Jennifer Wolf No Return - Geheime Gefühle

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 34 Rezensionen
(34)
(11)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „No Return - Geheime Gefühle“ von Jennifer Wolf

**Bandboys in Love**»Ich vergebe die goldene Krone an dieses Buch und erkläre das Buch hiermit zu meinem Herzensbuch 2017!« (Benny von »Bücherfarben«)
Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…
//Alle Bände der abgeschlossenen Gay-Romance:-- No Return 1: Geheime Gefühle-- No Return 2: Versteckte Liebe-- No Return: Alle Bände der Rockstar-Romance-Dilogie in einer E-Box!//

Stöbern in Liebesromane

Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Leider habe ich hier den Charme des ersten Teils vermisst.

Klusi

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Leise Töne, großer Schmerz, besonderes Buch.

RoteFee

Unsere Tage am Ende des Sees

Tief bewegend, traurig, herzergreifend

Schmusekatze69

Berühre mich. Nicht.

Toller Schreibstil, man ist sofort drin im Buch

lauravoneden

Das Glück an Regentagen

Familiengeschichte mit Schicksalsschlägen

Laudi

Das Leuchten einer Sommernacht

Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Colorful_Leaf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herzzerreißend schön

    No Return - Geheime Gefühle

    Sillest

    23. November 2017 um 13:21

    Tony hat erkannt, dass er anders ist, dass er sich in seinen besten Freund und Bandkollegen verliebt hat. Um dies zu vertuschen zieht er sich mehr und mehr in sein Schneckenhaus zurück, sehr zum Leidwesen seines besten Freundes Drew (Andrew), dem sein Verhalten unerklärlich ist.Dabei hat Tony so ein unglaubliches Talent. Er schreibt herzzerreißende Songs, ist ein wichtiger Bestandteil der Band und hat immer einen witzigen Spruch auf Lager, um die Jungs aus komischen Situationen bei Interviews herauszuhauen.Unglücklicherweise sind seine Eltern sehr gläubig und streng und teilen ihm immer wieder mit, wie wenig sie von dem Hype um Anton halten.Anton ist das Pärchenpseudonym, welches sich die Fans der Band für Andrew und Tony ausgedacht haben. Viele Anhänger twittern über sie, sowie ihr Verhalten dem jeweils anderen gegenüber und daraus entstehen die wildesten Spekulationen. Tony selbst kommt weder mit dem Druck seiner Eltern, noch seinen Gefühlen so recht klar und darum stockt die Geschichte immer wieder an einem Punkt, den mein Herz zum zerreißen gespannt herbeisehnt.Innerhalb eines Tages habe ich diese wunderbar gefühlvolle Geschichte verschlungen, was zum einen an dem sehr angenehmen Schreibstil von Jennifer Wolf liegt, zum anderen an der grandiosen Idee. Da ich selbst ein Boy x Boy – Shipper bin, konnte ich mich sofort in die Situation des Protagonisten denken.Das komplette Setting ist wunderbar ausgearbeitet, Gefühle wurden eins zu eins herüber gebracht und mit ausreichend Spannung immer wieder neu entfacht.Fazit: No Return ist nicht nur etwas fürs Herz, sondern auch für all diejenigen, denen es ebenfalls so ergeht wie Protagonist Tony. Es ermutigt definitiv und ist dennoch nichts für schwache Nerven. Meine sind nach diesem Ende zum zerreißen gespannt, sodass ich sofort mit Band zwei weitermachen MUSS. Eine ganz klare Empfehlung für dieses weitere Highlight.

    Mehr
  • Bevor ich euch meine Meinung zu dem eBook präsentiere: Es können Spoiler darin vorkommen. Also bitt

    No Return - Geheime Gefühle

    leaphelina

    08. November 2017 um 20:39

    Inhalt: Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…Meinung: Ich habe das Buch ein wenig vor mich hingeschoben. Dann habe ich es vollkommen vergessen und am Abend ist es mir zufällig in die Hände gefallen – beim Aufräumen meines Kindles. Da ich momentan mit einer blöden Erkältung flach liege, konnte ich erst am nächsten Morgen weiterlesen, da ich nach drei Seiten schon total müde war.Ich war begeistert. Dabei ist „begeistert“ ja eine totale Untertreibung: Dieses eBook ist so unglaublich gefühlvoll und romantisch, das ich richtig traurig war, als ich das Ende des Buches erreicht habe.Fangen wir mit der Band “WrongTurn” an: Der Bandname ist ja mal der Hammer. Der passt wie die „Faust aufs Auge“! Shane, Leo, Mike, Andrew und Toni - das sind die beliebtesten Jungs der Welt und einen Moment musste ich dann an Tokio Hotel denken. Keine Sorge, der Gedanke verflog sofort nach den ersten Seiten. Das Buch ist aus Tonys Sicht geschrieben. Wir erleben ihn in seiner Gefühlswelt, seiner Trauer, seiner Verzweiflung und seinem Mut, sein Gesicht vor der Band zu wahren, obwohl es ihm wahrlich schwer fiel.Andrew – oder auch von allen Drew genannt – merkt sofort, dass etwas mit Tony nicht stimmt und versucht, dem auf den Grund zu gehen. Und dann sind da auch noch die Fans, die ihn immer Anton nennen und er nicht nachvollziehen kann warum – bis er es erfährt. Tony ist geschockt und weiß nicht, wie er mit dieser neuen Information umgehen soll.Neben der Band gibt es auch noch Cassi – die Managerin, Amy und Jesse – die Stylisten und Ben. Ben ist der Bodyguard von Tony und verlässt niemals seine Seite. Er ist um sein Wohl besorgt und versucht, ihn vor allem und jedem zu beschützen und bei Bedarf auch vor den Jungs.Immer wieder reisen sie von einem Ort zum anderen. An sich eine schöne Sache, aber Tony hat unglaubliche Flugangst und erst sehr spät verrät er Andrew davon. Als er erfährt, wie Tony die Flugangst überwindet, flippt er fast aus.Fazit: Ich mag die Geschichte von Tony und ich freue mich auf den zweiten Band.Ich hoffe, ihr habt die Warnung oben gelesen, denn es können Spoiler darin vorkommen.Von meiner Seite aus erhält das Buch 4 Sterne, denn es war alles sehr flüssig geschrieben und spannend zugleich. Aber ich muss zugeben, dass mir das Cover nicht so zusagt, da mir erst beim Lesen überhaupt aufgefallen war, worum es eigentlich geht und auch der Klappentext des Buches nicht allzu viel an Informationen dazu hergab.

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2017: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten! Aktuell könnt ihr hier eure Favoriten nominieren! Unsere große Verlosung für euch!Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2. Ladet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram zum Nominieren beim Leserpeis ein und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!Wir wünschen euch ganz viel Spaß!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1014
    • 05. December 2017 um 23:59
  • Ein netter Versuch in dem Genre

    No Return - Geheime Gefühle

    LiehsaH

    28. October 2017 um 00:34

    Ich bin ja immer noch kein Fan von Gesichtern auf dem Cover, weil das meine Vorstellung der Figuren zerstört. Aber abgesehen davon gefällt mir das Bild. Es wirkt so warm, was meiner Meinung nach nicht ganz zum Inhalt passt."Geheime Gefühle" ist schon ein wenig schmalzig als Titel. Kein Wiedererkennungswert, auch wenn er zum Roman passt. Der Reihentitel "No Return" ist da schon besser. Gleichzeitig wirkt er auch deprimierend auf mich, weil es immerhin um einen ungeouteten, homosexuellen Jugendlichen geht. Ich frage mich, ob die Geschichte einer betroffenen Person eher Mut oder Angst machen würde.Tony erzählt die Geschichte aus seiner Ich-Perspektive. Der Stil ist eher schlicht, aber gut lesbar.Es werden einige ernste Themen in diesem Roman angesprochen. Flugangst ist eines davon und ich bin nicht so zufrieden mit der Handhabung des Problems. Es ist ebenso falsch, jemanden mit Beruhigungstabletten ruhigzustellen, als auch jemanden dazu zu zwingen, den Flug ohne durchzustehen. Die Entscheidung sollte allein bei der von Flugangst betroffenen Person liegen.Besser dargestellt finde ich die Problematik rund um den Rockstarstatus der Jungs. Sie sind schon volljährig (nach deutschen Regeln), haben aber sehr viel jünger mit ihrer Musikkarriere begonnen. Auch dass Twitter eine Rolle spielt, finde ich prima. Moderne Bezüge, yay!Am schwierigsten finde ich den Aspekt der geheim gehaltenen Homosexualität. Es gibt Gründe, weswegen Tony sich nicht outet. Gleichzeitig wird deutlich, welche Konsequenzen dieses Handeln hat. Der psychische Stress wirkt sich auch körperlich auf Tony aus.Die Handlung ist ziemlich vorhersehbar und hat mich trotzdem unterhalten. Ich wollte sehen, wie die oben genannten Themen behandelt werden, wie sich die Figuren entwickeln würden. Und auch jetzt bin ich gespannt auf den zweiten Band. Herausragend ist die Geschichte leider trotzdem nicht, aber ganz passabel umgesetzt bisher. Fazit: "Geheime Gefühle" hat mich durchaus gut unterhalten, auch wenn die Geschichte deutliche Schwächen aufweist. Der zweite Teil wird entscheiden, ob ich die Reihe guten Gewissens weiterempfehlen kann. Ansonsten würde ich unbedingt die psychische Verfassung der lesenden Person berücksichtigen!

    Mehr
  • schöne, gefühlvolle Geschichte

    No Return - Geheime Gefühle

    hexe2408

    15. October 2017 um 21:22

    Ein Leben im Rampenlicht hat nicht nur seine schönen Seiten. Zwar kann man sich an die jubelnden Massen, die Begeisterung und die tollen Erfahrungen gewöhnen, aber man hat auch kein richtiges Privatleben mehr. Jeder Schritt wird überwacht, jedes Wort genau beobachtet, jeder Blick auf Kameras festgehalten. Genauso erlebt es auch Tony, der mit der Band WrongTurn grad richtig erfolgreich ist und durch die Lande tourt. Die Spekulationen, die in der Presse kursieren, haben schwerwiegende Auswirkungen auf sein Leben, seine Familie und seine gesamte Zukunft. Hin und hergerissen zwischen Gefühlen und Erfolg, versucht er, seinen Weg zu gehen und dabei den richtigen zu wählen.   Der Schreibstil von Jennifer Wolf ist sehr angenehm. Ich habe mich sofort wohl gefühlt in der Geschichte. Die offene und lockere Art von Protagonist Tony macht es einem leicht, sich in sein Leben einzufühlen. Schnell wird jedoch auch klar, dass nicht alles so gut ist, wie es auf den ersten Blick von außen wirkt. Er ist sehr nachdenklich und immer öfter in sich gekehrt. Auch einem Star machen private Dinge zu schaffen. Nicht sein zu dürfen, wie man ist, sich verstecken und verleugnen zu müssen, ist auf Dauer eine riesige Belastung. So hat man neben den musikalischen Ausflügen auf die Konzertbühnen, auch immer wieder Passagen, in denen es eher ernst und gefühlvoll wird.   Durch die Ich-Perspektive bekommt man sehr intensive Einblicke in das Leben des jungen Musikers. Er liebt, was er tut und hätte sich selbst wohl nie träumen lassen, dass sich alles so entwickelt. Doch man bekommt auch die Schattenseiten präsentiert, den Druck, die Erwartungen, die ständigen Termine und dass vom Management einfach erwartet wird, dass man funktioniert, egal, wie es einem selbst eigentlich gerade geht. Nach und nach öffnet sich Tony und man kann sein Leid regelrecht spüren. Ihn quälen seine Gedanken und Gefühle und doch kann er sich nicht einfach so verhalten, wie er es gern würde. Besonders das Ende der Geschichte ist mir richtig unter die Haut gegangen. Man möchte Tony am liebsten in den Arm nehmen und ganz fest halten. Es zerreißt einem beim Lesen fast selbst das Herz! So ging es mir auf jeden Fall. Ich hab mich am Ende eher wie eine gute Freundin von ihm gefühlt, die das Ganze miterlebt und nicht wie ein distanzierter Leser. Ich bin nun sehr gespannt, auf den zweiten Teil. Auch wenn ich einige Ahnungen und Hoffnungen habe, wie es weiter und vor allem ausgehen könnte, bin ich gespannt, wie steinig der Weg dorthin noch wird.   Auch in diese Buch gab es ein paar Dinge, die man erahnen konnte. Aber der Weg, den die Figuren dann gehen, war doch manchmal ein anderer, als man vermutet oder sich erhofft hatte. Neben Tony lernt man auch die anderen Bandmitglieder, sowie sie Leute, mit denen sie am meisten zu tun haben, besser kennen. Es scheint eine sehr bunte, aufgeweckte Truppe zu sein. Insgesamt alle recht verschieden, aber sich doch in vielen Punkten näher, als man bei dem Spaß, den sie gern machen, ahnt. Auch von dem familiären Hintergrund der Jungs erfährt man einige Dinge, die teilweise richtig erschreckend sind. Neben der Musik und den Emotionen kommen da noch Themen wie Diskriminierung, Vorurteile und Outing und damit verbundene Probleme auf. Eine vielseitige Geschichte, die mehr zu bieten hat, als eine seichte Liebesstory.   Ein schöner erster Band, der neugierig macht auf die Fortsetzung – vor allem auf emotionaler Ebene. Die Geschichte hat mein Herz berührt und ich konnte mich in den Protagonisten einfühlen und wollte ihn zwischendurch selbst gern in den Arm nehmen.   Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!    

    Mehr
  • Läd zum träumen ein

    No Return - Geheime Gefühle

    Blacksally

    09. September 2017 um 22:17

    CoverMir gefällt das Cover recht gut, man sieht direkt das es sich hier um keinen normalen Roman handelt. Auch die Farben gefallen mir sehr gut, sie sind frisch und freundlich, das passt gut zum Buch.ProtagonistenTony ist ein eher verschlossener Kerl, er ist homosexuell und niemand soll es erfahren. Deshalb igelt er sich regelrecht ein, was ich sehr schade fand, denn ich mochte seinen Charakter sehr gerne. Er ist freundlich und will immer nur das Beste für die Band. Er schreibt tolle Songs und doch ist die Angst aufzufliegen so groß, das es ihm manchmal den Atem raubt. Vor allem seine Eltern wären unglaublich enttäuscht und er könnte damit die Band auseinander bringen. Ich habe die ganze Zeit einfach gehofft das es sich alles zum guten wendet für ihn und seine Gefühle.Andrew ist ein sehr offenherziger Kerl und der Liebling der Fans. Er ist der Bandleader von WrongTurn und Tonys bester Freund. Die beiden kennen sich schon seit dem Kindesalter an. Doch Tonys Geheimnis steht zwischen ihnen und das lässt Andrew manchmal etwas stutzig werden. Er kann nicht ganz verstehen warum er sich so verhält und oftmals nichtmal mit seinem besten Freund reden will. Doch er ist immer für ihn da, egal was ist, das fand ich wunderschön.SchreibstilIch habe das Buch innerhalb 2 Tage verschlungen. Ich mochte den Schreibstil unglaublich gerne, er ist flüssig und man kommt selbst ein wenig ins träumen und schwärmen. Die Charaktere kommen einem wie Freunde vor, die man schon lange kennt und deren Geschichte man komplett miterlebt hat. Es hat einfach großen Spaß gemacht, diese Geschichte zu verfolgen und ich freue mich unglaublich auf den zweiten Band, der sehr bald von mir gelesen wird. Denn der erste Endet mit einem kleinen Cliffhanger, der mich als Leserin etwas verzweifelt zurückgelassen hat.AutorinJennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.EinzelbewertungenSchreibstil 5/5Charaktere 5/5Spannung 5/5Ende 4/5Cover 4/5FazitEine Geschichte die mich unglaublich gefesselt hat, ich freu mich schon sehr auf Band 2

    Mehr
  • Geheime Gefühle

    No Return - Geheime Gefühle

    Tynes

    19. August 2017 um 11:51

    Jennifer Wolf - Geheime Gefühle eBook - 345 Seiten   Ohje ohje ohje, zum ersten Mal lese ich ein Buch aus diesem Genre - und was soll ich sagen - es hat mich völlig geflasht. Es war ein wahres Wechselbad der Gefühle… Anfangs leicht genervt von dem Teenie-Geschwärme. Später nachdenklich über die versteckten Zeichen, die ausgesendet werden. Geschockt und entsetzt über ein extrem ausgeprägtes Spießbürgertum. Erfreut über die Offenheit und Akzeptanz auf der anderen Seite. Und am Ende mit Tränen in den Augen über so viele Selbstzweifel, die einen zerfressen können. Ich habe das Buch regelrecht inhaliert (die letzte Nacht war verdammt kurz…) und ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht.   * digitales Rezensionsexemplar von NetGalley & Carlsen Verlag

    Mehr
  • #loveislove

    No Return - Geheime Gefühle

    Marysol14

    06. August 2017 um 15:04

    Wow, Gänsehaut pur! Wundervolle, sensible Reihe, die zeigt, dass Liebe, Freundschaft und Angst geschlechtsneutral sind. #loveislove Berührend, stark und herzerwärmend - absolute Leseempfehlung. ♥ Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/08/no-return-geheime-gefuhle-versteckte-liebe.html Ich mag weder Bandstories, noch reine Liebesgeschichten. Allerdings habe ich in letzter Zeit festgestellt, wie sehr ich Bücher mit gleichgeschlechtlichen Liebespaaren mag und so habe ich nach kurzem Zögern doch zu dieser Dilogie gegriffen - zum Glück!!! Denn wow, was für eine atemberaubend süße, herzerwärmende und durch und durch berührende Liebesgeschichte! Von der ersten bis zur letzten Seite fieberte ich mit Anton, litt mit Drew und wollte Tony aufmuntern...  Ja, die Geschichte ist streckenweise kitschig, ja es wurden Klischees eingebaut, ja manche Missverständnisse waren zum Augenrollen offensichtlich und ja, mit Dramatik wurde nicht gerade sparsam umgegangen. Aber JAAAA, genau dafür liebe ich diese Reihe, denn die Autorin schafft es auf wundervolle Art und mit angenehmen Schreibstil, dass man die Welt um sich herum vergisst, einfach nur weiterlesen will und mir die ein oder andere Tränen leise über die Wange rollte. Diese Bücher sind Wohlfühlbücher, die SÜCHTIG machen!!! Neben der Liebesgeschichte, die klar im Zentrum der Handlung steht, mochte ich aber auch die kleinen Begegnungen mit Antonia, sowie Sam und Romy und natürlich auch Shane Liebesgeschichte... Diese Bücher zeigen auf eindrucksvolle, berührende Art und Weise, dass Liebe Liebe ist, egal wer da wen liebt. #loveislove Begeistert hat mich auch die Entwicklung von Tony, der sich traut, sich selbst zu finden und SEIN Leben zu leben - nicht zuletzt, weil er wundervolle, liebenswerte Menschen um sich hat, die ihm Halt und Wärme geben, als er sie am dringendsten braucht. Egal wen man liebt, egal wie man aussieht - man sollte immer man selbst bleiben und sich akzeptieren, wie man ist, das ist die starke und wichtige Botschaft dieser Reihe. Neben einem, wie erwähnte, angenehmen Schreibstil und höchst unterschiedlichen aber durch die Reihe weg liebenswerten (Cassie und Tonys Eltern mal ausgenommen) Charakteren, begeistert die Dilogie vor allem durch die Achterbahn der Gefühle: Verzweiflung! Liebe! Eifersucht! Dramatik! Angst! Begierde! Selbstzweifel! Jennifer Wolf ist es hierbei großartig gelungen, den Spannungsbogen nicht zu überspannen, aber dennoch das Drama- Potential voll auszuschöpfen. Noch am Rande, ja es kamen auch explizite Liebesszenen vor und ohne hierbei einen Vergleich zu haben, so fand ich diese Szenen doch weder derb noch ordinär, sondern im Gegenteil von Liebe und Zuneigung getragen - mit jedem Wort, jeder Bewegung wurde deutlich, dass Tony und Drew sich aus tiefstem Herzen lieben. Wie wundervoll!

    Mehr
  • No Return 1: Geheime Gefühle

    No Return - Geheime Gefühle

    laraundluca

    04. August 2017 um 07:50

    Inhalt: **Bandboys in Love** Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew… Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr angenehm, sehr emotional, fesselnd, locker, leicht, flüssig und schnell zu lesen. Einfühlsam und bildgewaltig hat mich die Autorin gepackt. Das Buch hat von der ersten Seite an einen unheimlichen Sog auf mich ausgeübt. Einmal angefangen konnte ich den Reader nicht mehr weglegen. Ich habe die Geschichte regelrecht inhaliert. Ich habe mit dem Lesen dieses ersten Teils bewusst bis kurz vorm Erscheinungstermin der Fortsetzung gewartet, damit ich direkt weiterlesen konnte. Dem Leser muss allerdings klar sein, dass es sich hier um Gay-Romance handelt mit all ihren Problem und Facetten. Wer nichts von gleichgeschlechtlicher Liebe lesen möchte, sollte die Finger von diesem Roman lassen. Der Autorin ist es wunderbar gelungen die Emotionen, Tonys inneren Kampf, seine Sorgen und Ängste, seine Unsicherheit, seine tief verwurzelten Schuldgefühle in Worte zu packen und einfühlsam, gefühlvoll und mitreißend an den Leser zu transportieren. Ich habe in jeder Minuten mit Tony gehofft, gelitten, vor Wut gezittert, habe mit ihm geliebt, mich geängstigt. Seine Gefühle waren zum Greifen nah. Die Charaktere sind sehr liebevoll, facettenreich und sehr plastisch und anschaulich gezeichnet. Auch die Nebencharaktere, die anderen Bandmitglieder sind sehr unterschiedlich und vielseitig. Sie bringen viel Abwechslung und Farbe in die Handlung. Ich mochte sie alle sehr gerne. Tony ist mir besonders ans Herz gewachsen, ebenso Drew. Über die Handlung und die Charaktere möchte ich nichts verraten. Erstens will ich nicht spoilern oder irgendetwas zerreden. Lernt Tony, Drew und die Band selbst kennen und lieben. Sie sind es allemal wert von euch entdeckt und geliebt zu werden. Ich bin völlig begeistert, hingerissen, berauscht, entzückt, beeindruckt ,aber auch  bestürzt, bewegt und erschüttert. Die Geschichte ist fesselnd, mitreißend, gefühlvoll, einfühlsam, packend, ausdrucksvoll, grandios, einnehmend, romantisch, charmant, humorvoll, überzeugend, dramatisch, faszinierend, sexy, spritzig, spannungsreich, leidenschaftlich, intensiv und ergreifend. Sie hat mich aber auch nachdenklich gestimmt, da sie mit all ihren Facetten leider sehr real und authentisch ist. Ich bin restlos begeistert von der Reihe, einfach grandios. Ich liebe Anton :-) Ein absolutes Lesehighligt! Fazit: Ein berührender, emotionaler und fesselnder Roman. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Lesen - einfach nur schnappen und unbedingt lesen !!!

    No Return - Geheime Gefühle

    Bibilotta

    01. August 2017 um 14:50

    Da schlummert seit Wochen diese wahnsinns Story bei mir auf dem Kindle und ich hab die total versäumt zu lesen bisher. Das musste ich nun schnellstmöglich ändern, nachdem Band 2 schon in den Startlöchern steht. Ich liebe Jennifer Wolfs Geschichten und ich find es klasse- wie sie mit dem Thema Homosexualität auch immer wieder total gefühlvolle Geschichten schreibt. Man sollte sich hier von der Kategorie „Gay Romance“ nicht abschrecken lassen – denn es geht hier nicht um den Faktor Sex und Erotik – handelt sich ja schliesslich auch um ein Jugendbuch – nein, hier greift Jennifer Wolf die Thematik auf, die diese Liebe leider immer noch mit sich bringt. Ich finde, sie hat hier auch ein absolut passendes Ambiente geschaffen -das Thema Homosexualität in einer Boyband – die auch noch verboten wird? Aus Marketinggründen?  Das macht das ganze nochmal so spannend, gefühlvoll und erschreckend interessant, wie ich finde. Als Leser wurde ich hier sehr schnell in das Flair der Boyband „Wrong Turn“ hineingezogen. Der Ablauf eines Tourlebens,  das Leben – die Show an sich -aber auch das Leben der Stars, ihre Gefühle und ihre Einschränkungen, die sie durch Fans, die Manager und auch eben durch Familie und Freunde erleben und mitmachen müssen. Es ist traurig, dass die Jungs dieser Band hier einige gewaltige Einschränkungen und Verbote über sich ergehen lassen müssen – allein die Sache, im Vertrag zu unterschreiben, nicht schwul zu sein? Das machte mir von Anfang an schon Sorgen … Da konnte ich Tony und Drew gleich sehr gut verstehen und mein Herz musste hier einiges aushalten. Selten hab ich so angespannt und steif mich an die Seiten geklebt – nicht weil ich mich nicht wohlfühlte, oder mir die Geschichte nicht gefällt – sondern wegen der Anspannung und der ewigen Geheimhaltung, die mich voll packte. Ich fühlte mit den beiden regelrecht mit und litt auch sehr darunter. Ein Vorteil hat es ja, dass ich Band 1 erst jetzt gelesen habe – denn nach dem Ende muss ich unbedingt und sofort weiterlesen. Ich will mehr Gefühl – ich will eine Chance für die Liebe der beiden, ich will mehr Entspannung und offenes faires Verhalten… und ob ich das im zweiten Band finde, das werd ich sehen. Jennifer Wolf bringt hier einiges an Themen so glaubwürdig, realistisch und leider auch wahr rüber. Famillie, Freundschaft, Neid, Missgunst, Hass, Ekel und die Liebe  – ohne Grenzen. Es ist erschreckend, wie nachdenklich mich diese Story doch wieder sein lässt – so wahr und echt wirkt es hier. Diese Thematik in die Kulisse und das Leben einer Boyband zu packen, die ständig im Rampenlicht steht und von Paparazzo und Fans nur so umschwirrt wird – denen jedes Foto, jede Handlung immer lockerleicht negative Schlagzeilen bescheren können – der Wahnsinn. Da jetzt auch noch eine Liebe geheim zu halten, die Liebe von Mann zu Mann, die hier nicht erlaubt und erwünscht ist, die Herzen zerreisst und Menschen kaputt macht – das ist harter Tobak. Zusätzlich noch eine Familie, die einem das Messer in den Rücken rammt – wegen dem Schwul sein? Ich war geschockt – aber gleichzeitig auch gerührt, dass es auch andere Menschen gibt. Einsichtige, Faire und vor allem ehrliche und liebevolle Personen – und das macht diese Geschichte aus. So mitreißend, gefühlvoll und traurig wahr. Nichtsdestotrotz wird es hier sehr turbulent und das Ende – ja – das vorläufige Ende lässt einen mit schwerem Herzen zurück. Jennifer Wolf hat mich mit ihrem lockeren und frischen Schreibstil gepackt und hat die ganze Geschichte sehr gefühllvoll, herzergreifend und absolut glaubwürdig verpackt. Man konnte es regelrecht fühlen und war total in der Sache mit drin. Das gefällt mir immer besonders gut. Manchmal nur wünschte ich mir, dass man nicht immer so zurückhaltend sein muss – sondern in der Liebe durchaus auch egoistisch gehandelt werden dürfte – doch das tun die Charaktere dieser Geschichte nicht – im Gegenteil. Sie nehmen soviel Rücksicht auf ihr Umfeld – dass es sie innerlich total fertig macht – und das bekommt man als Leser hier auch deutlich zu spüren. Man darf also wahnsinnig gespannt sein, wo das noch hinführt. DANKE Jennifer, für diesen ersten Teil der „No Return Reihe“, der mich aufwühlte, nervös machte, voller Spannung an den Seiten hielt und mich aber auch wunderschön, mit wahnsinnigen, realistischen, liebe- und gefühlvollen Momenten der Freundschaft, Liebe und Zusammengehörigkeit hier an der Story hielt. Auch die Lacher blieben hier nicht aus – und ich bin jetzt schon ein großer Anhänger der #antonforlove Truppe. Mit sehr viel Spannung und Neugier werde ich mich jetzt gleich an die Fortsetzung ranwagen und hoffe, dass es einen Weg für die beiden geben wird. Ach übrigens – ich wäre für #ebooksmitsound – so gerne hätte ich hier diese Band singen hören wollen … das muss der Hammer sein!!!   Fazit „No Return 1: Geheime Gefühle“ von Jennifer Wolf ist ein atemberaubender, realistischer und wunderschöner Leseschatz, der mich berührt, mit zog und voller Anspannung an den Seiten hielt. Ich liebe die Thematik rund um Homosexualität und ich bin froh, dass diese Thematik immer mehr in Büchern einzieht und doch noch ein paar Augen mehr öffnet. Mit einem musikalischen, interessantem und absolut stimmigen Handlungsablauf wird man hier bestens unterhalten. Doch nicht nur das, man wird nachdenklich, fiebert mit den Charakteren mit und leidet auch mit ihnen. Voller Spannung freue ich mich auf die Fortsetzung und hoffe auf einen schönen Abschluss. Was ein Lesehighlight…. No Return – es gibt kein zurück – nur ein weiter mit Band 2

    Mehr
  • eine überwältigende Achterbahn der Gefühle, die man gar nicht in Worte fassen kann

    No Return - Geheime Gefühle

    ZauberhafteBuecherwelt

    30. July 2017 um 14:35

    Aufgrund der Klausurenphase, die nun endlich vorbei ist und auch, weil es mir ungemein schwer gefallen ist meine Gefühle für dieses Buch in Worte zu fassen, habe ich sehr lange gebraucht um diese Rezension zu verfassen. Jetzt erscheint schon bald der zweite und letzte Teil der Reihe und ich kann es kaum erwarten, ihn endlich zu lesen. #TeamAnton <3.Bei der Dilogie "No Return" hat sich die Autorin Jennifer Wolf von einer sehr bekannten Boyband und zwei ihrer Mitglieder inspirieren lassen. Trotzdem hat sie aus der Reihe ihre ganz eigene Geschichte gemacht und bis auf die besagte Inspiration konnte ich keine Gemeinsamkeiten fest stellen. Aber ich bin auch kein Directinor. Dadurch, dass ich schon die anderen gelungenen LGBT-Werke, wie den vierten Teil der Jahreszeiten-Reihe oder das eShort "Summer Boys" der Autorin gelesen habe, wusste ich, dass mir auch diese Dilogie gefallen würde. Denn wie man schon am Cover sieht, handelt es sich hier um eine M/M-Geschichte - also wer so etwas nicht lesen mag, ist hiermit gewarnt. Die Boyband WrongTurn ist eine der beliebtesten Bands der Vereinigten Staaten und derzeit in Deutschland auf Tour. Neben dem Stress, den eine Welttournee so mit sich bringt, hat der 19-jährige Tony aber noch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Denn er ist in seinen Bandkollegen und besten Freund Andrew verliebt. Doch dieser ist mehr als hetero und auch seine erzkatholischen Eltern verabscheuen alles, was nicht Mann und Frau ist. Aber zu allem übel wurde zu Beginn seiner Karriere vertraglich geregelt, dass er auf keinen Fall schwul sein darf. Doch gegen Gefühle ist man ja bekanntlich machtlos und auch einige Fans scheinen von einer Beziehung zwischen Tony und Andrew, kurz Anton, nicht abgeneigt...Andrew, Tony, Mike, Leo und Shane bilden die Boyband WrongTurn. Jeder einzelne der fünf und auch weitere Nebencharaktere haben ihren ganz eigenen Charakter und tragen das gewisse Etwas zum Buch bei. Andrew und Tony sind die beiden Protagonisten der Dilogie. Tony leidet sehr unter seinen Gefühlen, vor allem weil er mit niemandem darüber reden kann. Er tut einem beim Lesen einfach nur unglaublich leid, man fühlt mit ihm und spürt seine Zerrissenheit. Andrew hingegen kümmert sich rührend um seinen besten Freund und versucht alles, um ihn aufzumuntern. Die beiden muss man einfach in sein Herz schließen. Leider trifft man in diesem Buch auch auf sehr viele intolerante Menschen, die wahrlich noch in der Steinzeit leben oder einfach nur Geld und Image im Blick haben. Teilweise haben mich die Nebencharaktere wirklich schockiert und sehr wütend gemacht. Allerdings ist dies wohl Realität und deshalb meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer total leicht und flüssig. Man kommt sofort in die Geschichte hinein. Auch die Handlung und die Charaktere konnten mich vollkommen überzeugen. Teilweise empfand ich die Geschichte zwar als etwas langatmig, aber dennoch hat die Autorin den Bandalltag, die Gefühle der Protagonisten und auch die vielen intoleranten Idioten die sich in die Geschichte geschlichen haben sehr glaubwürdig herüber gebracht. Ich hatte das Gefühl dabei zu sein, habe mit den Protagonisten gelitten und mich über die besagten Idioten aufgeregt. Alles wirkte sehr echt und in keinster Weise gekünselt. Und leider leider ist das was hier passiert wohl (noch) Alltag... Das Ende hat mich ziemlich schockiert und mit Tränen in den Augen zurück gelassen und ich kann die Fortsetzung nicht erwarten! "No Return. Geheime Gefühle" kann von mir nur volle 5 Eulen bekommen.

    Mehr
  • Eine süße Lektüre für zwischendurch...

    No Return - Geheime Gefühle

    Niccitrallafitti

    08. July 2017 um 22:58

    Da das Buch nicht sehr viele Seiten hat, habe ich es in kurzer Zeit verschlungen, was aber auch an dem einfachen Schreibstil lag. Dieser ließ wenig Raum für eigene Interpretationen, da er viele ausschweifende Beschreibungen von Gedanken innerhalb innerer Monologe beinhaltete. Somit blieb auch das gewisse Etwas aus, weil vieles einfach vorweg genommen wurde, was man sich auch zwischen den Zeilen hätte denken können. Ich weiß nicht, ob ich zu viel von dem Buch erwartet habe, oder ob ich dem Stil einfach ein wenig „entwachsen“ bin, was keinesfalls böse klingen soll. Ich fand die Geschichte wirklich süß und erfrischend, auch musste ich das eine oder andere mal laut lachen. Aber.Der Protagonist Tony war sehr sensibel und emotional, und leider auch ziemlich überdramatisierend. Er nahm regelrecht jedes Wort auf die Goldwaage und entwickelte mittelschwere bis schwere Dramen daraus, die sich meist in seinem Inneren abspielten. Manchmal übertrug er das aber auch auf seine Außenwelt, was jedes Mal für Konsequenzen sorgte, in die mehrere Personen involviert waren.Die anderen Charaktere, beispielsweise seine Bandkollegen fand ich alle ganz interessant, jeder hatte so seine spezielle Art an sich, wobei zwei der fünf Jungs etwas kurz kamen. Über Tony, Drew und Shane erfuhr ich jedoch so einiges, was ich insgesamt sehr spannend fand. Mein Lieblingscharakter war Shane. Er hatte eine lockere und verständnisvolle Art an sich und zog stets sein Ding durch, ohne sich groß Gedanken darüber zu machen, was andere denken. Auch Drew fand ich toll. Er war süß, hatte selbst ein paar Geheimnisse und war demnach nicht immer ehrlich, auch nicht zu sich selbst. Ätzend fand ich die Eltern von Tony. Sie waren das absolute Horrorbeispiel im Umgang mit einem homosexuellen Sohn. Dass Tony aber noch andere Familienmitglieder besaß, die hinter ihm standen, fand ich sehr angenehm.Insgesamt boten die 226 Seiten einen tollen Einblick in das Leben eines jungen Bandmitglieds und seinen Alltag, inklusive der Suche nach sich selbst und dem Aufbau einer Akzeptanz seiner eigenen Sexualität. Das abrupte, offene und dramatische Ende hat mir mein Herz gebrochen. Auch, wenn mich die Geschichte nicht ganz überzeugen konnte, werde ich sicherlich irgendwann den zweiten Band lesen. No Return 1 war für mich eine süße Zwischendurchlektüre.Vielen Dank an den Carlsen Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Es ist perfekt!

    No Return - Geheime Gefühle

    mii94

    06. July 2017 um 11:48

    Inhalt **Bandboys in Love**Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader CharaktereTony ist ein sehr hilfsbereiter Junge. Er ist sehr liebevoll und fürsorglich. Aber er macht sich deutlich zu viele Gedanken. Außerdem ist er sehr stur und hartnäckig. Drew nennt ihn auch seinen Teddybär. Tony ist sehr stolz und auch etwas verschlossen. Drew ist ein sehr fürsorglicher Junge. Er ist sehr kuschelbedürftig. Außerdem ist er sehr beschützend und liebevoll. Drew ist auch sehr fröhlich und immer freundlich. Und er versucht sehr offen zu sein.Shane ist ein sehr witziger und sarkastischer Junge. Er ist sehr fürsorglich und immer für seine Bandmitglieder da. Außerdem ist er sehr beschützend und liebevoll. Und er hat eine sehr wichtige Aufgabe. Meine MeinungDer Schreibstil der Autorin gefällt mir richtig gut. Er ist sehr fesselnd, an den richtigen Stellen spannend, sehr frisch und angenehm. Außerdem ist es so geschrieben, dass man mit den Charakteren mitfühlt und es öffnet einem auch die Augen. Es ist auch sehr locker und leicht und vor allem sehr herzzerreißend.Das Leid der Charaktere ist sehr greifbar und jeder sollte so sein dürfen, wie er ist. Vorurteile, die Familie, Freundschaft und auch Probleme spielen eine große Rolle. UND wieder scheitert alles an fehlender Kommunikation, das Problem der heutigen Gesellschaft. Zur AutorinJennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.EmpfehlungIch liebe die Geschichte. Ich leide mit den Charakteren und will unbedingt wissen, wie es weitergeht und hach ich warte sehnlichst auf Band 2. 

    Mehr
  • Einfach nur WOW! Anton <3

    No Return - Geheime Gefühle

    Daemonenschwester

    04. July 2017 um 11:55

    Zuerst einmal. Wer nicht auf Gay-Romance steht, auf Boyslove oder wie auch immer, der sollte es sich nicht kaufen und deswegen eine schlechte Bewertung geben. Es sind 2 MÄNNER auf dem Cover. Nur weil ein super Autor darüber steht, sollte man es sich nicht kaufen. Wer es auch mal sehr gerne liest, der kann gerne die 4 € investieren und sich auf eine schöne Story freuen, die genau Eines getan hat. Mich umgehauen! Die Boyband WrongTurn ist die beliebteste Band in den vereinigten Staaten und gerade auf Tournee in Deutschland. Zu den Bandmitgliedern gehört auch der 19-jährige Tony, der heimlich in seinen Bandkollegen Andrew verliebt ist. Dabei hat er nicht nur ein Problem, sondern gleich mehrere. Zum Einen wären da seine streng konservativen Eltern, die alle homosexuellen Leute als ketzerisch betrachten. Zum Anderen steht in seinem Vertrag, dass er auf keinen Fall schwul sein darf. Außerdem ist Drew sein bester Freund und er hat Angst die Freundschaft zu ihm durch seine Gefühle zu zerstören. Somit kämpft er immer wieder mit seinen Gefühlen und versucht sie zu unterdrücken, während der Druck von außen wächst, da einige Fans die Idee von einer Liebesbeziehung zwischen Drew und Tony - kurz zusammen Anton genannt - gar nicht so schlecht finden. Jedoch nur die kleine Minderheit. Der Kampf mit seinen Gefühlen ist wunderbar beschrieben. Jennifer Wolf schafft es Jemanden in der einen Sekunde mit ihrem Schreibstil zum Lachen zu bringen und dann wieder zum Weinen. Schon bei ihren vorherigen Büchern hat mich das besonders begeistert. Den Konflikt in Tony ist immer gleich und doch wird es nie langweilig. Sie findet Worte, die es schaffen das gleiche Problem so zu beschreiben, dass es doch wieder anders erscheint, auch wenn es im Kern gleich bleibt. Da es aus der Sicht von Tony beschrieben wird, wissen wir nicht viel von den Anderen, nur das, was Tony auch weiß und hört. Was zu lustigen, sowie theatralischen Situationen führt. Als Leser fiebert man mit, wie es nun weiter geht und drückt Tony wirklich ständig die Daumen, dass er nun den Mut aufbringt sich wenigstens vor Drew zu outen. Am Schluss hängt ein großes Damoklesschwert über ihn. Steht er zu seiner Liebe zu Drew ist das das Aus der Band. Verschweigt er seine Gefühle, kann er die Band zwar retten, aber vernichtet jede Chance auf eine glückliche Zukunft. Tja. Und genau bei dieser Entscheidung endet der 1. Band und ich habe die liebe Autorin innerlich verflucht, da ich unbedingt wissen will, wie es weiter geht. Danke dafür, Jennifer Wolf! =D (Wenigstens müssen wir nur noch bis August warten!)Ich bin begeistert von der ersten bis zur letzten Seite und für mich ist es mit eines der besten Bücher, die ich bisher im Jahre 2017 gelesen habe.

    Mehr
  • wow - was für ein Auftakt <3

    No Return - Geheime Gefühle

    charmingbooks

    03. July 2017 um 12:21

    **Bandboys in Love**Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…//Alle Bände der gefühlvollen Gay-Romance:-- No Return 1: Geheime Gefühle-- No Return 2: Versteckte Liebe//eBook: 3,99 €345 Seitenerschienen am 01. Juni 2017im Impress VerlagMeine Meinung:No Return 01: Geheime Gefühle von Jennifer Wolf ist der Auftakt zu einer Dilogie rund um die Boyband „Wrong Turn“ und deren Mitglieder. Vor allem geht es hier um Tony und Andrew, auch Drew genannt.Jennifer Wolf hat einfach einen fabelhaften Schreibstil, welches sie bereits schon in vorherigen Bänden bewiesen hat. Einfühlsam, bildlich, sehr emotional und doch sehr leicht zu lesen. Dieser Schreibstil transferiert die Emotionen der Protagonisten gekonnt nach außen. Ich habe bereits nach den ersten Seiten auf meinem Kindle, nicht mehr aufhören können, zu lesen. Man taucht bereits von Anfang an, mitten in die Geschichte ein. Die Band ist schon bekannt wie ein bunter Hund und die Jungs sind weltweit bekannt. Die Geschichte findet in diesem Band überwiegend in Europa statt, wobei die Jungs aus USA kommen.Sie dürfen alles doch laut Vertrag ist eines mit absoluter Garantie verboten: Schwul zu sein.Und hier haben wir schon den Knackpunkt. Tony, 19 Jahre und Songwriter der Band, ist genau dieses. Schwul. Aber nicht nur das er es wegen der Band verheimlichen muss, nein, auch seine Familie ist alles andere als angetan und möchte nur eines – einen „normalen“ Sohn und keinen der auf Männer steht. Tony ist sensibel, einfühlsam und ehrlich – eigentlich. Er leidet darunter, das er mit niemanden über seine Sorgen reden kann. Seine Gefühle. Vor allem nicht seine Gefühle und vor allem nicht über den Übeltäter für seine Gefühle. Dieses leiden, diese Unsicherheit und alles was dazu gehört, hat die Autorin ganz zauberhaft verpackt. Es hat mich emotional einfach an genau der richtigen Stelle erwischt und mich am Haken gehabt.Andrew ist der Mädchenschwarm. Auch für ihn gelten die gleichen Voraussetzungen. Und auch Andrew ist anders,. … anders als Tony. Aber auch anders als die anderen Jungs. Und auch er darf es nicht nach außen tragen. Auch Andrew leidet – auch wenn man es hier nicht so mitbe-kommt wie bei Tony.Beide Charaktere sind wunderbar gezeichnet. Von ihrer Art, ihrem Auftreten und ihrem ganzen sein. Ich fand die Handlungen und all das drum herum absolut authentisch. Die Geschichte ist so rührend, schicksalshaft und tränenreich. Einfach der Wahnsinn.Liebe Jennifer, mit diesem Band ist dir wahrlich ein Meisterwerk gelungen. Für mich bisher eine der schönsten, emotionalsten und griffigsten Geschichten, die ich von dir lesen durfte. Ich bin absolut verzückt und verzaubert und freue mich schon wahnsinnig auf Band 2.Fazit:Alle Fans von Jennifer Wolf sollten sich diesen Band auf jedenfall nicht entgehen lassen. Trotz der nicht ganz einfachen und sensiblen Thematik. Und alle diejenigen, die noch keine Fans sind – lest es und ihr werdet zu welchen. Absolute Kauf- und Leseempfehlung.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks