Jennifer Wolf Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

(210)

Lovelybooks Bewertung

  • 156 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 3 Leser
  • 60 Rezensionen
(129)
(65)
(14)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)“ von Jennifer Wolf

Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat … //Alle Bände der bittersüßen Bestseller-Reihe: -- Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1) -- Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2) -- Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3) -- Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4) -- Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten (Spin-off)//

Es ist erstaunlich, wie die Autorin aus dem selben Grundthema immer wieder eine neue Geschichte schafft =) ich freue mich sehr auf Tagwind.

— Brine
Brine

Wow es ist unbeschreiblich!!! <3

— Book_love
Book_love

Eine wirklich gelungene Reihe für jeden Fan von Fantasy-Romance!

— criwie
criwie

Die Reihe Wird von band zu band besser!

— anni_05
anni_05

Ein super Buch mit viele Höhen und Tiefen, bei dem auch die eine oder andere Träne geflossen ist.

— Lese_Hund
Lese_Hund

super, toll

— WennausBuechernLiebewird
WennausBuechernLiebewird

Düsterer als die vorherigen Bände mit auch einen kleinen bitteren Beigeschmack. Gefiel mir bisher am besten . Charaktere mit mehr Tiefe...

— Zyprim
Zyprim

Wahnsinn.

— mii94
mii94

Gutes Buch allerdings nicht so gut wie der zweite Teil.

— _das_ninchen
_das_ninchen

Der 3 Teil hat mir sehr gut gefallen. Bin schon gespannt auf den letzten Teil. Ich bin von dieser Welt einfach fasziniert

— _Kim_
_Kim_

Stöbern in Jugendbücher

Bad Boys and Little Bitches

Ein sehr spannender Serienauftakt! Kann ich nur weiterempfehlen

Sarah_Knorr

Auf ewig dein

Ich habe gelacht, gebangt und geliebt und freue mich riesig auf die Fortsetzung, eigentlich kann ich es gar nicht erwarten.

MoonlightBN

Und du kommst auch drin vor

Verschenktes Potential. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Eine wunderbar fantasievolle Geschichte, die mir durch blasse Charaktere und etwas sprunghafter Handlung die Lesefreude eindämmte.

Booknerdsbykerstin

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das ist das Beste was ich je gelesen habe💖✨ 100000/10!! Jetzt wo finde ich mir so einen Mann wie Rhysand?🤔😍😭

iamMarii

Vom Suchen und Finden

Spannende und unterhaltsame Mischung aus Indiana Jones meets Romeo und Julia im Wilden Westen.

Ruffian

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    Book_love

    Book_love

    28. July 2017 um 16:35

    Inhalt Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat … Charakter Ilea hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ihre lebensfrohe Art und ihre kindische Seite (positiv gemeint ;) brachten das Buch zum Strahlen und zum Leben. Sie brachte so viel Licht und Witz in die Geschichte, dass das Buch nur gut werden konnte! Aviv ist super! Ein richtiger Freund den man gern haben muss! Er will für seine Freunde nur das Beste und ist grundsätzlich ein sehr liebenswürdiger Mensch, den man einfach mögen muss :) Er kam mir sehr real und menschlich rüber, das fand ich sehr positiv, ich konnte mich super in seine Lage versetzten und mit ihm mitfühlen. Nun zu den anderen drei Jahreszeiten. Sol war naja Sol und auch wieder nicht. Vor allem am Ende *hust* (ich habe das Gefühl der letzte Teil fängt gleich nach diesem Teil an ;) Nevis war perfekt wie immer ( er wird wohl mein Liebling bleiben ;D) Espen kommt dafür nur kurz vor, was okay war, es ging in diesem Buch ja nicht um ihn ;D Nun haben wir endlich die Chance gehabt die Tiergeister besser kennen zu lernen. Da wäre einmal Seth, Sols Tiergeist. Er kommt freundlich und vertrauenswürdig rüber. Dann natürlich Nutty, Avivs Tiergeist. Er ist echt klasse. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und hat mich mehr als einmal zum lachen gebracht. Nevis Tiergeist kennen wir ja schon ziemlich gut und es hat mich gefreut sie wieder dabei zu haben :) Mae kam wie Espen kaum vor. So zu Letzt muss ich einfach Nandra (Nanny) erwähnen. Diese Frau hat es für ihr Alter ganz schön drauf und lässt sich von niemanden etwas vorschreiben oder sich einschüchtern. Ich mochte sie auf anhieb! Schreibweise Der Schreibstil war wie immer herausragend. Ich habe das Buch an einem Stück durchgelesen. Aviv und Ilea haben mich oft zum Lachen gebracht und auch Nanny und Nutty haben dazu beigetragen. Aufs Ende hin wurde es wie erwartet dramatisch und es hat mir das Herz zerrissen! In diesem Teil lernt man auch Gaia und ihre Eltern Aiter und Hemera besser kennen. Meine Meinung Viel besser als der zweite Teil. Die Charakter waren klasse und die Story konnte mich richtig packen. Es hat mich riesig gefreut endlich die Tiergeister kennen zu lernen und auch mehr über Gaia zu erfahren! Die Idee mit der Wiedergeburt der Seelen hat mich schon im zweiten Band fasziniert. Die Liebesgeschichte war top! Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Der dritte Band konnte mich wie der erste Band fesseln. Er hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht und die Charakter sind richtig toll! Eine klare Empfehlung! Viel Spaß beim lesen! Viele Liebe Grüße Book_love

