Neuer Beitrag

TatjanaVB

vor 2 Monaten

(0)

Klappentext:

Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?

Inhalt:

Alle Hundert Jahre kehrt die Göttin Gaia auf die Erde zurück, um ein Mädchen auszuwählen, die ihren Söhnen als Ehefrau dienen soll. Diesmal wird Maya auserkorenen, die Brüder Aviv, Sol, Jesien und Nevis kennenzulernen. Schnell begeistert sich Maya für einen der Jahreszeiten, doch dieser macht es ihr nicht gerade leicht ihn zu lieben. Wird Maya sich für den falschen Gott entscheiden?

Fazit:

Dieses Buch hat mich in schwerwiegenden Stimmungsschwankungen hineingezogen. Die Protagonisten brachten mich zu lachen, schmunzeln und weinen. Ja, ich weis ich bin sehr nah an Wasser gebaut, trotzdem kann ich diesem Buch nur die volle Punktzahl geben. Übrigens: Ich bin froh das bereits „Abendsonne“ auf mich wartet, denn diese Reihe hat wirklich das Potenzial zur Suchtgefahr.

Autor: Jennifer Wolf
Buch: Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten
Neuer Beitrag