Jennifer Wolf No Return - Versteckte Liebe

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(25)
(6)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „No Return - Versteckte Liebe“ von Jennifer Wolf

**Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!**Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?
//Alle Bände der abgeschlossenen Gay-Romance:-- No Return 1: Geheime Gefühle-- No Return 2: Versteckte Liebe-- No Return: Alle Bände der Rockstar-Romance-Dilogie in einer E-Box!//

Wahnsinn!

— mii94

Stöbern in Liebesromane

Wintersterne

Bewegende Spaziergänge durch Prag mit drei Paaren…?!

Minangel

Zuckerkuss und Mistelzweig

Netter Unterhaltungsroman, der einen schön auf die Weihnachtszeit einstimmt

jojo86

Zwei fast perfekte Schwestern

warmherziges Wohfühlbuch mit sympathischen Charakteren

bine174

Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

wie immer sehr gut geschrieben. Aber ich finde diese Story ist wirklich schön langsam ausgereizt....

MonikaWick2809

Der letzte erste Kuss

Luke hat dafür gesorgt, dass mich Bibliotheken immer kribbelig machen werden - Tolle Fortsetzung! Band 3 kann kommen!

Firnprinzessin

Träume, die ich uns stehle

Ein absolut berührendes Buch mit einer unglaublich wichtigen Botschaft, welche es lohnt zu lesen und wahrzunehmen.

Ruby-Celtic

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2017: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten! Aktuell könnt ihr hier eure Favoriten nominieren! Unsere große Verlosung für euch!Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2. Ladet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram zum Nominieren beim Leserpeis ein und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!Wir wünschen euch ganz viel Spaß!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 743
    • 05. December 2017 um 23:59
  • Wahnsinn!

    No Return - Versteckte Liebe

    mii94

    17. October 2017 um 23:09

    Inhalt **Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!**Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder??CharaktereTony ist ein sehr harmoniebedürftiger Junge. Er ist sehr fürsorglich und kennt seine Grenzen gut und ist deswegen manchmal etwas egoistisch. Er ist sehr impulsiv und sehr süß. Außerdem ist er sehr liebevoll.Drew ist ein sehr impulsiver Junge. Er ist sehr fürsorglich und liebevoll. Außerdem ist er sehr beschützend und offen. Des Weiteren ist Drew sehr aufopferungsvoll und wahnsinnig stur. Shane ist ein sehr fürsorglich und witzig. Er ist sehr sarkastisch und beschützend. Des Weiteren ist er sehr liebevoll, aber etwas belastet ihn.Sherly ist ein sehr verständnisvolles Mädchen. Sie ist sehr fürsorglich und immer für Tony da.Meine MeinungIch liebe, liebe, liebe die Geschichte. Lest sie. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und herzzerreißend. Außerdem ist es wahnsinnig fesselnd und super spannend. Das Buch ist sehr emotional und berührend. Und das Buch bringt auch die Gefühle gut rüber. Zur AutorinJennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.EmpfehlungIch kann euch das Buch nur ans Herz legen. Es ist super. Lest es! Die Geschichte zeigt einem einfach so viel <3. Ganz große Liebe.

    Mehr
  • emotionales Finale

    No Return - Versteckte Liebe

    hexe2408

    15. October 2017 um 21:25

    Da es sich um eine Fortsetzung handelt, könnte meine Rezension kleine Spoiler in Bezug auf den ersten Band der Reihe enthalten. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, die Dilogie von Beginn an  zu lesen, da man sich sonst den tollen, gefühlvollen Auftakt entgehen lassen würde und einem möglicherweise ein Teil der Handlung fehlt. Verstehen würde man das Buch aber sicherlich trotzdem.   Tony benötigt dringend eine Auszeit – Ruhe, Stille, Zeit zum Kraft tanken. Er zieht sich für eine Weile zurück und nutzt die Pause, bevor es wieder ins Studio geht. Doch es kommt nicht so, wie er es geplant hatte. Weder sein Kopf noch sein Herz geben so richtig Ruhe, alles in ihm tobt und schreit nach dem Menschen, der ihm unter die Haut geht.   Der Schreibstil von Autorin Jennifer Wolf ist wieder sehr angenehm, flüssig und emotionsgeladen. Die Gefühle stehen im Vordergrund und das auf sehr verschiedene Weise. Eine schnulzige Liebesgeschichte sollte man aber nicht erwarten. Es gibt Passagen, die sprühen vor Liebe, Zuneigung und Vertrauen, aber diese romantischen Momente werden auch immer wieder von Zweifeln, Angst, Hoffnungslosigkeit und Frust unterbrochen. Eine Achterbahnfahr der Gefühle, deren Ausgang für mich zwar nicht so sehr ungewiss war, aber der Weg dahin blieb trotzdem interessant.   Die Geschichte wird, wie auch bereits in Band eins, aus der Ich-Perspektive von Tony erzählt. So ist man wieder sehr nah bei dem jungen Mann und kann seinen steinigen Weg hautnah mit verfolgen. Durch die Nähe zu seinen Bandkollegen, moderne Kommunikationsmittel und Fernsehberichte, erfährt man auch über die anderen Charaktere viel, selbst wenn Tony nicht vor Ort ist. Seine persönliche Entwicklung ist immer wieder gezeichnet von Themen wie Outing, Vorurteilen, aber auch Akzeptanz und Toleranz. Das Spektrum an Reaktionen ist schon authentisch gewählt, auch wenn man hofft, dass nicht jeder die vollen Facetten davon zu spüren bekommen muss, wenn es ihn selbst betreffen sollte. Tony hat eine harte Zeit hinter sich und ist teilweise durch die Hölle gegangen. Die Gedanken, die sich immer wieder in seinen Kopf schleichen, sind verständlich, wenn man betrachtet, in welcher Situation er sich befindet. Umso schöner ist es zu verfolgen, wie er sich entwickelt und wandelt, wie er einfach er selbst wird.   Neben der Liebesgeschichte steht auch die Musik immer wieder im Mittelpunkt der Handlung. Man erfährt viel über die Entwicklung der Band, ihre Arbeit im Studio und die Inhalte ihrer Songs. Dabei hatte ich das Gefühl, dass sie sich ebenfalls weiter entwickeln, ihre Lieder noch mehr Tiefe bekommen und sie nicht nur privat, sondern auch musikalisch ein Stück erwachsener werden. Manchmal hätte ich mir gewünscht, neben dem Buch noch einen Link zu den echten Songs zu haben, um sie parallel dazu zu hören.   Eine tolle, emotionale Geschichte mit vielen unterschiedlichen Facetten. Ich habe mit den Figuren gelitten und ihnen beim Lesen die Daumen gedrückt. Nicht alles muss immer nur schwarz-weiß bleiben, manchmal entwickeln sich die Dinge auch regenbogenbunt.   Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Grandios - Atemberaubend - Zerstörend

    No Return - Versteckte Liebe

    charmingbooks

    12. October 2017 um 07:07

    **Der zweite und finale Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!**Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?//Alle Bände der abgeschlossenen Gay-Romance:-- No Return 1: Geheime Gefühle-- No Return 2: Versteckte Liebe//eBook: 3,99 €286 Seitenerschienen am 03. August 2017im Impress VerlagZitat:Niemand kann etwas dafür,in wen man sich verliebt. Das Herz will, was das Herz will.Meinung:No Return: Versteckte Liebe ist der zweite Band der „No Return Reihe“ von Jennifer Wolf. Es ist die Geschichte von zwei Jungs – genau genommen von zwei männlichen Rockstars – die sehr erfolgreich sind und absolute Lieblinge der Fans – die sich lieben und das nicht wie zwei Brüder oder zwei beste Freunde, sondern wirklich sehr tiefe Gefühle füreinander haben.Bereits Band 1 hat mich wahnsinnig berührt und bewegt. Gerne hätte ich beide Protas einmal geschüttelt oder in einem Topf gesteckt und drauf gehauen – tendenziell hätte es wohl immer den richtigen getroffen. Bereits der erste Band hat mich vollkommen zerstört und mich tränenflließend zurückgelassen.Ihr könnt euch also vorstellen, wie sehr ich diesem zweiten Band entgegengefiebert habe und mich quasi direkt draufstürzte, als dieses Buch endlich verfügbar war. Man merkt die Anspan-nung die Anfangs in diesem Buch steckt – weil beide Protas in ihrem Dilemmer gefangen sind. Tony hat durch seine Erziehung immer noch wahnsinnige Angst zu sich selbst zu stehen und somit auch einfach das Problem, dass er sich selbst und Drew gegenüber die Gefühle nicht einstehen kann. Dieser zweite Band ist eine stetige Aneinanderreihung von Hochs und Tiefs. Immer wenn man das Gefühl hatte, „ja jetzt haben Sie den richtigen Weg eingeschlagen“, kam der nächste Tiefschlag – der mich wieder völlig aus der Bahn warf.Die Entwicklung der beiden ist großartig. Tony hat ein neues familiäres Umfeld, welches ihn unterstützt und ihm hilft, zudem hat er durch einen Tripp zu sich selbst gefunden. Es ist schön mitzuerleben wie er mit sich ins Reine kommt – ohne ständig die Angst oder Verzweiflung im Nacken zu haben. Er wächst über sich hinaus und das macht ihn so unglaublich liebenswert. Ich mochte Tony. Er hat eine äußerst liebevolle und süße Art an sich und ich bin jedesmal gestorben wenn es ihm schlecht ging. Tony macht hier die Größte aller Entwicklung und Jennifer Wolf hat es geschafft, die Gefühle wunderbar nach außen hin zu transportieren.Auch die anderen der Band – vor allem Shane und Drew – haben mich auch immer wahnsinnig für mich eingenommen. Drew einfach weil er Drew ist. Er war immer der selbstsichere und mutige von „Anton“ und in diesem Band hat man definitiv auch eine andere Seite miterlebt. Eine Seite voller Verzweiflung, Unsicherheit und Traurigkeit. In solchen Momenten wurden die Rollen getauscht und Tony hat den starken Part gehabt.Die Geschichte nimmt natürlich ein positives Ende – ich glaub sonst hätte ich auch argh mit Jennifer schimpfen müssen. Dieses Buch ist eine Geschichte die so viel mehr erzählt als einfach nur die Liebe zwischen zwei Jungs. Sie gibt einem so viel Mut, Wärme, Hoffnung und ganz viel Liebe. Es ist eine Geschichte die mich Stückweit wirklich zerstört und an den Rand meiner Emotionen gebracht hat. Sie ist voller Gefühl und Kampf.Fazit:Ein grandioses Meisterwerk. No Return – Band 1 und 2 – ist eine Reihe die nicht nur auf jeden eBook Reader gehört. NEIN. Dieses Meisterwerk gehört als Print in jedes Regal eines Buchsüchtlings. Es ist ein Werk mit einer hervorragenden Aussage – mit viel Liebe, Herz, Mut und Stärke.Zitat: Niemand kann etwas dafür,in wen man sich verliebt. Das Herz will, was das Herz will.Bitte liebe Regenbogenkinder denkt alle daran. Schämt euch nicht für das was ihr fühlt. Glaubt an euch und hört auf euer Herz.

    Mehr
  • Highlight-Buch voller Emotionen

    No Return - Versteckte Liebe

    _zeilenspringerin_

    07. October 2017 um 00:27

    "Versteckte Liebe" setzt nahtlos an dem Vorgänger-Band "Geheime Gefühle" an, weshalb ich auf jeden Fall empfehlen würde, zunächst den ersten Band der Reihe zu lesen. Tony hat Drew abgewiesen und dadurch haben die beiden sich weit voneinander entfernt. Doch er unsichere Tony muss zunächst lernen, seine Homosexualität als ein Teil seiner selbst zu akzeptieren. Außerdem stehen äußere Umstände der Liebe der beiden im Weg.Nach der Tour der Band nimmt sich Tony eine kleine Auszeit, um sich neu zu sortieren und sich über seine Gefühle klar zu werden. Dieser zweite Band der Dilogie hat mir sogar noch besser gefallen als der erste. Er war deutlich emotionaler, was ich kaum für möglich gehalten hätte. Der Leser wird auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen und fährt diese mit Tony und Drew gemeinsam. Im Vordergrund steht dabei die Akzeptanz seiner selbst, Selbstbewusstsein und wie verletzend es sein kann, nicht akzeptiert zu werden. Weiterhin wird toll gezeigt, wie das eigene Handeln Einfluss - sowohl positiven als auch negativen - auf andere Menschen haben kann und dass man sich immer über die Konsequenzen seiner Taten im Klaren sein sollte. Allerdings sollte man dabei aber auch immer sein eigenes Wohl im Sinn haben und sich nicht nur an anderen Menschen orientieren. Tony mochte ich bereits im ersten Band sehr gerne und auch hier hat sich dies nicht geändert. Ich hatte zwar bemängelt, dass er teils etwas zu nah am Wasser gebaut ist, doch hier hat sich dies zu einer liebenswerten Eigenschaft entwickelt. Allgemein macht Tony eine enorme Entwicklung durch, die sehr anschaulich dargestellt wird. Da auch dieser Band wieder überwiegend aus Tonys Sicht erzählt wird, kann meine emotionale Entwicklung toll mitverfolgen. Ich habe mit ihm mitgefiebert, mitgelitten und mich über seine Erfolge gefreut. Zudem wird dargestellt, welchem enormen Druck man ausgesetzt ist, wenn man in der Öffentlichkeit steht. In diesem Zusammenhang wird beleuchtet, wie unterschiedlich die Reaktionen auf Homosexualität ausfallen können. Auch dieser Aspekt hat mir gut gefallen, da alles sehr authentisch rüber kam und ich mir die Situation aus dem Buch genau so in der Wirklichkeit gut vorstellen kann. Auch die Nebencharaktere waren wieder wunderbar und sehr individuell dargestellt. Man lernt sowohl die Bandmitglieder, Tonys Tante und seine Cousine besser kennen als auch neue Charaktere, die entweder ganz neu hinzukommen oder mehr in den Fokus gesetzt werden. Fazit:"Versteckte Liebe" ist ein absolutes Highlight der Gay Romance mit wundervollen Charakteren. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle und spricht dabei auch ernstere Themen an wie Selbstfindung und Homosexualität in der Öffentlichkeit. 

    Mehr
  • Tolles Ende

    No Return - Versteckte Liebe

    Blacksally

    20. September 2017 um 21:51

    CoverAuf dem Cover sieht man wieder die 2 Jungs (die, wie ich denke, die Protagonisten darstellen). Diesmal küssend, was mir gut gefällt. Auch die johlende Menge ist wieder im Hintergrund, die das ganze feiert, das ist wirklich sehr passend.ProtagonistenTony und Drew kennen wir bereits aus Band 1. Beide sind nach wie vor von ihren Gefühlen gefangen und gerade Tony hat noch sehr Angst vor dem was kommen wird, wenn er sich outen sollte und vor allen wenn Drew erfährt, das er in ihm verliebt ist. Ich kann seine bedenken sehr gut verstehen, denn er macht sich Sorgen, das dies die Band gefährden könnte. Ich finde ihn sehr aufrichtig und es gefällt mir, das er nicht nur an sich denkt, sondern auch an seine anderen Mitglieder. Drew ist in diesem Band zu Anfangs etwas ruhiger, er ist richtig am Boden zerstört, da Tony seine Gefühle nicht erwidert bzw. sich seltsam verhalten hat. Er hat Angst nicht nur seine große Liebe, sondern auch seinen besten Freund zu verlieren. Deshalb zieht er sich auch etwas zurück, was ich wohl genauso gemacht hätte. Ich mag Drew fast ein wenig lieber als Tony, da er Erwachsener wirkt.SchreibstilWie auch im ersten Band ist das Ebook nur so an mir vorbeigeflogen. Ich konnte es nicht mehr weglegen, da ich unbedingt wissen wollte, wie das ganze ausgeht. Da man auf dem Cover 2 Küssende junge Männer sieht, keimt natürlich die Hoffnung das alles gut wird. Doch dann passieren einige Schicksalsschläge und man ist ständig unter Strom. Es ist wirklich spannend geschrieben und ich hatte ein Wechselbad der Gefühle beim Lesen. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und auch die kleine Bonusgeschichte, die es dort gab war wirklich süß. Alles in allem hat die Autorin diese Liebesgeschichte wirklich schön rübergebracht und ich bin begeistert.AutorinJennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.EinzelbewertungenSchreibstil 5/5Charaktere 5/5Spannung 5/5Ende 5/5Cover 5/5FazitLeider schon das Ende dieser Reihe, aber ich hab es gefeiert. Die Geschichte ist wirklich toll und lohnt sich zu lesen.

    Mehr
  • Eine Liebe die alles zerstören kann oder doch nicht?

    No Return - Versteckte Liebe

    TatjanaVB

    15. September 2017 um 18:08

    Klappentext Nach einer anstrengenden Europa-Tournee mit seiner Boyband WrongTurn kann sich Tony endlich für eine Weile zurückziehen und eine Ruhepause einlegen. Das ist aber leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen unaufhörlich um seinen besten Freund Drew. So sehr er sich auch bemüht, er kann ihn einfach nicht vergessen. Aber seine Entscheidung steht fest … oder?​  Inhalt Tony geht auf Abstand und nimmt sich eine Auszeit von WorngTurn. Das gibt ihn Zeit sich mit seinen Gefühlen ins Reine zukommen, doch die Anton-Fans geben keine Ruhe, sodass man Drew zu mehren Fak-Dates verdonnert. Tony flüchtet und lässt die Band zurück, um endlich herauszufinden, was er will. Doch schon bald holt ihn der Alltag ein, als er im TV sieht, wie Drew zusammenbricht. Währenddessen versucht die Band einen Weg zu finden, sich von Management zu trennen. Denn keiner ist mehr mit der Situation einverstanden. Denn langsam scheint die Band zu zerbrechen.   Fazit Die Autorin hat mich mit diesem Buch restlos überzeugt. Tonys innerer Kampf um seine Gefühle und seiner tiefliegenden Schuldgefühle reißen jeden mit der dieses Buch zur Hand nimmt. Doch auch die Reaktion der Band auf die Outings lässt keine Wünsche offen. Im allen ist diese Buch ein emotionaler, fesselnder Abschluss der Dilogie. Aber vielleicht schenkt uns die Autorin ja mehr auch der Welt von WrongTurn (siehe Danksagung).

    Mehr
  • Eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle, die mich so schnell nicht wieder loslassen wird

    No Return - Versteckte Liebe

    ZauberhafteBuecherwelt

    15. September 2017 um 16:42

    Nach einer gefühlten Ewigkeit war es dann endlich soweit und der finale Band der "No Return" - Dilogie ist endlich erschienen. Schon der erste Teil hat mich emotional fertig gemacht und dieses Ende... schlimmer geht es gar nicht.Deshalb musste ich auch sofort den zweiten Band lesen und dieser steht seinem Vorgänger in nichts nach - vor allem nicht was die Achterbahnfahrt der Gefühle betrifft.Tony und Andrew sind die Mitglieder der weltberühmten Boyband WrongTurn. Doch nach der Europa-Tournee ist erst einmal Pause angesagt - und die hat Tony auch bitter nötig. Schließlich war er es, dem Andrew, sein bester Freund, seine Liebe gestanden hat und Tony ihm anschließend das Herz brechen musste. Der Band und der Musik zuliebe. Und es war ja auch die richtige Entscheidung, oder? Schon den ersten Band fand ich unglaublich gut und emotional und ich habe Tränen geweint. Wir haben die Boyband WrongTurn um Tony, Andrew, Shane, Leo und Mike und ihren Bandalltag kennen gelernt. Deshalb ist es auf jeden Fall empfehlenswert, den ersten Band vorweg zu lesen. Ich möchte auch wirklich nicht zu viel verraten. Wenn euch der erste Band gefallen hat, dann müsst ihr die Fortsetzung einfach lesen. Alle Protagonisten, aber allen voran Tony, machen eine unglaubliche Entwicklung durch. Tony macht die Erfahrung, dass man manchmal einem geliebten Menschen das Herz brechen muss, um selbst voran zu kommen. Der Leser begleitet ihn auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle, hin zur eigenen Akzeptanz und Selbstfindung. Doch der Weg ist steinig und schwer und wird von einigen Menschen in seinem Leben blockiert. Allen voran sich selbst, denn es ist gar nicht so leicht aus dem Käfig auszubrechen und zu fliegen...Besonders toll fand ich es, dass Shane in diesem Band eine etwas größere Rolle gespielt hat. Er war sowohl Tony als auch Andrew eine große Stütze und ich hoffe sehr, dass er noch einmal seine eigene Geschichte bekommt. Einen kleinen Einblick gab schon einmal das Bonuskapitel am Ende des Buches.Der Schreibstil von Jennifer Wolf ist wie immer unglaublich einfach und flüssig. Es macht wirklich Spaß, ihre Bücher zu lesen und gerade diesen Band mochte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin ist eine Meisterin darin, die Gefühle der Protagonisten auf einen selbst zu übertragen. Ich habe wirklich mit Tony und Andrew mitgefiebert und bis zum Schluss gezittert. Das Buch ist ein Gay-Romance Roman im Jugendbuchbereich und enthält daher keine expliziten Sexszenen. Da Tony aber durch seine erzkatholischen Eltern sowieso große Probleme mit dem Umgang seiner Sexualität hat, hat mich das gar nicht so sehr gestört. Auch der zweite Band der "No Return" - Dilogie ist ein wahres Highlight. Die Reihe wird mich so schnell nicht wieder loslassen und bekommt natürlich fünf Eulen von mir. 

    Mehr
  • Solides Finale

    No Return - Versteckte Liebe

    Schassi

    14. September 2017 um 12:45

    „Versteckte Liebe“ setzt nahtlos dort an, wo „Geheime Gefühle„ aufgehört hatte. Tony und Drew haben sich voneinander entfernt. Missverständnisse, die eigenen Ängste und vor allem die äußeren Umstände stehen ihrer Liebe im Weg. Vor allem der sensible Tony muss erst lernen, seine Homosexualität zu akzeptieren. Dazu nimmt er sich eine Auszeit und verlässt die Band, seine Freunde und seine große Liebe, um zu sich selbst zu finden.Der Einstieg in die Geschichte verlief bei mir etwas holprig. Ich musste mir die Geschehnisse des ersten Bandes und die Rollen der verschiedenen Nebencharaktere erst wieder ins Gedächtnis rufen, bevor ich richtig hineingekommen bin. Da wäre eine kurze Wiederholung sicher hilfreich gewesen, doch es klappte auch ohne.Ohne dass sie es wollen, verletzten sich Tony und Drew gegenseitig, nähern sich an und gehen dann wieder auf Abstand. Ihre Liebe steht auf unsicheren Füßen und wird vor allem durch das Management der Band erschwert. Beide Jungs leiden und mit ihnen der Leser. Die Auszeit, die Tony sich nimmt, empfand ich als angemessene Lösung, um mit sich ins Reine zu kommen. Er lernt nicht nur, sich selbst zu akzeptieren, sondern erfährt zum ersten Mal seit seinem Outing auch, was es heißt, eine Familie zu haben. Gerade dieser Nebenstrang hat mir sehr gut gefallen.Jennifer Wolfs Schreibstil ist wie immer einfach gehalten, aber dafür sehr gefühlvoll. Da die Geschichte aus Tonys Sicht erzählt wird, bekommt man einen sehr guten Einblick in seine Gedanken und Gefühle. Seine Unsicherheit wird oftmals durch „…“ in Dialogen und Gedanken widergespiegelt. An manchen Stellen war es jedoch etwas too much für mich hat meinen Lesefluss gestört.Leider konnte sich der durchweg positive Gesamteindruck des ersten Bandes nicht ganz bei Band zwei fortsetzen. Nachdem die beiden sich wieder annähern, hagelt es nur so obszöne Sprüche ihrer Bandkollegen. Zwar passt diese Derbheit sicher zu den Charakteren der Jungs, doch für mich haben die vielen expliziten Ausdrücke und Beschreibungen das Gefühlvolle und Romantische an der Geschichte einfach zerstört. Manche Dinge wollte ich als (weibliche heterosexuelle) Leserin auch gar nicht so genau wissen.Insgesamt wurde der Konflikt mit dem Management ganz gut gelöst. Die Geschichte bekommt das Ende, das sie verdient hat, auch wenn es für meinen Geschmack wieder etwas zu kitschig ausfiel. Auch da wäre weniger mehr gewesen, aber die Hardcore-Anton-Fans wird es sicher gefreut haben.Fazit:„Versteckte Gefühle“ bildet einen soliden Abschlussband der Gay-Romance-Dilogie „No Return“. Auch wenn das Finale für mich nicht an den ersten Band herankommt, so hat mir die Geschichte um den schüchternen Tony und seinen Schwarm und Bandkollegen Drew insgesamt gut gefallen. Fans des Genres werden sicher nicht enttäuscht, für alle anderen Ermessenssache.

    Mehr
  • Liebe und Hindernisse

    No Return - Versteckte Liebe

    raveneye

    11. September 2017 um 13:01

    Tony liebt Drew und Drew liebt Tony, aber sie dürfen nicht zusammensein. Werden sie einen Weg finden?Das Cover passt sowohl farblich als auch gestalterisch zum ersten Teil und gefällt mir wieder seht gut.Mit "Versteckte Liebe" legt die Autorin den zweiten und abschließenden Teil ihrer No Return-Reihe vor. Und wie schon der erste Teil hat mich auch hier der Schreibstil, die Geschichte und die Charaktere gleich wieder in den Bann gezogen.Wie schon im ersten Teil, erlebt der Leser die Geschichte durch den Ich-Erzähler Tony, der immernoch damit zu kämpfen hat all die negativen Gedanken zu vertreiben, die ihm in der Kindheit eingetrichtert wurden und der auch immer noch versucht sich selbst zu finden und die Band nicht zu gefährden.Ich habe das Buch wieder quasi verschlungen und habe mit Tony, Drew und allen anderen mitgefiebert und wollte einige der Charaktere auch einfach packen und durchschütteln und zur Vernunft bringen. So hat mich die Geschichte wieder mitgerissen. Die Autorin versteht es jedenfalls die Gefühle ihrer Figuren auf den Leser zu übertragen, sei es Freude, Angst, Zweifel.Ein gelungener Abschluss der neben guter Unterhaltung auch zeigt, dass man einfach man selbst sein soll und nicht versuchen soll sich zu verbiegen, nur um anderen ihren Willen zu lassen.

    Mehr
  • Ein Ende mit viel Herzbluten und noch mehr Liebe

    No Return - Versteckte Liebe

    KristiesBookcreed

    01. September 2017 um 11:49

    Ehrlich? Ich traue mich gar nicht groß etwas zu sagen, da ich sooooooooo mega Panik habe euch zu spoilern und das wäre bei diesem Buch echt doof! Das Buch hat es verdient, dass ihr da ohne Spoiler rein geht und es für euch selbst entdeckt und genießt!Ich versuche es dennoch:Die wichtigste und interessanteste Sache für mich in diesem Buch ist Tony und sein Werdegang. Er nimmt sich eine Auszeit, seilt sich ab und findet so schlussendlich zu sich selbst.Diese ganze Sache macht ihn in meinen Augen nur noch liebenswerter. Ich habe ihn so aufgeregt beobachtet, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.Allgemein ist die ganze Geschichte eine total fesselnde Achterbahn der Gefühle. Voller Emotionen, die einem so nah gehen, dass einem selbst quasi instant das Herz blutet. Ich war beim Lesen so oft so fertig mit den Nerven, mir selbst, meiner Umwelt und allem... man leidet mit, ob man will oder nicht!Der Bonus der Geschichte, also quasi das Nachwort, hat mich sehr grinsen lassen und ich stimme Jennifers Worten aus den Danksagungen zu. Ich würde ihn auch sehr gern als Protagonisten sehen!Kurzum, diese Geschichte ist ein genialer Abschluss der Dilogie, die mein Herz hat bluten lassen, bis zum Schluss und auch ein kleines bisschen darüber hinaus!Ich kann nicht anders, als 5 Sterne zu geben, denn diese Dilogie ist ein absolutes Jahreshighlight für mich ❤️💛💚💙💜

    Mehr
  • Authentisch und wunderbar

    No Return - Versteckte Liebe

    Tanja_Bern

    29. August 2017 um 22:58

    Der zweite Teil schließt direkt an den ersten Band an und man ist direkt mitten im Geschehen. Es bleibt unglaublich spannend, mehrere Wendungen der Story ließen mich metaphorisch gesehen an den Fingernägeln knabbern, weil ich es als so aufwühlend empfand. Tony versucht verzweifelt, zu sich selbst zu finden und er hadert vor allem mit der Vorgehensweise seiner Managerin. Er flieht schließlich vor seinen eigenen Gefühlen, weil der Druck einfach zu groß wird, und seine Flucht bedroht das Bestehen der Band. Drew leidet wie er, doch für eine Weile bleibt Tony unerreichbar für ihn ... Die beiden Bände gehören eng zusammen, sie bilden eine Geschichte und man muss sie eigentlich als eine Einheit sehen. Wieder schafft Jennifer Wolf es, mich voll mitzunehmen. Ich fühle mich wie ein Fangirl und möchte bitte sofort die neue CD der Jungs kaufen. Ich ertappe mich dabei, auf Twitter zu gehen, um zu schauen, ob es WrongTurn nicht vielleicht doch gibt, so authentisch sind sie dargestellt. Besonders gut haben mir die eher angedeuteten Liebesszenen gefallen. Manchmal ist weniger mehr und hier packte mich das Kribbeln viel mehr, als bei expliziten Sexszenen, die im Gay-Genre für meinen Geschmack oft ein wenig too much sind, selbst wenn es als Romance eingeordnet ist. Hier fand ich die Brücke zwischen Liebe, Sex und Fantasie des Lesers perfekt umgesetzt. Ich kann nur sagen, kauft die Bücher und lernt WrongTurn kennen. Ihr werdet sie lieben. 

    Mehr
  • Für mich ein absolutes Highlight im Gay-Genre mit wunderbaren Charakteren

    No Return - Versteckte Liebe

    Mietze

    19. August 2017 um 16:14

    Die Tour der Jungs ist vorbei und Tony beschließt sich endlich eine Auszeit zu gönnen, Abstand zu gewinnen. Eine Auszeit vom Bandalltag, all den Lügen und Gefühlen die ihn langsam aber sicher in ein tiefes Loch ziehen, von dem er nicht so genau weiß wie er sich selbst dort wieder herausziehen soll. Er zerbricht innerlich an seinen Gefühlen für Drew und seinen Schuldgefühlen ihm und der Band gegenüber. Doch manchmal bringt so eine Auszeit auch eine neue Sicht der Dinge mit sich und jeder hat im Leben Menschen die einem den Kopf wieder gerade rücken können...Hach, dieser zweite und abschließende Band der Dilogie war noch emotionaler als der erste, dabei dachte ich nicht dass dies überhaupt möglich ist. Aber hier spürt man noch viel mehr die innere Zerrissenheit die Tony empfindet. Man bemerkt hautnah wie er sich innerlich immer mehr abkapselt, versucht seinen Gefühlen zu entkommen, versucht diese zu unterdrücken - zum Wohle der Band und seinen Freunden - so denkt er zumindest. Aber bekanntlich ist es nicht unbedingt gesund seine Gefühle zu unterdrücken und das wird an Tonys Beispiel relativ schnell klar und der Raubbau an Körper und Geist fordert seinen Tribut.Im zweiten Band wird noch mehr ersichtlich welch ein Druck in der Entertainment Industrie entstehen kann, wie Menschen in eine Rolle gepresst werden und welche Probleme daraus resultieren können. Gerade weil das Thema Homosexualität nach wie vor immer noch ein Tabu darstellt, selbst wenn man sich nach außen hin doch eher aufgeschlossen und tolerant gibt.Aber auch welche emotionale Zerrissenheit eine fehlende Akzeptanz der Familie auslösen kann - hier ist das durch Religiosität sogar noch ein wenig härter als es dies eh schon ist.Generell erfährt man in diesem Buch auch wieder wie sehr Worte die Seele doch verletzen können und wie sie einen Menschen für alles Zerstören können, bis hin zu einer gestörten Selbstwahrnehmung. Auf der anderen Seite ist es auch wichtig zu erkennen, wie man selbst damit aber auch sein direktes Umfeld und die Menschen darin beeinflusst. Aber es gibt auch Lichtblicke die zeigen, dass es vor allem das Umfeld und das Annehmen von Hilfe ist, was dafür sorgt das es wieder aufwärts gehen kann.Ich für meinen Teil habe mitgeweint, gezittert und war mit meinen Emotionen voll bei Tony und beim Fandom (eine Idee in die ich mich tatsächlich total hineinversetzen kann). Ich hatte in der Rezi zum letzten Band schon geschrieben, dass die Dilogie sogar die von mir heißgeliebte Jahreszeiten-Reihe in den Schatten stellt und das ist nun definitiv so. Ich bewundere wie es Jennifer Wolf schafft mir die Emotionen ihrer Charaktere so nahe zu bringen. Alle Daumen hoch für diese Dilogie und ich kann sie euch nur empfehlen.Für mich ein absolutes Highlight im Gay-Genre mit wunderbaren Charakteren und einer absolut emotional erzählten Storyline die ans Herz geht. Ein fantastischer Abschluss in der ich als Leser noch einmal die komplette Bandbreite der Emotionen beim Lesen erleben durfte. Ich verabschiede mich von Tony, Drew und WrongTurn mit einem lachenden und einem weinenden Auge und hoffe eine Rückkehr zu den Jungs erleben zu dürfen - warum? Das müsst ihr selbst lesen ;=)Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2017/08/rezi-versteckte-liebe-no-return-bd-2.html

    Mehr
  • Unterhaltsam, aber manchmal zu kitschig

    No Return - Versteckte Liebe

    Steffi_the_bookworm

    17. August 2017 um 18:12

    Ich bin ehrlich gesagt ziemlich hin und her gerissen wie ich dieses Buch bewerten soll. Es hat mich gut unterhalten und manche Dialoge und Elemente der Geschichte haben echt Spaß gemacht. Aber es gab auch einige Dinge, die mich sehr gestört haben. Zum einen fand ich so einige Dialoge und Ausdrücke viel zu schmalzig, da haben sich mir teilweise wirklich die Fußnägel aufgerollt. Zum anderen war die Geschichte manchmal viel zu kitschig und das sage ich als Kitschliebhaber, aber irgendwo ist auch bei mir eine Grenze.Wie schon im ersten Teil waren für mich einige Enthüllungen zu übertrieben und zu unrealistisch, dennoch mochte ich die Jungs wirklich gerne. Besonders zwischen Tony und Drew gab es wirklich einige schöne Szenen.Insgesamt war das Buch für mich definitiv unterhaltsam, aber in dem Genre habe ich schon besseres gelesen.

    Mehr
  • Stimmungsvolle Gay Romance Duologie

    No Return - Versteckte Liebe

    Koriko

    14. August 2017 um 08:33

    Story:Die Boyband WrongTurn ist der aufstrebende Star am Musikhimmel und Traum aller weiblichen Teenager. Egal wo sie sind, die fünf Musiker können sich vor Liebesbekundungen, kreischenden Fans und aufdringlichen Reportern kaum retten. Insbesondere Tony und Andrew stehen im Zentrum der „ANTON“-Fans, die sich sicher sind, dass zwischen den beiden Kindheitsfreunden mehr ist, als reine Freundschaft. Als Tony darüber stolpert, ist er entsetzt, denn sein Herz schlägt bereits seit Ewigkeiten für Drew, der für ihn unerreichbar erscheint und seine Angst, dass jemand etwas mitbekommen hat, schlägt immer größere Bahnen. Richtig kompliziert wird es, als er erfährt, dass Drew seine Gefühle erwidert und die beiden den Schritt Richtung Beziehung wagen, denn das Management der Gruppe glaubt, dass dieser Punkt die steile Karriere von WrongTurn beendet. Für die beiden beginnt ein Akt auf dem Drahtseil, der gerade den unsicheren, sensiblen Tony immer mehr in die Enge treibt …Eigene Meinung:Mit den beiden Romanen „No Return – Geheime Gefühle“ und der direkt anschließenden Fortsetzung „Versteckte Liebe“ schreibt sich Jennifer Wolf einmal mehr in das Herz der gay Romance Leser. Mit „Tagwind“, dem vierten Teil ihrer „Jahreszeiten“-Reihe und dem Kurzroman „Summer Boys“ hat sie bereits Einzelbücher im Gay Genre herausgebracht, jetzt erschien bei Carlsen Impress eine Duologie über die fiktive Band WrongTurn.Die Geschichte bietet im Grunde wenig Neues, denn es ist eine typische Liebesgeschichte mit entsprechend viel Drama und Herzschmerz, Irrungen und Wirrungen. Dennoch gelingt es der Autorin den Leser zu fesseln, so dass man am Ende des ersten Teils sofort nach der Fortsetzung greift, um zu erfahren wie es mit Tony und Andrew weitergeht. Die beiden haben nämlich mit etlichen Problemen zu kämpfen: Tony allen voran mit seiner eigenen Sexualität, denn sein streng katholisches Elternhaus sieht Homosexualität als Sünde, was ihn immer mehr belastet; Andrew sucht immer wieder nach einem Ventil, geht mit Groupies ins Bett, was zusätzlich für Missverständnisse sorgt. Hinzu kommt die Managerin Cassie, die alles daran setzt die Gerüchte um Anton zu zerstreuen und darauf hinzuweisen, dass schwule Musiker keine Chancen auf dem Markt haben. Dass Tony und Andrew trotz aller Widrigkeiten nicht voneinander loskommen, macht den Reiz der Geschichte aus, die natürlich durch das Drama, die versteckte Liebe und den Herzschmerz lebt. Dabei wird Jennifer Wolf nie explizit – sie blendet lieber aus oder umschreibt entsprechende Szenen eher blumig und verspielt, so dass die gefühlvolle Liebesgeschichte zwischen Tony und Drew auch für jüngere Leser geeignet ist.Jennifer Wolf nimmt sich viel Zeit für die Entwicklung der Geschichte und der Figuren und zeigt die heutige Musikszene, in der gerade Social Media und eine aktive Fanszene wichtige Rollen spielen, denn sie treiben die Handlung maßgeblich voran. Die Jungs twittern regelmäßig, sind auch ansonsten im Social Media Bereich sehr aktiv und spiegeln die heutige Zeit sehr passend wieder. Der Autorin gelingt es ein sehr authentisches Bild der heutigen Jugend und der Musikszene zu skizzieren, zeitgleich fühlen sich ältere Leser an ihre Jugend erinnert, denn Boybands sind ein typisches Produkt der 90er Jahre.Die Figuren sind sehr liebenswert, gerade den Ich-Erzähler Tony schließt man schnell ins Herz. Er hat gegen einige Probleme zu kämpfen und entwickelt sich im Laufe der Zeit von einem unsicheren, sehr scheuen jungen Mann zu jemandem, der offen zu sich und seiner Sexualität steht. Auch Andrew kann Sympathiepunkte sammeln, denn er ist nicht rein schwul, sondern pansexuell, was man bisher nur sehr selten in Romanen findet. Es ist toll, dass Jennifer Wolf sich auch an andere Sexualitäten heranwagt und nicht nur die typische Gay Romance Richtung einschlägt. Auch die übrigen Mitglieder der Band sind toll, da sie fest zusammenhalten und füreinander einstehen.Lediglich die Antagonisten der Handlung bleiben ein wenig blass, gerade Tonys Eltern – aus dem Konflikt mit ihnen hätte man mehr machen können, da dieser Punkt eine Menge Potenzial geboten hätte. Aber das hätte wahrscheinlich den Umfang gesprengt und der dramatischen Liebesgeschichte ein Stück weit ihrer Leichtigkeit beraubt.Stilistisch legt Jennifer Wolf eine gut geschriebene, stimmige Geschichte vor, die sehr modern daherkommt und gut in die heutige Zeit passt. Sie erzählt alles aus Tonys Sicht, dessen Gefühle und Gedanken der Leser hautnah mitbekommt. Einige Szenen hätte man ein wenig kürzen können, gerade der erste Band zieht sich ein wenig, da die beiden Jungs lange brauchen, bis sie sich ihre Gefühle gestehen und dieses Hin und Her ein wenig anstrengend ist. Aus diesem Grund ist Band 2 wesentlich spannender, da erst da alle Probleme behandelt werden, die eine Beziehung mit sich bringt. Nichtsdestotrotz macht es Spaß und man begleitet Tony und die Jungs von WrongTurn gerne bei ihrer Karriere und ihrem Weg.Fazit:„No Return“ ist eine stimmungsvolle, gut lesbare Gay Romance Duologie, die sehr dramatisch und romantisch daherkommt. Man schließt die Figuren schnell ins Herz und begleitet sie gerne bei ihrem Auf und Ab in allen Richtungen. Wer romantische, kitschige Gay Romance Bücher mit einem entsprechend hohen Level an Zucker, Drama und Liebe mag, der sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren. Wer eher auf harte Männer, Erotik und knallharte Action steht, dem dürften Jennifer Wolfs Bandboys in Love eher weniger zusagen – im Zweifelsfall reinlesen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks