Jennifer Wolf No Return 2: Versteckte Liebe

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(13)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „No Return 2: Versteckte Liebe“ von Jennifer Wolf

**Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!** Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?​ //Alle Bände der abgeschlossenen Gay-Romance: -- No Return 1: Geheime Gefühle -- No Return 2: Versteckte Liebe//

mir fehlen tatsächlich die Worte. Eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle und ich möchte die Protagonisten einfach nicht loslassen...

— Jana1995
Jana1995

Herzzerreißend schön <3

— Chronikskind
Chronikskind

Eine tiefgründige und berührende Geschichte, mit sehr liebenswerten Charakteren

— Meine_Magische_Buchwelt
Meine_Magische_Buchwelt

Eine der besten Geschichten aus dem Genre, emotinal, tiefgründig und so liebenswert

— peggy
peggy

Der zweite Teil einer ganz besonderen Reihe. Unbedingt lesen!

— Ingwermaedchen
Ingwermaedchen

WOW, WOW, WOW .....

— Bibilotta
Bibilotta

Ein absolutes Meisterwerk, das in meinen Augen Potential zum Weltbestseller hätte. Unglaublich und unfassbar gut!!!

— Lila-Buecherwelten
Lila-Buecherwelten

[5/5] Wow! Genauso berührend, stark und herzerwärmend wie der Auftakt. #iminlove #antonisreal

— Marysol14
Marysol14

Bitte mehr davon !! Ich konnte es kaum weglegen

— Swiftie922
Swiftie922

Stöbern in Jugendbücher

Glücksspuren im Sand

Für mehr Mut im Leben! Eine wundervolle Geschichte.

bibliophilehermine

Ich und die Heartbreakers

Abwechlungsreiche Story mit tollen Charakteren

bibliophilehermine

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Tolles Buch. Besonders geeignet für Fans von Gossip Girl und PLL.

annaleeliest

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Hat mir sehr gut gefallen mit ein paar Abzügen. Bin gespannt auf die Fortsetzung.

Luiline

Demon Road - Höllennacht in Desolation Hill

Ziemlich witzig und gewohnt toll geschrieben, aber mir ging das alles zu hektisch

NaddlDaddl

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch 4,5☆

Sternschnuppi15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsam, aber manchmal zu kitschig

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    17. August 2017 um 18:12

    Ich bin ehrlich gesagt ziemlich hin und her gerissen wie ich dieses Buch bewerten soll. Es hat mich gut unterhalten und manche Dialoge und Elemente der Geschichte haben echt Spaß gemacht. Aber es gab auch einige Dinge, die mich sehr gestört haben. Zum einen fand ich so einige Dialoge und Ausdrücke viel zu schmalzig, da haben sich mir teilweise wirklich die Fußnägel aufgerollt. Zum anderen war die Geschichte manchmal viel zu kitschig und das sage ich als Kitschliebhaber, aber irgendwo ist auch bei mir eine Grenze.Wie schon im ersten Teil waren für mich einige Enthüllungen zu übertrieben und zu unrealistisch, dennoch mochte ich die Jungs wirklich gerne. Besonders zwischen Tony und Drew gab es wirklich einige schöne Szenen.Insgesamt war das Buch für mich definitiv unterhaltsam, aber in dem Genre habe ich schon besseres gelesen.

    Mehr
  • Stimmungsvolle Gay Romance Duologie

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Koriko

    Koriko

    14. August 2017 um 08:33

    Story:Die Boyband WrongTurn ist der aufstrebende Star am Musikhimmel und Traum aller weiblichen Teenager. Egal wo sie sind, die fünf Musiker können sich vor Liebesbekundungen, kreischenden Fans und aufdringlichen Reportern kaum retten. Insbesondere Tony und Andrew stehen im Zentrum der „ANTON“-Fans, die sich sicher sind, dass zwischen den beiden Kindheitsfreunden mehr ist, als reine Freundschaft. Als Tony darüber stolpert, ist er entsetzt, denn sein Herz schlägt bereits seit Ewigkeiten für Drew, der für ihn unerreichbar erscheint und seine Angst, dass jemand etwas mitbekommen hat, schlägt immer größere Bahnen. Richtig kompliziert wird es, als er erfährt, dass Drew seine Gefühle erwidert und die beiden den Schritt Richtung Beziehung wagen, denn das Management der Gruppe glaubt, dass dieser Punkt die steile Karriere von WrongTurn beendet. Für die beiden beginnt ein Akt auf dem Drahtseil, der gerade den unsicheren, sensiblen Tony immer mehr in die Enge treibt …Eigene Meinung:Mit den beiden Romanen „No Return – Geheime Gefühle“ und der direkt anschließenden Fortsetzung „Versteckte Liebe“ schreibt sich Jennifer Wolf einmal mehr in das Herz der gay Romance Leser. Mit „Tagwind“, dem vierten Teil ihrer „Jahreszeiten“-Reihe und dem Kurzroman „Summer Boys“ hat sie bereits Einzelbücher im Gay Genre herausgebracht, jetzt erschien bei Carlsen Impress eine Duologie über die fiktive Band WrongTurn.Die Geschichte bietet im Grunde wenig Neues, denn es ist eine typische Liebesgeschichte mit entsprechend viel Drama und Herzschmerz, Irrungen und Wirrungen. Dennoch gelingt es der Autorin den Leser zu fesseln, so dass man am Ende des ersten Teils sofort nach der Fortsetzung greift, um zu erfahren wie es mit Tony und Andrew weitergeht. Die beiden haben nämlich mit etlichen Problemen zu kämpfen: Tony allen voran mit seiner eigenen Sexualität, denn sein streng katholisches Elternhaus sieht Homosexualität als Sünde, was ihn immer mehr belastet; Andrew sucht immer wieder nach einem Ventil, geht mit Groupies ins Bett, was zusätzlich für Missverständnisse sorgt. Hinzu kommt die Managerin Cassie, die alles daran setzt die Gerüchte um Anton zu zerstreuen und darauf hinzuweisen, dass schwule Musiker keine Chancen auf dem Markt haben. Dass Tony und Andrew trotz aller Widrigkeiten nicht voneinander loskommen, macht den Reiz der Geschichte aus, die natürlich durch das Drama, die versteckte Liebe und den Herzschmerz lebt. Dabei wird Jennifer Wolf nie explizit – sie blendet lieber aus oder umschreibt entsprechende Szenen eher blumig und verspielt, so dass die gefühlvolle Liebesgeschichte zwischen Tony und Drew auch für jüngere Leser geeignet ist.Jennifer Wolf nimmt sich viel Zeit für die Entwicklung der Geschichte und der Figuren und zeigt die heutige Musikszene, in der gerade Social Media und eine aktive Fanszene wichtige Rollen spielen, denn sie treiben die Handlung maßgeblich voran. Die Jungs twittern regelmäßig, sind auch ansonsten im Social Media Bereich sehr aktiv und spiegeln die heutige Zeit sehr passend wieder. Der Autorin gelingt es ein sehr authentisches Bild der heutigen Jugend und der Musikszene zu skizzieren, zeitgleich fühlen sich ältere Leser an ihre Jugend erinnert, denn Boybands sind ein typisches Produkt der 90er Jahre.Die Figuren sind sehr liebenswert, gerade den Ich-Erzähler Tony schließt man schnell ins Herz. Er hat gegen einige Probleme zu kämpfen und entwickelt sich im Laufe der Zeit von einem unsicheren, sehr scheuen jungen Mann zu jemandem, der offen zu sich und seiner Sexualität steht. Auch Andrew kann Sympathiepunkte sammeln, denn er ist nicht rein schwul, sondern pansexuell, was man bisher nur sehr selten in Romanen findet. Es ist toll, dass Jennifer Wolf sich auch an andere Sexualitäten heranwagt und nicht nur die typische Gay Romance Richtung einschlägt. Auch die übrigen Mitglieder der Band sind toll, da sie fest zusammenhalten und füreinander einstehen.Lediglich die Antagonisten der Handlung bleiben ein wenig blass, gerade Tonys Eltern – aus dem Konflikt mit ihnen hätte man mehr machen können, da dieser Punkt eine Menge Potenzial geboten hätte. Aber das hätte wahrscheinlich den Umfang gesprengt und der dramatischen Liebesgeschichte ein Stück weit ihrer Leichtigkeit beraubt.Stilistisch legt Jennifer Wolf eine gut geschriebene, stimmige Geschichte vor, die sehr modern daherkommt und gut in die heutige Zeit passt. Sie erzählt alles aus Tonys Sicht, dessen Gefühle und Gedanken der Leser hautnah mitbekommt. Einige Szenen hätte man ein wenig kürzen können, gerade der erste Band zieht sich ein wenig, da die beiden Jungs lange brauchen, bis sie sich ihre Gefühle gestehen und dieses Hin und Her ein wenig anstrengend ist. Aus diesem Grund ist Band 2 wesentlich spannender, da erst da alle Probleme behandelt werden, die eine Beziehung mit sich bringt. Nichtsdestotrotz macht es Spaß und man begleitet Tony und die Jungs von WrongTurn gerne bei ihrer Karriere und ihrem Weg.Fazit:„No Return“ ist eine stimmungsvolle, gut lesbare Gay Romance Duologie, die sehr dramatisch und romantisch daherkommt. Man schließt die Figuren schnell ins Herz und begleitet sie gerne bei ihrem Auf und Ab in allen Richtungen. Wer romantische, kitschige Gay Romance Bücher mit einem entsprechend hohen Level an Zucker, Drama und Liebe mag, der sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren. Wer eher auf harte Männer, Erotik und knallharte Action steht, dem dürften Jennifer Wolfs Bandboys in Love eher weniger zusagen – im Zweifelsfall reinlesen.

    Mehr
  • Versteckte Liebe

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Chronikskind

    Chronikskind

    12. August 2017 um 16:26

    Klappentext: Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?Meine Meinung:Nach dem ersten Teil, der mich ja von der ersten Seite an mitgerissen hat, hatte ich an den zweiten Band natürlich auch so meine Erwartungen ... und ehrlich gesagt wurden sie mal wieder übertroffen!Die Geschichte steht nach dem Ende der Tour und wir begleiten Toni erstmal zu seiner Tante und seiner Cousine. Aber so richtig ausspannen kann er nicht, wenn da ist ja immer noch die Sache mit Andrew.Ich muss gestehen, ich habe nicht erwartet, dass die Geschichte so schnell mit einem Höhepunkt aufwarten kann und ich war sehr überrascht. Und danach ging es einfach nur weiter - spannend, fesselnd, überraschend ... es war von allem was dabei und ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Die Handlung hat mich so gefesselt und ich habe mehr als einmal wirklich weinen müssen.Mein Herz zerbrach und setzte sich wieder zusammen ... und je weiter ich kam, desto mehr habe ich die Geschichte und die Charaktere geliebt. Das Ende ... nun, es war zum Heulen (was ich getan habe) und zum Freuen (was ich auch getan habe) ... ich fand es perfekt und sehr rührend.Ich kann gar nichts kritisieren, denn es war (für mich) einfach perfekt <3Tony und Andrew sind definitiv eines meiner Lieblingspärchen ... einfach nur Zucker. Beide haben sich in diesem Band weiterentwickelt und mich dabei doch sehr beeindruckt.Auch die anderen Bandmitglieder sind wieder mit von der Party und sie haben mich echt schwer beeindruckt ... ich hätte nicht erwartet, dass sie so stark zusammenhalten. Aber eigentlich hätte ich nicht überrascht sein sollen, die Freundschaft und die Liebe zur Musik teilen sie alle und so haben sie auch zueinander gestanden.Tante Ann und Sheryl haben wir in diesem Band öfter gesehen und ich mag sie wirklich, so eine Familie möchte ich auch haben. ;)Es gab auch eine Person, die ich nicht so mochte ... aber da ich nicht spoilern will, werde ich ihren Namen mal nicht nennen.Der Schreibstil ... nun, ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie Jennifer Wolf es schafft, so rührend, fesselnd, spannend, emotional, .... zu schreiben, aber es ist einfach nur genial und herzzerreißend.Er hat mich komplett in seinen Bann gezogen.Mein Fazit? Ein geniales Finale voller Spannung und Emotionen <3Von der ersten bis zur letzten Seite haben mich die Geschichte und die Charaktere in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen - ich habe mit ihnen gelacht, geweint, gelitten und mitgefiebert.

    Mehr
  • Ein rundum gelungener Abschluss - voller Gefühl und Tiefgang

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Meine_Magische_Buchwelt

    Meine_Magische_Buchwelt

    07. August 2017 um 21:57

    Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?Diese ist der zweite und Finale Band der Bandboys in Love Reihe. Meine Meinung: Nachdem ich schon vom ersten Band begeistert war, konnte ich die Fortsetzung kaum erwarten und habe sie dann auch direkt in einem Rutsch durchgelesen.Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder flüssig und sehr angenehm zu lesen. Die Charaktere waren mir bereits im ersten Band sofort ans Herz gewachsen und es war so schön, ihnen allen auch hier wieder zu begegnen und die Geschichte erneut aus der Sicht von Tony zu lesen.Tony macht diesmal eine enorme Entwicklung durch und muss lernen sich selbst so zu akzeptieren, wie er ist. Doch ob es ihm am Ende gelingen wird, verrate ich natürlich nicht. Ich mag seine sanfte und sensible Art und hätte ihn manchmal einfach gerne in den Arm genommen. Aber auch Drew, Shane, Mike und Leo sind ganz tolle Charaktere und ihr Zusammenhalt innerhalb der Band und als Freunde ist absolut bemerkenswert. Gerade in diesem Teil spielt dieser Zusammenhalt eine große Rolle. Tonys Eltern muss ich allerdings auch kurz erwähnen, denn deren Verhalten hat mich wirklich enttäuscht und gleichzeitig schockiert. Ich verstehe einfach nicht, wie man seinem eigenen Kind so etwas antun kann. Denn ich bin der Meinung, man sollte sein Kind so lieben, wie es ist.Geheimnisse werden untereinander offenbart und ehrliche Gespräche geführt. Aber auch die Liebesgeschichte bekommt genug Platz, um sich zu entfalten und leider werden ebenso Gefühle verletzt. Dieses Mal ist die Geschichte ganz besonders herzergreifend und hat mich umso tiefer berührt. Fazit: Eine absolut gelungene Fortsetzung und gleichzeitig ein toller Abschluss, der mir sehr gut gefallen hat. Jennifer Wolf zählt bereits seid ihrer Jahreszeiten Reihe zu meinen Lieblingsautoren und hat mich auch mit dieser Dilogie wieder vollkommen überzeugt.

    Mehr
  • #loveislove

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Marysol14

    Marysol14

    06. August 2017 um 15:06

    Wow, Gänsehaut pur! Wundervolle, sensible Reihe, die zeigt, dass Liebe, Freundschaft und Angst geschlechtsneutral sind. #loveislove Berührend, stark und herzerwärmend - absolute Leseempfehlung. ♥ Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/08/no-return-geheime-gefuhle-versteckte-liebe.html Ich mag weder Bandstories, noch reine Liebesgeschichten. Allerdings habe ich in letzter Zeit festgestellt, wie sehr ich Bücher mit gleichgeschlechtlichen Liebespaaren mag und so habe ich nach kurzem Zögern doch zu dieser Dilogie gegriffen - zum Glück!!! Denn wow, was für eine atemberaubend süße, herzerwärmende und durch und durch berührende Liebesgeschichte! Von der ersten bis zur letzten Seite fieberte ich mit Anton, litt mit Drew und wollte Tony aufmuntern...  Ja, die Geschichte ist streckenweise kitschig, ja es wurden Klischees eingebaut, ja manche Missverständnisse waren zum Augenrollen offensichtlich und ja, mit Dramatik wurde nicht gerade sparsam umgegangen. Aber JAAAA, genau dafür liebe ich diese Reihe, denn die Autorin schafft es auf wundervolle Art und mit angenehmen Schreibstil, dass man die Welt um sich herum vergisst, einfach nur weiterlesen will und mir die ein oder andere Tränen leise über die Wange rollte. Diese Bücher sind Wohlfühlbücher, die SÜCHTIG machen!!! Neben der Liebesgeschichte, die klar im Zentrum der Handlung steht, mochte ich aber auch die kleinen Begegnungen mit Antonia, sowie Sam und Romy und natürlich auch Shane Liebesgeschichte... Diese Bücher zeigen auf eindrucksvolle, berührende Art und Weise, dass Liebe Liebe ist, egal wer da wen liebt. #loveislove Begeistert hat mich auch die Entwicklung von Tony, der sich traut, sich selbst zu finden und SEIN Leben zu leben - nicht zuletzt, weil er wundervolle, liebenswerte Menschen um sich hat, die ihm Halt und Wärme geben, als er sie am dringendsten braucht. Egal wen man liebt, egal wie man aussieht - man sollte immer man selbst bleiben und sich akzeptieren, wie man ist, das ist die starke und wichtige Botschaft dieser Reihe. Neben einem, wie erwähnte, angenehmen Schreibstil und höchst unterschiedlichen aber durch die Reihe weg liebenswerten (Cassie und Tonys Eltern mal ausgenommen) Charakteren, begeistert die Dilogie vor allem durch die Achterbahn der Gefühle: Verzweiflung! Liebe! Eifersucht! Dramatik! Angst! Begierde! Selbstzweifel! Jennifer Wolf ist es hierbei großartig gelungen, den Spannungsbogen nicht zu überspannen, aber dennoch das Drama- Potential voll auszuschöpfen. Noch am Rande, ja es kamen auch explizite Liebesszenen vor und ohne hierbei einen Vergleich zu haben, so fand ich diese Szenen doch weder derb noch ordinär, sondern im Gegenteil von Liebe und Zuneigung getragen - mit jedem Wort, jeder Bewegung wurde deutlich, dass Tony und Drew sich aus tiefstem Herzen lieben. Wie wundervoll!

    Mehr
  • No Return 2: Versteckte Liebe

    No Return 2: Versteckte Liebe
    laraundluca

    laraundluca

    04. August 2017 um 08:49

    Inhalt: **Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!**  Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?​ Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr angenehm, sehr emotional, fesselnd, locker, leicht, flüssig und schnell zu lesen. Einfühlsam und bildgewaltig hat mich die Autorin gepackt. Das Buch hat von der ersten Seite an einen unheimlichen Sog auf mich ausgeübt. Einmal angefangen konnte ich den Reader nicht mehr weglegen. Ich habe die Geschichte regelrecht inhaliert. Ich habe mit dem Lesen des ersten Teils bewusst bis kurz vorm Erscheinungstermin dieser Fortsetzung gewartet, damit ich direkt weiterlesen konnte. Und ich bin unheimlich froh über meine Voraussicht. Dem Leser muss allerdings klar sein, dass es sich hier um Gay-Romance handelt mit all ihren Problem und Facetten. Wer nichts von gleichgeschlechtlicher Liebe lesen möchte, sollte die Finger von diesem Roman lassen. Der Autorin ist es wunderbar gelungen die Emotionen, Tonys inneren Kampf, seine Sorgen und Ängste, seine Unsicherheit, seine tief verwurzelten Schuldgefühle in Worte zu packen und einfühlsam, gefühlvoll und mitreißend an den Leser zu transportieren. Tonys Gefühle waren zum Greifen nah. Ich habe in jeder Minuten mit ihm gehofft, gelitten, vor Wut gezittert, habe mit ihm geliebt, mich geängstigt und bin gemeinsam mit ihm langsam aufgeblüht. Ich habe mich mit ihm über die positiven Stimmen und Reaktionen gefreut und hätte seine "neue" Familie am liebsten umarmt, die unvoreingenommen hinter ihm stehen. So wie es eigentlich sein sollte. Nicht, dass Tony schon genug unter der Heimlichtuerei und dem Versteckspiel nach außen hin zu leiden hat. Seine Eltern, ihre Beschimpfungen und ihr unmögliches Verhalten sind einfach nur schrecklich. Aber leider auch sehr real. Die Charaktere sind sehr liebevoll, facettenreich und sehr plastisch und anschaulich gezeichnet. Auch die Nebencharaktere, die anderen Bandmitglieder sind sehr unterschiedlich und vielseitig. Besonders Christin und Tonys beiden neuen Freunde, die als Frisöre so ziemlich jedes Klischee bedienen, waren toll. Sie bringen alle viel Abwechslung und Farbe in die Handlung. Ich mochte sie alle sehr gerne. Tony ist mir besonders ans Herz gewachsen, ebenso Drew. Über die Handlung und die Charaktere möchte ich nichts verraten. Erstens will ich nicht spoilern oder irgendetwas zerreden. Lernt Tony, Drew und die Band selbst kennen und lieben. Sie sind es allemal wert von euch entdeckt und geliebt zu werden. Ich bin völlig begeistert, hingerissen, berauscht, entzückt, beeindruckt ,aber auch  bestürzt, bewegt und erschüttert. Die Geschichte ist fesselnd, mitreißend, gefühlvoll, einfühlsam, packend, ausdrucksvoll, grandios, einnehmend, romantisch, charmant, humorvoll, überzeugend, dramatisch, faszinierend, sexy, spritzig, spannungsreich, leidenschaftlich, intensiv und ergreifend. Sie hat mich aber auch nachdenklich gestimmt, da sie mit all ihren Facetten leider sehr real und authentisch ist. Ich bin restlos begeistert von der Reihe, einfach grandios. Ich liebe Anton :-) Ein absolutes Lesehighligt! Fazit: Ein berührender, emotionaler und fesselnder Roman. Absolute Leseempfehlung!  

    Mehr
  • ein absolutes Highlight

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Manja82

    Manja82

    03. August 2017 um 15:09

    Kurzbeschreibung**Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!**Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?​(Quelle: Impress)Meine MeinungNachdem mir „No Return 1: Geheime Gefühle“ von Jennifer Wolf bereits richtig gut gefallen hat musste ich unbedingt wissen wie es mit Tony und Drew weitergeht. Also habe ich mich direkt auf „No Return 2: Versteckte Liebe“ gestürzt. Sowohl das Cover, das ganz wunderbar zu Band 1 passt, als auch der Klappentext machten mich schon im Vorfeld extrem neugierig.Die Charaktere sind bereits gut bekannt aus Teil 1. Man sollte diesen auch unbedingt vorab gelesen haben, da man nur dann auch wirklich komplett folgen kann.Bereits im ersten Teil gefielen mir die beiden Protagonisten Drew und Tony richtig gut. Dieses Gefühl hat sich hier nochmals um einiges gestärkt. Die beiden zusammen sind einfach ein Traum, ich habe mich ihnen mitgefiebert, mitgelitten, mitgelacht und ja auch sehr häufig mitgeweint. Sie wirkten auf mich so unheimlich authentisch, wie aus dem Leben gegriffen. Und nicht selten wäre ich gerne mal ins Buch gekrochen und hätte sie gerne mal ganz fest in den Arm genommen. Ich habe mich hier sehr sowohl mit Drew und vor allem mit Tony verbunden gefühlt, ihre Gefühle und Emotionen haben mich schlicht mitgerissen und lassen mich auch jetzt noch nicht los.Doch nicht nur die beiden Protagonisten sind Jennifer Wolf verdammt gut gelungen. Egal ob man Leo, Shane, Mike, einen der Bodyguards oder die ganzen Fans oder was weiß ich wen nimmt, sie alle sind glaubhaft, vorstellbar und jeder von ihnen gehört einfach dazu, darf nicht fehlen.Der Schreibstil der Autorin ist einfach eine Wucht. Jennifer Wolf hat es geschafft, sie hat mich bereits nach ein paar Worten mitgerissen. Ich konnte das Buch nicht weglegen, immer wieder drehten sich meine Gedanken darum, ich musste unbedingt wissen wie es weitergeht. Und so sind die Seiten regelrecht an mir vorbeigeflogen.Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Tony. Man ist ihm so nah, kann sich in ihn hineinversetzen, kann mit ihm fühlen und man leidet auch mit ihm.Die Handlung hat mich schlicht und ergreifend fertig gemacht. Bereits nach ein paar Prozent war ich schon in Tränen aufgelöst, hätte den Kindle am liebsten in die Ecke geschmissen. Es ist so unheimlich emotional, so gefühlvoll, eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die mich alles hat vergessen lassen. Immer wieder hat es mich hier unvorhersehbar getroffen, mein Leserherz ist in tausend Teil zersprungen, nur um dann kurz darauf wieder zusammengeflickt zu werden. Und so ging es immer wieder, es kamen Wendungen, die mich mal geschockt, mal gefreut haben. Es ist einfach Wahnsinn welche Gefühle dieses Buch in einem auslösen kann.Je näher ich dem Ende kann desto nervöser wurde ich. Ich hatte kurzzeitig wirklich Angst, dass es doch ganz anders kommt als ich es mir gewünscht und erhofft habe.Das eigentliche Ende dann hat mich verdammt happy gemacht. Es passt, wackelt und hat Luft und der Zusatz ganz am Ende ist das I-Tüpfelchen, dass dieses Buch zu etwas ganz Besonderem macht. Ich werde noch sehr lange an diese Dilogie zurückdenken, sie zählt definitiv zu meinen Highlights in diesem Jahr.FazitKurz gesagt ist „No Return 2: Versteckte Liebe“ von Jennifer Wolf eine Fortsetzung/ein Abschluss der Dilogie, der mich schlicht und einfach umgehauen hat.Charaktere, die mir bereits im ersten Teil gefallen haben und die mir hier noch viel mehr ans Herz gewachsen sind, ein mitreißender leicht zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich mitfiebern, mitlachen und auch mitweinen ließ und deren Wendungen mich emotional regelrecht fertig gemacht haben, wissen zu begeistern und machen diese Dilogie einfach zu etwas ganz Besonderem, zu einem absoluten Highlight.Lest es, ihr werdet es nicht bereuen!

    Mehr
  • ein zweiter Teil, der mich mehr als berührt, geschockt und aufgewühlt hat.....

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Bibilotta

    Bibilotta

    02. August 2017 um 23:01

    WAS eine Fortsetzung … ich dachte ich könnte den zweiten Teil etwas entspannter und ohne große körperliche Anspannungen lesen – aber da habe ich mich gewaltig getäuscht. Wie der Titel aber auch schon erahnen lässt darf man nach „No Return 1 – Geheime Gefühle“ hier in „No Return 2: Versteckte Liebe“ noch ganz schön mitleiden. Jennifer Wolf hat es hier richtig krachen lassen. Nachdem es auf den ersten Seiten des 2. Bandes endlich zur großen Offenbarung der beiden kam – sie sich endlich ihre Liebe offen gestehen und sie sich auch endlich was näher kommen – so wird das schnell wieder eingebremst. Drew und Tony – das ist keine einfache Liebe. Das ganze steht durch die Sache mit dem Management der Band, der ganzen Öffentlichkeit und der Angst um die Karriere unter keinem guten Stern – und das spürt man als Leser regelrecht. Ich hatte ein Grummeln im Bauch, mir war übel – ich war erleichtert und auch wieder absolut angespannt und nervös. So eine gewaltige emotionale Gefühlsachterbahn erlebt man beim Lesen nicht alle Tage und das macht es dann zu etwas ganz besonderem. Besser gesagt, Jennifer Wolf macht diese zu etwas megageilem – ich bin absolut geflasht und hin und weg. Die Charaktere sind so echt, so nah so intensiv dargestellt – man fühlt und leidet mit ihnen bis zum letzten Moment. Ich musste oftmals sehr schwer schlucken und das ein oder andere Tränchen aus Verzweiflung hier verkneifen. Die überraschenden Wendungen, die verzweifelten Momente – all das sind hier so glaubwürdig und gewaltig aufgeführt. Von himmelhochjauchzend bis hin zu Tode betrübt erwartet den Leser hier alles. Wenn man schon zu kämpfen hatte mit dem ersten Band – so wird man hier zerrissen und geschockt, dass es nur so knallt. Mir hat es das Herz zerbrochen, als es um die Eltern von Tony ging – dabei hat es mich auch wiederum begeistert und geflasht, wenn ich an die Tante Anne denke und die tolle Gemeinschaft der Band. WAS EINE BUCHREIHE – die werd ich so schnell nicht vergessen. Jennifer Wolf hat es geschafft, dass ich diese Reihe zu einem meiner Jahreshighlights küren muss – so hat es mich gepackt und überzeugt. Das Leben kann so grausam – aber auch so schön sein. Das wird einem hier in dieser Geschichte besonders stark verdeutlicht  – und ich kann nur sagen – SCHNAPPT EUCH DIESE JUNGS – und macht euch mit ihnen auf eine gefühlvolle, schwere und sehr tiefgründige Liebesgeschichte gefasst – gemixt mit Verzweiflung, Sehnsucht, Freundschaft, Leid, Schock und einer Menge Glück zum Ende hin. Es gibt hier so viele süße, total schöne und herzergreifende Szenen – ich habe auch einige male so lachen müssen – über die Konstellationen und die Abläufe. Genaus hat es mich aber auch zerrissen, bei so traurigen und schmerzvollen Handlungsszenen, die mich regelrecht geschockt hatten. Am besten fand ich aber die ganze Band und all die Personen drumherum – sie sind alle so wunderschön dargestellt, alle mit ihren Macken und Kanten – doch das beste – es bleibt überraschend spannend bis zum bitteren Ende. ICH LIEBE ES und kann nicht aufhören zu schwärmen….   Fazit „No Return 2: Versteckte Liebe“ von Jennifer Wolf ist ein megagigantischer, absolut gefühlsgewaltiger, überraschender, wahnsinniger, Achterbahntauglicher Roman, der den Leser zur Verzweiflung bringt. Zwischen Tränen, Lachen und nervöser Verzweiflung hab ich hier alles mitgemacht  und bin mit einem entspannten, tiefen und sehnsuchtsvollen Seufzer aus der Geschichte raus. No Return – eine Dilogie, die mir lange in Erinnerung bleiben wird und sich als eines meiner persönlichen Highlights für diese Jahr einen Platz erobert hat. ABSOLUTE MEGAMÄSSIGE UND BOMBASTISCHE Leseempfehlung

    Mehr
  • Absolutes Highlight

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Lila-Buecherwelten

    Lila-Buecherwelten

    01. August 2017 um 19:58

    Meine Meinung:Was für ein wundervolles Buch! Oh mein Gott. Mein Herz, meine Nerven und absolut alles hat erst einmal ein paar Tage gebraucht sich von dieser unfassbaren Reise mit Tony und Drew alias Anton zu erholen.Ich finde es so unglaublich, wie unwahrscheinlich einfühlsam und emotional Jennifer Wolf schreiben kann. Mit jedem Buch, das ich von ihr lese, verfalle ich ihrem außergewöhnlichen Sprachstil noch mehr, den absolut liebenswerten und so unwahrscheinlich tollen Figuren und der mitreißenden und emotionalen Handlung.Ich weiß gar nicht, was ich noch sagen soll. Es fällt mir so schwer, Worte für das zu finden, was Jennifer Wolf mit mir und meinem Herzen macht – es ist einfach etwas, das man selbst erleben muss, um es zu verstehen.Schon Teil 1 der „No Return“-Reihe hat mich so gefesselt und überzeugt, hat mein Herz zerrissen und mich fassungslos zurückgelassen. Tja, und wer jetzt denkt, in Teil 2 wird das alles besser – Pustekuchen.Es wird fast noch emotionaler, noch mitreißender und vor allem herzzerreißender. Wie macht Jennifer Wolf das nur?!Gleichzeitig liebe ich Tony so abgöttisch, als wäre er mein bester Freund – ich wünschte, er wäre es! – und Drew fast ebenso. Auch die Nebencharaktere wie Ann finden mühelos einen Weg in mein Herz und erschaffen ein Gefühl von Familie, Heimeligkeit und Liebe, das ich so nur ganz selten in Büchern erlebt habe.Es geht in diesem zweiten Ban vor allem darum, zu sich selbst zu finden, sich zu akzeptieren und dass es völlig in Ordnung ist, dass man nun mal so ist, wie man ist. Dass man glücklich sein darf, auch wenn andere den eingeschlagenen Weg vielleicht nicht verstehen.Fazit:Ein absolutes Meisterwerk, das neben „Tagwind“ zu meinem Lieblingsroman von Jennifer Wolf mutiert ist. Und glaubt mir, das ist echt eine Leistung, denn ich liebe ersteres so sehr. Für mich gehört Jennifer Wolf zu den Autoren, die ganz dringend noch viel mehr Aufmerksamkeit verdienen und in meinen Augen eine Weltkarriere verdient hätten. Leider kann ich an der Stelle ja nicht mehr als 5 Sterne geben ...

    Mehr
  • Rezension: No Return - Versteckte Liebe

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Anni-chan

    Anni-chan

    01. August 2017 um 11:27

    Kurzbeschreibung   **Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!** Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder? (Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Impress)   Äußere Erscheinung   Das Cover geht etwas mehr in blasslilane als das erste Cover, welches ja komplett Orange war. Wieder sind im Hintergrund jubelnde Fans zu sehen, darüber der Titel sowie der Untertitel »Versteckte Liebe«. Tony und Drew sind natürlich auch wieder abgebildet, dieses Mal jedoch küssend. Ich gebe zu, ich bin kein Fan des Covers. Wirklich nicht. Ich kann nicht mal genau sagen, was mich an dem Cover stört, aber es ist kein Buch, nach dem ich gezielt in der Buchhandlung greifen würde. (Okay, doch, weil es von Jennifer Wolf ist, aber nicht unbedingt wegen dem Cover.)   Meine Meinung (Spoiler zu Band 1)   #AntoninLove #AntonismyDesire #AntonisReal   Diese Hashtag sagen es eigentlich schon. Ich bin ein Fangirl, ein quietschendes, jubelndes Anton-Fangirl. Das war ich beim Lesen des ersten Bandes, das war ich, während ich auf Band zwei gewartet habe und bin es auch jetzt noch, auch wenn ich die Reihe beendet habe. Erwartet also bitte keine einfache Rezension, so etwas wie ein Anfall von Fangirling trifft es wohl eher.   Band zwei setzt kurz nach dem Ende von Band eins ein und katapuliert den Leser binnen weniger Seiten wieder in dieses unverwechselbare Feeling, das alle Bücher von Jennifer Wolf so einzigartig macht (naja, zumindest die, die ich schon gelesen habe). Man versinkt zwischen den Seiten, kann sich voll und ganz in die Welt der Figuren einfinden und wird mit Gefühlen überschüttet. Auch hier ist das nicht anders. Nachdem Tony Drew abgewiesen hat und WrongTurn eine wohlverdiente Pause einlegt, macht Tony sich auf den Weg zu seiner Tante Ann. Ann und ihre Tochter Sheryl, die wir bereits im ersten Band kennenlernen durften, helfen Tony so gut sie können und unterstützen ihn. Gerade diese Unterstützung braucht Tony auch, vor allem in der für ihn schweren Zeit …   Mehr will ich euch auch gar nicht sagen. Lest am besten selbst, was Tony, Drew und der Rest von WrongTurn noch so erleben. Ich kann euch bloß versichern, dass es euch genauso mitnehmen wird wie mich. An Emotionalität ist Jennifer Wolf kaum zu übertreffen, so dass Taschentücher schon zur Pflicht geworden sind. »No Return« ist eine Achterbahn an Gefühlen zwischen Euphorie, die einen himmelhoch jauchzen lässt, und tiefster Verzweiflung, die einem den Atem raubt.   Auch wenn man natürlich schon ein Stück weit vorausahnen kann, ob es ein Happy End gibt oder nicht, kommt Jennifer Wolf doch immer mit einigen Überraschungen und Twists daher, die man als Leser nicht hat kommensehen und die den Weg zum Glück verkomplizieren. Außerdem gibt es auch einige Handlungspunkte, die einfach nur zuckersüß und zum Dahinschmelzen sind, Referenzen auf deutsche Kinderserien und superknuffige Dialoge. Hach …   Tony ist mein Baby. Auch wenn er schon erwachsen ist, er ist und bleibt mein Baby. Dadurch, dass er der Ich-Erzähler ist, erlangt der Leser einen tiefen Einblick in seine Gefühle und Gedanken, in seine Hoffnungen und Sorgen und in alles, was ihn bewegt. Die meiste Zeit ist er sehr unsicher und das liest man heraus, aber gerade das ist es, was ihn so unbeschreiblich niedlich macht. Und diese starken Gefühle gegenüber Drew – man kann gar nicht anders, als ihn in den Arm nehmen und ihm sagen zu wollen, dass alles gut wird.   Drew ist dahingegen selbstbewusster und mit sich im Reinen. Er liebt Tony, auch wenn er nicht immer besonders gut darin ist, es diesem zu zeigen. Trotzdem hat mir seine Art sehr gefallen. Er und Tony zusammen, das ist einfach das Dreamteam. Sie können miteinander herumalbern wie kleine Kinder und trotzdem total verliebt sein, wie zwei erwachsene Männer. Und solche Beziehungen sind bekanntlich die Besten.   Fazit   »No Return – Versteckte Liebe« ist ein grandioser Abschluss einer tollen Dilogie. Jennifer Wolf hat wieder einmal das beste herausgeholt und so landet Anton auf dem Treppchen meiner Jahreshighlights 2017.   Bewertung   Lieblingsbuch

    Mehr
  • Ein gelungener Abschluss der No Return Bände

    No Return 2: Versteckte Liebe
    Swiftie922

    Swiftie922

    31. July 2017 um 08:29

    INHALT : **Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!**Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?​//Alle Bände der abgeschlossenen Gay-Romance:-- No Return 1: Geheime Gefühle-- No Return 2: Versteckte Liebe//QUELLE : ImpressMEINUNG : In " No Return 2: Versteckte Liebe" geht die Geschichte von Tony und Drew.Nach der Tournee gibt es erstmal Pause und doch muss Tony ständig an seinen besten Freund Drew denken. Gibt es für beide noch eine Chance? Die Band wird auf eine Probe gestellt und alle müssen schauen wie sie damit umgehen. Doch für wen wird es am Ende schlimmer sein?Tony will sich für eine Weile zurück ziehen nach der Tour. Seine Gedanken kreisen immer noch um Drew und er weiß nicht ob schon alles verloren ist. Er wirkt anders als im ersten Band und ich fand ich ihn da schon sehr authentisch.Drew ist immer noch Tonys bester Freund und es scheint irgendwie anders geworden zu sein zwischen ihnen. Doch ahnt Drew, dass dieser mehr als Freundschaft empfindet??Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Sicht von Tony erzählt. So kann man als Leser ihn wieder intensiver kennen lernen und seine Gedanken und Gefühle erfahren während des Lesens. Die Kulisse rund um die Band und wie es mit dem Ruhm ist, bekommt man hautnah mit und sieht so, wie es hinter den Kulissen sein kann. Auch die restlichen Bandmitglieder haben mich neugierig gemacht und ich wollte mehr von ihnen wissen. Außer Cassie ihre Managerin, die nicht gerade einfach ist und sie mir schon in Band 1 nicht wirklich sympathisch war.Die Spannung und Handlung hat mich direkt da weiter lesen lassen, wo die Geschichte aufgehört hat. Drew und Tony haben nach den Ereignissen aus Band 1 sich ausgesprochen und wollen heimlich zusammen sein. Doch die Anton Gerüchte machen es ihnen nicht gerade einfacher. Als es zu einem Wendepunkt kommt und ihre Managerin mit allen Mitteln verhindern will, dass etwas an die Medien kommt, muss Tony einer Idee zustimmen. Drew soll eine Beziehung mit einem Star haben, damit die Gerüchte im Keim erstickt werden. Das ist alles nicht leicht für Tony und auch die Bandmitglieder machen sich Gedanken. Kann es ein Happy End für beide geben ohne das die Band auseinander bricht? Die Medien machen es ihnen dabei nicht einfacher und sind wie die Aasgeier hinter jedem Bild her. Es gibt aber auch Anton Fans die hinter ihnen stehen. Dann gibt es da noch Tonys Eltern, die ihren Sohn von sich gestoßen haben und ihn nicht mehr wollen, weil sie nun von seinem Geheimnis wissen.Wieder hat es Jennifer Wolf geschafft mich mit diesem Ende der Geschichte, um die beiden Rockstars gefangen zu nehmen. Wen man einmal in dieser Geschichte drinsteckt kann man sie nicht mehr weglegen. Der Schluss war intensiv und am Ende ist eine kleine Überraschung zu einem anderen Mitglied dabei.Das Cover ist wieder gelungen und das Paar passt wie auf dem ersten Buch.Die Farben und der Schriftzug passen einfach gut zusammen.FAZIT :Mit " No Return 2: Versteckte Liebe" schafft Jennifer Wolf einen besonderen Abschluss ihrer Gay-Romance Geschichte. Ich liebe ihren Schreibstil und kann mich kaum von ihren Büchern lösen.Beide Bände der No Return Reihe sind ein besonderes Highlight gewesen und ich kann sie nur jedem Fan von Jennifer Wolf ans Herz legen.

    Mehr