Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

von Jennifer Wolf 
4,5 Sterne bei287 Bewertungen
Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ClaudiaSos avatar

Das Ende konnte mich überzeugen, daher vier Sterne. Zwischendurch sehr witzig.

Jajenas avatar

Besser als Band 2. Ich bin wieder zufrieden.

Alle 287 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)"

Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat…
//Alle Bände der bittersüßen Bestseller-Reihe: -- Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1) -- Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2) -- Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3) -- Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4) -- Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten (Buch 5) -- Göttersohn. Der Nachfahre der Jahreszeiten (Buch 6)// Alle Bände der Reihe haben ein abgeschlossenes Ende und könnenunabhängig voneinander gelesen werden - mit Ausnahme von »Göttersohn«, dessen Geschichte »Tagwind« weiterführt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551316172
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:03.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne169
  • 4 Sterne94
  • 3 Sterne22
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    buchfeemelanies avatar
    buchfeemelanievor 16 Tagen
    besser als Band 2

    Das Coverbild gefällt mir sehr gut - obwohl das Mädchen nicht so aussieht, wie Ilea beschrieben wird.
    Ich mag sie gerne und habe sie gleich ins Herz geschlossen. Mit ihrer direkten und mutigen Art und ihrem etwas losem Mundwerk hat sie mich einige Male zum Schmunzeln gebracht. Das hat sie wohl von ihrer Großmutter - auch sie ist ein gut ausgebildeter Charakter.
    Der Schreibstil ist gut und ich habe das Buch in einem Ruck durch gelesen.
    Die Geschichte gefällt mir deutlich besser als Band 2. Eine neue Handlung, veränderte Rahmenfaktoren sorgen für Spaß und Spannung.
    Gerade Ilena und Aviv zusammen waren einfach so toll und amüsant.
    Das Ende fand ich auch gut.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jajenas avatar
    Jajenavor einem Monat
    Kurzmeinung: Besser als Band 2. Ich bin wieder zufrieden.
    Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    Die Energie in deinem Herzen wird dir beizeiten den richtigen Weg weißen. Vertraue darauf.

    Achtung! Band 3 einer Buchserie!

    Ich muss schon sagen. Diesmal hat sich Jennifer Wolf richtig reingekniet. War ich vom letzten Band, wegen der verdächtigen Parallelen in Punkto Beziehung, zu Band 1, noch leicht enttäuscht, machte dieser hier wieder alles wett.

    Es ist eine komplett neue Geschichte entstanden! Einfach alles war plötzlich anders. Besonders gefällt mir wie die Autorin es immerzu schafft alles miteinander zu verknüpfen. Nichts geschieht ohne Grund und jede Handlung bringt Folgen mit sich.

    Auch diesmal war das Ende wieder sehr berührend. Das ist es immer. Für mich der tiefsinnigste Moment von allen. Eine richtige Wucht, bei der man kurz den Atem anhält und unbedingt wissen muss wie es weitergeht.

    Cover:

    Wie immer sehenswert. Ein ausdrucksstarkes Model das in strahlendes Sonnenlicht getaucht wurde. Das Bild schreit geradezu nach Sommer. Ich selbst hätte es nicht besser wählen können.

    Inhalt:

    Ilea Sola Sommerkind hat sich im Laufe der Jahre zu einer herausragenden Schneiderin entwickelt. Doch nicht alleine diese Tatsache macht sie zu etwas besonderem, nein, sie ist die Enkelin eines Gaiasohnes: Sol! Somit kann Fräulein Nachtblüte, die nur aufgrund ihrer Abstammung als Sommerkind bezeichnet wird, beispielsweise das Licht des Mondes brechen, um Nachts, in hellem Schein, am Fluss zu arbeiten.

    Als Sol von seiner Enkelin erfährt, macht er sich sogleich zur Erde auf, um sie zu treffen, doch ein tragischer Unfall bringt ihn schon bald in Lebensgefahr. Ohne göttliche Macht auf Erden scheint der Sommer verloren.

    Aviv der bisher die Erde mied, obwohl er sich ebenso wie Sol eine Partnerin suchen dürfte, muss sich, gezwungenermaßen nun doch in Bewegung setzen. Ein Risiko: Denn sollte er bei seiner Rettungsaktion zufällig auf die Liebe treffen, so hätte diese einen gewaltig hohen Preis, den er wohl kaum in der Lage wäre zu zahlen.

    Werden Sommer und Frühling es schaffen gemeinsam zurückzukehren? Und welche Rolle wird Ilea in dieser Geschichte einnehmen?

    Zitat:

    "Ich schließe die Augen.
    Ihr Name soll das letzte Wort sein, das meine Lippen verlässt.
    Ich sehe zum Himmel.
    >>Ich liebe dich, Ilea.<<


    Seite 215

    Pro:

    Frischer Wind! Kaum mit dem zu vergleichen was ich bereits aus den ersten beiden Bänden kenne.

    Es wird erneut aufgezeigt wie verletzlich die Jahreszeiten auf Erden sind.

    Aber auch wie verletzlich Gaia sein kann, die bisher, in ihrem tun, alleine verantwortlich zu sein schien.

    Gaias Herkunft wird erläutert.

    Eine neue Partnerwahl findet statt. Mit neuem System.

    Kontra:

    Ganz ehrlich?: Aviv ging mir mit der Zeit ganz schön auf den Keks. Thema Nutty. Wenn ihr das Buch gelesen habt werdet ihr es verstehen. Immerzu wurde es genaustens durchgekaut.

    Fazit:

    Eine weiteres Jahreszeitenbuch das Hunger auf mehr macht. Auf jeden Fall hat es Spaß gemacht diese spannende Geschichte zu lesen.

    Ich bin mit Gaia durch die Hölle gegangen. Hatte Freude an Ileas prächtigen Kleidern und dem Nähen bei Nacht, mit meiner speziellen Gabe. Ich hatte Liebeskummer mit Aviv. Und mein Leben hing am seidenen Faden, als ich Sol war.

    Der Mond wirft sein Licht auf 4,5 prächtige *Sterne*.

    Alle Bücher der Reihe:

    Buch 1: Morgentau - Die Außerwählte der Jahreszeiten  
    Buch 2 Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
    Buch 3: Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten 
    Buch 4: Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten 
    Spinn Off: Götterkind - Die Tochter der Jahreszeiten 
    Spinn Off: Göttersohn - Der Nachfahre der Jahreszeiten 

    Hier gelangt Ihr zur Rezension von Band 1:

    https://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-Wolf/Morgentau-Die-Auserw%C3%A4hlte-der-Jahreszeiten-1084095446-w/rezension/1473615628/


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cora_Urbans avatar
    Cora_Urbanvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach wieder toll!
    *rezension*






    Achtung! Wenn du den zweiten Teil dieser Reihe noch nicht gelesen hast, solltest du nicht weiter lesen, sondern die Rezension zu Teil 1 oder  Teil 2 wechseln.  


    Eckdaten:

    Abendsonne-Die Erbin der Jahreszeiten ist der dritte Teil der Jahreszeiten-Reihe und wurde von Jennifer Wolf geschrieben. Das Buch ist als Taschenbuch im Jahr 2017 bei Carlsen erschienen und beinhaltet 284 Seiten. Es ist außerdem als e-book erhältlich. 

    ISBN(e-pub): 978-3646-60199-2                ISBN(Taschenbuch): 978-3-551-31617-2                                 Preis(e-pub): 3,99                                      Preis (Taschenbuch): (D) 7,99/(A) 8,30 

    bei Amazon kaufen: Hier klicken                beim Verlag kaufen: Hier klicken

    Inhalt:

    Ilea Sommerkind lebt ein normales Leben, bis auf die Tatsache, dass sie göttliches Blut in sich trägt, denn ihr Großvater ist niemand anderer als Sol, der Gott des Sommers. Dadurch hat sie auch die verschiedensten Fähigkeiten, die sehr außergewöhnlich sind. Als eines Tages Sol auf die Erde kommt, passiert etwas schier unmögliches, denn der Gott wird verletzt und nun muss der sehr zurückgezogene Frühlingsgott Aviv auf die Erde kommen, da er der einzige ist der Sol unterstützen kann.  Dabei schwört er sich, dass er sich nie in ein Mädchen verlieben wird, denn sonst muss er seinen einzigen und besten Freund Nutty aufgeben... 



    Cover:

    Ich kann wieder nichts an dem Cover aussetzen ich finde es einfach wunderschön wie das Mädchen auf dem Cover über das Feld geht, wo der Wind wie eine leichte Brise zu wehen scheint. Auch finde ich passt das Cover wieder echt gut zum Buch. Ich finde nur, dass das gelb im Regal nicht gut zu den anderen passt, aber das kann ich verkraften, denn auch dieser Band ist nicht nur äußerlich ein Schatz .

    Meine Meinung:

    Nach dem ich am Ende des zweiten Band aufgehört habe zu weinen, bin ich von draußen (wo ich den zweiten Band beendet habe) ins Haus gerannt und habe mir gleich den dritten Band genommen und  ohne viel zu überlegen angefangen zu lesen und bum!

    Der Schreibstill ist wieder wunderschön und auch wenn ich nicht weinen musste war ich durch und durch von der Liebesgeschichte gefesselt! Der Schreibstil hat mich diesmal zwar nicht mit roten Augen und einer verbrauchten Taschentuchpackung zurück gelassen, aber dafür mit einem strahlendem Lächeln. Jennfier Wolf ist wirklich total gut im Schreiben und man merkt richtig, dass sie in ihrem Element ist. 

    Auch an den Charakteren kann ich nichts aussetzten. Ich liebe Ilea und Aviv (tut mir leid für alle die das Buch nicht gelesen haben, aber dachte irgendwer sie würde mit ihrem Granddaddy zusammen kommen?;) ab in die Kommentare damit)  

    Und wie sie Daliah und Jesien wieder vorkommen hat lassen, einfach perfekt. Also bei manchen Stellen musste ich wieder fast los heulen und mein Herz war einfach so erfüllt. 


    Fazit:

    Mehr als eine Leseempfählung und ein gespanntes Kribbeln auf den letzten Teil der Reihe (der laut E-book-Lesern wieder großartig werden soll) kann ich bei diesem Titel nicht aussprechen und es geht weiter mit den 5von5 Sternen. 










    Kommentieren0
    0
    Teilen
    pikkuosmos avatar
    pikkuosmovor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich will auch einen Frühling!
    so in Love the 2!

    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten

    Teil 3

    Jennifer Wolf

    ISBN: 9783551316172

    Preis: E-Book 3,99 bei 288 Seiten

    Jennifer Wolf lebt in einen Dorf zwischen Bonn und Köln, mit ihrer Familie. Sie lebt es Musik zuhören, am liebsten Musicals. Nachtblüte  ist der dritte Teil der Jahreszeiten.

    Der Inhalt: Ilea Sola Sommerkind, ist anderes als die normalen Kinder. Sie kann das Licht brechen und kann warme Brisen vom Wind herbeirufen. Sie ist ein Jahreszeitenkind. Sie stammt vom Sommer ab. Doch als es eines Tages wieder in ihr Dorf kommt, verunglückt er schwer und Gaia schickt einen seiner Brüder herunter zur Erde. Aviv, der Frühling, der 500 Jahre lang nicht auf die Erde kam und die Frauen gemieden hat….

     

    Meine Meinung: Oke! Ich habe das Buch verschlungen! Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Meiner Meinung ist das der beste Teil der Reihe! Ich war so in der Geschichte von Aviv und Ilea drin, das ich nicht aufhören könnte es zu lesen. J. Wolf hat einen einfachen und doch wunderbaren Schreibstil. Die Charakter im Buch sind sich treu und verstellen sich nicht, was unglaublich toll ist. Man trifft auch immer wieder auf die anderen Jahreszeiten und erfährt so wie es ihnen geht. Das ist so toll! Ich hoffe ihr werdet auch so viel Spaß beim Lesen haben!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Freyalas avatar
    Freyalavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte, die mich bis zum Ende gerührt und gepackt hat.
    Jennifer Wolf hat mich mal wieder ans Buch gefesselt :)

    Jennifer Wolf hat einen super Schreibstil und eine super Art die Dinge zu betrachten. Ich liebe es wie sie ihre Geschichten bis zum Ende hin durchdacht hat. In diesem Band geht es um die Ilea, die die Tochter von Sol ist. Sol hat einen Unfall auf der Erde, wodurch sein Bruder Aviv auf die Erde kommt. Dabei verlieben sich Ilea und Aviv ineinander. Das Ende hat mich mal wieder vom Hocker gerissen. Aber das möchte ich noch nicht verraten. Ich möchte euch ja nicht zu sehr zu spoilern.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sannys avatar
    Sannyvor 3 Monaten
    mitfühlend, traurig und herzergreifend

    Die vorherigen zwei Bände der Jahreszeiten-Reihe haben mir schon außerordentlich gut gefallen, deshalb freute ich mich schon auf diesen, welcher leider viel zu langer auf meiner Wunschliste ruhte. Nun habe ich ihn aber endlich in Angriff genommen.


    Der Schreibstil von Jennifer Wolfist wieder sehr einfach und verständlich zu lesen. Sie konnte mich mit der Story gleich wieder fesseln und mitreißen. Auch das Cover ist sehr stimmig zur Protagonistin Ilea, dem Sommerkind. Diese mochte ich gleich von Beginn an sehr. Sie ist sehr witzig, was mir oft ein schmunzeln brachte. Nun kommt endlich Aviv der Frühling seinem Glück ein Stück näher. Schön, dass wieder aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten geschrieben worden ist. Die witzigen Neckereien zwischen den beiden habe ich sehr genossen.
    Die Charaktere sind alle sehr sympathisch und originell - auch die Tiergeister. Besonders mochte ich auch Yannis, den besten Freund von Ilea - der wohl im nächsten Band auch eine große Rolle spielen wird.

    Die Geschichte konnte mich sehr mitreißen. Sie war mitfühlend, traurig und herzergreifend. Alles was ich von einem guten Buch erwarte. Eine sehr gelungene Fortsetzung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    weinlachgummis avatar
    weinlachgummivor 3 Monaten
    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten

    *Kurzmeinung*


    Nachtblüte ist Band 3 der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf. Im Klappentext steht zwar, dass man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann, ich würde es aber nicht empfehlen, da man sich so schon stark spoilert, was das Ende der Vorgänger angeht. Gerade Jennifer Wolf schreibt oft Enden, die ungewöhnlich und auch emotional sind und so nimmt man sich vielleicht den Spaß an den Vorgängern, falls man diese dann auch noch lesen möchte.

    Ich mag den Schreibstil von Frau Wolf sehr gerne, sie schreibt schön flüssig. Außerdem sind die einzelnen Bände mit ihren 280 Seiten auch schnell zu lesen. Und ich mag ihren Hang zum Drama und dem romantischen Kitsch, wer so was nicht mag. Der wird hier vielleicht öfters mal die Augen verdrehen.

    Aviv und besonders Nutty haben wir näher in Band 1 Morgentau kenne gelernt. Und ich mochte das Eichhörnchen total gerne, deswegen habe ich mich sehr auf ein Wiedersehen gefreut. Auch Sol und Seth rücken etwas in den Fokus, sodass die Weichen für Band 4 gestellt sind.

    Was soll ich sagen, ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen und fand es klasse. Die Idee der Jahreszeiten Söhne wird weiter ausgebaut, mit der Mutter von Gaia kommt eine Antagonistin dazu, die für Spannung sorgt und einigen Herzschmerz. Die Autorin bedient wieder die Gefühlspalette und das Ende macht sehr neugierig auf Band 4, welchen ich sogleich im Anschluss begonnen habe.


    Fazit:
    Wieder eine sehr schöne Geschichte über einen Sohn von Gaia und die Enkeltochter des Sommers.
    Besonders das Wiedersehen mit den anderen Charakteren hat mir gefallen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SanNits avatar
    SanNitvor 3 Monaten
    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    Hier geht es gleich mit einer unerwarteten und unschönen Neuigkeit los. Und auch wieder mit Tränen.
    Viel Verzweiflung und Sorge. Hier gab es oft feuchte Augen. Ilea ist eine sehr starke und kluge kleine Frau. 😊

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Buecherliebe22s avatar
    Buecherliebe22vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein weiteres gelungenes Buch! :-) Den Frühling und das Sommerkind muss man einfach ins Herz schließen.
    Wenn das Sommerkind unerwartet auf den Frühling trifft....

    In Band 3 bekommt man nebenbei immer mehr Einblicke in Bezug auf Gaia und ihre Welt, wieso es manche Regeln gibt und diese unabwendbar sind.

    Ilea, das Sommerkind, vom ersten Augenblick war sie mir Sympathisch mit ihrer Lebensfreude und ihrer Energie und obwohl sie inzwischen Erwachsen ist, hat sie sich einen kleinen Teil an Kindlichkeit behalten.

    Der Frühlingsgott  Aviv, der sich in den letzten 500 Jahren zurückgezogen hat vor Kummer, muss aufgrund eines tragischen Vorfalls zu Erde und trifft auf die außergewöhnliche Ilea.

    Es dauert nicht lange bis die Zwei unsterblich ineinander verliebt sind, doch leider müssen die zwei sich zwischen ihrer Liebe und dem Tiergeist von Aviv entscheiden. Denn der Frühling kann nur einen von beiden in sein Reich mitnehmen...

    Ein weiteres tolles Buch von ihr. Auch wenn es mich diesmal nicht ganz so sehr berührt hat wie die zwei vorherigen.

    Im Epilog bekommt man noch einen kurzen Einblick, worum es im 4. Teil gehen wird und ich bin jetzt schon unglaublich gespannt darauf! Hätte nicht damit gerechnet, dass es so weitergehen wird.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SabrinaSchs avatar
    SabrinaSchvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: In diesem wunderschön anmutenden Buch trifft so viel Kummer auf einen Hauch Freude - man leidet und hofft mit!
    Kummer trifft Freude

    Der Inhalt:
    Ilea Sommerkind lebt mit ihrer Familie und ihrem besten Freund Yannis glücklich in der Stadt Hemera. Doch Unruhe kündigt sich an, als ihr Großvater, der Sommergott Sol, zu Besuch auf die Erde kommen will.
    Da geschieht ein Unglück und auf einmal steht ein weiterer Gott vor Ileas Tür: Aviv, der Frühling.
    Keiner der Menschen kennt den jungen Mann wirklich, denn im Gegensatz zu seinem Bruder hat er sich stets ferngehalten. Aus einem guten Grund. Dieser jedoch gerät ins Wanken, als sich Ilea und Aviv näherkommen.
    Und dann tauchen auf einmal weitere ungebetene Gäste auf - was hat das nur alles zu bedeuten? Und wird die Liebe es schaffen, jedes Hindernis zu überwinden?

    Die Geschichte:
    Seufz, hinter dieser schön anmutenden Liebgesgeschichte steht so viel Kummer und Leid, dass man sich gar nicht wirklich hingeben kann. Man möchte am liebsten selbst eintauchen und herausfinden, was alles in der Welt (und darüber) vor sich geht. Gleichzeitig hat man ein wenig Angst davor, denn man ahnt Schlimmes. Ebenso bei der Liebesgeschichte, die einem allerdings auch Hoffnung gibt. Hoffnung auf ein Happy End - das sich erfüllt? Tja, dafür muss man die Geschichte lesen ...

    Die Charaktere:
    Ilea ist im Geiste noch immer ein Kind geblieben. Diese Naivität und Freude lässt sich nicht ganz mit der Stimmung des Buches vereinbaren. Sie ist ein toller Mensch, keine Frage, dennoch wirkt sie nicht bereit für all die Verantwortung, die auf sie zukommt. Hier fehlt ein wenig die Entwicklung beziehungsweise geht sie zu schnell.
    Aviv kann man gut verstehen während des Lesens. Er ist hin und her gerissen, will die Liebe, aber auch nicht. Seine durchgehende Traurigkeit kriegt man nicht in Einklang mit seinem wahren Ich. Man wünscht sich jedoch, dass es zurückkommt, man will, dass Ilea ihn aus seiner Einsamkeit befreit. Diese Melancholie ging mir beim Lesen ein wenig auf die Nerven - und das will schon was heißen.
    Interessant sind auch die vielen anderen auftauchenden Charaktere, die man wiedererkennt oder die neu dazu kommen. So entsteht ein großes Ensemble, das hat mir gut gefallen. Wenn der Fokus nur auf zwei Figuren liegt, damit kann ich mich nicht so gut anfreunden.

    Der Schreibstil:
    Es ist immer wieder komisch, in dieser märchenhaften, unrealistisch anmutenden Welt Modernes wiederzufinden. Dabei handelt es sich ja um eine dystopische Geschichte. Das muss man sich immer wieder in Gedanken rufen. Dadurch wirkt nicht alles uneingeschränkt stimmig.
    Trotzdem liest sich das Buch gut und schnell, auch durch die wechselnden Perspektiven.

    Mein Fazit:
    Ähnlich gut wie seine Vorgänger. Durch die wiederkehrenden Charaktere in Kombination mit den neuen ist es schön, Neues kennenzulernen. Und auch die Vorgänge im Hintergrund sind spannend gestaltet. Das in Kombination mit der komplizierten Liebesgeschichte ergibt eine ungewöhnliche Mischung. Da will man gleich den nächsten Teil lesen!

    Sabrina S. Says: 4 von 5 Büchern

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Seitenweise Herzklopfen!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks