No Return - Geheime Gefühle

von Jennifer Wolf 
4,7 Sterne bei62 Bewertungen
No Return - Geheime Gefühle
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

chiant898s avatar

wow...sehr emotionale Geschichte...Thema der Story sehr gut umgesetzt...spannend...traurig...wütend...all das begleitete mich beim lesen

laraundlucas avatar

in berührender, emotionaler und fesselnder Roman. Absolute Leseempfehlung!

Alle 62 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "No Return - Geheime Gefühle"

Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551301000
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:31.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne46
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    chiant898s avatar
    chiant898vor 6 Tagen
    Kurzmeinung: wow...sehr emotionale Geschichte...Thema der Story sehr gut umgesetzt...spannend...traurig...wütend...all das begleitete mich beim lesen
    No Return: Geheime Gefühle

    wow…was für ein Buch…hinter mir liegen zwei Tage und in denen haben ich zwei Bücher gelesen, die mich sehr aufgewühlt haben…es waren die ersten beiden Teile der „No Return“ Reihe…
    der erste Band heißt „No Return 1: Geheime Gefühle“ und wurde von Jennifer Wolf geschrieben…
    das Buch hat gut 240 Seiten…

    erstmal der Klappentext:
    **Bandboys in Love**
    »Ich vergebe die goldene Krone an dieses Buch und erkläre das Buch hiermit zu meinem Herzensbuch 2017!« (Benny von »Bücherfarben«)

    Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…

    mein Blick auf das Buch:
    das Cover gefällt mir…es ist angenehm gewählt…
    Auswahl und Anordnung der Schrift wirken auf mich stimmig und harmonisch…
    der Klappentext hat mich direkt  in seinen Bann gezogen…


    mein Blick in das Buch:
    kennt ihr diese Bücher, die einen von der ersten Seite an, tief berühren?
    in denen es Stellen gibt, in denen ihr so richtig mit den Charakteren leidet…
    in denen ihr einfach nur diese ganze Ungerechtigkeit bekämpfen wollt?
    genau so erging es mir mit dem ersten Teil der „No Return“ Reihe…

    wie schwer ist es, wenn man auf dem Weg des Erwachsen werdens bemerkt das man anders als die anderen ist? Und wenn viele um dich rum, genau dieses anders für falsch oder schlecht halten?
    was macht das mit einer Seele?

    was dann passiert kann man in diesem ersten Teil gut lesen…es ist ein Buch das dir zeigt das das Leben mehr als nur schwarz und weiss bereit hält…
    es ist bunt…

    worum geht es in der Geschichte? Tony verliebt sich in seinen besten Freund Drew….eigentlich was ziemlich cooles…die erste große Liebe…wir erinnern uns alle…
    Tony hat es da schon etwas schwerer als die meisten von uns…denn er muss diese Liebe geheim halten…niemand darf davon erfahren…nicht die Umwelt, denn Tony ist Sänger in einer Band…und schon gar nicht Drew oder seine Eltern…

    die Geschichte ist sehr gut aufgebaut und das Thema der Geschichte klasse umgesetzt…
    die Autorin hat sich richtig viel Zeit dafür genommen und beschreibt immer wieder mit so vielen Worten, das vor dem eigenen Auge regelrecht Filme ablaufen können…
    der Schreibstil ist sehr flüssig…und es wird in einer angenehmen Sprache gesprochen…das mag…

    die Charaktere sind durchweg sehr gut dargestellt…sie sind ausgestattet mit einer Menge Charaktereigenschaften…manche wirken sehr einfach…andere dafür um so komplexer…das Thema Homosexualität steht bei allen beteiligten irgendwie mit im Fokus…man tolerieren es, manches akzeptieren es, einigen ist es egal und wieder andere lehnen das Thema konsequent ab…
    genau dieses breite Spektrum macht die Geschichte in meinem Augen so besonders…von dem erlebten klingt sie, wie aus dem Leben gegriffen…

    die beiden Protas sind noch einmal etwas mehr dargestellt…sie besitzen Ecken und Kanten und das macht sie interessant…
    sie haben Tiefgang…wirken empathisch…
    und vor allem kann man sehen das sie sich weiter entwickeln…nicht immer in der Art und Weise oder dem Tempo wie ich es als Leser gut finden würde…aber sie entwickeln sich…


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Stinsomes avatar
    Stinsomevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle - selten hatte ich so Herzklopfen & Schmetterlinge im Bauch wie bei diesem Buch. Unbedingt lesen! ♥
    Ein neues Lieblingsbuch ♥ Herzklopfen und Schmetterlinge im Bauch einplanen!

    Schmacht! Ich bin gerade einfach nur hin und weg von diesem Buch und das reinste Nervenbündel nach diesem Ende. Ich habe bei einem Liebesroman noch nie - wirklich noch nie - so mitgefiebert und mit den Figuren gebangt wie hier. Ich stand fast durchgängig unter Strom, weil es so spannend und mitreißend war, sodass ich die Nacht zum Tag machen und das Buch einfach am Stück durchlesen musste.

    Tony und Drews Liebesgeschichte ist nichts, was man einfach mal so zwischendurch liest und dazwischenschiebt. Dafür ist das Thema viel zu wichtig. Zwar stehen die Menschen Homosexualität heute schon viel aufgeschlossener gegenüber - zumindest, so hoffe ich, die meisten - aber ein Outing kostet sicher trotzdem Überwindung. Das Outing, das Zu-sich-selbst-stehen, das Ringen mit sich selbst steht in diesem Gay-Romance-Auftakt im Mittelpunkt und man kann als Leser nicht anders als mit den Protagonisten zu bangen, zu leiden und zu hoffen.

    Es ist Tony, den wir auf diesem steinigen Weg begleiten und auf dem auch noch zusätzlicher Druck lastet: Nicht nur, dass er als Boyband-Mitglied einen Vertrag unterschrieben hat, in dem er versichert hat, dass er nicht schwul ist - er ist auch in niemand Geringeren als seinen besten Freund und Bandleader Andrew verliebt, womit er diese lange Freundschaft massiv gefährden könnte. Mal ganz abgesehen von der Zukunft der Band. Als Drew und ihm auch noch eine heimliche Beziehung nachgesagt wird und immer häufiger "Anton"-Fans auf den Plan treten, wird es für Tony immer schwieriger, mit seinen unerwiderten Gefühlen umzugehen.

    Ich habe mit Tony furchtbar mitgelitten und ihn innerhalb weniger Seiten ganz fest ins Herz geschlossen. Es gibt immer wieder Szenen, in denen die bedrückenden, niederringenden Gefühle von Tony auf den Leser überspringen und besonders zum Mitfiebern animieren, aber es gibt auch mindestens genauso viele witzige Wohlfühlszenen, bei denen man aus dem Grinsen nicht mehr herauskommt. Dies liegt vor allem an Tonys Rolle in der Band als Witzbold. Immer wieder schafft er es, seine Bandkollegen, seine Fans und auch den Leser mit seinen albernen Bemerkungen zu amüsieren und zu unterhalten. Mit seinem gut gelaunten, witzigen und einfühlsamen Wesen ist er einfach ein Sympathieträger.

    Sein Gegenpart Andrew ist der Grund, warum ich regelmäßig mit Schmetterlingen im Bauch und Herzklopfen zu kämpfen hatte, denn jedes Mal, wenn es auch nur eine Andeutung gab, dass Drew Tonys Gefühle erwidern könnte, habe ich total in den Anton-Fangirl-Modus geschaltet. Und von diesen Andeutungen gibt es nicht gerade wenige. Drew, der den Ruf eines Frauenheldes weg hat, und Tony, der als Schwiegermuttertraum bekannt ist, könnten eigentlich kaum unterschiedlicher sein - worin sie sich aber ähneln, ist in ihrem Verhalten einander gegenüber. Sie haben eine sehr enge Freundschaft, sorgen sich umeinander und witzeln immer wieder miteinander herum. Durch ihren liebevollen, aber auch neckenden Umgang miteinander wird ihnen eine Beziehung angedichtet und während Tony damit manchmal ganz schön zu kämpfen hat, scheint Drew keine Probleme damit zu haben, diese Gerüchte sogar noch ein bisschen anzufachen. Wodurch Herzklopfen natürlich vorprogrammiert ist!

    Wegen dieser tiefen Freundschaft (und Liebe!) der beiden macht das Buch unheimlich viel Spaß, weil die Gefühle durch die Seiten sickern und man der Autorin einfach abkauft, dass sich die beiden so viel bedeuten. Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus und möchte mir jetzt direkt den zweiten Band vorknöpfen, weil ich unbedingt wissen muss, wie es mit diesem süßen Paar weitergeht.

    Fazit

    Ich. Liebe. Dieses. Buch! Ich hatte bei einem Buch selten so Herzklopfen und Schmetterlinge im Bauch. Was für eine Achterbahnfahrt der Gefühle!
    Von mir gibt es eine uneingeschränkte Leseempfehlung (nein, ehrlich, lest dieses Buch!) und die volle Punktzahl!

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    AprilsBuechers avatar
    AprilsBuechervor 4 Monaten
    Schöne Geschichte über Freundschaft und Liebe

    Hm … was soll ich nur dazu sagen? Ich hatte diese Reihe schon eine Weile auf meinem Radar, aber ich wollte irgendwie nie so richtig ran. Warum? Ich weiß es nicht. Aber ja ich habe es gelesen.

    Tony und Andrew haben sich mit einem fetten Grinsen in meinem Kopf festgesetzt. Jennifer Wolf schreibt eine wundervolle Geschichte über Freundschaft und Liebe.
    Wie habe ich gelitten, als Tony sich jedes Mal gequält hat, für das was er fühlt und es doch so Falsch scheint. Aber warum? Was ist daran schlimm, wenn Mann einen Mann liebt? Oder Frau eine Frau liebt?

    Mit einer Prise Humor, aber auch “Klischeehaft” ist No Return eine schöne und gefühlvolle GayRomance, die einen mit Leiden lässt und man einfach nur sich wünscht … “SAG ES IHM”

    Fazit: Perfekte Mischung aus Herzschmerz, mal aus der Sicht von Männern. Und ja, auch sie dürfen Leiden …

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MrExlibriss avatar
    MrExlibrisvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbar !
    Zum Mitfühlen

    Meine Meinung Heilandzack. Der erste Band von No return hat mich wirklich überrascht. Ein bisschen skeptisch war ich anfangs schon, denn sowohl Klappentext als auch Cover haben mich zunächst ein bisschen misstrauisch gemacht. Bisher war ich nie Fan von diesen Rockstar-Geschichten. Mit ambivalenten Gefühlen wollte ich daher vor dem Schlafengehen noch ein paar Seiten lesen... von wegen. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und schon am ersten Abend hatte ich die Hälfte des Romans durch. Woran das liegt? 

    Zum einen sind die Charaktere einfach herzergreifend, natürlich im Besonderen Tony und Drew, die eine langjährige Freundschaft verbindet. Das einzige Problem in dieser Freundschaft ist, dass Tony schon seit einiger Zeit heimlich verliebt in seinen besten Freund ist. Jennifer Wolf gelingt es hervorragend Tonys Gefühle einzufangen und der Leser liebt, leidet und lacht mit ihm. Mehr als einmal hatte ich ein Knäuel im Bauch, weil mich die Geschichte so mitgerissen hat und ich so mit Tony gelitten habe. Obwohl das Buch von einer Frau geschrieben wurde, hat sie das Talent sich wunderbar in einen schwulen Jugendlichen einzudenken und einzufühlen, seine Ängste, Sorgen und Wünsche vermitteln zu können.  Nicht nur das macht das Buch so spannend, sondern auch das heikle Thema um das Outing im Showbuisness. Neben Interviews, Konzerten, Autogrammstunden, die WrongTurn meistern, versucht die Managerin AnTon im Kern auszumerzen. Schwule Gerüchte um eine Boyband? Das darf nicht sein!  In einem guten Buch muss für mich nicht ein spannender Moment den nächsten jagen, wenn mich die Charaktere überzeugen können. Und das haben sie.  Drew hat mich als einer der Protagonisten besser gefallen, da ich mich einfach besser mit ihm identifizieren konnte und alles in allem war er mir in seinem ganzen Verhalten sympathischer. Er ist sehr liebevoll und herzlich, der Umgang mit seinem besten Freund hat mir besonders gut gefallen.  Tony hingegen fand ich als Charakter interessant. Ich war neugierig zu erfahren wie er mit der Situation, bedingt durch seine Erziehung und dem Druck des Showbizz, klarkommt und ich war letztlich echt überrascht. Seine überraschende Reaktion am Ende des ersten Bandes ist gleichzeitig auch ein echt mieser Cliffhanger 😅. Wolf gelingt es wunderbar, die innere Zerrissenheit Tonys darzustellen. Die Gedanken und seine Gefühle sind recht nachvollziehbar, an einigen Stellen finde ich sie allerdings auch etwas too much. Durch die ständigen Wiederholungen seiner Gedankengänge, fing er mir teilweise etwas an auf die Nerven zu gehen, ein kleines bisschen. Auch die Nebencharaktere, allen voran Shane, Ben und Cassie sind sehr bildhaft gezeichnet. Für einen mit rund 200 Seiten recht kurzen Roman kommen sie als Nebencharakter nicht zu kurz und ich habe mir ein gutes Bild von ihnen machen können. Ich hätte mir gewünscht, wenn der Rest der Band noch ein bisschen mehr beleuchtet wird, vielleicht geschieht das in den weiteren Bänden. Da bin ich zuversichtlich. Mit viel Herzblut habe ich Cassie gehasst 😂. Jennifer hat sie zu einer wunderbar fürchterlichen Frau gemacht; so einen Charakter braucht jedes Buch.
    Fazit
    #larryisreal Ich hätte dem Roman gerne 5 Sterne gegeben, aber ich muss ihn in Relation zu anderen Büchern sehen, die von mir die volle Punktzahl erhalten haben.  Es gab ein paar Kleinigkeiten, die mich gestört haben, allem voran zum Beispiel, dass der gesamte Roman im Präsens geschrieben wurde. Das mag ich einfach nicht so gerne, aber das ist eine Geschmackssache. Mein Gehirn setzt solche Texte automatisch in die Vergangenheitsform um. Auch die ständigen Wiederholungen sind ein Grund dafür, dass ich einen halben Punkt abziehe. Obwohl mir zum Ende hin Tony ein bisschen auf die Nerven ging, konnte mich Wolf mit dem wahnsinns Cliffhanger wieder packen. Ich will nicht auf den zweiten Band warten müssen!!!!


    ✫✫✫✫,5 / 5 Sterne

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    zessi79s avatar
    zessi79vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: So schön und gefühlvoll. Freue mich auf die Fortsetzung...
    Tolle Liebesgeschichte

    Inhaltsangabe:

     

    Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…

     

    Meinung:

     

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er ist locker, gefühlvoll und auch sehr humorvoll. Das Buch hat mich sofort gepackt und ich wollte nicht mehr aufhören zu lesen.

     

    Tony und Andrew sind super sympathisch und ich habe die beiden sofort ins Herz geschlossen. Auch die anderen Bandmitglieder haben mir super gefallen. Alle Charaktere sind detailliert beschrieben und man konnte sie sich bildlich vorstellen.

     

    Ich habe mit den beiden Protagonisten gelacht, gebangt, gehofft und gelitten. Die Geschichte ist abwechslungsreich und nie langweilig. Eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte, die immer mehr Spannung aufgebaut hat. Das Ende macht total neugierig auf den zweiten Teil dieser Reihe.

     

    Fazit:

     

    Tolle, gefühlvolle Gay-Romance Geschichte. Hat mir super gut gefallen, freue mich auf den zweiten Teil.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    katha21s avatar
    katha21vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Wahnsinnnig schön!
    No Return 1

    Tony ist Mitglied in einer berühmten Band und in heimlich in seinen Bandkollegen (besten Freund) Andrew verliebt. Er hat wahnsinnige Angst, dass Andrew herausfindet was er für ihn empfindet und will ihre langjährige Freundschaft nicht zerstören. Dadurch gerät er immer weiter in einen Strudel der Gefühle!


    Er fühlt sich schmutzig, will sich keinem anvertrauen und deshalb hilft es auch nicht gerade, dass die Fans der Band "Anton" gründen. Ein Mischname aus Andrew und Tony, da sie ahnen, dass sich zwischen den beiden etwas anbahnt. 
    Die Freundschaft zwischen Andrew und Tony scheint zu zerbrechen, da beide (?!) ein Geheimnis hüten. Was das wohl ist? :)


    Die Band hat bei ihrem Vertrag unterschrieben, dass sie nicht schwul sind. Das Management meint, dass das die Beliebtheit der Band schwächen würde. Deshalb hat Tony noch mehr Angst, weil er die Bandkollegen nicht mit hineinziehen möchte. 


    Die Spannung hat sich immer weiter aufgebaut, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben konnte!
    Das Ende des 1. Teiles hat mich sehr berührt, und die Vorfreude auf den 2. Teil nur noch vergrößert!


    Eine super Liebesgeschichte mit tiefen Charakteren die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen - von mir verdiente 5/5 Sterne!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sillests avatar
    Sillestvor 10 Monaten
    Herzzerreißend schön

    Tony hat erkannt, dass er anders ist, dass er sich in seinen besten Freund und Bandkollegen verliebt hat. Um dies zu vertuschen zieht er sich mehr und mehr in sein Schneckenhaus zurück, sehr zum Leidwesen seines besten Freundes Drew (Andrew), dem sein Verhalten unerklärlich ist.

    Dabei hat Tony so ein unglaubliches Talent. Er schreibt herzzerreißende Songs, ist ein wichtiger Bestandteil der Band und hat immer einen witzigen Spruch auf Lager, um die Jungs aus komischen Situationen bei Interviews herauszuhauen.

    Unglücklicherweise sind seine Eltern sehr gläubig und streng und teilen ihm immer wieder mit, wie wenig sie von dem Hype um Anton halten.

    Anton ist das Pärchenpseudonym, welches sich die Fans der Band für Andrew und Tony ausgedacht haben. Viele Anhänger twittern über sie, sowie ihr Verhalten dem jeweils anderen gegenüber und daraus entstehen die wildesten Spekulationen. Tony selbst kommt weder mit dem Druck seiner Eltern, noch seinen Gefühlen so recht klar und darum stockt die Geschichte immer wieder an einem Punkt, den mein Herz zum zerreißen gespannt herbeisehnt.

    Innerhalb eines Tages habe ich diese wunderbar gefühlvolle Geschichte verschlungen, was zum einen an dem sehr angenehmen Schreibstil von Jennifer Wolf liegt, zum anderen an der grandiosen Idee. Da ich selbst ein Boy x Boy – Shipper bin, konnte ich mich sofort in die Situation des Protagonisten denken.

    Das komplette Setting ist wunderbar ausgearbeitet, Gefühle wurden eins zu eins herüber gebracht und mit ausreichend Spannung immer wieder neu entfacht.

    Fazit: No Return ist nicht nur etwas fürs Herz, sondern auch für all diejenigen, denen es ebenfalls so ergeht wie Protagonist Tony. Es ermutigt definitiv und ist dennoch nichts für schwache Nerven. Meine sind nach diesem Ende zum zerreißen gespannt, sodass ich sofort mit Band zwei weitermachen MUSS. Eine ganz klare Empfehlung für dieses weitere Highlight.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    leaphelinas avatar
    leaphelinavor 10 Monaten
    Bevor ich euch meine Meinung zu dem eBook präsentiere: Es können Spoiler darin vorkommen. Also bitt


    Inhalt: Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…


    Meinung: Ich habe das Buch ein wenig vor mich hingeschoben. Dann habe ich es vollkommen vergessen und am Abend ist es mir zufällig in die Hände gefallen – beim Aufräumen meines Kindles. Da ich momentan mit einer blöden Erkältung flach liege, konnte ich erst am nächsten Morgen weiterlesen, da ich nach drei Seiten schon total müde war.
    Ich war begeistert. Dabei ist „begeistert“ ja eine totale Untertreibung: Dieses eBook ist so unglaublich gefühlvoll und romantisch, das ich richtig traurig war, als ich das Ende des Buches erreicht habe.

    Fangen wir mit der Band “WrongTurn” an: Der Bandname ist ja mal der Hammer. Der passt wie die „Faust aufs Auge“! Shane, Leo, Mike, Andrew und Toni - das sind die beliebtesten Jungs der Welt und einen Moment musste ich dann an Tokio Hotel denken. Keine Sorge, der Gedanke verflog sofort nach den ersten Seiten.
    Das Buch ist aus Tonys Sicht geschrieben. Wir erleben ihn in seiner Gefühlswelt, seiner Trauer, seiner Verzweiflung und seinem Mut, sein Gesicht vor der Band zu wahren, obwohl es ihm wahrlich schwer fiel.

    Andrew – oder auch von allen Drew genannt – merkt sofort, dass etwas mit Tony nicht stimmt und versucht, dem auf den Grund zu gehen. Und dann sind da auch noch die Fans, die ihn immer Anton nennen und er nicht nachvollziehen kann warum – bis er es erfährt. Tony ist geschockt und weiß nicht, wie er mit dieser neuen Information umgehen soll.

    Neben der Band gibt es auch noch Cassi – die Managerin, Amy und Jesse – die Stylisten und Ben. Ben ist der Bodyguard von Tony und verlässt niemals seine Seite. Er ist um sein Wohl besorgt und versucht, ihn vor allem und jedem zu beschützen und bei Bedarf auch vor den Jungs.

    Immer wieder reisen sie von einem Ort zum anderen. An sich eine schöne Sache, aber Tony hat unglaubliche Flugangst und erst sehr spät verrät er Andrew davon. Als er erfährt, wie Tony die Flugangst überwindet, flippt er fast aus.

    Fazit: Ich mag die Geschichte von Tony und ich freue mich auf den zweiten Band.
    Ich hoffe, ihr habt die Warnung oben gelesen, denn es können Spoiler darin vorkommen.
    Von meiner Seite aus erhält das Buch 4 Sterne, denn es war alles sehr flüssig geschrieben und spannend zugleich. Aber ich muss zugeben, dass mir das Cover nicht so zusagt, da mir erst beim Lesen überhaupt aufgefallen war, worum es eigentlich geht und auch der Klappentext des Buches nicht allzu viel an Informationen dazu hergab.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LiehsaHs avatar
    LiehsaHvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein ziemlich intensives Buch mit allerlei Ängsten und Konflikten. Spannend und größtenteils gut umgesetzt. Gut zu lesen.
    Ein netter Versuch in dem Genre

    Ich bin ja immer noch kein Fan von Gesichtern auf dem Cover, weil das meine Vorstellung der Figuren zerstört. Aber abgesehen davon gefällt mir das Bild. Es wirkt so warm, was meiner Meinung nach nicht ganz zum Inhalt passt.

    "Geheime Gefühle" ist schon ein wenig schmalzig als Titel. Kein Wiedererkennungswert, auch wenn er zum Roman passt. Der Reihentitel "No Return" ist da schon besser. Gleichzeitig wirkt er auch deprimierend auf mich, weil es immerhin um einen ungeouteten, homosexuellen Jugendlichen geht. Ich frage mich, ob die Geschichte einer betroffenen Person eher Mut oder Angst machen würde.

    Tony erzählt die Geschichte aus seiner Ich-Perspektive. Der Stil ist eher schlicht, aber gut lesbar.

    Es werden einige ernste Themen in diesem Roman angesprochen. Flugangst ist eines davon und ich bin nicht so zufrieden mit der Handhabung des Problems. Es ist ebenso falsch, jemanden mit Beruhigungstabletten ruhigzustellen, als auch jemanden dazu zu zwingen, den Flug ohne durchzustehen. Die Entscheidung sollte allein bei der von Flugangst betroffenen Person liegen.
    Besser dargestellt finde ich die Problematik rund um den Rockstarstatus der Jungs. Sie sind schon volljährig (nach deutschen Regeln), haben aber sehr viel jünger mit ihrer Musikkarriere begonnen. Auch dass Twitter eine Rolle spielt, finde ich prima. Moderne Bezüge, yay!
    Am schwierigsten finde ich den Aspekt der geheim gehaltenen Homosexualität. Es gibt Gründe, weswegen Tony sich nicht outet. Gleichzeitig wird deutlich, welche Konsequenzen dieses Handeln hat. Der psychische Stress wirkt sich auch körperlich auf Tony aus.
    Die Handlung ist ziemlich vorhersehbar und hat mich trotzdem unterhalten. Ich wollte sehen, wie die oben genannten Themen behandelt werden, wie sich die Figuren entwickeln würden. Und auch jetzt bin ich gespannt auf den zweiten Band. Herausragend ist die Geschichte leider trotzdem nicht, aber ganz passabel umgesetzt bisher.

    Fazit:

    "Geheime Gefühle" hat mich durchaus gut unterhalten, auch wenn die Geschichte deutliche Schwächen aufweist. Der zweite Teil wird entscheiden, ob ich die Reihe guten Gewissens weiterempfehlen kann. Ansonsten würde ich unbedingt die psychische Verfassung der lesenden Person berücksichtigen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    hexe2408s avatar
    hexe2408vor einem Jahr
    schöne, gefühlvolle Geschichte

    Ein Leben im Rampenlicht hat nicht nur seine schönen Seiten. Zwar kann man sich an die jubelnden Massen, die Begeisterung und die tollen Erfahrungen gewöhnen, aber man hat auch kein richtiges Privatleben mehr. Jeder Schritt wird überwacht, jedes Wort genau beobachtet, jeder Blick auf Kameras festgehalten. Genauso erlebt es auch Tony, der mit der Band WrongTurn grad richtig erfolgreich ist und durch die Lande tourt. Die Spekulationen, die in der Presse kursieren, haben schwerwiegende Auswirkungen auf sein Leben, seine Familie und seine gesamte Zukunft. Hin und hergerissen zwischen Gefühlen und Erfolg, versucht er, seinen Weg zu gehen und dabei den richtigen zu wählen.

     

    Der Schreibstil von Jennifer Wolf ist sehr angenehm. Ich habe mich sofort wohl gefühlt in der Geschichte. Die offene und lockere Art von Protagonist Tony macht es einem leicht, sich in sein Leben einzufühlen. Schnell wird jedoch auch klar, dass nicht alles so gut ist, wie es auf den ersten Blick von außen wirkt. Er ist sehr nachdenklich und immer öfter in sich gekehrt. Auch einem Star machen private Dinge zu schaffen. Nicht sein zu dürfen, wie man ist, sich verstecken und verleugnen zu müssen, ist auf Dauer eine riesige Belastung. So hat man neben den musikalischen Ausflügen auf die Konzertbühnen, auch immer wieder Passagen, in denen es eher ernst und gefühlvoll wird.

     

    Durch die Ich-Perspektive bekommt man sehr intensive Einblicke in das Leben des jungen Musikers. Er liebt, was er tut und hätte sich selbst wohl nie träumen lassen, dass sich alles so entwickelt. Doch man bekommt auch die Schattenseiten präsentiert, den Druck, die Erwartungen, die ständigen Termine und dass vom Management einfach erwartet wird, dass man funktioniert, egal, wie es einem selbst eigentlich gerade geht. Nach und nach öffnet sich Tony und man kann sein Leid regelrecht spüren. Ihn quälen seine Gedanken und Gefühle und doch kann er sich nicht einfach so verhalten, wie er es gern würde. Besonders das Ende der Geschichte ist mir richtig unter die Haut gegangen. Man möchte Tony am liebsten in den Arm nehmen und ganz fest halten. Es zerreißt einem beim Lesen fast selbst das Herz! So ging es mir auf jeden Fall. Ich hab mich am Ende eher wie eine gute Freundin von ihm gefühlt, die das Ganze miterlebt und nicht wie ein distanzierter Leser.

    Ich bin nun sehr gespannt, auf den zweiten Teil. Auch wenn ich einige Ahnungen und Hoffnungen habe, wie es weiter und vor allem ausgehen könnte, bin ich gespannt, wie steinig der Weg dorthin noch wird.

     

    Auch in diese Buch gab es ein paar Dinge, die man erahnen konnte. Aber der Weg, den die Figuren dann gehen, war doch manchmal ein anderer, als man vermutet oder sich erhofft hatte.

    Neben Tony lernt man auch die anderen Bandmitglieder, sowie sie Leute, mit denen sie am meisten zu tun haben, besser kennen. Es scheint eine sehr bunte, aufgeweckte Truppe zu sein. Insgesamt alle recht verschieden, aber sich doch in vielen Punkten näher, als man bei dem Spaß, den sie gern machen, ahnt.

    Auch von dem familiären Hintergrund der Jungs erfährt man einige Dinge, die teilweise richtig erschreckend sind. Neben der Musik und den Emotionen kommen da noch Themen wie Diskriminierung, Vorurteile und Outing und damit verbundene Probleme auf. Eine vielseitige Geschichte, die mehr zu bieten hat, als eine seichte Liebesstory.

     

    Ein schöner erster Band, der neugierig macht auf die Fortsetzung – vor allem auf emotionaler Ebene. Die Geschichte hat mein Herz berührt und ich konnte mich in den Protagonisten einfühlen und wollte ihn zwischendurch selbst gern in den Arm nehmen.

     

    Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

     

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NetzwerkAgenturBookmarks avatar

    Bandboys in Love

    Endlich ist es soweit und ab dem 1.6.2017 geht Autorin Jennifer Wolf mit ihrer neuen Reihe "No Return" an den Start.
    Wir laden deswegen zu einer Vorableserunde ein, um mit euch gemeinsam zu diskutieren.
    Habt ihr Lust Tony & Andrew näher kennenzulernen?
    Dann schreibe uns gleich deine Bewerbung für die Leserunde!


    Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew..

    Band 1: Geheime Gefühle

    Band 2: Versteckte Liebe

    Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Neben dem Lesen liebt sie es Musik zu hören, ganz besonders Musicals, und bezeichnet sich selbst als Zockerweibchen. Ob nun als Heilerin in Azeroth oder als Meg Thomas gejagt von der Entität, Games sind ihr zweites Zuhause.

    Wir suchen nun Leser, die gerne in mitreißenden Geschichten schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

    Bewerbungsaufgabe: Schildert uns in 2-3 Sätzen, wie ihr zur gleichgeschlechtlichen Liebe in/im Romanen/Leben steht

    Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlich
    Jennifer Wolf wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf Eure Meinungen :-)
    Außerdem hat Impress auch noch weitere interessante Bücher,
    schaut einfach mal rein.

    Viel Spass

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
    Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
    Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.
    MerkenMerken
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks