Jennifer Wolf Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

(247)

Lovelybooks Bewertung

  • 197 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 5 Leser
  • 64 Rezensionen
(152)
(76)
(17)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)“ von Jennifer Wolf

Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat…
//Alle Bände der bittersüßen Bestseller-Reihe:-- Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1) -- Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2) -- Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3) -- Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4) -- Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten (Spin-off)//

Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter..

— Schnudl

Nach dem etwas zähen zweiten Teil gibt die Autorin im Dritten wieder alles! Liebevolle Charaktere und eine tolle Lovestory!

— BlueSargent

Die Wiedersehen mit bekannten Charakteren haben es für mich rausgerissen, der Rest war weniger originell und eher fade.

— igbuchblueten

Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder ... Dies ist meine Lieblingsgeschichte.

— buchverliebt

Wieder eine tolle Geschichte, die ich nicht beiseite legen konnte. Freu mich schon auf Teil 4

— Seralina1989

Der dritte Teil der Reihe ist genau so liebevoll gestaltet wie die ersten beiden. Klare Leseempfehlung :)

— Ahri

Ein Hauch zu viel Drama,konnte mich nicht so berühren wie 1&2.Dennoch habe ich es verschlungen&freue mich sehr auf Teil 4. Tolle Charaktere!

— NordicGhost

Ein unfassbar guter dritter Band. Ich habe ihn in einem durchgesuchtet und kann Band 4 garnicht mehr erwarten!

— cosisbookworld

Noch nie hat mich ein Buch so sehr gefesselt

— Vanillezimtzauber

Super Buch mit tollen Charakteren

— Bex2303

Stöbern in Jugendbücher

Absolute Gewinner

Eine humorvolle, spannende und witzige Geschichte über vermeintliche Loser, das Erwachsen werden und die Liebe zum Basketball.

Uwes-Leselounge

Die Perfekten

Schade die Story war gut, die Mitte hat sich jedoch sehr gezogen, am Ende kam wieder Schwung auf...

kroatin79

The Promise - Der goldene Hof

Buchcover sieht Fantastisch aus, leider konnte mich die geschichte nicht abholen...

kroatin79

Young Elites - Die Herrschaft der Weißen Wölfin

Gelungenes Finale mit überraschendem Ende

ConnyKathsBooks

Erwachen des Lichts

Eins der Besten New Adult Bücher! Ich liebe diese Story, ich liebe den Schreibstil und ich liebe die Protagonisten.

OurBooksMeetingPoint

Illuminae

Sehr coole Art, eine Geschichte zu erzählen. Das Ende war klasse und hat alles wunderbar abgerundet. Weiter so!

mireille602

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter..

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    Schnudl

    11. February 2018 um 16:53

    Dies ist Band 3 einer unglaublichen Reihe von vier Büchern. Der Winter und der Herbst haben bereits ihre Große Liebe gefunden und möchten keine Andere mehr haben, deshalb beschließt Gaia, die Mutter aller Dinge, dass es keine Auserwählten mehr geben wird. Stattdessen dürfen Sol - Der Sommer und Aviv - der Frühling zur Erde und dort ihr Glück selbst suchen (außer in ihrer Jahreszeit). Der Preis dafür ist aber hoch, denn wer eine Frau mit ins Reich bringt und dort behält muss seinen Tiergeist und besten Freund aufgeben. Sol ist ein Frauenheld und geht ständig zur Erde um dort eine Affäre nach der anderen zu haben, die wahre Liebe findet er jedoch nicht. Aviv möchte nicht zur Erde gehen, denn er möchte nicht dass sein Tiergeist Nutty sterben muss. So entscheidet er sich für die Einsamkeit und wird von Tag zu Tag trauriger. Nach 500 Jahren, als Sol wiedermal zur Erde zurück kehrt, passiert ein schrecklicher Unfall und er muss um sein Leben bangen. Deshalb schickt Gaia ihren Sohn Aviv auch auf die Erde. Dort wohnt er bei Ilea, der Enkelin des Sommers und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Sie ist alles was er sich jemals erträumt hat. Doch wird er sich für sie entscheiden und gegen seinen besten Freund? Hach diese Reihe ist einfach so unglaublich schön und voller Liebe. Viel Romantik aber auch Drama. Letztendlich ist die Geschichte immer gleich, und doch schafft Jennifer Wolf, die Autorin, es immer wieder sie komplett anders dar zu stellen und zu schreiben. Jeder Charakter ist so unglaublich einzigartig und wundervoll, dass man sich einfach verlieben muss. Der Schreibstil ist super und man kann die Bücher kaum mehr aus der Hand legen. Die Cover sind wunderschön und für jedes Buch passend gestalten. Lest es einfach!

    Mehr
  • Immer wieder für eine Überraschung zu haben

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    MosquitoDiao

    14. December 2017 um 10:14

    Nach dem Ende vom zweiten Band war klar, dass Aviv eine Entscheidung getroffen hat, die sich eigentlich gegen eine neue Gefährtin stellt. Doch nicht immer läuft alles so, wie geplant und seine Gefühle kann man sich nicht aussuchen. Aviv ist unglaublich loyal, doch hat er auch einfach ein großes Herz, das gerne neue Menschen aufnimmt. So auch die mutige und laute Ilea. Die hat nämlich ihren eigenen Kopf und weiß, was sie will. Zusammen ergeben beide eine herrliche Kombination, die durchaus etwas von einem Katz und Maus Spiel hat. Doch nicht nur die beiden sind sehr präsent, auch die anderen Geschwister und deren Begleiter kommen mal wieder zum Zuge und es findet ein ganz außergewöhnliches Familientreffen statt, das Wahrheiten ans Licht bringt. „Du kannst Ilea nicht mitnehmen und du wirst sie nicht mit einem gebrochenen Herzen zurücklassen!“ „Dafür ist es zu spät“, höre ich Ileas helle Stimme. Leider erfährt man wieder, für meinen Geschmack, viel zu wenig über die Situation auf der Erde. Dafür bekommt man aber neue Einblicke über das Leben der Götter und vor allem die Last, die Gaia zu tragen hat. Dennoch hätte ich mir mehr aus dem dystopischen Blickwinkel gewünscht, aber meine Hoffnung stirbt zuletzt, einen Band habe ich ja noch vor mir! Was hier für manche teilweise zu klischeeüberladen wirkt, entspricht einfach nicht dem Gesamtbild. An manchen Stellen ist es mir auch zu viel und zu schnell und ich wünsche mir mehr Tiefgang. Doch dann hat die Autorin immer noch ein Ass im Ärmel und man ahnt schon, dass wieder Schlimmes kommen wird. Wahrlich eine kleine Achterbahnfahrt der Gefühle. „Wir werden glücklich sein, Ilea.“ Er packt mich an den Oberarmen und gibt mir einen Kuss auf die Stirn. „Das verspreche ich dir.“ Ich glaube ihm nicht und das macht mir Angst. Große Angst. Die Bücher sind einfach wunderschön für zwischendurch, für eine kleine Auszeit zum Alltag und auch mal, um den Gefühlen freien Lauf zu lassen. An den ersten Band konnte für mich jedoch auch Nachtblüte nicht heranreichen, ich bin aber schon sehr gespannt auf Tagwind, dieser Band gehört ja für die meisten zu den Favoriten. FAZIT Von meiner Einschätzung her, hält sich dieser Band mit dem Zweiten ganz gut auf einer Ebene. Es ist eine passende Fortsetzung, die wieder alle Charaktere ein bisschen mehr ins Licht rückt und schon viel erahnen lässt, was einem im vierten Band mit Sol erwarten wird. Die Brüder bleiben sich treu und beweisen jedes Mal aufs Neue, wie vielfältig und gefühlvoll sie doch eigentlich sind. Vielleicht nicht jedermanns Highlight, aber für all jene, die gerne in herzzerreißenden Tragödien und Mythologie schwelgen wollen.

    Mehr
  • Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder ...

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    buchverliebt

    07. November 2017 um 10:53

    Ein Zeitsprung. Eine Möglichkeit für eine weitere Jahreszeit die kommende Auserwählte für sich zu gewinnen. Als Familienmensch hat Daliah es nicht leicht, als sie plötzlich auserwählt wird Gaias Söhne zu treffen. Doch hat sie keine Ahnung wie sie ohne ihre Familie leben soll ... durch viele mutige Verstrickungen und durch Herausforderung der Göttin, könnte es ihr gelingen die Regeln zu ändern. Oder? Wird Daliah jemals ohne ihre Familie glücklich sein? Es ist eine herzzerreißende Geschichte um das Herz des jungen Mädchens und ich habe bei einigen Szenen sogar ein paar Tränen verdrückt. Es treten wundervolle Charaktere zu Tage und so wurde diese Geschichte zu meiner Lieblingsgeschichte.

    Mehr
  • Noch nie war ein Buch so fesselnd

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    Vanillezimtzauber

    08. October 2017 um 18:18

    Wer hätte gedacht, dass Jennifer Wolf aus ihrer Welt drei komplett verschiedene, einzigartige und wunderschöne Geschichten erschaffen könnte?! Ich habe noch nie ein Buch so schnell durchgelesen.Cover/Gestaltung:Das Cover von "Nachtblüte" gefällt mir wesentlich besser als die Cover der letzten Bände. Es wirkt viel freundlicher und Ileas Bezug zu Sommer und Frühling kommt zum Ausdruck. Schreibstil:Wie ich schon in meinen Rezensionen zu den letzten beiden Bänden gesagt habe, ich LIEBE den Schreibstil der Autorin. Alles wirkt so lebendig und es macht einfach Spaß zu lesen.Charaktere:Ilea ist ein unglaublich liebenswürdiges Mädchen. Ich glaube ich mag sie sogar mehr als Maya und Dahlia. Ihre kindische Art ist einfach so unglaublich sympathisch! Ihre Familie ist auch der Wahnsinn. V. a. ihr Vater und ihre Granny haben es mir angetan.Da in den letzten Böden der Fokus auf Jessies und Nevis lag, kriegen wir dieses mal Aviv und Sol in all ihren Facetten zu sehen, was mir sehr gut gefällt. Die Charaktere der beiden werden super beschrieben und ich bin froh, jetzt auch wirklich alle Prinzen gut zu kennen ;)Ein ganz besonderer Liebling des dritten Teils ist definitiv Nutty! Er ist mein absoluter Lieblingstiergeist. Er ist witzig und bringt einen zum Lachen.Die Story ohne Inhaltsangabe:Und wieder haben wir eine komplett andere Geschichte in der wunderbaren Welt, die Jennifer Wolf erschaffen hat. Die Story findet fast komplett auf der Erde statt. Mir gefällt übrigens die Erde in den Büchern ;) Da möchte ich auch gerne leben. Fokus liegt hier nicht nur auf einem Prinzen, sondern auf Aviv und Sol. Beide stehen in unterschiedlichen Beziehungen zu Ilea. In "Nachtblüte" erfahren wir auch mehr über Gaia, was ich teilweise etwas verwirrend und sehr abstrakt fand. Ich bin gespannt wie sich die Situation in Teil vier entwickelt.Ende ohne Spoiler:OH MEIN GOTT wer kann es nicht abwarten Teil vier in die Hände zu bekommen?!? Der "Kliffhänger" ist der Oberhammer und macht total neugierig auf das nächste Buch.Fazit:Ich bin wieder total begeistert :)

    Mehr
  • Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    Book_love

    28. July 2017 um 16:35

    Inhalt Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat … Charakter Ilea hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ihre lebensfrohe Art und ihre kindische Seite (positiv gemeint ;) brachten das Buch zum Strahlen und zum Leben. Sie brachte so viel Licht und Witz in die Geschichte, dass das Buch nur gut werden konnte! Aviv ist super! Ein richtiger Freund den man gern haben muss! Er will für seine Freunde nur das Beste und ist grundsätzlich ein sehr liebenswürdiger Mensch, den man einfach mögen muss :) Er kam mir sehr real und menschlich rüber, das fand ich sehr positiv, ich konnte mich super in seine Lage versetzten und mit ihm mitfühlen. Nun zu den anderen drei Jahreszeiten. Sol war naja Sol und auch wieder nicht. Vor allem am Ende *hust* (ich habe das Gefühl der letzte Teil fängt gleich nach diesem Teil an ;) Nevis war perfekt wie immer ( er wird wohl mein Liebling bleiben ;D) Espen kommt dafür nur kurz vor, was okay war, es ging in diesem Buch ja nicht um ihn ;D Nun haben wir endlich die Chance gehabt die Tiergeister besser kennen zu lernen. Da wäre einmal Seth, Sols Tiergeist. Er kommt freundlich und vertrauenswürdig rüber. Dann natürlich Nutty, Avivs Tiergeist. Er ist echt klasse. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und hat mich mehr als einmal zum lachen gebracht. Nevis Tiergeist kennen wir ja schon ziemlich gut und es hat mich gefreut sie wieder dabei zu haben :) Mae kam wie Espen kaum vor. So zu Letzt muss ich einfach Nandra (Nanny) erwähnen. Diese Frau hat es für ihr Alter ganz schön drauf und lässt sich von niemanden etwas vorschreiben oder sich einschüchtern. Ich mochte sie auf anhieb! Schreibweise Der Schreibstil war wie immer herausragend. Ich habe das Buch an einem Stück durchgelesen. Aviv und Ilea haben mich oft zum Lachen gebracht und auch Nanny und Nutty haben dazu beigetragen. Aufs Ende hin wurde es wie erwartet dramatisch und es hat mir das Herz zerrissen! In diesem Teil lernt man auch Gaia und ihre Eltern Aiter und Hemera besser kennen. Meine Meinung Viel besser als der zweite Teil. Die Charakter waren klasse und die Story konnte mich richtig packen. Es hat mich riesig gefreut endlich die Tiergeister kennen zu lernen und auch mehr über Gaia zu erfahren! Die Idee mit der Wiedergeburt der Seelen hat mich schon im zweiten Band fasziniert. Die Liebesgeschichte war top! Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Der dritte Band konnte mich wie der erste Band fesseln. Er hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht und die Charakter sind richtig toll! Eine klare Empfehlung! Viel Spaß beim lesen! Viele Liebe Grüße Book_love

    Mehr
    • 3
  • NACHTBLÜTE

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    WennausBuechernLiebewird

    13. July 2017 um 12:14

    Klappentext: "Unsere Blicke treffen sich. Es ist, als würde pures Leben in Avivs grünen Augen pulsieren. Und dennoch ist da diese Melancholie...   Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und trotzdem ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat....." Link: https://www.carlsen.de/taschenbuch/nachtbluete-die-erbin-der-jahreszeiten-buch-3/78258  Daten: Titel: Nachtblüte Autorin: Jennifer Wolf Verlag: Carlsen im.press ISBN: 978-3-551-31617-2 Seitenzahl: 285 Sterne: 5 Preis: 7,99€   Ein wunderschönes Buch, dass mich total gefesselt hat. Leicht geschrieben, damit man schnell durch das Buch fliegen kann. Die Idee hinter dem Buch ist wunderschön und der Autorin total gut gelungen. Unsere Protagonistin hat genau die Charaktereigenschaften, die ich von ihr erwartet habe. Sie war weder aufdringlich noch anstrengend.  Das Buch wird auch aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was dem Buch einen gewissen Charme vermittelt. Das ist auch das erste Buch, das der Jahreszeiten-Reihe von mehreren Charakteren erzählt wird. Dieses Buch brachte mich auf den Geschmack diese Reihe weiterzulesen. Ich kann es auch nicht mehr abwarten, bis im November der vierte Teil erscheint.  Bis jetzt mein absolutes Lieblingsbuch dieser Reihe. Mit 5/5 Sternen, ist an diesem Buch kein Makel dran. Die Geschichte ist genauso geschrieben, wie ich es mir gewünscht habe. Ein ganz großes Lob an Jennifer Wolf.   Lieblingszitat: "Es ist ein großes Geschenk. So ein Herz. Fragil, aber unheimlich wertvoll. Nichts, was man leichtfertig verschenkt, und absolut einzigartig. Meins muss ich für immer behalten, wenn es nicht auseinanderbrechen soll." Seite 136

    Mehr
  • Wahnsinn

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    mii94

    06. July 2017 um 11:26

    Inhalt Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat …CharaktereIlea ist ein sehr selbstloses Mädchen. Sie ist sehr wild und direkt. Des Weiteren ist Ilea sehr frech und sie hat ihren eigenen Kopf. Ilea lässt sich nichts vorschreiben und ist auch sehr mutig. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und liebevoll, was man gut daran erkennen kann, wie sie mit ihrer Großmutter umgeht. Sie ist auch sehr beschützend und gütig. Des Weiteren ist Ilea sehr kreativ und lebt ihre Kreativität gerne aus. Sie ist auch sehr verständnisvoll. Ilea kann aber auch richtig schön sarkastisch werden und ist nicht auf den Mund gefallen. Sie ist sehr stur, aber auch familienbewusst und kümmert sich um alle, die sie brauchen.Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Er ist sehr flüssig, leicht und locker. Des Weiteren ist die Geschichte sehr atemberaubend erzählt und die Seiten fliegen nur so. Man kann sich schön in die Geschichte fallen lassen und es ist sehr angenehm zu lesen. Ich bin direkt in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und konnte richtig schön abschalten. Der Inhalt ist sehr genial. Sol kommt auf die Erde und dann nimmt alles seinen Lauf, aber nicht so, wie ich es erwartet habe, sondern total anders. Das ganze Buch ist anders, als ich es erwartet habe und deswegen will ich euch dazu gar nicht so viel sagen. Man muss es selbst lesen.Zur AutorinJennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.EmpfehlungDie Geschichten der Jahreszeiten Reihe bekommt von mir einfach einen dicken Daumen nach oben und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen! :) 

    Mehr
  • I like it!

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    Charmed

    27. June 2017 um 10:04

    Teil 3 lässt uns wieder Liebe und Leid im Leben der 4 Jahreszeiten spüren. Doch wieder ist es Jennifer Wolf gelungen, eine neue Geschichte zu schreiben, die sich von den anderen unterscheidet. Sieht, es geht wieder um Liebe und Leid, um schwerwiegende Entscheidungen.... Aber doch freut man sich über diesen Teil und ich mich ebenso schon darauf, den 4. Teil zu lesen.Leichte Unterhaltung, bei der man wunderbar abschalten kann. Vielleicht genau DIE Lektüre für den Urlaub.....

    Mehr
  • Auch der dritte Band hat mich überzeugt

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    Alexiculair

    11. June 2017 um 18:11

    Nach "Abendsonne" hatte ich das Bedürnis, nun auch den dritten Band "Nachtblüte" zu lesen.Der Anfang gefiel mir wirklich sehr gut, da er Aktion und Spannung versprach und das Prinzip der Jahreszeitenkinder fand ich ebenfalls sehr faszinierend.Ich kann mich noch wage an eine Anfangsszene zwischen Aviv und Nevis erinnern, die mich sehr berührt hat. Es ist ja nichts Neues mehr, dass ich bei dieser Reihe geheult habe, aber dass ich schom nach etwa 10 Seiten anfange, hätte ich das echt nicht erwartet XDJedenfalls wie die beiden Vorgänger auch absolut spannend und mitreißend. Avivs und Ileas Liebesgeschichte finde ich sogar noch dramatischer, als die vorherigen. Komischerweise war ich sogar froh, dass meine beiden Lieblinge Maya und Nevis, wenn man sich die anderen Geschichten so ansah, noch "verschont" wurden. Alles in Allem kann man aber sagen, dass dieses Buch sehr gelungen ist und mich wirklich überzeugt hat.

    Mehr
  • Rezension: Nachtblüte

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    JennysGedanken

    06. June 2017 um 15:14

    Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten von Jennifer Wolf   288 Seiten Carlsen Dystopie, Science Fiction 03.03.2017   TB: 7,99€ Ebook: 3,99€   Inhalt:   Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat …   https://www.carlsen.de/taschenbuch/nachtbluete-die-erbin-der-jahreszeiten-buch-3/78258   Meinung:   Nachdem ich den zweiten Band gelesen hatte musste ich den dritten sofort nachschieben. Und ich kann sagen, es hat sich gelohnt. Es fängt damit an, dass Ilea von ihrem Leben als Sommerkind  und einer besonderen Gabe berichtet. Dann gibt es noch Kapitel in der Sicht vom Frühling. Ich konnte ihn sehr gut verstehen und dann wird es richtig spannend und süß wie die beiden sich näher kommen. Es gibt auch noch andere Komplikationen, doch das solltet ihr lieber selbst lesen.   Ich mochte die Charaktere sehr und die Liebesgeschichte zwischen den beiden war wieder sehr süß! Für mich ist die Reihe Band für Band ein Highlight!     Am Ende ist der Band nochmal richtig spannend geworden und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen! Fast 200 Seiten an dem einen Tag.. das ist wirklich untypisch für mich! Das Buch war wieder etwas besser als Band 1 und ich kann es gar nicht erwarten bis Band 4 als Taschenbuch erscheint! Da wird es um den besten Freund von Ilea gehen, bin so gespannt! Große Empfehlung für die ganze Reihe!   5 Sterne

    Mehr
  • Bittersüsse Liebesgeschichte mit Fantasyelementen- der bisher stärkste Band der Reihe

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    Saruna

    23. May 2017 um 20:37

    Zum InhaltWieder sind viele Jahre ins Land gestrichen, dieses mal 500! Sol hat sich auf der Erde ausgelebt und eine Tochter gezeugt, deren Enkelin Ilea Sola Sommerkind (geborene Nachtblüte)nun magische Kräfte hat, während Jesien und Daliah schon lange tot sind (ja ich ärgere mich immer noch über das Ende) und Nevis und Maya immer noch glücklich zusammen Schneemänner bauen und Aviv sich all die Jahre in seinem Reich eingesperrt hat und ausser zu Nutty seinem Tiergeist, dem er nicht verraten hat, das Gaia ihnen erlaubt hat eine Gefährtin auf der Erde zu suchen, im Austausch gegen die Tiergeister, zu niemandem Kontakt hat. Wir ahnen bereits worauf es hinausläuft, oder? Persönliche MeinungAviv war mir in den vorherigen Bändern nicht unsympathisch aber auch etwas zu flach. Zwar hatte er Charaktereigenschaften die ihn als schüchtern aber verspielt darstellten, aber da er so selten vorkam, konnte man diese gar nicht wirklich erkennen. Umso schöner fand ich es, ihn in diesem Buch ganz für "mich" zu haben und widererwartend hat seine Art mir enorm gefallen. Wie bereits in einer vorherigen Rezension erwähnt, ist mir Ilea von allen bisherigen Protagonistinnen die Liebste. Sie ist witzig, abenteuerlustig und verspielt und passt somit perfekt zu Aviv. Und das habe ich gespürt!!! (endlich! Nach dieser Enttäuschung mit Jesien und Daliah!) Wie die zwei miteinander gespielt haben hat mir echt gut gefallen. Diese "kindische" art war genau meins. Auch dieses mal sind wir fast die ganze Zeit auf der Erde, was aber Sinn macht, da die Wahlen vor 500 Jahren abgeschafft wurden. Die Geschichte hat sich weiterentwickelt und hat mich mit einer (nicht sehr grossen aber originellen) Tiefe überrascht. Die Menschheit hat sich aber nicht weiterentwickelt (das lässt mich an unseren Nachfahren zweifeln.. mannomann) Kleine Warnung: Im dritten Band der Reihe geht es auch endlich etwas erotischer zur Sache *lach* Schön fand ich das Wiedersehen mit alten Charakteren wie Nevis und Maya und auch Nebencharaktere wie die Grossmutter wurden hier erstmals etwas näher ausgearbeitet. Interessant fand ich auch, den kurzen Einblick in den vierten Band in dem es um Sol gehen wird und direkt im Anschluss an Band drei spielen wird. Fazit: Bittersüsse Liebesgeschichte mit Fantasyelementen- der bisher stärkste Band der Reihe

    Mehr
  • Sommerkind, oder doch Nachtblüte?

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    _mylittlebigbookworld_

    20. May 2017 um 10:54

    Ilea Sola Sommerkind eine Tochter der Göttin ganz anderer Art! Herzlich offen, so liebevoll fürsorglich & voller Lebensfreude. Das ist auch Aviv, dem Frühling, nicht unbemerkt geblieben. Die von Anfang an bestehende, starke Anziehung zwischen den beiden scheint keinem in ihrer Familie entgangen zu sein, ganz besonders Sol, dem Sommer, nicht und das zeigt er auch klar & deutlich! Wie man es auch ahnt wird es ein großes Auf und Ab der Gefühle, so auch bei den vorherigen Geschichten. Trotzdem wird man nicht enttäuscht. Noch mehr Drama & ein unerwartetes, aber doch schönes Ende sind der Grund einer aufregenden Achterbahn der Gefühle & ein weiteres gut gelungenes Buch! Danke an die Autorin! :)

    Mehr
  • Sehr begeistert

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    SLovesBooks

    10. May 2017 um 11:40

    Meine Meinung: Zusammenhang innerhalb der Reihe: Es ist möglich dieses Band einzeln zu lesen, genau wie bei den anderen Bänden auch. Es ist eine an sich abgeschlossene Geschichte. Trotzdem würden dem Leser dann die kleinen Details entgehen, die die Autorin eingeflochten hat, um die Bände untereinander zu verbinden. Figuren aus den vorherigen Teilen tauchen auf. Und es gibt immer mal wieder Anspielungen. Deswegen würde ich die richtige Reihenfolge empfehlen, um sich diese nicht entgehen zu lassen. Geschichte: Diese ist wieder so anders als in den Vorgängern. Man braucht wirklich keine Angst haben, dass sich Band eins immer wiederholt. Sowohl Band zwei als auch Band drei enthalten eine gänzlich andere Geschichte. Mich hat der Inhalt wieder komplett überzeugt. Die Handlung war durchgehend spannend. Ich wollte stets wissen wie es weiter geht. Das Buch hat bereits nach ein paar Seiten wieder die, von Jennifer Wolfs Büchern gewohnte, Sogwirkung entfaltet. Emotionen Das scheint nach wie vor Jennifer Wolfs Markenzeichen zu sein. Ich kann mich selten so stark mit den Charakteren identifizieren und mit ihnen mitfühlen wie in ihren Büchern. Sie ist ein Meister wenn es darum geht Gefühle zu erzeugen. Dabei ist es niemals kitschig oder unglaubwürdig. Ich nehme es den Figuren total ab. Charaktere Die diesmalige Protagonistin Ilea passt hervorragend in die Geschichte. Ich konnte mich von Anfang an gut in sie hineinversetzen. Ihre Entwicklung finde ich stets nachvollziehbar. Sie ist mir richtig ans Herz gewachsen. Schreibstil Die Beschreibungen haben mir richtig gut gefallen. Man konnte sich alles sehr genau vorstellen. Ich finde die gezeichnete Welt richtig interessant. Hier lässt sich die Autorin auch immer wieder neue Dinge einfallen. Das Buch lässt sich super flüssig und flott lesen. Mir gefällt die Sprache der Autorin. Auch ihre Dialoge können mich immer unterhalten. Sie hat eine sehr humorvolle Art zu schreiben. Fazit: Insgesamt ist es wieder ein richtig schöner Band dieser Reihe. Ich kann mittlerweile gar nicht sagen welchen ich am besten finde, weil jeder seine ganz eigenen Vorzüge hat. Ich habe mich auf jeden Fall super unterhalten gefühlt und freue mich schon auf Band 4 im November! Absolute Empfehlung!

    Mehr
  • Genauso toll und emotional wie seine Vorgänger

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    BuechersuechtigesHerz

    04. May 2017 um 10:43

    Das Cover ist wieder sehr schön geworden, es passt perfekt zu der Reihe und wirkt verträumt und romantisch.Ich mochte schon die ersten beiden Bände dieser Reihe sehr und hatte doch wieder Zweifel, ob mir auch der dritte Band zusagen würde. Wie schon beim zweiten Band hatte ich Angst, dass sich die Geschichte irgendwie wiederholt oder langweilig wird. Das ist jedoch keineswegs der Fall!Die Autorin schafft es einfach irgendwie, dass die gesamte Reihe zwar zusammenhängt und auch die Charaktere immer wieder auftauchen - und doch macht sie aus jedem Buch eine eigene Geschichte.Es gibt überhaupt keine Wiederholungen, dieser Band ist ganz anders, als seine Vorgänger.Das Einzige, was sich scheinbar durch die gesamte Reihe zieht, sind die Emotionen. Jennifer Wolf hat das Talent unglaublich tiefgehend zu schreiben und so den Leser alles mitfühlen zu lassen.Man kann bei dieser Geschichte kichern, aber auch ein paar Tränchen verdrücken.Die Charaktere wachsen einem einfach so schnell ans Herz, genau wie bei den Vorgängerbänden und deswegen habe ich mich auch gefreut alle wiederzutreffen.Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig, selbst bei ruhigeren Passagen fliegen die Seiten nur so vorbei und die Geschichte ist viel zu schnell zuende.Das Ende ist abgeschlossen, man kann also quasi jeden Band für sich lesen, es tauchen aber eben Charaktere aus den Vorgängerbänden auf, weswegen es schon Sinn macht die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen.Mir hat besonders gut gefallen, dass man in diesem Band noch etwas Hintergrundwissen erfährt.Genauso toll und emotional wie seine Vorgänger, konnte mich der dritte Band auf ganzer Linie wieder überzeugen!Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Der Frühling erwacht

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    dieDoreen

    21. April 2017 um 16:46

    „Nachtblüte- Die Erbin der Jahreszeiten“ ist der 3. Teil der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf und wie schon vermutet geht es diesmal um den Frühling Aviv. Aber auch über den Sommer Sol erfährt man endlich mehr. Zudem werden noch ein paar der Geheimnisse um die zerstörte Welt und Gaias Reich gelüftet.Man sollte meinen, dass im nunmehr 3.Teil um die Söhne Gaias schon alles erzählt ist und sich die Geschichte wiederholt aber weit gefehlt. Jennifer Wolf baut mit dem Ether und Gaias Eltern eine neue Konstante ein die für ordentlich Schwung und Spannung sorgt, denn plötzlich ist nicht nur Gaias Reich bedroht, sondern auch die Erde. Zudem wird auch noch Sol lebensbedrohlich verletzt und die Story erhält eine unerwartete Wendung. Ich liebe den leichten und schwungvollen Schreibstil der Autorin. Sie schafft es immer wieder mich gefangen zu nehmen und in die wundervolle Welt Hemeras zu entführen.Einen kleinen Dämpfer hat mir diesmal allerdings die Hauptprotagonistin verpasst. Ilea war mir etwas zu überzogen. Zu fröhlich, zu lebensfroh, zu überdreht und zu kumpelhaft. Was mich stellenweise eher genervt als begeistert hat. Der Versuch sie als Everbodys Darlin hin zu stellen ist aus meiner Sicht gescheitert und fehlgeschlagen. Schade, doch dafür steckt in Aviv mehr als in den letzten beiden Teilen vermutet und er ist mir sehr sympathisch geworden. Gerade seine Beweggründe welche ihn daran hindern sich eine Gefährtin zu suchen kann ich gut verstehen und nachvollziehen. Auch Sol hat mich echt überrascht, war er doch bisher eher der Macho und fiel durch unschöne Charakterzüge auf. Diesmal lernt man einen in sich ruhenden und netten Sommer kennen. Das Ende wäre passend gewesen, wenn die Autorin es bei Aviv und Ilea belassen hätte. Allerdings hängt sie noch einen anderen Schluss dran, den ich für meinen Geschmack zu gewollt und unpassend fand. Wobei das Ende vielleicht auch ein Vorgeschmack auf den nächsten Jahreszeiten Teil sein könnte.Mein Fazit„Nachtblüte- Die Erbin der Jahreszeiten“ hat mir bis auf die Hauptprotagonistin gut gefallen. Diese wirkte für meinen Geschmack etwas zu überzogen und konnte mich deshalb nicht überzeugen. Allerdings begeistert die Story mit neuen Wendungen und einem besseren Einblick in Gaias Reich.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks