne von göttern vorstellt .
Die Protagonisten waren wundervoll und die hauptprotagonistin liebte ich besonders , weil sie genau wie ich ist , wenn es um die Liebe geht nimmt man alles auf sich.
Und man kann ruhig alles in frage stellen , auch wenn das nicht jeden gefällt .
Ein sehr starker Charakter , genauso wie ihre große Liebe .
Und wie es meist so ist , ist die anfangs nicht bei jedem gerne gesehen und alles andere als einfach , grade nachdem sie dem Herbst zugesagt hat 100 Jahre bei ihm zu bleiben bis sie stirbt , will sie zu ihren wahren Gefühlen stehen ,
aber bricht man ein Versprechen mit der göttin schlecht hin ist das natürlich nicht möglich .
Ich habe mich so in die Story reingeliebt und herm ich will auch den Winter 😍😍Auch wenn der Herbst toll ist charakterlich mehr als ein feiner Kerl aber eben eher der Kumpel Typ .
An der Story gab es für mich nichts auszusetzen und nichts was ich anders schreiben würde .
Für mich ist dieses Buch die Perfektion schlecht hin 😍😍Ich vermute das wird mich heut in meinen Träumen begleiten.

    Mehr
  • Achterbahnfahrt der Gefühle und spannende Charaktere

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    _zeilenspringerin_

    21. November 2017 um 23:59

    Diese Geschichte spielt viele Jahre in der Zukunft. Die Göttin Gaia hat den Großteil der Erde unter einer großen Schnee-/ und Eisdecke verdeckt, damit die Natur sich von allen menschlichen Giften und Schäden erholen kann. Nur ein kleiner Teil der Erde ist bewohnbar und dort leben die verbliebenen Menschen. Alle Hundert Jahre sucht Gaia unter den göttlichen Hüterinnen eine Auserwählte aus, die anschließend mit in ihr Reich geht und dort ihre vier Söhne kennen lernt: Avis - den Frühling, Sol - den Sommer, Jesien - den Herbst und Nevis - den Winter. Maya ist die nächste Auserwählte und muss sich nach einer festgelegten Kennenlernzeit für einen der Söhne entscheiden und sich 100 Jahre lang an ihn binden. Die Grundidee mit den Jahreszeiten und der Auserwählten fand ich toll. Die Welt ist wundervoll detailliert ausgearbeitet, auch wenn ich hoffe, dass man in den Folgebänden noch mehr Details vor Allem auch über das Leben der verbliebenen Menschen erfahren wird. Die Jahreszeiten haben jeweils ein eigenes Reich, das zu ihrem Charakter und ihren Bedürfnissen passt. Zudem ist Gaias Reich noch mal etwas ganz anderes und auch die Erde, sowohl das lebensfähige Areal als auch die vereisten Zonen, haben ihre Besonderheiten. Es hat mir besonders großen Spaß gemacht, diese verschiedenen Welten zu entdecken. Die Handlung ist wunderbar vielseitig und hat mich mehr als einmal komplett überrascht. Besonders diese Unvorhersehbarkeit finde ich genial, da ich so durchgehend an die Seiten gefesselt war und das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Das Buch ist dabei sowohl märchenhaft und romantisch als auch dramatisch und emotional. Das Buch stellte insofern eine Achterbahnfahrt der Gefühle dar und ich habe beim Lesen gelacht, vor Spannung gezittert und auch ein Tränchen vergossen. Maya als Protagonistin war mir sehr sympathisch. Sie ist eine intelligente, junge Frau, die mit ihrer Situation als Auserwählte zunächst ihre Schwierigkeiten hat. Allgemein hinterfragt sie ihr Schicksal und auch die Göttin Gaia allgemein, was mir gut gefallen hat. Sie akzeptiert nicht alles naiv, sondern hat ihren ganz eigenen Kopf. Es gab zwar auch Situationen, in denen ich den Kopf über Mayas Verhalten geschüttelt habe, aber insgesamt ist sie einfach liebenswert. Die Jahreszeiten sind richtig cool. Jeder der Männer ist auf seine eigene Art besonders, auch wenn ich natürlich trotzdem eine persönliche Rangliste zwischen den Jungs habe ;) Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass die Jungs noch mehr Facetten haben, die in den Folgebänden noch offenbart werden.   Fazit: "Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten" ist ein fesselnder Reihen-Auftakt, der den Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitnimmt und durch außergewöhnliche Charaktere überzeugt.

    Mehr
    • 2
  • Absolute Empfehlung

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    RickysBuchgeplauder

    13. November 2017 um 10:15

    RezensionMorgentau-Die Auserwählte der Jahreszeiten von Jennifer WolfGenre: FantasySeiten: 269Verlag: Carlsen ImpressKlappentext:Der Frühling bringt Blumen,der Sommer den Klee.Der Herbst bringt die Trauben,Der Winter den Schnee.Die Erde liegt unter einer Schneedecke. Eis und Kälte herrschen überall, nur ein kleiner Fleck ist noch bewohnbar. Dort lebt auch Maya Morgentau. Von der Erdgöttin Gaia wurde sie dazu auserkoren, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten und einen ihrer Söhne für ein Jahrhundert an sich zu binden: den Frühling, den Sommer, den Herbst oder den Winter. Doch hat sie sich für einen entschieden, zahlt sie einen hohen Preis dafür.Meine Meinung:Geschichte:Dies ist Band 1. Endlich mal ein Buch, welches dem Hype gerecht wird. Ich war schnell in der Geschichte drin. Anfangs gab es auch nicht ewig lange Erklärungen, es ging ziemlich flott los mit der Geschichte. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Auch die Idee der Geschichte mit den Jahreszeiten hat mich von Anfang an begeistert. Der Schreibstil hatte etwas märchenhaftes an sich.Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – PunktenCharaktere:Maya war ziemlich gut und realistisch ausgearbeitet. An manchen Stellen hätte ich sie erwürgen können. Sie ist ein ziemlicher Trotzkopf. Den Herbst und den Winter habe ich sehr sympathisch gefunden, ich glaube ich hätte mir einen von den beiden ausgesucht. Den Frühling und den Sommer hingegen möchte ich nicht so wirklich.Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – PunktenEmotionen:Es war sehr fesselnd und ich konnte kaum aufhören zu lesen. An manchen Stellen wurde ich regelrecht wütend. Ich konnte die Verzweiflung und die Liebe in den Zeilen selber spüren. Mich hat Mayas Geschichte sehr mitgenommen und ich musste mir das heulen verkneifen. Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – PunktenAufmachung/ Design:Die Farben des Covers gefallen mir wirklich gut. Ich weiß nicht wieso aber das Mädel auf dem Cover stört mich wirklich. Die Kapitelüberschriften mag ich sehr gerne. Das Kinderlied wurde auch dort wieder mit aufgenommen.Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – PunktenFazit:Ein wunderbarer herzschmerz Roman. Ich muss die anderen Bände unbedingt lesen. Eine absolute LeseempfehlungInsgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

    Mehr
  • Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder ...

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    buchverliebt

    07. November 2017 um 10:51

    Jennifer Wolfs Geschichten der Jahreszeiten sind verträumt, märchenhaft und mädchenhaft. Ich bin froh, dass ich nun endlich zum ersten Band gegriffen habe. Maya ist die erste, die wir als Leser kennen lernen dürfen. Sie wird auserwählt aus einer Gruppe von jungen Mädchen und darf somit Gaias Reich betreten und ihre vier Söhne kennenlernen um später einen zu erwählen, mit dem sie die nächsten 100 Jahre verbringen darf. Und ich mag Maya von Anfang an. Sie stürzt sich nicht in die Herausforderung und sie wählt auch nicht auf Gedeih und Verderb, sondern lernt jeden der Brüder zunächst kennen. Sie schätzt sie ein. Und wählt dann mit dem Kopf ... Es ist eine wundervolle Geschichte mit einem wirklich trickreichen Ende. Ich war gleich begeistert und wusste: Dies ist eine herrliche Reihe, die nach MEHR verlang.

    Mehr
  • Morgentau

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    LeesBuecher

    05. November 2017 um 11:54

    Huhu ihr Lieben! Die Idee des Buches an sich fand ich interessant und ansprechend, weshalb ich umso enttäuschter bin, dass ich mich das Buch nicht so mitreißen konnte wie viele andere Leser/innen. Ich habe mich wirklich darauf gefreut Gaia und ihre vier Söhne kennen zu lernen mit einem interessanten Konflikt im Mittelpunkt. Zumindest ist es das, was ich mir vorgestellt habe, nachdem ich den Klappentext gelesen hatte. Im Endeffekt habe ich zwei sehr platte Söhne, eine scheinheilig gütige Göttin und kindische Liebesstreitereien bekommen. Von Aviv kann ich mir nach diesem Buch überhaupt kein Bild machen, außer dem was die Autorin immer wieder hervorhebt, nämlich das er wohl schüchtern sein muss. Sol kann ich so überhaupt nicht leiden, zumal er auch noch wütend wird, wenn Maya ihm klar und deutlich "Nein" sagt. Ganz zu schweigen davon das er gerade eine Frau verloren hat, mit der er 100 Jahre verbracht hat. Stört es ihn? Nicht im geringsten.Jesien ist mit Abstand meine liebste Jahreszeit, denn im Gegensatz zu den anderen hat er Charakter und vor allem zeigt er ein bisschen Menschlichkeit. Umso trauriger war ich, dass auf seine Woche praktisch überhaupt nicht eingegangen wurde. Letztendlich ist da noch Nevis, mit dem man wohl Mitleid haben sollte. Mir persönlich ist er eher auf die Nerven gegangen. Das soll nicht heißen, dass ich es nicht irgendwo verstehen kann, das man nach hunderten von einsamen Jahren ein bisschen sonderbar wird, aber das war mir dann doch ein wenig zu viel. Von einer Sekunde auf die andere stößt er Maya von sich, nur um im nächsten Moment wieder neben ihr zu knien und sie zu küssen. Dann betont er immer und immer wieder er will sie nicht haben, ist aber beleidigt wenn sie etwas mit seinen Brüdern macht. Ganz zu schweigen davon das der Höhepunkt des Buches darauf beruht, dass eine simple Streiterei in solch einem kindischen Maße eskaliert, dass ich nur den Kopf schütteln konnte. Gegen Ende habe ich mich eigentlich nur noch durch das Buch gequält. An dem Buch war natürlich längst nicht alles schlecht und es tut mir auch sehr Leid, dass meine Rezension so negativ ausfällt. Zum Beispiel war der Schreibstil der Autorin sehr angenehm zu lesen, sodass ich immer wieder gut in die Geschichte gefunden habe. Auch die Idee ist toll gewesen, wobei mir vor allem die Tiergeister gefallen haben. Diese hätten gerne noch ein bisschen mehr ausgearbeitet werden können, aber sie haben der Geschichte doch nochmal einen kleinen Kick gegeben. Vor allem Nevis Tiergeist Iria, eine weiße Wölfin, ist mir tatsächlich ans Herz gewachsen. Letztendlich bin ich vielleicht einfach ein bisschen zu alt für das Buch oder es ist einfach nicht so mein Genre. Liebe Grüße Lee.

    Mehr
  • Wundervoll

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    Mirai-Hana

    28. October 2017 um 22:30

    Ich kann es nur sehr empfehlen, es ist wirklich schön und übrigens hat mein Freund es mir empholen, da hat er wohl einen guten Geschmack bewiesen :)
    Es ist schön geschrieben und das Abenteuer ist eher auf emotionaler Ebene, was mir sehr gut gefällt, da ich manchmal Bücher brauche die einfach nur romantisch und süß sind :3

  • Wunderschönes Cover und wundervolle Story *~*

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. October 2017 um 20:52

    //SPOILERFREI// Als ich das Buch im Internet gesehen habe fand ich das Cover so schön, dass es ohne groß nachzulesen um was es geht bestellt worden ist. Dann lag es noch eine Woche im Regal und als ich die erste Seite gelesen habe fand ich es so schön, dass ich es förmlich inhaliert habe. Als ich es am Abend fertig hatte, war ich so fertig das ich darüber erstmal nachdenken musste. Es kam anders als ich es erwartet hatte und dann kurz vorm Schluss ging es nochmal richtig nach oben. Ich war noch nie so glücklich bei einem Ende. Noch nie! Es ist einfach zu empfehlen. Wirklich! Es ist vielleicht nicht der dickste Roman, aber für einen entspannten Sonntag oder so ist es einfach perfekt. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf die Fortsetzungen. :)

    Mehr
  • absolutes Lieblingsbuch

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    Engelsschwinge

    16. October 2017 um 06:56

    Das Buch war einfach unglaublich süß und packend geschrieben, ich kann Morgentau von Jennifer Wolf wirklich jedem empfehlen der gerne mal eine Romance lesen will.Die Charaktere sind alle sehr interessant und haben lustige und tolle Charakterzüge, sodass man sie alle sofort ins Herz schließt.Die Story ist einfach zu lesen und kann einen dazu bringen sie gleich an einem Tag zu verschlingen, dennoch könnte man das Buch auch noch mal lesen, da es auch relativ klein ist und die Story immer wieder interessant und packend ist.

    Mehr
  • Die Auserwählte der Jahreszeiten

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

    Elfenstern

    13. October 2017 um 09:54

    Die Menschheit hat es geschafft! Sie hat ihre Welt in einem weltweiten Atomkrieg zerstört. Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben? Morgentau ist das zweite Buch von Jennifer Wolf, das ich gelesen habe. Und auch dieses hat mich sofort in seinen Bann geschlagen. Ihr Schreibstil liest sich unglaublich angenehm und flüssig. Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und wurden sehr gut beschrieben. Am Besten gefiel mir Jesien, der Herbst. Er ist ein Genießer, der die Gaben der Natur zu schätzen weiß. Er ist von allen Söhnen Gaias am Einfühlsamsten und zeigt nicht nur Interesse an Maya sondern hat auch volles Verständnis für ihre Ängste und Nöte. Ihm liegt einzig ihr Wohl am Herzen. Aber auch der Frühling und der Sommer haben durchaus ihren Charme. Völlig aus der Reihe fällt der Winter. Er wirkt sehr unterkühlt und distanziert. Was ist der Grund dafür? Liegt es an der ewigen Kälte, die in seinem Reich herrscht oder gefällt ihm Maya nicht? Irgend etwas scheint er zu verbergen aber was das ist, das verrate ich euch hier nicht. Schließlich sollt ihr dieses tolle Buch selbst lesen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks