Jennifer Wolf No Return 1: Geheime Gefühle

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 24 Rezensionen
(24)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „No Return 1: Geheime Gefühle“ von Jennifer Wolf

**Bandboys in Love** Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew… //Alle Bände der gefühlvollen Gay-Romance: -- No Return 1: Geheime Gefühle -- No Return 2: Versteckte Liebe//

Eine süße Lektüre für zwischendurch...

— Niccitrallafitti
Niccitrallafitti

Es ist perfekt.

— mii94
mii94

Eine aufregende Achterbahn durch die Welt eines Jungen, der sich entscheiden muss zwischen Liebe, Freundschaft, Familie & Leidenschaft.

— Daemonenschwester
Daemonenschwester

Alle Fans von Jennifer Wolf sollten sich diesen Band auf jedenfall nicht entgehen lassen.

— charmingbooks
charmingbooks

Emotionales Buch, welches mich nachdenklich zurück gelassen hat....

— Falki83
Falki83

#ANTON - Einfach zum Verlieben

— Buchvisionen
Buchvisionen

superschöne Geschichte die ans Herz geht

— peggy
peggy

Authentisch, gefühlvoll und wunderschön

— Meine_Magische_Buchwelt
Meine_Magische_Buchwelt

Wiedereinmal ein Meisterwerk der Autorin

— TatjanaVB
TatjanaVB

Eine wunderschöne und emotionale Geschichte <3

— Chronikskind
Chronikskind
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine süße Lektüre für zwischendurch...

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Niccitrallafitti

    Niccitrallafitti

    08. July 2017 um 22:58

    Da das Buch nicht sehr viele Seiten hat, habe ich es in kurzer Zeit verschlungen, was aber auch an dem einfachen Schreibstil lag. Dieser ließ wenig Raum für eigene Interpretationen, da er viele ausschweifende Beschreibungen von Gedanken innerhalb innerer Monologe beinhaltete. Somit blieb auch das gewisse Etwas aus, weil vieles einfach vorweg genommen wurde, was man sich auch zwischen den Zeilen hätte denken können. Ich weiß nicht, ob ich zu viel von dem Buch erwartet habe, oder ob ich dem Stil einfach ein wenig „entwachsen“ bin, was keinesfalls böse klingen soll. Ich fand die Geschichte wirklich süß und erfrischend, auch musste ich das eine oder andere mal laut lachen. Aber.Der Protagonist Tony war sehr sensibel und emotional, und leider auch ziemlich überdramatisierend. Er nahm regelrecht jedes Wort auf die Goldwaage und entwickelte mittelschwere bis schwere Dramen daraus, die sich meist in seinem Inneren abspielten. Manchmal übertrug er das aber auch auf seine Außenwelt, was jedes Mal für Konsequenzen sorgte, in die mehrere Personen involviert waren.Die anderen Charaktere, beispielsweise seine Bandkollegen fand ich alle ganz interessant, jeder hatte so seine spezielle Art an sich, wobei zwei der fünf Jungs etwas kurz kamen. Über Tony, Drew und Shane erfuhr ich jedoch so einiges, was ich insgesamt sehr spannend fand. Mein Lieblingscharakter war Shane. Er hatte eine lockere und verständnisvolle Art an sich und zog stets sein Ding durch, ohne sich groß Gedanken darüber zu machen, was andere denken. Auch Drew fand ich toll. Er war süß, hatte selbst ein paar Geheimnisse und war demnach nicht immer ehrlich, auch nicht zu sich selbst. Ätzend fand ich die Eltern von Tony. Sie waren das absolute Horrorbeispiel im Umgang mit einem homosexuellen Sohn. Dass Tony aber noch andere Familienmitglieder besaß, die hinter ihm standen, fand ich sehr angenehm.Insgesamt boten die 226 Seiten einen tollen Einblick in das Leben eines jungen Bandmitglieds und seinen Alltag, inklusive der Suche nach sich selbst und dem Aufbau einer Akzeptanz seiner eigenen Sexualität. Das abrupte, offene und dramatische Ende hat mir mein Herz gebrochen. Auch, wenn mich die Geschichte nicht ganz überzeugen konnte, werde ich sicherlich irgendwann den zweiten Band lesen. No Return 1 war für mich eine süße Zwischendurchlektüre.Vielen Dank an den Carlsen Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Es ist perfekt!

    No Return 1: Geheime Gefühle
    mii94

    mii94

    06. July 2017 um 11:48

    Inhalt **Bandboys in Love**Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader CharaktereTony ist ein sehr hilfsbereiter Junge. Er ist sehr liebevoll und fürsorglich. Aber er macht sich deutlich zu viele Gedanken. Außerdem ist er sehr stur und hartnäckig. Drew nennt ihn auch seinen Teddybär. Tony ist sehr stolz und auch etwas verschlossen. Drew ist ein sehr fürsorglicher Junge. Er ist sehr kuschelbedürftig. Außerdem ist er sehr beschützend und liebevoll. Drew ist auch sehr fröhlich und immer freundlich. Und er versucht sehr offen zu sein.Shane ist ein sehr witziger und sarkastischer Junge. Er ist sehr fürsorglich und immer für seine Bandmitglieder da. Außerdem ist er sehr beschützend und liebevoll. Und er hat eine sehr wichtige Aufgabe. Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin gefällt mir richtig gut. Er ist sehr fesselnd, an den richtigen Stellen spannend, sehr frisch und angenehm. Außerdem ist es so geschrieben, dass man mit den Charakteren mitfühlt und es öffnet einem auch die Augen. Es ist auch sehr locker und leicht und vor allem sehr herzzerreißend.Das Leid der Charaktere ist sehr greifbar und jeder sollte so sein dürfen, wie er ist. Vorurteile, die Familie, Freundschaft und auch Probleme spielen eine große Rolle. UND wieder scheitert alles an fehlender Kommunikation, das Problem der heutigen Gesellschaft. Zur AutorinJennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.EmpfehlungIch liebe die Geschichte. Ich leide mit den Charakteren und will unbedingt wissen, wie es weitergeht und hach ich warte sehnlichst auf Band 2. 

    Mehr
  • Einfach nur WOW! Anton <3

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Daemonenschwester

    Daemonenschwester

    04. July 2017 um 11:55

    Zuerst einmal. Wer nicht auf Gay-Romance steht, auf Boyslove oder wie auch immer, der sollte es sich nicht kaufen und deswegen eine schlechte Bewertung geben. Es sind 2 MÄNNER auf dem Cover. Nur weil ein super Autor darüber steht, sollte man es sich nicht kaufen. Wer es auch mal sehr gerne liest, der kann gerne die 4 € investieren und sich auf eine schöne Story freuen, die genau Eines getan hat. Mich umgehauen! Die Boyband WrongTurn ist die beliebteste Band in den vereinigten Staaten und gerade auf Tournee in Deutschland. Zu den Bandmitgliedern gehört auch der 19-jährige Tony, der heimlich in seinen Bandkollegen Andrew verliebt ist. Dabei hat er nicht nur ein Problem, sondern gleich mehrere. Zum Einen wären da seine streng konservativen Eltern, die alle homosexuellen Leute als ketzerisch betrachten. Zum Anderen steht in seinem Vertrag, dass er auf keinen Fall schwul sein darf. Außerdem ist Drew sein bester Freund und er hat Angst die Freundschaft zu ihm durch seine Gefühle zu zerstören. Somit kämpft er immer wieder mit seinen Gefühlen und versucht sie zu unterdrücken, während der Druck von außen wächst, da einige Fans die Idee von einer Liebesbeziehung zwischen Drew und Tony - kurz zusammen Anton genannt - gar nicht so schlecht finden. Jedoch nur die kleine Minderheit. Der Kampf mit seinen Gefühlen ist wunderbar beschrieben. Jennifer Wolf schafft es Jemanden in der einen Sekunde mit ihrem Schreibstil zum Lachen zu bringen und dann wieder zum Weinen. Schon bei ihren vorherigen Büchern hat mich das besonders begeistert. Den Konflikt in Tony ist immer gleich und doch wird es nie langweilig. Sie findet Worte, die es schaffen das gleiche Problem so zu beschreiben, dass es doch wieder anders erscheint, auch wenn es im Kern gleich bleibt. Da es aus der Sicht von Tony beschrieben wird, wissen wir nicht viel von den Anderen, nur das, was Tony auch weiß und hört. Was zu lustigen, sowie theatralischen Situationen führt. Als Leser fiebert man mit, wie es nun weiter geht und drückt Tony wirklich ständig die Daumen, dass er nun den Mut aufbringt sich wenigstens vor Drew zu outen. Am Schluss hängt ein großes Damoklesschwert über ihn. Steht er zu seiner Liebe zu Drew ist das das Aus der Band. Verschweigt er seine Gefühle, kann er die Band zwar retten, aber vernichtet jede Chance auf eine glückliche Zukunft. Tja. Und genau bei dieser Entscheidung endet der 1. Band und ich habe die liebe Autorin innerlich verflucht, da ich unbedingt wissen will, wie es weiter geht. Danke dafür, Jennifer Wolf! =D (Wenigstens müssen wir nur noch bis August warten!)Ich bin begeistert von der ersten bis zur letzten Seite und für mich ist es mit eines der besten Bücher, die ich bisher im Jahre 2017 gelesen habe.

    Mehr
  • wow - was für ein Auftakt <3

    No Return 1: Geheime Gefühle
    charmingbooks

    charmingbooks

    03. July 2017 um 12:21

    **Bandboys in Love**Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…//Alle Bände der gefühlvollen Gay-Romance:-- No Return 1: Geheime Gefühle-- No Return 2: Versteckte Liebe//eBook: 3,99 €345 Seitenerschienen am 01. Juni 2017im Impress VerlagMeine Meinung:No Return 01: Geheime Gefühle von Jennifer Wolf ist der Auftakt zu einer Dilogie rund um die Boyband „Wrong Turn“ und deren Mitglieder. Vor allem geht es hier um Tony und Andrew, auch Drew genannt.Jennifer Wolf hat einfach einen fabelhaften Schreibstil, welches sie bereits schon in vorherigen Bänden bewiesen hat. Einfühlsam, bildlich, sehr emotional und doch sehr leicht zu lesen. Dieser Schreibstil transferiert die Emotionen der Protagonisten gekonnt nach außen. Ich habe bereits nach den ersten Seiten auf meinem Kindle, nicht mehr aufhören können, zu lesen. Man taucht bereits von Anfang an, mitten in die Geschichte ein. Die Band ist schon bekannt wie ein bunter Hund und die Jungs sind weltweit bekannt. Die Geschichte findet in diesem Band überwiegend in Europa statt, wobei die Jungs aus USA kommen.Sie dürfen alles doch laut Vertrag ist eines mit absoluter Garantie verboten: Schwul zu sein.Und hier haben wir schon den Knackpunkt. Tony, 19 Jahre und Songwriter der Band, ist genau dieses. Schwul. Aber nicht nur das er es wegen der Band verheimlichen muss, nein, auch seine Familie ist alles andere als angetan und möchte nur eines – einen „normalen“ Sohn und keinen der auf Männer steht. Tony ist sensibel, einfühlsam und ehrlich – eigentlich. Er leidet darunter, das er mit niemanden über seine Sorgen reden kann. Seine Gefühle. Vor allem nicht seine Gefühle und vor allem nicht über den Übeltäter für seine Gefühle. Dieses leiden, diese Unsicherheit und alles was dazu gehört, hat die Autorin ganz zauberhaft verpackt. Es hat mich emotional einfach an genau der richtigen Stelle erwischt und mich am Haken gehabt.Andrew ist der Mädchenschwarm. Auch für ihn gelten die gleichen Voraussetzungen. Und auch Andrew ist anders,. … anders als Tony. Aber auch anders als die anderen Jungs. Und auch er darf es nicht nach außen tragen. Auch Andrew leidet – auch wenn man es hier nicht so mitbe-kommt wie bei Tony.Beide Charaktere sind wunderbar gezeichnet. Von ihrer Art, ihrem Auftreten und ihrem ganzen sein. Ich fand die Handlungen und all das drum herum absolut authentisch. Die Geschichte ist so rührend, schicksalshaft und tränenreich. Einfach der Wahnsinn.Liebe Jennifer, mit diesem Band ist dir wahrlich ein Meisterwerk gelungen. Für mich bisher eine der schönsten, emotionalsten und griffigsten Geschichten, die ich von dir lesen durfte. Ich bin absolut verzückt und verzaubert und freue mich schon wahnsinnig auf Band 2.Fazit:Alle Fans von Jennifer Wolf sollten sich diesen Band auf jedenfall nicht entgehen lassen. Trotz der nicht ganz einfachen und sensiblen Thematik. Und alle diejenigen, die noch keine Fans sind – lest es und ihr werdet zu welchen. Absolute Kauf- und Leseempfehlung.

    Mehr
  • Wow!!

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Falki83

    Falki83

    30. June 2017 um 16:33

    An erster Stelle möchte ich mich bei Carlsen für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken. Puh, was für eine Story! Selten wurde ich emotional so mitgenommen. Ich habe mit Tony gelitten, gehofft und auch gelacht…   Als Leser lernen wir Tony kennen, ein junger Mann der in seinem jungen Leben schon viel erreicht hat. Er ist Mitglied einer Boyband und diese ist Mega erfolgreich und tourt um die Welt. Ein Leben als Rockstar ist nicht immer so rosig, wie es sich viele ausmalen. Aber Tony hat Glück, in der Band ist auch sein bester Freund Andrew, der immer für ihn da ist. Alles könnte so einfach sein, wenn Tony nicht unglücklich verliebt wäre – in einen Mann. Tony versucht alles, um seine wahren Gefühle zu verstecken. Ob ihm das gelingt und wie der Mann seiner Träume fühlt, dies solltet ihr selbst herausfinden….   Ich habe diese Geschichte etwas sacken lassen müssen, bevor ich die Rezension verfassen konnte. Ich habe so mit Tony gelitten, dass ich eine Zeit nachdenken musste. Wie kann es in der heutigen Zeit sein, dass homosexuelle Menschen sich verstecken müssen? Hier muss ich ein Lob an Jennifer Wolf aussprechen: „Jenni, du hast das Gefühlschaos welches in Tony herrscht so authentisch widergegeben, das war einfach wow!“ Ich hatte stellenweise das Gefühl, dass ich Tony´s beste Freundin sei und wollte ihn schütteln, damit er endlich dazu steht, was er fühlt. Ich konnte mich aber auch in ihn reinversetzen und seine Angst verstehen. Gerade mit diesen Eltern und der Managerin im Rücken, würden wahrscheinlich viele Menschen so handeln wie er. Das Ende war ein Schockmoment für mich und nun warte ich sehnsüchtig auf Teil 2.   Für mich war „No return“ das erste Buch, welches ich von Jennifer Wolf gelesen habe. Aber es wird nicht das Letzte gewesen sein. Ihr Schreibstil ist flüssig und locker und die Spannung ist auch gegeben. Sie schafft es wunderbar Gefühle zu transportieren und mich als Leser emotional mitzureißen. Ich bin geflasht von diesem Buch und freue mich wahnsinnig auf Teil 2. Auch wenn es mich nachdenklich zurück lässt und ich nicht begreifen kann, dass man seine Liebe nicht öffentlich ausleben darf. Die Protagonisten sind auch wunderbar gezeichnet. Die Bandmitglieder sind allesamt sympathisch und könnten die Nachbarjungs sein, die einem Samstags die Straße kehren. Frau Wolf versteht es, ihren Carakteren Leben und viel Liebe einzuhauchen.   Wie ihr merkt, bin ich nur am schwärmen von dieser Geschichte. Ich könnte ewig weiterschreiben, aber da würde ich euch wahrscheinlich zu viel verraten. Lest diese Geschichte! Leidet mit Tony! Lacht mit Tony! Feiert mit der Band! Ihr werdet es nicht bereuen.   5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung!   „Dieses Buch ist für jeden, der einen Regenbogen im Herzen trägt!“ (Jennifer Wolf)

    Mehr
  • Eine wunderschöne Liebesgeschichte

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Buchvisionen

    Buchvisionen

    30. June 2017 um 14:55

    Auch wenn mir der Anfang nicht so gelungen erschien und ich eine Weile brauchte, um mit der Erzählperspektive und den vielen Personen klarzukommen, habe ich dann doch in die Geschichte gefunden und war mit den Jungs auf Tour. Und was für eine Tour! Eine Achterbahn der Gefühle, die nicht nur Tony auf den Kopf gestellt hat, sondern auch mich.Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts mehr sagen, das Thema ist klar und auch, dass es Gay Romance ist. Wer so etwas nicht mag, sollte also die Finger von dem Buch lassen. Obwohl ich gerade Anfängern des Genre dieses Buch sehr empfehlen würde, da man ganz seicht und gefühlvoll herangetastet wird. An dieser Stelle nochmal ein großes Kompliment an die Autorin. Gerade die Darstellung von Tonys Gefühlen und Gedanken, diese Zerrissenheit zwischen dem, was sein sollte und dem, was ist, ist wirklich sehr gut rübergekommen. Man fühlt mit ihm, man leidet und liebt mit ihm. Das hat mir ganz besonders gut gefallen.Ich hätte mir gewünscht, dass die Geschichte ein bisschen mehr überraschende Wendungen parat gehabt hätte. Für mich persönlich als Viel-Leserin war es ein wenig zu vorhersehbar. Aber das ist nur ein ganz kleiner Kritikpunkt. Schlussendlich ist es einfach eine schöne Geschichte, die mit viel Herz erzählt wird und die ich jedem empfehlen würde, der romantische Liebesgeschichten mag.Ich muss natürlich unbedingt wissen, wie es weitergeht und freue mich schon sehr auf Band 2!

    Mehr
  • Leserunde zu "No Return 1: Geheime Gefühle" von Jennifer Wolf

    No Return 1: Geheime Gefühle
    NetzwerkAgenturBookmark

    NetzwerkAgenturBookmark

    Bandboys in Love Endlich ist es soweit und ab dem 1.6.2017 geht Autorin Jennifer Wolf mit ihrer neuen Reihe "No Return" an den Start.Wir laden deswegen zu einer Vorableserunde ein, um mit euch gemeinsam zu diskutieren.Habt ihr Lust Tony & Andrew näher kennenzulernen?Dann schreibe uns gleich deine Bewerbung für die Leserunde! Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew.. Band 1: Geheime Gefühle Band 2: Versteckte Liebe Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Neben dem Lesen liebt sie es Musik zu hören, ganz besonders Musicals, und bezeichnet sich selbst als Zockerweibchen. Ob nun als Heilerin in Azeroth oder als Meg Thomas gejagt von der Entität, Games sind ihr zweites Zuhause. Wir suchen nun Leser, die gerne in mitreißenden Geschichten schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Bewerbungsaufgabe: Schildert uns in 2-3 Sätzen, wie ihr zur gleichgeschlechtlichen Liebe in/im Romanen/Leben steht Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlichJennifer Wolf wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf Eure Meinungen :-)Außerdem hat Impress auch noch weitere interessante Bücher,schaut einfach mal rein. Viel Spass *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.MerkenMerken

    Mehr
    • 123
  • Toller Auftak, der den Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle schickt

    No Return 1: Geheime Gefühle
    _zeilenspringerin_

    _zeilenspringerin_

    22. June 2017 um 16:15

    Dies war mein erstes Buch von Jennifer Wolf und war sehr gespannt auf den Auftakt der "No Return"- Dilogie. Vor allem war ich neugierig darauf, wie die Autorin das Tabuthema Homosexualität umgesetzt hat. Dabei kann ich euch direkt sagen, dass ihr diesem Genre unbedingt eine Chance geben müsst. Jennifer Wolf beweist, dass auch solche Geschichten den Leser emotional mitnehmen können und dass das Genre rein gar nichts mit flachen Groschenromanen zu tun haben muss. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht des 19-jährigen Tony. Dieser spielt und singt gemeinsam mit seinen vier Freunden der sehr erfolgreichen amerikanischen Boyband No Return. Doch Tony hat ein Geheimnis vor seinen Bandkollegen: er ist schwul und das darf niemals jemand erfahren. Denn darunter würde nicht nur sein eigener Ruf und das Verhältnis zu seinen hochkonservativen Eltern leiden, sondern auch die Karriere der Band stünde auf dem Spiel, denn laut Vertrag dürfen die Bandmitglieder nicht homosexuell sein. Da aus Tonys Sicht erzählt wird, kann man dessen Gefühle und Gedankengänge sehr gut nachvollziehen. Dabei ist alles sehr authentisch geschildert und ich habe mit Tony mitgelitten und -gefiebert. Tony ist einfach ein wundervoller Charakter, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Er ist sehr einfühlsam, pflichtbewusst und stellt sein Wohl hinter das aller anderen. Sein innerer Konflikt wird sehr gut dargestellt und ich hatte immer wieder das Bedürfnis den armen Tony zu trösten und ihm Mut zuzusprechen. Mich hat nur etwas gestört, dass er manchmal zu naiv war bzw. zu sehr auf der langen Leitung stand. Auch die anderen Charaktere der Geschichte konnten mich überzeugen. Sie sind liebevoll ausgearbeitet und jeder auf seine eigene Art liebenswert. Besonders Andrew und Shane, zwei andere Bandmitglieder, gehören zu meinen Lieblingen. Aber auch Ben, Tonys Bodyguard, ist eine tolle Figur, die die Geschichte ungemein bereichert. Neben der unglücklichen Liebessituation in der Tony steckt, bekommt man als Leser auch immer wieder Einblicke in den Alltag der Band inklusive Autogrammstunden, Interviews und dem Einstudieren neuer Songs. Diese Szenen mochte ich besonders, da gut vermittelt wird, dass die Jungs von No Return nicht nur eine Band sondern ein gut eingespieltes Team sind, das sich fast blind versteht. Hier muss ich besonders lobend erwähnen wie toll die Jungs sich gegenseitig ergänzen und wie genial die Dialoge zwischen ihnen sind. Tonys sympathischer Humor lockert dabei alles auf und hat mich regelmäßig zum Schmunzeln gebracht. Die Setting-Mischung aus Bühne, Hotelzimmer, Tourbus und Presseszenen fand ich ebenfalls genial. Man fühlt sich als wäre man mit der Band gemeinsam auf Tour. Die Handlung selbst hält viel mehr bereits als ich mir erhofft hatte. Die Geschichte ist sehr emotional und hat mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt. Ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen, da ich einfach so gefangen in der Geschichte war, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte. Ich hätte am liebsten direkt weiter gelesen, muss mich aber leider noch ein wenig gedulden bis die Fortsetzung erscheint.   Fazit: "Geheime Gefühle" ist ein gelungener Auftakt, der mit viel Gefühl, tollen Charakteren und einem großartigen Setting überzeugt. Ich kann euch das Buch nur wärmstens ans Herz legen und bitten diesem Genre eine Chance zu geben.

    Mehr
  • Tolle Charaktere, eine schwierige Thematik sehr gut umgesetzt, emotionale Szenen mit Heul-Faktor

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Mietze

    Mietze

    16. June 2017 um 08:59

    Tony ist verliebt. Verliebt in einen Mann. Nicht unbedingt das größte Problem der Welt in der heutigen Zeit. Schwierig allerdings, wenn du Mitglied einer der erfolgreichsten Boybands der Welt bist, jede Menge Frauen dir zu Füßen liegen, du laut Vertrag nicht mal daran denken darfst schwul zu sein und deine Eltern auch noch streng katholisch sind. Tony hat also mit jeder Menge Schwierigkeiten zu kämpfen und muss unbedingt versuchen seine Gefühle unter Verschluss zu halten. Das führt jedoch zu jeder Menge Probleme, belastet ihn dies doch psychisch sehr und damit auch die Band, denn er kann sich auf keinem Fall einem von ihnen anvertrauen, vor allem nicht seinem besten Freund...Dieses Buch Leute, dieses Buch! Der ein oder andere wird vielleicht mein "After-Reading"-Foto auf Facebook gesehen haben. Total verheult und fix und fertig. Das Buch hat mich innerlich zerstört. Ich habe dermaßen mit Tony mitgefiebert das ich nach einem mega mega gemeinen Ende einfach nur gar nicht klargekommen bin.Die Charaktere waren einfach so sympathisch, so echt und so bemitleidenswert das ich mich am Buch richtig festgebissen habe. Die Geschichte rund um die Band Wrong Turn und vor allem um Tony habe ich an einem Tag verschlungen, ich konnte einfach nicht aufhören.Wir begleiten Tony durch den Bandalltag, durch die Fanbegegnungen und all die Vorurteile und Verschleierungen die er als schwules Boyband-Mitglied ertragen muss. Wie traurig ist es, das du dich und deine komplette Persönlichkeit verstecken musst weil ein Vertrag dir verbietet schwul zu sein? Weil sonst die weiblichen Fans enttäuscht sein könnten und die männlichen abgestoßen? Und ich bin mir sicher dass dies auch heute tatsächlich noch der Fall ist. Wie verstockt ist die Entertainment-Industrie? Das Ganze ist ja auch im Sportbereich immer noch so (siehe meine Rezi zu HIM).Ich finde das sehr schade in einer Zeit und einer Gesellschaft die sich so weltoffen und freizügig gibt.Man merkt im Buch wie Tony immer mehr leidet, sich aber auch keine Hilfe holen kann ohne sein Geheimnis ans Licht zu lassen und daran immer mehr zerbricht. Selbst sein bester Freund Andrew ist nicht eingeweiht. Dabei sind die beiden Freunde seit jeher und Andrew ist wenn nicht DIE wichtigste Bezugsperson in Tonys Leben. Seine Eltern kann man komplett vergessen in der Hinsicht. Leute die dermaßen konservativ und verstockt sind kann ich sowieso nicht verstehen.Nachdenklich gemacht hat mich tatsächlich der thematische Bezug zu einer sogenannten "Slash-Fiction" die von den Fans entwickelt wurde und in der Tony mit Andrew "geshippt" wurde. Auch ich bin ein "Shipper" was manche Fandoms angeht und ich habe mir eigentlich noch nie Gedanken darüber gemacht ob das den "Betroffenen" evtl. unangenehm sein könnte (allerdings shippe ich eher fiktionale Charaktere). Das hat mich doch schon sehr erschreckt, gerade weil es hier im Buch die ganze Sache für Tony noch verschlimmert und ihn noch mehr unter Druck setzt, weil das Management alles versucht hat um aufkommende Gerüchte zu verhindern.Ihr seht, das Buch hat nicht nur unterdrückte Gefühle, schwierige Freundschaften, ein unmögliches Coming Out und psychischen Druck zum Thema, es regt durchaus auch zum Nachdenken in die ein oder andere Richtung an. Leider endet es mit einer Situation bei der ich den Kindle am liebsten an die Wand geworfen hätte, ändert aber nichts daran dass ich nun bis August und dem Abschluss der Dilogie warten muss. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, auch für Einsteiger im Genre. Ihr müsst da auch keine Angst vor zu viel Intimität haben da Impress ein Jugendlabel ist.Tolle Charaktere, eine schwierige Thematik sehr gut umgesetzt, emotionale Szenen mit Heul-Faktor und eine herzzerreißende Liebesgeschichte. Der harte Alltag eine Boyband verknüpft mit einem verbotenen Coming-Out unter dem Druck der Gesellschaft und konservativer Vorstellungen - und auch Probleme die zu viel Fanliebe mit sich bringen kann. Für mich bisher das mit Abstand beste Buch der Autorin (auch wenn die anderen alle genial waren). Das Ende wird euch leider etwas aus der Bahn werden, der nächste Band ist erst im August in Sicht.Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/06/rezi-geheime-gefuhle-no-return-bd-1-von.html

    Mehr
  • Verzaubert

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Stressbunny

    Stressbunny

    12. June 2017 um 14:27

    Zur Inhaltsangabe verweise ich auf den klappentext...Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt...ich konnte mich richtig gut einfühlen in die verschiedenen Protagonisten...ich habe schon viele andere Bücher von Jennifer gelesen und mag ihren Schreibstil einfach da er sich so schön lesen lässt...Ich kann jedem nur dieses Buch empfehlen man kann alle Emotionen durchleben...sei es lachen,verzweifeln,mitfiebern und vielleicht manchmal schon ein wenig hassen...ich musste auf den letzten Seiten sogar ein Tränchen aus dem Auge wischen...Ich freue mich wahnsinnig auf den 2. Teil..Danke liebe Jennifer Wolf...

    Mehr
  • Wrong Turn!

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Lizzy_Curse

    Lizzy_Curse

    12. June 2017 um 10:40

    Die Boyband Wrong Turn gehört zu den angesagtesten Band in Amerika. Überall wo sie hinkommen begegnen ihnen kreischende Mädchen und hysterische Fans. Doch Tony, der Songwriter der Band, hat auch noch andere Sorgen als kreischende Fans. Er verbirgt seine Gefühle schon viel zu lange ... seine Gefühle zu seinem besten Freund und Leadsinger Andrew ...     Das Buch ist einfach ein Schatz. Es hat mich sage und schreibe bis tief in die Nacht wach gehalten und ich habe erst gemerkt, wie spät es eigentlich ist, als ich nach der letzten Seite einen Blick auf die Uhr geworfen habe. So locker flockig wie es daher kommt, so ernsthaft ist die Thematik des Buches. Doch beginnen wir am Anfang. Der Leser wird in den Alltag der Band hineingeworfen und lebt und erlebt die Fans, die Auftritte und die Kameradschaft unter den Mitglieder, nein, unter den Freunden hautnah mit. Dadurch bin ich sehr gut in das Buch hinein gekommen, obwohl ich nur manchmal den Abstecher in die Abgründe des Liebesgenres wage. Aber in diesem Falle konnte ich einfach nicht widerstehen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Im Laufe des Buches lernen wir Tony besser kennen und lieben. Er ist mir wirklich ans Herz gewachsen! Seine Ängste und Träume widersprechen sich, und Jennifer Wolf bringt uns diese so geschickt näher, dass ich des Öfteren das Gefühl hatte, mein Herz schlüge im selben Takt wie Tonys, wenn er Andrew nahe ist. Jennifer gelang es, mir die Gefühle so zu vermitteln, dass ich streckenweise an den Seiten geklebt habe und mit Tony, Andrew und den anderen mitgefiebert habe. Es gibt so viele Dinge und Menschen, die Tony und Andrew im Weg stehen. Manche hätte ich ungespitzt in den Boden rammen können, wie beispielsweise die Managerin der Band, die nur Profit und (ihre eigene) Karriere im Kopf hat. Dass die Jungs darunter leiden müssen, ist ihr anscheinend gleich. Ich hätte ihr manchmal an die Gurgel gehen können. Die Kulissenmischung aus Konzerthallen, Hotels und dem Tourbus fand ich ziemlich cool. Jennifer hat die Settings genau in der richtigen Dosis eingesetzt, um die Stimmung rüber zu bringen. Manchmal jedoch hätte ich mir die Haare raufen können, über Andrews und Tonys Zurückhaltung und ihre Begriffsstutzigkeit. Manchmal hätte ich ihnen einen kräftigen Schubs verpassen können!   So? Hat mich nun ein Ausflug aus meinem bevorzugten Genre mitzureissen vermocht? Oder war es ein Fehler? Es war definitiv kein Fehler, da mich Jennys Art Gefühle darzustellen, total in ihren Bann gezogen und überrascht hat. Ich mochte die Geschichte rund um die beiden jungen Shooting Stars so sehr, dass ich es kaum abwarten kann, bis der nächste Band erscheint. Trotzdem fehlt noch ein Stück zum Krönchen, deshalb vergebe ich tolle vier Sterne!

    Mehr
  • Eine emotionale Achterbahn der Gefühle - sympathische Charaktere & eine Prise Humor

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Meine_Magische_Buchwelt

    Meine_Magische_Buchwelt

    11. June 2017 um 21:33

    Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…Meine Meinung: Jennifer Wolf gehört seit ihrer Jahreszeiten-Reihe zu meinen Lieblingsautoren, daher war ich schon unheimlich gespannt auf ihr neuestes Buch, in dem sie sich diesmal einem Thema widmet, das selbst heute noch häufig als Tabuthema gesehen wird.Dabei hat die Autorin ganz wundervolle und sehr liebenswerte Charaktere herausgearbeitet, die mir sofort ans Herz gewachsen sind. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Tony, so dass man seine inneren Konflikte und seine Gefühle sehr gut verstehen und nachvollziehen konnte. Er war mir vom ersten Augenblick an absolut sympathisch und ich hätte ihn manches Mal am liebsten in die Arme genommen und ganz fest gedrückt. Ich habe die ganze Zeit über mit ihm mitgefühlt und mitgelitten und sein Kummer ging mir wirklich sehr zu Herzen. Aber auch Andrew, Leo, Mike und Shane sind mir auf Anhieb sympathisch gewesen. Zusammen sind sie nicht nur eine tolle Boyband, sondern auch ein tolles Team. Ich fand es großartig, wie sie mit ihren Fans umgegangen sind und sich für Fotos und Autogramme so oft wie möglich Zeit genommen haben.Die Handlung hatte sehr viel Tiefgang und war wirklich eine emotionale Achterbahn der Gefühle. Dennoch ist es Jennifer Wolf gelungen, auch noch auflockernde und lustige Szenen mit hinein zu zaubern, bei denen man einfach lachen musste. Das Ende hat mich ganz hibbelig zurückgelassen, so dass ich es bis zum Erscheinungstermin des zweiten und finalen Teils kaum erwarten kann :-)Fazit: Ein großartiger Auftakt mit ganz viel Gefühl, sehr liebenswerten Charakteren und einer Prise Humor. Ich bin absolut begeistert. Eine klare Leseempfehlung von mir und volle 5 Sterne mit einem großen Lob an die Autorin Jennifer Wolf.

    Mehr
  • Eine Liebe, die keine Zunkunft hat?

    No Return 1: Geheime Gefühle
    TatjanaVB

    TatjanaVB

    10. June 2017 um 16:07

    Klappentext: Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew… Inhalt: Tony ist schon seit er denken kann in seinen besten Freund und Bandleader Drew verliebt, doch er muss seine Gefühle für sich behalten, denn diese könnten den Traum von der Band zerstören. Doch das auftauchen der „ANTON“ Fans wirft Tony aufs der Bahn. Während das Management mit allen Mitteln versucht, das Gerücht über Tonys und Drews heimliche Beziehung im Keim zu ersticken, beginnt Drew sich komisch zu verhalten. Beide entfernen sich von einander, doch als es schließlcih zu einem heftigen Streit kommt, gestehen sich Drew und Tony ihre sekuelle Orientierung ein. Doch während Tony sich mit seinen erzkatholischen Eltern auseinandersetzen muss, die sich immer mehr von ihn abwenden, muss sich Drew über seine Gefühle im Klaren werden. Es scheint alles gut zu werden, als plötzlich die Band in Gefahr gerät…. Fazit: Ich beginne Jennifer Wolfs Bücher an zu lieben. Während ich schon begeistert war über ihre Jahreszeiten-Bücher, bin ich nun froh No return gelesen zu haben. Nun ich muss zu geben, dass ich allgemein das Gerne liebe, trotzdem finde ich das sie das Thema gut verpackt hat. Ich liebe Tony und Drew, aber auch die anderen Charaktere sind ihr gut gelungen. Es wird niemals langweilig…

    Mehr
  • Geheime Gefühle

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Chronikskind

    Chronikskind

    10. June 2017 um 10:02

    Klappentext: **Bandboys in Love**Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…Meine Meinung: eine wunderschöne und emotionale Geschichte :DDer Klappentext klang schon echt interessant und ich finde, er hält absolut was er verspricht. :)Von Anfang war ich in der Geschichte gefangen und sie hat mich auch erst am Ende wieder losgelassen.Zu Beginn lernen will erstmal die Jungs und vor allem Tony besser kennen. Ich finde die Atmosphäre echt toll und ich habe gespannt die Termine verfolgt. Man merkt aber schnell, dass Tony ein Geheimnis hat, welches er unbedingt für sich behalten muss, denn es könnte seine Band zerstören.Die Geschichte entwickelt sich rasant und ich hatte das Gefühl, ich hüpfe von einem Höhepunkt zum nächsten. Immer wieder gab es spannende Wendungen. Außerdem fand ich die Geschichte total emotional geschrieben - man konnte mit den Jungs mitlachen, aber auch mit ihnen traurig sein. An mehreren Stellen war ich auch ein wenig schockiert.Das Ende ... puuhhh ... das war einfach nur heftig. Irgendwann liefen bei mir nur noch die Tränen und ich konnte einfach nicht mehr aufhören. So schön es auf der einen Seite ist, so traurig ist es auf der anderen. Ich will sofort den nächsten Teil haben! :DProtagonist des Buches ist Tony, aus deren Sicht die Geschichte auch erzählt wird. Ich fand ihn von Anfang an sympathisch und hab mit ihm sehr herzlich gelacht und auch geweint. Ich wünsche es ihm, dass er die Chance bekommt, seine Liebe auch zu leben. <3Dann sind da noch die anderen Bandmitglieder - ich mochte sie von der ersten Sekunde an. So eine lustige Truppe, die füreinander einsteht. :) Andrew mochte ich von allen mit am meisten.Auch die anderen Nebencharaktere fand ich toll. :)Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr schnell lesen. Durch die spannende und emotionale Geschichte fliegen die Seiten nur so dahin und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. :)Mein Fazit? Ein wahnsinnig spannender und fesselnder Auftakt der Dilogie, der viele verschiedenste Emotionen weckt und einen vollkommen in seinen Bann zieht :D Definitiv eines meiner Jahreshighlights! <3

    Mehr
  • Gute Unterhaltung

    No Return 1: Geheime Gefühle
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    09. June 2017 um 13:47

    Ich habe mich schon lange auf dieses Buch gefreut und war sehr gespannt wie das Thema innerhalb einer Boyband umgesetzt wird. Nachdem ich das Buch nun beendet habe, bin ich ein wenig hin und her gerissen.Nach einem guten Einstieg war das Buch für mich eine lange Zeit wirklich zäh. Nicht so zäh, dass ich mich gelangweilt habe oder nicht weiterlesen wollte, aber es einfach nicht wirklich was passiert. Die Handlung hat sich ständig im Kreis gedreht und immer wieder ist das gleiche an anderen Orten und in anderer Art und Weise passiert. Das fand ich auch auf Dauer ein wenig ermüdend und nervig.Dazu kommt, dass mir einiges innerhalb der Band und auch in der Fanbase viel zu unrealistisch und komplett an den Haare herbei gezogen war.Die Chemie zwischen der Band hat mir gut gefallen und der Humor war an mancher Stelle wirklich klasse und konnte mich gut unterhalten.Leider macht das Buch auch vor den üblichen Klischees nicht halt.Durch den lockeren und leichten Schreibstil war das Buch für mich dennoch eine amüsante Unterhaltung und ich werde auch den zweiten Teil lesen.

    Mehr
  • weitere