    Mehr
    • 3
  • NACHTBLÜTE

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    WennausBuechernLiebewird

    WennausBuechernLiebewird

    13. July 2017 um 12:14

    Klappentext: "Unsere Blicke treffen sich. Es ist, als würde pures Leben in Avivs grünen Augen pulsieren. Und dennoch ist da diese Melancholie...   Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und trotzdem ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat....." Link: https://www.carlsen.de/taschenbuch/nachtbluete-die-erbin-der-jahreszeiten-buch-3/78258  Daten: Titel: Nachtblüte Autorin: Jennifer Wolf Verlag: Carlsen im.press ISBN: 978-3-551-31617-2 Seitenzahl: 285 Sterne: 5 Preis: 7,99€   Ein wunderschönes Buch, dass mich total gefesselt hat. Leicht geschrieben, damit man schnell durch das Buch fliegen kann. Die Idee hinter dem Buch ist wunderschön und der Autorin total gut gelungen. Unsere Protagonistin hat genau die Charaktereigenschaften, die ich von ihr erwartet habe. Sie war weder aufdringlich noch anstrengend.  Das Buch wird auch aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was dem Buch einen gewissen Charme vermittelt. Das ist auch das erste Buch, das der Jahreszeiten-Reihe von mehreren Charakteren erzählt wird. Dieses Buch brachte mich auf den Geschmack diese Reihe weiterzulesen. Ich kann es auch nicht mehr abwarten, bis im November der vierte Teil erscheint.  Bis jetzt mein absolutes Lieblingsbuch dieser Reihe. Mit 5/5 Sternen, ist an diesem Buch kein Makel dran. Die Geschichte ist genauso geschrieben, wie ich es mir gewünscht habe. Ein ganz großes Lob an Jennifer Wolf.   Lieblingszitat: "Es ist ein großes Geschenk. So ein Herz. Fragil, aber unheimlich wertvoll. Nichts, was man leichtfertig verschenkt, und absolut einzigartig. Meins muss ich für immer behalten, wenn es nicht auseinanderbrechen soll." Seite 136

    Mehr
  • Wahnsinn

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    mii94

    mii94

    06. July 2017 um 11:26

    Inhalt Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat …CharaktereIlea ist ein sehr selbstloses Mädchen. Sie ist sehr wild und direkt. Des Weiteren ist Ilea sehr frech und sie hat ihren eigenen Kopf. Ilea lässt sich nichts vorschreiben und ist auch sehr mutig. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und liebevoll, was man gut daran erkennen kann, wie sie mit ihrer Großmutter umgeht. Sie ist auch sehr beschützend und gütig. Des Weiteren ist Ilea sehr kreativ und lebt ihre Kreativität gerne aus. Sie ist auch sehr verständnisvoll. Ilea kann aber auch richtig schön sarkastisch werden und ist nicht auf den Mund gefallen. Sie ist sehr stur, aber auch familienbewusst und kümmert sich um alle, die sie brauchen.Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Er ist sehr flüssig, leicht und locker. Des Weiteren ist die Geschichte sehr atemberaubend erzählt und die Seiten fliegen nur so. Man kann sich schön in die Geschichte fallen lassen und es ist sehr angenehm zu lesen. Ich bin direkt in meinen gewohnten Lesefluss gekommen und konnte richtig schön abschalten. Der Inhalt ist sehr genial. Sol kommt auf die Erde und dann nimmt alles seinen Lauf, aber nicht so, wie ich es erwartet habe, sondern total anders. Das ganze Buch ist anders, als ich es erwartet habe und deswegen will ich euch dazu gar nicht so viel sagen. Man muss es selbst lesen.Zur AutorinJennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.EmpfehlungDie Geschichten der Jahreszeiten Reihe bekommt von mir einfach einen dicken Daumen nach oben und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen! :) 

    Mehr
  • I like it!

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    Charmed

    Charmed

    27. June 2017 um 10:04

    Teil 3 lässt uns wieder Liebe und Leid im Leben der 4 Jahreszeiten spüren. Doch wieder ist es Jennifer Wolf gelungen, eine neue Geschichte zu schreiben, die sich von den anderen unterscheidet. Sieht, es geht wieder um Liebe und Leid, um schwerwiegende Entscheidungen.... Aber doch freut man sich über diesen Teil und ich mich ebenso schon darauf, den 4. Teil zu lesen.Leichte Unterhaltung, bei der man wunderbar abschalten kann. Vielleicht genau DIE Lektüre für den Urlaub.....

    Mehr
  • Auch der dritte Band hat mich überzeugt

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    Alexiculair

    Alexiculair

    11. June 2017 um 18:11

    Nach "Abendsonne" hatte ich das Bedürnis, nun auch den dritten Band "Nachtblüte" zu lesen.Der Anfang gefiel mir wirklich sehr gut, da er Aktion und Spannung versprach und das Prinzip der Jahreszeitenkinder fand ich ebenfalls sehr faszinierend.Ich kann mich noch wage an eine Anfangsszene zwischen Aviv und Nevis erinnern, die mich sehr berührt hat. Es ist ja nichts Neues mehr, dass ich bei dieser Reihe geheult habe, aber dass ich schom nach etwa 10 Seiten anfange, hätte ich das echt nicht erwartet XDJedenfalls wie die beiden Vorgänger auch absolut spannend und mitreißend. Avivs und Ileas Liebesgeschichte finde ich sogar noch dramatischer, als die vorherigen. Komischerweise war ich sogar froh, dass meine beiden Lieblinge Maya und Nevis, wenn man sich die anderen Geschichten so ansah, noch "verschont" wurden. Alles in Allem kann man aber sagen, dass dieses Buch sehr gelungen ist und mich wirklich überzeugt hat.

    Mehr
  • Rezension: Nachtblüte

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    JennysGedanken

    JennysGedanken

    06. June 2017 um 15:14

    Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten von Jennifer Wolf   288 Seiten Carlsen Dystopie, Science Fiction 03.03.2017   TB: 7,99€ Ebook: 3,99€   Inhalt:   Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat …   https://www.carlsen.de/taschenbuch/nachtbluete-die-erbin-der-jahreszeiten-buch-3/78258   Meinung:   Nachdem ich den zweiten Band gelesen hatte musste ich den dritten sofort nachschieben. Und ich kann sagen, es hat sich gelohnt. Es fängt damit an, dass Ilea von ihrem Leben als Sommerkind  und einer besonderen Gabe berichtet. Dann gibt es noch Kapitel in der Sicht vom Frühling. Ich konnte ihn sehr gut verstehen und dann wird es richtig spannend und süß wie die beiden sich näher kommen. Es gibt auch noch andere Komplikationen, doch das solltet ihr lieber selbst lesen.   Ich mochte die Charaktere sehr und die Liebesgeschichte zwischen den beiden war wieder sehr süß! Für mich ist die Reihe Band für Band ein Highlight!     Am Ende ist der Band nochmal richtig spannend geworden und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen! Fast 200 Seiten an dem einen Tag.. das ist wirklich untypisch für mich! Das Buch war wieder etwas besser als Band 1 und ich kann es gar nicht erwarten bis Band 4 als Taschenbuch erscheint! Da wird es um den besten Freund von Ilea gehen, bin so gespannt! Große Empfehlung für die ganze Reihe!   5 Sterne

    Mehr
  • Bittersüsse Liebesgeschichte mit Fantasyelementen- der bisher stärkste Band der Reihe

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    Saruna

    Saruna

    23. May 2017 um 20:37

    Zum InhaltWieder sind viele Jahre ins Land gestrichen, dieses mal 500! Sol hat sich auf der Erde ausgelebt und eine Tochter gezeugt, deren Enkelin Ilea Sola Sommerkind (geborene Nachtblüte)nun magische Kräfte hat, während Jesien und Daliah schon lange tot sind (ja ich ärgere mich immer noch über das Ende) und Nevis und Maya immer noch glücklich zusammen Schneemänner bauen und Aviv sich all die Jahre in seinem Reich eingesperrt hat und ausser zu Nutty seinem Tiergeist, dem er nicht verraten hat, das Gaia ihnen erlaubt hat eine Gefährtin auf der Erde zu suchen, im Austausch gegen die Tiergeister, zu niemandem Kontakt hat. Wir ahnen bereits worauf es hinausläuft, oder? Persönliche MeinungAviv war mir in den vorherigen Bändern nicht unsympathisch aber auch etwas zu flach. Zwar hatte er Charaktereigenschaften die ihn als schüchtern aber verspielt darstellten, aber da er so selten vorkam, konnte man diese gar nicht wirklich erkennen. Umso schöner fand ich es, ihn in diesem Buch ganz für "mich" zu haben und widererwartend hat seine Art mir enorm gefallen. Wie bereits in einer vorherigen Rezension erwähnt, ist mir Ilea von allen bisherigen Protagonistinnen die Liebste. Sie ist witzig, abenteuerlustig und verspielt und passt somit perfekt zu Aviv. Und das habe ich gespürt!!! (endlich! Nach dieser Enttäuschung mit Jesien und Daliah!) Wie die zwei miteinander gespielt haben hat mir echt gut gefallen. Diese "kindische" art war genau meins. Auch dieses mal sind wir fast die ganze Zeit auf der Erde, was aber Sinn macht, da die Wahlen vor 500 Jahren abgeschafft wurden. Die Geschichte hat sich weiterentwickelt und hat mich mit einer (nicht sehr grossen aber originellen) Tiefe überrascht. Die Menschheit hat sich aber nicht weiterentwickelt (das lässt mich an unseren Nachfahren zweifeln.. mannomann) Kleine Warnung: Im dritten Band der Reihe geht es auch endlich etwas erotischer zur Sache *lach* Schön fand ich das Wiedersehen mit alten Charakteren wie Nevis und Maya und auch Nebencharaktere wie die Grossmutter wurden hier erstmals etwas näher ausgearbeitet. Interessant fand ich auch, den kurzen Einblick in den vierten Band in dem es um Sol gehen wird und direkt im Anschluss an Band drei spielen wird. Fazit: Bittersüsse Liebesgeschichte mit Fantasyelementen- der bisher stärkste Band der Reihe

    Mehr
  • Sommerkind, oder doch Nachtblüte?

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    _mylittlebigbookworld_

    _mylittlebigbookworld_

    20. May 2017 um 10:54

    Ilea Sola Sommerkind eine Tochter der Göttin ganz anderer Art! Herzlich offen, so liebevoll fürsorglich & voller Lebensfreude. Das ist auch Aviv, dem Frühling, nicht unbemerkt geblieben. Die von Anfang an bestehende, starke Anziehung zwischen den beiden scheint keinem in ihrer Familie entgangen zu sein, ganz besonders Sol, dem Sommer, nicht und das zeigt er auch klar & deutlich! Wie man es auch ahnt wird es ein großes Auf und Ab der Gefühle, so auch bei den vorherigen Geschichten. Trotzdem wird man nicht enttäuscht. Noch mehr Drama & ein unerwartetes, aber doch schönes Ende sind der Grund einer aufregenden Achterbahn der Gefühle & ein weiteres gut gelungenes Buch! Danke an die Autorin! :)

    Mehr
  • Sehr begeistert

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    10. May 2017 um 11:40

    Meine Meinung: Zusammenhang innerhalb der Reihe: Es ist möglich dieses Band einzeln zu lesen, genau wie bei den anderen Bänden auch. Es ist eine an sich abgeschlossene Geschichte. Trotzdem würden dem Leser dann die kleinen Details entgehen, die die Autorin eingeflochten hat, um die Bände untereinander zu verbinden. Figuren aus den vorherigen Teilen tauchen auf. Und es gibt immer mal wieder Anspielungen. Deswegen würde ich die richtige Reihenfolge empfehlen, um sich diese nicht entgehen zu lassen. Geschichte: Diese ist wieder so anders als in den Vorgängern. Man braucht wirklich keine Angst haben, dass sich Band eins immer wiederholt. Sowohl Band zwei als auch Band drei enthalten eine gänzlich andere Geschichte. Mich hat der Inhalt wieder komplett überzeugt. Die Handlung war durchgehend spannend. Ich wollte stets wissen wie es weiter geht. Das Buch hat bereits nach ein paar Seiten wieder die, von Jennifer Wolfs Büchern gewohnte, Sogwirkung entfaltet. Emotionen Das scheint nach wie vor Jennifer Wolfs Markenzeichen zu sein. Ich kann mich selten so stark mit den Charakteren identifizieren und mit ihnen mitfühlen wie in ihren Büchern. Sie ist ein Meister wenn es darum geht Gefühle zu erzeugen. Dabei ist es niemals kitschig oder unglaubwürdig. Ich nehme es den Figuren total ab. Charaktere Die diesmalige Protagonistin Ilea passt hervorragend in die Geschichte. Ich konnte mich von Anfang an gut in sie hineinversetzen. Ihre Entwicklung finde ich stets nachvollziehbar. Sie ist mir richtig ans Herz gewachsen. Schreibstil Die Beschreibungen haben mir richtig gut gefallen. Man konnte sich alles sehr genau vorstellen. Ich finde die gezeichnete Welt richtig interessant. Hier lässt sich die Autorin auch immer wieder neue Dinge einfallen. Das Buch lässt sich super flüssig und flott lesen. Mir gefällt die Sprache der Autorin. Auch ihre Dialoge können mich immer unterhalten. Sie hat eine sehr humorvolle Art zu schreiben. Fazit: Insgesamt ist es wieder ein richtig schöner Band dieser Reihe. Ich kann mittlerweile gar nicht sagen welchen ich am besten finde, weil jeder seine ganz eigenen Vorzüge hat. Ich habe mich auf jeden Fall super unterhalten gefühlt und freue mich schon auf Band 4 im November! Absolute Empfehlung!

    Mehr
  • Genauso toll und emotional wie seine Vorgänger

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    04. May 2017 um 10:43

    Das Cover ist wieder sehr schön geworden, es passt perfekt zu der Reihe und wirkt verträumt und romantisch.Ich mochte schon die ersten beiden Bände dieser Reihe sehr und hatte doch wieder Zweifel, ob mir auch der dritte Band zusagen würde. Wie schon beim zweiten Band hatte ich Angst, dass sich die Geschichte irgendwie wiederholt oder langweilig wird. Das ist jedoch keineswegs der Fall!Die Autorin schafft es einfach irgendwie, dass die gesamte Reihe zwar zusammenhängt und auch die Charaktere immer wieder auftauchen - und doch macht sie aus jedem Buch eine eigene Geschichte.Es gibt überhaupt keine Wiederholungen, dieser Band ist ganz anders, als seine Vorgänger.Das Einzige, was sich scheinbar durch die gesamte Reihe zieht, sind die Emotionen. Jennifer Wolf hat das Talent unglaublich tiefgehend zu schreiben und so den Leser alles mitfühlen zu lassen.Man kann bei dieser Geschichte kichern, aber auch ein paar Tränchen verdrücken.Die Charaktere wachsen einem einfach so schnell ans Herz, genau wie bei den Vorgängerbänden und deswegen habe ich mich auch gefreut alle wiederzutreffen.Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig, selbst bei ruhigeren Passagen fliegen die Seiten nur so vorbei und die Geschichte ist viel zu schnell zuende.Das Ende ist abgeschlossen, man kann also quasi jeden Band für sich lesen, es tauchen aber eben Charaktere aus den Vorgängerbänden auf, weswegen es schon Sinn macht die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen.Mir hat besonders gut gefallen, dass man in diesem Band noch etwas Hintergrundwissen erfährt.Genauso toll und emotional wie seine Vorgänger, konnte mich der dritte Band auf ganzer Linie wieder überzeugen!Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Der Frühling erwacht

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    dieDoreen

    dieDoreen

    21. April 2017 um 16:46

    „Nachtblüte- Die Erbin der Jahreszeiten“ ist der 3. Teil der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf und wie schon vermutet geht es diesmal um den Frühling Aviv. Aber auch über den Sommer Sol erfährt man endlich mehr. Zudem werden noch ein paar der Geheimnisse um die zerstörte Welt und Gaias Reich gelüftet.Man sollte meinen, dass im nunmehr 3.Teil um die Söhne Gaias schon alles erzählt ist und sich die Geschichte wiederholt aber weit gefehlt. Jennifer Wolf baut mit dem Ether und Gaias Eltern eine neue Konstante ein die für ordentlich Schwung und Spannung sorgt, denn plötzlich ist nicht nur Gaias Reich bedroht, sondern auch die Erde. Zudem wird auch noch Sol lebensbedrohlich verletzt und die Story erhält eine unerwartete Wendung. Ich liebe den leichten und schwungvollen Schreibstil der Autorin. Sie schafft es immer wieder mich gefangen zu nehmen und in die wundervolle Welt Hemeras zu entführen.Einen kleinen Dämpfer hat mir diesmal allerdings die Hauptprotagonistin verpasst. Ilea war mir etwas zu überzogen. Zu fröhlich, zu lebensfroh, zu überdreht und zu kumpelhaft. Was mich stellenweise eher genervt als begeistert hat. Der Versuch sie als Everbodys Darlin hin zu stellen ist aus meiner Sicht gescheitert und fehlgeschlagen. Schade, doch dafür steckt in Aviv mehr als in den letzten beiden Teilen vermutet und er ist mir sehr sympathisch geworden. Gerade seine Beweggründe welche ihn daran hindern sich eine Gefährtin zu suchen kann ich gut verstehen und nachvollziehen. Auch Sol hat mich echt überrascht, war er doch bisher eher der Macho und fiel durch unschöne Charakterzüge auf. Diesmal lernt man einen in sich ruhenden und netten Sommer kennen. Das Ende wäre passend gewesen, wenn die Autorin es bei Aviv und Ilea belassen hätte. Allerdings hängt sie noch einen anderen Schluss dran, den ich für meinen Geschmack zu gewollt und unpassend fand. Wobei das Ende vielleicht auch ein Vorgeschmack auf den nächsten Jahreszeiten Teil sein könnte.Mein Fazit„Nachtblüte- Die Erbin der Jahreszeiten“ hat mir bis auf die Hauptprotagonistin gut gefallen. Diese wirkte für meinen Geschmack etwas zu überzogen und konnte mich deshalb nicht überzeugen. Allerdings begeistert die Story mit neuen Wendungen und einem besseren Einblick in Gaias Reich.

    Mehr
  • Nachtblüte

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    Lavendel_Julia

    Lavendel_Julia

    17. April 2017 um 16:47

    Inhalt: Ilea Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde trotzdem ist sie etwas besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat.Diese Autorin hat mir mit ihren Geschichten den Kopf verdreht. Sie schafft es einfach immer wieder mich in den Bann zu ziehen. Ilea ist eine wunderschöne Frau durch eine Begegnung mit dem Sommergott Sol wird ihr ganzes leben auf den Kopf gestellt. Aber nicht nur Ilea's leben wird auf den Kopf gestellt sondern auch Aviv's. Eine wunderschöne Geschichte über Liebe und Freuntschaft. der Schreibstil war wir immer bei Jennifer Wolf gut unf flüssig zu lesen und auch die Charakter habe ich sofort in mein Herz geschlossen. In diesem Teil kommen nicht nur neue Charakter hinzu sondern auch die alten spiegeln sich wieder was mir sehr gut gefallen hat. Ein sehr schönes Buch.Taschenbuch Preis: 7,99 EuroSeitananzahl: 283

    Mehr
  • Fesselnd, unterhaltsam, einfach schön

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    _-Cinderella-_

    _-Cinderella-_

    17. April 2017 um 00:15

    Autorin: Jennifer WolfTitel: NachtblütePreis: 7,99€Seiten: 288Verlag: CarlsenErscheinungstag: 03. März 2017Teil einer Reihe: 3/5Das Buch kaufen?Gleich zum Verlag?Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat …(Quelle: Verlag)Von der Jahreszeiten Reihe habe ich schon so unglaublich viel - vor allem Positives - gehört. Die ersten beiden Bände habe ich regelrecht verschlungen und auch mit dem dritten Band erging es mir so. Kaum angefangen, war das Buch auch schon ausgelesen."Nachtblüte" war mein zweites Buch aus der Feder der Autorin Jennifer Wolf und auch bei diesen Buch bin ich von ihrem Schreibstil hin und weg. Ich war wieder ab der ersten Seite von der Geschichte und ihren Charakteren gefesselt. So hatte ich es in wenigen Stunden verschlungen und musste am Ende auch sogar ein paar Tränen zurückhalten, die sich in meine Augen geschlichen haben und ausbrechen wollten. Geschrieben wurde der dritte Band aus der Sicht verschiedener Charaktere, wobei Ilea und Aviv, der Frühling, die Protagonisten dieser Geschichte sind.Ilea gefiel mir von Anfang an sehr gut. Sie ist einfach eine quirlige Charakterin, die spontan und nach ihrem Gewissen handelt. Wie Daliah lässt sie sich nicht einschließen und gleicht ihrem Freigeist. Doch auf einmal taucht ihr Großvater, der Sommergott auf der Erde auf und wird auch noch lebensgefährlich verletzt. Zu seiner Unterstützung schickt Gaia Aviv auf die Erde.Doch der Gott des Frühlings ist davon gar nicht angetan, da er seinen Tierfreund Nutty nicht verlieren möchte und ahnt sich auf der Erde verlieben zu können. Um gar nicht erst in Versuchung geführt zu werden, verbringt er bereits die letzten fünfhundert Jahre ohne weibliche Gesellschaft.Auch in diesem Band gefielen mir die Wendungen, die die Autorin in die Geschichte einbaute sehr gut. Ich rechnete nicht immer damit und so war ich doch an einigen Stellen sehr überrascht und regelrecht geschockt. Doch irgendwie musste es für mich auch zu einem Happy End kommen, das ich auch bekommen habe - zwar wieder einmal anders als gedacht, aber da will ich mal nicht meckern.Auch der dritte Band der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf gefiel mir wieder unglaublich gut. Mich freute es wieder alte Bekannte wieder zu treffen und zu erfahren, wie es ihnen so ergangen ist. Ich bin ein Fan der Reihe und freue mich schon sehr auf den vierten Band im Taschenbuch.Ich vergebe volle 5 Punkte.Danke an Carlsen für das Rezensionsexemplar.Band 1: Morgentau ---> RezensionBand 2: Abendsonne ---> RezensionBand 3: NachtblüteBand 4: Tagwind (Sommer/Herbst 2017)Band 5: Göttertochter

    Mehr
  • Gefiel mir wieder besser

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    Bookalicious8

    Bookalicious8

    05. April 2017 um 08:21

    Es ist eine meiner liebsten Jahreszeiten - aufs Wetter bezogen ;) aber auch Aviv, der Frühling, war von Anfang an einer, den man in dieser Reihe ins Herz geschlossen.Endlich lernen wir Aviv etwas besser kennen. Gerade nach dem dramatischem Epilog in Abendsonne war es ja sowohl zu erwarten als auch erhofft.Aviv ist ganz niedlich. Er will nicht auf der Erde sein, denn er will keine Frau kennenlernen und sich womöglich verlieben. Viel zu groß wäre der Preis, den er zahlen müsste, um seine Gefährtin mit in sein Reich zu nehmen - er müsste Nutty, sein verrücktes und verfressenes Eichhörnchen, seinen besten Freund, opfern für die Liebe.Aviv ist treu, loyal und melancholisch. Man kann sein Handeln gut verstehen und dennoch zaubert jeder schwache Moment von ihm, einen ein Lächeln ins Gesicht.Im Prolog lernen wir Aiter und Hemera kennen - Gaias Eltern. Es war ein spannender Einblick und auch wichtig für den Verlauf der Geschichte. Während Aiter, ihr Vater, seine Tochter über alles liebt, hasst Hemera, ihre Mutter, Gaia so sehr und will sie zerstören und alles, was sie erschuf.Danach folgen direkt Ilea und Nanny, Ileas Großmutter, die eine ganz besondere Bindung zueinander haben. Ilea ist süß, verspielt und noch sehr kindlich und albern - aber auf eine ganz bezaubernde Weise, die einen strahlen lasst. Ilea ist nicht irgendein Mädchen aus Hemera - sie ist die Enkelin des Sommers und sie hat auch Mächte geerbt. Ihr bester Freund Yannis spielt auch eine wichtige Rolle. Man denkt, sie mögen ein Paar sein, aber sie haben einfach eine ganz ganz enge Bindung zueinander. Total schön zu lesen.Wir bekommen von allen Jahreszeiten etwas. Aviv. Sol. Jesien und Nevis, aber auch Maya, Dahlia und die Tiergeister des Sommers und des Frühlings sind dabei und es war einfach sooo schön sie alle erneut zu erleben.Jennifer Wolf schreibt auch in Nachtblüte sehr leicht und gefühlvoll. Das mag ich ganz besonders. Es ist fantastisch und zugleich voller Gefühl.Das Ende kam mir irgendwie etwas schnell dieses Mal, vielleicht fehlte es mir deshalb an Tränen, aber es war okay. Ich habe gerne Zeit mit Aviv und Ilea verbracht und erlebt wie sie sich verlieben und kämpfen.FAZITAuch im 3. Band der Jahreszeitenreihe konnte Jennifer Wolf mich wieder ganz in den Sog der Jahreszeiten ziehen. Es war wundervoll eine neue Geschichte zu erleben. Jede dieser Geschichten ist so komplett anders. Keine ähnlichen Wiederholungen des vorigen Bandes. Jennifer Wolf hat wirklich für jede Jahreszeiten eine eigene Geschichte erschaffen.Es ist immer spannend neue Kleinigkeiten über deren Welten zu erfahren und ich kann es kaum erwarten Tagwind in den Händen zu halten.Mit Ilea wurde eine verspielte und süße Protagonistin erschaffen, die einem einfach lächeln lässt, weil sie so zauberhaft ist. Auch Avivs Melancholie und sein Zwiespalt war deutlich spürbar.

    Mehr
  • Nachtblüte - Die Geschichte vom Frühling

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    die_kleine_naehkoenigin

    die_kleine_naehkoenigin

    27. March 2017 um 19:05

    Auch mit dem dritten Band über die "Jaheszeiten" konnte mich Jennifer Wolf wieder überzeugen😊Ich mag den lockeren und leichten Schreibstil und die Seiten fliegen nur dahin; inkl. Herzschmerz, Liebe und dem Happy End😆Was ich an diesem Teil besonders mochte, war der Einblick in Gaia's Welt......die Problematik mit den Kräften und so....und das alles im Wandel ist. Das hat mir wirklich gut gefallen, denn dadurch wurde es kein "Abklatsch" der ersten beiden Teile. Daumen hoch dafür👍👍👍Und natürlich habe ich hier mit den beiden Hauptprotagonisten, Aviv und Ilea, mitgelitten und mitgefiebert💕Tja, was soll ich sagen: ich liebäugele schon mit Bd4😉😅😂Also, wer einfach mal was "leichtes" und romantisches braucht, liegt hier richtig!!!

    Mehr
  • weitere