Jennifer Wolf Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten

(104)

Lovelybooks Bewertung

  • 86 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 3 Leser
  • 44 Rezensionen
(63)
(27)
(9)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf

**Der letzte Band der preisgekrönten Bestsellerreihe von Jennifer Wolf!** Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern… Dies ist der letzte Roman der Jahreszeiten-Geschichten von Jennifer Wolf. //Textauszug: Ich verkrampfe meine Finger unter dem Tisch zu einer Faust. Berühren ist verboten. Egal wie gut er klingt. Egal was seine Stimme mit mir macht. Und diese Augen. Dieser Duft, der bereits die ganze Küche erfüllt. Was macht er nur mit mir? Mein ganzes Leben kommt mir vor wie eine große Maske, die er immer und immer wieder runterreißt und die dadurch bereits schwere Schäden erlitten hat.//

Ein schöner und etwas anderer Abschluss dieser wundervollen Reihe. Ich habe gelacht geweint und mit gelitten. Eine klare leseempfehlung

— _Kim_
_Kim_

Absolutes Lieblingsbuch!!!

— Marie145
Marie145

Atemberaubend und fantastisch umgesetzt.

— BuecherweltUndRezirampe
BuecherweltUndRezirampe

Der beste Teil der Saga :) Sol war mir einfach der liebste von Anfang an

— esprite_surveille
esprite_surveille

Klasse Buch - klare Empfehlung

— Lisa001
Lisa001

Ein Finale, das sich schön lesen lässt

— jessica_nguy
jessica_nguy

Ganz besondere Geschichte mit kleinen Längen am Anfang!

— Stephanie_Raj
Stephanie_Raj

nicht meins

— mia0503
mia0503

Jannis & Sol - ein perfekter Sommer für immer.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Wunderschön geschrieben :)

— PloetzlichRegina
PloetzlichRegina

Stöbern in Jugendbücher

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

Ein phantastisches Buch, das man, wenn man die Harry Potter Bücher gelesen hat, unbedingt auch lesen sollte.

lesekat75

The Cage - Gejagt

Ein super Buch! Bei diesem Ende bin ich sehr gespannt, wie es im dritten Teil weitergeht...

julialiest

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Ich hab keine Worte dafür wie ich das Buch finde! UNGLAUBLICH!

live_between_the_lines

Magonia

Konnte mich leider nicht packen. Magonia fing vielversprechend an, dann wurde es mir leider ein wenig zu skurril und abgespaced

Lagoona

Camp 21

Eine gute Geschichte, die einen schnell in ihren Bann zieht und nicht wieder los lässt. Die Thematik war wirklich gut und spannend.

Anni_book

Einzig

Geht unter die Haut und lässt seinen Leser so schnell nicht los.

LillianMcCarthy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider totale Enttäuschung

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    Alexiculair

    Alexiculair

    11. June 2017 um 18:18

    Es tut mir so unendlich weh, dieses Band meiner überallesgeliebten Jahreszeiten-Reihe mit nur zwei Sternen zu bewerten, aber ich habe es leider abbrechen müssen.Es liegt einige Zeit zurück, seit ich es gelesen habe, deswegen weiß ich nicht mehr, bei welches Stelle genau, aber es war leider nicht das, was ich mir erhofft hatte. In keinster Weise.Ich habe mich wie ein Honigkuchenpferd auf dieses Band gefreut und das Releasedatum gespannt herbeigesehnt, aber letztendlich wurde ich enttäuscht.Die Liebesgeschichte zwischen Sol und Jannis fand ich zwar wunderschön, aber leider ist mir diese nur einen Stern wert :/Es kam mir alles nur noch so plump vor, als müsste es diesen Band noch geben, damit auch Sol seine Geschichte bekommt. Bei den anderen schien mir das nicht so, vor allem da im dritten Band so viel Aktion versteckt war, hat es mich doch sehr enttäuscht, dass diese in diesem Band nachgelassen hat. Ich habe es zwar nicht komplett gelesen, aber bin mir sicher, dass auf den wenigen Seiten, die ich noch hätte lesen müssen, keine große Aktion mehr gestartet wurde. Natürlich war noch Spannung enthalten, aber sie konnte nicht mit den vorherigen Bänden mithalten. Was ich gut fand, ist der Plottwist, dass Sol homosexuell ist, aber der kam ja schon am Ende des vorherigen Bandes, weshalb ich das hier nicht dazu zählen kann.Meiner Meining nach, hätte die Reihe auch nach dem dritten Band enden können, es gibt jedenfalls nichts, was ich aus dem vierten vermissen würde.Trotzdessen liebe ich die Jahreszeitenreihe und finde die Welt, die Jennifer Wolf geschaffen hat, einfach nur großartig. Ich bereue es auch nicht, den vierten Teil gelesen zu haben, er gehört ja dennoch irgendwo dazu, aber war jetzt halt nicht der Knüller.

    Mehr
  • Ein gelungener Abschluss mit reichlich Tränen.

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    BuecherweltUndRezirampe

    BuecherweltUndRezirampe

    19. April 2017 um 09:45

    Worum geht es? Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…Fazit: Das Cover ist passend zu den anderen Teilen, sodass ein Wiedererkennungswert herrscht. Jennifer Wolf hat ein Buch geschaffen, welches tiefgründig und besonders ist. Sie hat das Thema super aufgegriffen & erstklassig verarbeitet. Jennifer Wolf hat sich mit dem vierten Band nochmal selbst übertroffen. Es ist alles dabei. Liebe, Drama, aber auch für reichlich Tränen ist gesorgt. Zum Ende hin wollte ich nicht weiterlesen, weil ich wusste, dass ich Abschied nehmen muss. Wenn es mir schon so schwerfällt, wie ging es dann erst der Autorin? Meiner Meinung nach hat das Buch volle 5 Sterne verdient!

    Mehr
  • Wow, was für ein grandioser Abschluss

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    jessica_nguy

    jessica_nguy

    13. February 2017 um 14:49

    Inhalt: **Der letzte Band der preisgekrönten Bestsellerreihe von Jennifer Wolf!** Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern… Dies ist der letzte Roman der Jahreszeiten-Geschichten von Jennifer Wolf. Meine Meinung: Was für ein Finale. Es beginnt da, wo es im 3. Band aufgehört hatte. Und zwar das Liora, die Tochter von Ilea und Aviv, auf der Erde bei Sol, ihren Urgroßvater ist. Natürlich wie bei den anderen Jahreszeiten, ist Sol aus bestimmten Grund auf der Erde geblieben und war wegen Yannis und der Liebe. Beide wollen es nicht wirklich eingestehen und schleichen um sich herum, jedoch merken es die anderen, die engsten Vetrauten und Eltern. Es gibt viel Höhen und Tiefen, und die Höhen sind einfach nur romantisch und die Tiefen einfach herzzerreißend, sodass man beide einfach auf die Köpfe schlagen will. Damit sie endlich ihre Gefühle füreinander gestehen. Es ist so wunderschön, sodass es auch einen so traurig ist, dass man es manchmal mit der Realität vergleichen muss. Denn wie in der Realität, ist gleichgeschlechte Bezieheung/Liebe nicht gern gesehen und wird ausgegrenzt und sogar verhöht. Aber gerade in diesen letzten Band sieht man, dass man einfach es nicht aufgeben soll. Egal für wem Gefühle entstehen oder für wem sie sind. Mein Fazit: Mit Tagwind: Der Bewahrer der Jahreszeiten ist Jennifer Wolf ein hervorragender und emotionaler Abschluss der Reihe gelungen. Das Buch hat wie bei den anderen viele Höhen und Tiefen, jedoch waren diese mehr in diesen Buch deutlicher als in den anderen. Ein verdienter Abschluss und wirklich verdiente 5 Punkte und sogar mehr.

    Mehr
  • Toller Abschlussband der Jahreszeitenreihe

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    LeseLexy

    LeseLexy

    18. January 2017 um 16:13

    Mit dem Abschlussband der Jahreszeiten-Reihe, Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten schafft es Jennifer Wolf wieder einmal den Leser zu Tränen zu rühren. Nachdem Yannis beste Freundin Ilea gemeinsam mit Aviv die Erde verlassen hat, um dort als Sommergöttin zu leben, bleibt der, nun ehemalige, Gott des Sommers, Sol, in Hemera. Er und die kleine Tochter der beiden Götter müssen sich nun an das Leben auf der Erde gewöhnen. Nanny, die vor etwa 50 Jahren einmal Sols Geliebte war, Caleb und Therese, welche die Seelen Jesiens und Dahlias in sich tragen, stehen Sol stets bei und helfen ihm mit dem Baby. So auch der liebenswerte, von Kindern vergötterte Yannis, dem die kleine Göttertochter ebenfalls sehr schnell ans Herz gewachsen ist. Zwischen ihm und Sol entwickelt sich langsam eine innige Freundschaft und sogar mehr, was die Beziehung der beiden nicht unbedingt einfacher macht. Wieder einmal beginnt der Kampf um eine aufrichte Liebe. Die Autorin schafft es auch in diesem Band, einem die Charaktere so nah ans Herz zu legen, dass man während des gesamten Buches mit ihnen mitfiebert. Dem Schreibstil ist sie treu geblieben, und so ließt es sich wieder wunderbar flüssig. Abschließend ist zu sagen, dass auch dieser Band wieder wunderschön ist, wobei auch diese Liebesgeschichte mich nicht ganz so begeistert hat ,wie die in den ersten beiden Bänden. Meiner Meinung nach die ganze Reihe zu den Besten in dem Genre gehört. Gerne werde ich sie wieder und wieder lesen! Ich freue mich sehr, dass ich so herzerwärmende Geschichten lesen konnte, und werde von nun an auch weitere Bücher von Jennifer Wolf lesen. Wieder eine Leseempfehung!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4497
  • Gewinnt die 16 Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams aus dem Jahr 2016!

    Vom Ende der Einsamkeit
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Zum Ende des Jahres lassen auch wir hier im LovelyBooks-Team die vergangenen Monate Revue passieren und freuen uns über den ein oder anderen Buchschatz, den wir 2016 entdeckt haben. Wie auch schon in den vergangenen Jahren, möchten wir euch an dieser Stelle einige ganz besondere Buchperlen ans Herz legen und einen von euch sogar mit einem Buchpaket, welches alle 16 Bücher enthält, glücklich machen! Als quasi Gemeinschaftstipp aus dem Team haben wir uns für "Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells entschieden, weil wir den sympathischen Autor (der übrigens vorzüglich Kicker spielen kann!) seit unserer Livestream-Lesung alle ins Herz geschlossen haben.  Unsere Buchempfehlungen: 1. Jacky_Jolly empfiehlt "Die Launenhaftigkeit der Liebe" von Hannah RothschildMich faszinieren immer wundersame Titel und ein interessantes Cover, und wenn dann noch die Geschichte stimmt, habe ich "mein" Buch gefunden. "Die Launenhaftigkeit der Liebe" erzählt gleich mehrere Geschichten auf einmal: die des gleichnamigen Bildes, die der Köchin Annie, welche das Bild durch Zufall kauft und die des fiktiven, angesehenen Kunsthändlers Memling Winkelman, der ein dunkles Geheimnis hütet. Und irgendwie hängt alles zusammen ... Die Kombination aus Liebesgeschichte, Krimi, Historie, Kunst, skurrilen und liebenswerten Figuren hat den Roman für mich zu einem wahren Leseerlebnis gemacht. Besonderer Clou: selbst aus der Perspektive des Bildes erlebt der Leser die Geschichte...2. kultfigur empfiehlt "Metro 2033" von Dmitry GlukhovskyDie Reihe steht schon sehr lange auf meinem Wunschzettel und vor kurzem habe ich endlich damit begonnen mich ins Dunkle der Metro zu wagen. Vielleicht war ja die Livestream-Lesung mit Dmitry Glukhovsky Schuld. Auf jeden Fall habe ich mich in den Tunneln verirrt und solange es noch Lesestoff gibt, der mich weiter treibt, werde ich auch nicht mehr herausfinden. Für mich ist Metro (zumindest der erste Teil) ein wahres Meisterwerk - und nicht nur für SciFi-Fans ein absolutes Lesehighlight.3. Kathycaughtfire empfiehlt "Der Fall Jane Eyre" von Jasper Fforde"Der Fall Jane Eyre" von Jasper Fforde war eines meiner absoluten Highlights 2016. Der erste Band der Reihe um Agentin Thursday Next entführt den Leser in eine Alternativrealität der britischen 1980er Jahre. Dort tummeln sich jede Menge Literaturverbrecher, die es darauf abgesehen haben, Chaos in der Bücherwelt zu verbreiten. Und so bleibt Ermittlerin Thursday nichts anderes übrig, als sich höchstpersönlich in Charlotte Brontës berühmtesten Roman zu stürzen, um Schlimmeres zu verhindern. Eine skurrile Geschichte mit grandiosen Charakteren (und Dodos!) und unzähligen liebevollen und lustigen Details – jetzt möchte ich am liebsten selbst LiteraTec-Agentin werden!4. markusros empfiehlt "Wolfsschlucht" von Andreas FöhrWarum nicht mal einen Krimi mit Handlung direkt vor der eigenen Haustüre lesen? Nach den mysteriösen Morden am Tegernsee und der Mangfall wandert bei mir nun etwas die Angst mit, wenn wir in der Gegend auf Familienausflug sind. Kommissar Wallner löst zum Glück auch diese Fälle mit Humor. Andreas Föhr ist es bei „Wolfsschlucht“ sehr gut gelungen, die Spannung bis zum Schluss hochzuhalten und trotzdem immer wieder Ur-bayrische Traditionen aufs Korn zu nehmen und die Leser zum Schmunzeln zu bringen. Das ganze Buch ist leicht zu lesen, für mich idealer Lesestoff für einige Fahrten im Zug auf dem Weg ins LovelyBooks Büro. Lesenswert nicht nur für Bayern.5. aylareadsbooks empfiehlt "Nachts" von Mercedes LauensteinNacht für Nacht streift eine junge Frau durch die menschenleeren Straßen der Stadt auf der Suche nach den letzten erleuchteten Fenstern. In kurzen Episoden lernen wir an der Seite der namenlosen Protagonistin gleichgesinnte Schlaflose und Nachtschwärmer kennen, erfahren von ihren Geschichten, Sehnsüchten und Ängsten. Eine Hymne an die Nacht, ein Plädoyer für das Anderssein und ein wunderbar melancholisches Buch, das ich gleich zweimal dieses Jahr gelesen habe!6. nordbreze empfiehlt "Fallensteller" von  Saša StanišićNachdem ich "Vor dem Fest" nicht 2016 gelesen habe, kann ich es leider nur schlecht in diese Buchtipps reinschmuggeln. Glücklicherweise hat Saša Stanišić mein Fangirl-Herz beglückt und 2016 den Erzählband "Fallensteller" herausgebracht, indem er auf wohlbekannte Art und Weise seine Leser verzaubert. In jeder der Geschichten erzählt der Sprachdompteur von außergewöhnlichen Erlebnissen, herzigen Personen und dem großen Etwas, das sich Leben nennt. Lieblingsgeschichte: Die titelgebende Erzählung "Fallensteller", in der die Geschichte von "Vor dem Fest" weitererzählt wird und wir auf alte Bekannte treffen. Nach dem Fest. 7. TanjaMaFi empfiehlt "Couchsurfing im Iran" von Stephan OrthStephan Orth nimmt uns mit auf eine ungewöhnliche Reise in den Iran. Er reist nicht von Hotel zu Hotel, sondern als Couchsurfer – was im Iran eigentlich verboten ist. Auf seinem Weg besucht er beeindruckende Orte und trifft faszinierende Menschen, die zeigen, dass der Iran bunt und vielfältig ist, und dass hinter verschlossenen Türen ein Bild entsteht, das ganz anders ist, als wir denken.8. Sharyssima empfiehlt "Die kleine Bäckerei am Strandweg" von Jenny ColganDieser leichte und humorvolle Roman hat mich im Sommer absolut begeistert! Polly ist die sympathische Protagonistin, der man bei einem Neuanfang auf einer Insel in Cornwall über die Schulter schaut. Dieser fällt, vor allem zu Beginn, nicht leicht, doch als die Bäckerei endlich in Gang ist und Polly sich in die Herzen der Insulaner gebacken hat, kann sie sich endlich heimisch fühlen. Wenn da nur nicht die Sache mit der Liebe wäre … Ich freue mich auf die Fortsetzung im neuen Jahr und vor allem auf ein Wiedersehen mit dem Papageientaucher Neil!9. LaLeser empfiehlt "Geister" von Nathan HillIch habe lange überlegt, ob ich ein Buch empfehlen soll, über das in diesem Jahr schon so viel gesprochen wurde. Aber Nathan Hills Debütroman „Geister“ hat mich einfach komplett überzeugt! Auf fast 900 Seiten entspannt sich eine tiefgründige und psychologisch ausgefeilte Geschichte, die anhand von Einzelschicksalen gesellschaftliche Probleme der Gegenwart thematisiert. Das Ganze ist erzählerisch grandios umgesetzt: Ein rasanter und spielerischer Wechsel zwischen verschiedenen Perspektiven und Erzählstilen.„Geister“ hat mich nachdenklich gestimmt, zum Lachen gebracht und immer wieder von Neuem überrascht. Genau das erwarte ich von einem guten Buch! 10. aba empfiehlt "Euphoria" von Lily KingNur ein Lieblingsbuch des Jahres 2016 zu nennen, ist alles andere als einfach. Dieses Jahr habe ich mein Herz allein entscheiden lassen.Als ich mein Lesejahr 2016 im Gedanken durchgegangen bin, hat mein Herz für ein Buch höher geschlagen, das ich ziemlich früh im Jahr gelesen habe: "Euphoria" von Lily King.Weil dessen Inhalt und Protagonisten mich inspiriert haben - insbesondere der unbeholfene Engländer Andrew Bankson -, ist "Euphoria" definitiv mein Lieblingsbuch des Jahres 2016!11. TinaLiest empfiehlt "Blauschmuck" von Katharina WinklerEs ist schwer in Worte zu fassen, was „Blauschmuck“ auslöst, die richtigen Worte dafür zu finden. Auch Monate nach der Lektüre bin ich immer noch beeindruckt von der Sprache, schockiert von der grausamen Geschichte. "Blauschmuck" ist keine leichte Lektüre, man bleibt bedrückt und sprachlos zurück, doch genau diese Gefühle, die ausgelöst werden, sind es, die das Buch in meinen Augen zu etwas Besonderem machen. 12. Daniliesing empfiehlt "Hausbesuche" von Stephanie QuiettererDas Leben in der Großstadt kann ganz schön anonym sein. In "Hausbesuche" begibt sich Stephanie Quitterer deshalb in ein spannendes Experiment. Sie möchte mehr über die Menschen in ihrer Nachbarschaft erfahren und so backt sie bis zum Ende ihrer Elternzeit jeden Tag einen Kuchen, klingelt an irgendeiner Tür und hofft hereingelassen zu werden. Das ganze Unternehmen beschreibt sie mit viel Humor und Ehrlichkeit, sodass man selbst schon bald Lust bekommt, auch einfach mal bei den unbekannten Nachbarn zu klingeln und fremde Wohnungen sowie Menschen kennen lernen zu dürfen. Ein Buch voller interessanter Menschen und Begegnungen, das Mut macht, sich aus seiner eigenen Komfortzone zu wagen und zeigt, wie unbegründet unsere Vorurteile gegenüber unseren Mitmenschen oft sind.13. HannaBuecherwurm empfiehlt "Apocalypse Now Now" von Charlie HumanIch habe lange überlegt, welches Buch ich 2016 empfehlen könnte und habe mich letztendlich dazu entschieden „Apocalypse Now Now“ zu wählen. Dieses Buch kommt an Abgedrehtheit nicht annähernd an irgendein anderes Buch heran, das ich bisher gelesen habe. Es ist von vorne bis hinten völlig skurril und jedes Mal, wenn man denkt, dass jetzt das Absurdeste, was ein menschliches Hirn sich ausdenken kann, abgearbeitet wurde, kommt es noch dicker. Und genau deswegen liebe ich dieses Buch. Im heutigen Kapstadt muss sich der 16-jährige Baxter durch eine Schattenwelt voller Ungeheuer und Magie schlagen, um seine entführte Freundin Esmé zu retten. Reale Ereignisse der Geschichte Südafrikas und alte Sagen werden mit frei Erfundenem gemixt und heraus kommt einer der verrücktesten Debütromane aller Zeiten.14. Alexloveslife empfiehlt "Der Winterkaiser" von Katherine Addison"Der Winterkaiser" ist ein Fantasyroman, der irgendwie ganz anders ist und mir deswegen besonders gut gefallen hat. Hier werden keine großen Schlachten ausgefochten, es gibt keine Helden mit besonderen Fähigkeiten, die sich aufmachen, um die Welt zu retten. Im Gegenteil: Die Handlung ist eher ruhig, aber trotzdem unheimlich spannend. Wie geht man damit um, wenn man plötzlich ungeahnt Kaiser des Elfenreiches wird und so gar keine Ahnung von politischen Beziehungen hat? Ein Roman voller Intrigen, Machtspielchen und interessanter Charaktere – ich hab's ganz und gar verschlungen. 15. Malista empfiehlt "Das Rosie-Projekt" von Graeme SimsionMenschliche Beziehungen sind kompliziert und verwirrend. Dies denkt Don Tillmann, der in der Welt der Emotionen nicht wirklich 'Zuhause' ist Gleichzeitig zeigt er uns eine andere Welt, geprägt von Logik und einem Leben strukturiert als Projekt.Eines dieser Bücher, welches einen schmunzelnd und nachdenklich zurück lässt und den Blick auf das gesellschaftliche Miteinander so manches Mal in ein neues Licht rückt. Sehr lesenswert! Na, haben euch unsere Empfehlungen neugierig gemacht? Dann habt ihr bis einschließlich 08. Januar Zeit, bei unserer Verlosung ein tolles Buchpaket mit allen 16 hier vorgestellten Büchern zu gewinnen. Mitmachen ist ganz einfach:Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns euren absoluten Buchgeschenketipp des Jahres!Wir wünschen euch an dieser Stelle ein wunderschönes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr! Vielen lieben Dank, dass ihr alle gemeinsam LovelyBooks zu einem lebendiger Ort voller Buchliebhaber macht! Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

    Mehr
    • 829
  • Eine Liebe, die gegen Ablehnung kämpfen muss und zwei (überraschend) wunderbare Protagonisten

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    Jana1995

    Jana1995

    23. November 2016 um 17:50

    Schon beim Beenden des 3. Bandes machte mein Herz einen kleinen Hüpfer, denn insgeheim wusste ich doch schon längst, um wen es in "Tagwind. Bewahrer der Jahreszeiten" gehen wird. Und als dann Cover und Klappentext veröffentlicht wurden, konnte ich es gar nicht mehr erwarten, dieses Buch zu lesen. Und was soll ich sagen? Mittlerweile gehört es, neben "Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten", mit zu meiner absoluten Lieblings-Jahreszeiten-Geschichte! Yannis Tagwind ist der älteste Sohn der Tagwind-Familie. Er kümmert sich immer liebevoll um seine sechs Geschwister und würde alles für sie tun. Durch den "Plätzcheneffekt" ist er ein wahrer Kindermagnet - er liebt Kinder und sie lieben ihn. Yannis versucht wirklich immer allen alles recht zu machen und ich habe nie einen liebenswerteren Buchcharakter getroffen. Doch so sehr er sich auch bemüht und so sehr es alle von ihm erwarten, er findet einfach nicht die Frau fürs Leben. Denn genau die Gefühle, die er für eine Frau empfinden sollte, löst niemand geringeres in ihm aus, als der Sommergott Sol.Sol ist für seine Enkelin und Yannis bester Freundin Ilea auf der Erde geblieben und hat ihr sein Reich überlassen. Plötzlich sterblich muss er sich erst einmal in Hemera zurechtfinden. Das ihm Gaia auch noch Ileas und Avivs Tochter Liora anvertraut, macht das ganze nicht besser. Und dann ist da noch dieser Tagwind-Junge mit den pechschwarzen Haaren der ihn etwas fühlen lässt, wonach er sich sein Leben lang gesehnt hat. Beide versuchen ihre Gefühle vor allen und vor allem voreinander geheim zu halten, denn in Hemera sind gleichgeschlechtliche Beziehungen nicht gerne gesehen. Doch als Sol bei den Tagwinds einzieht, um mehr über die Kindererziehung zu lernen, wird es immer schwerer für die beiden, ihre Gefühle zu verstecken...Ich liebe dieses Buch einfach. Die Charaktere sind so wundervoll, diese zarten Gefühle und das der Leser dies alles miterleben darf. Ich hatte zwischendurch Herzklopfen, Tränen in den Augen und habe gelacht - denn der Humor kommt auch nicht zu kurz. Die Geschichte spielt erneut komplett in Hemera und dieses Mal ist es der selbstbewusste Sol, den wir begleiten dürfen. Wobei er mir in diesem Band endlich sympathischer wurde. Nicht mehr ganz so arrogant und unnahbar, sondern liebenswürdig und sogar ein klein wenig schüchtern. Wir lernen auch einiges über die Bewohner in Hemera kennen und vor allem, dass gleichgeschlechtliche Beziehungen lediglich toleriert werden. Schließlich können diese keine Kinder hervorbringen, das oberste Gebot Gaias... Meiner Meinung nach wirklich eine der besten Jahreszeiten-Geschichten, wobei man hierfür auch M/M-Liebe gerne lesen muss. Die Protagonisten waren so greifbar, wie ich es lange nicht mehr erlebt habe und ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen. Es erhält 5 mehr als verdiente Eulen von mir!

    Mehr
  • Wenn auch die letzte Jahreszeit seine Liebe findet...

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    02. November 2016 um 22:00

    Und auch hier warne ich vor Spoilern, wer die ersten drei Geschichten der Jahreszeiten noch nicht gelesen hat.Während zwischen Morgentau und Abendsonne 100 Jahre liegen und zwischen Abendsonne und Nachtblüte sogar 500 Jahre liegen, schließt Tagwind fast da an, wo Nachtblüte aufgehört hat.Sol hat seinen Götterplatz mit Ilea getauscht, die nun die Göttin des Sommers ist. Nachdem Ilea und Aviv ein Kind erschaffen haben und es nicht bei ihnen bleiben kann lebt es nun bei Sol. Sol ist also nicht nur menschlich, sondern Vater eines Götterkindes. Ihm zu Seite stehen Nanny, die Frau mit der er vor 50 Jahren ein Kind gezeugt hat, Caleb und Therese, die Jesiens und Dahlias Seelen in sich tragen und Yannis Tagwind, Ileas bester Freund. Zwischen den beiden entwickelt sich langsam etwas, aber die einzige, die von Anfang an weiß, was die beiden wirklich füreinander empfinden ist Nanny. Die ist wohl einer meiner absoluten Lieblingscharaktere in den Büchern.Auch in diesem Band wechselt die Perspektive zwischen Yannis und Sol und es hat unglaublich gut gepasst. Beide glauben nicht, dass der andere genauso empfindet und kämpfen erst gegen ihre Gefühle an. In Hemera ist es zwar nicht verboten jemanden vom gleichen Geschlecht zu lieben, aber das höchste Gut dort sind Kinder. Außerdem ist Sol der Sommergott und Gaias Sohn und man erwartet von ihm, dass er noch mehr Sommerkinder zeugt.Ich habe fast alle vier Bänder hintereinander gelesen und kann daher sagen, dass ich in keinem so mitgefiebert habe, wie in diesem. Die Geschichte von Yannis und Sol hat mich von der ersten Seite an gepackt und ich finde beide einfach nur unglaublich. Auch wenn ich das bei Sol absolut nicht erwartet hätte. In den ersten beiden Bänden war er mir so unsympathisch und erst in Tagwind kann ich ihn verstehen und seine Handlungen in den vorherigen Geschichten nachvollziehen.Was ich an dieser Reihe so wundervoll finde ist, dass es nie einfach ist und sie alle kämpfen für das, was sie wollen. Liebe ist ein Kampf und niemals leicht. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin und vorallem auf Götterkind, indem es um Liora, der Tochter von Aviv und Ilea geht.

    Mehr
  • Für mich das emotionalste Buch der Jahreszeiten-Reihe.

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    Niccitrallafitti

    Niccitrallafitti

    22. September 2016 um 01:00

    (spoilerfrei)Titel: Tagwind. Der Bewahrer der JahreszeitenAutor: Jennifer WolfSeiten: 244Preis: ebook: 3,99€ISBN: 978-3-646-60227-2Verlag: Carlsen / impressMein Weg zum Buch:Nachdem ich die ersten drei Teile der Jahreszeiten-Reihe von Jennifer Wolf verschlungen habe war mir klar, dass ich auch „Tagwind“ unbedingt lesen möchte.Erster Satz:    „Ich werde wach, weil gequälte Laute an mein Ohr dringen.“Inhalt:Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…Quelle: https://www.carlsen.de/epub/tagwind-der-bewahrer-der-jahreszeiten-buch-4/75534Meinung:Die Cover der Reihe finde ich insgesamt sehr gelungen. Diesmal empfand ich die dargestellte Person bezogen auf die Geschichte sehr passend.Der Titel der Geschichte hat wie immer einen Bezug zum Namen des Protagonisten, was ich total ansprechend finde, auch empfinde ich die gewählten Namen jedes Mal als sehr kreativ, passend und schön.Der Prolog knüpft direkt an seinen Vorgänger an, womit ein angenehmer Übergang hergestellt wurde und ich direkt wieder in der Geschichte war.Diesmal lernen wir Yannis besser kennen, den besten Freund der vorigen Protagonistin, Ilea.Yannis empfand ich sehr sympathisch. Zwischendurch tat er mir aufgrund diverser Ereignisse und Schicksalsschläge sehr leid. Auch sorgte der angenehm lockere Schreibstil dafür, dass ich gut mit ihm mitfühlen, mitfiebern und mithoffen konnte. Ich hatte das Gefühl, an seiner Seite zu stehen und geriet situativ ob der knisternden Handlung ins Stocken, auf eine angenehme Art und Weise.Auch hier mochte ich insbesondere die spannenden Monologe und die tollen, oft witzigen, aber auch süßen Dialoge der Protagonisten.    „Yannis friert manchmal im Schlaf“, petzt Mama. Auf Mütter ist eben immer Verlass. Ich kann nur tief durchatmen.“Im Buch wurde ein wichtiges Thema aufgegriffen, was mich teilweise aufgrund der dramatischen Auswirkungen und Reaktionen schockiert und nachdenklich stimmte.Kernaussage der Geschichte war unter anderem, dass man vieles erleichtern kann, indem man es bei den entsprechenden Personen anspricht und thematisiert, auch, wenn dies nicht immer einfach ist. Auch sagt das Buch aus, dass Einstellungen und Handlungen eher akzeptiert werden, wenn man zu ihnen steht und selber davon überzeugt ist. Ebenfalls wurde deutlich, dass es hilfreich ist, eine Familie zu haben, die einen akzeptiert, wie man ist, und hinter einem steht.Den Verlauf der Geschichte fand ich sehr, sehr schön. Insbesondere das Ende inklusive des kurzen, aber wunderschönen Dialoges (die Menschen, die das Buch kennen, wissen was ich meine…) ließen mich seufzen. Der Epilog und die Worte der Autorin sorgten dafür, dass ich ein paar Tränen verdrücken musste.Auch bin ich natürlich sehr traurig darüber, dass die Reihe damit beendet ist.Zum Glück erscheint am 06.10. ein Spin-Off zur Reihe, „Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten", worauf ich mich sehr freue.Fazit:Besonders das Ende, der Epilog und die Worte der Autorin brachten mich zum Schmunzeln und gleichzeitig zum Weinen. Für mich ist „Tagwind“ das emotionalste Buch der Jahreszeiten-Reihe und hallt auf jeden Fall sehr lange nach.Aufgrund des aufgegriffenen, sehr wichtigen Themas, dessen Darstellung im Buch und der vielen bedeutungsvollen Kernaussagen vergebe ich an „Tagwind“ 5/5 Federn.Vielen Dank an den Carlsen-Verlag für das eBook-Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Ein phänomenales Finale einer genialen Reihe!!!

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    KristiesBookcreed

    KristiesBookcreed

    09. September 2016 um 18:37

    Yannis Tagwind ist einer der sympathischsten Charaktere der mir jemals in einem Buch über den Weg gelaufen ist.Er ist freundlich zu seinen Mitmenschen.Er liebt seine Familie.Er hilft seiner Mutter, wo er nur kann.Er versucht niemanden zu verärgern.Doch Yannis hat ein Problem! Er versucht es jedem Recht zu machen, sich in das Bild dessen einzufügen, was alle in Hemera als den perfekten Weg ansehen, doch sein Herz schreit nach etwas ganz anderem.Er kämpft jeden Tag gegen das an, was sein Herz und sein Körper so sehr will... doch immer wieder verliert er. Es ist ihm einfach nicht möglich sich von dem auf der Erde gebliebenen Sol fernzuhalten.Immer wieder besucht er ihn, meist unter dem Vorwand nach Liora, Ileas Tochter sehen zu wollen, was er nicht weiß, Sol fühlt genauso, wie er.Beide geben sich mühe, dass niemand bemerkt, wie sie empfinden, denn in Hemera sind gleichgeschlechtliche Verbindungen nicht gern gesehen und keiner glaubt das der jeweils andere das selbe für ihn empfindet.Doch als Sol und Liora zu den Tagwinds ziehen, damit Sol ein paar Tricks im Umgang mit kleinen Kindern lernt, wird es für Beide immer schwere sich vom jeweils anderen fernzuhalten!Ehrlich?Hammergeil!Ich habe es geliebt! Sofort am ersten Tag habe ich das Buch durchgelesen gehabt und war fasziniert.Dabei zuzusehen, wie Sol und Yannis umeinander herumschleichen und keiner glaubt das er jemals mit dem anderen glücklich wird war einfach nur goldig.So unbeholfen.So beinahe unschuldig.Eine solche Liebe habe ich lange in keinem Buch erleben dürfen! Danke dafür Jennifer!Auch der Humor kam nicht zu kurz und er überrumpelte einen gern aus dem Nichts heraus... ich sag nur Aa XDUnd natürlich kam auch in diesem Buch, wie in den anderen auch der große Knall!Und er kam gefühlt mehrmals!Ab diesem Punkt habe ich so gelitten, wie ein Hund... mir war richtig übel! Ich habe geflucht und die Göttin und Jennifer angefleht doch gnädig mit dein zwei Jungs zu sein, denn das haben sie nicht verdient.Und natürlich habe ich in der Zeit sehr viel mitgeweint, wiedermal bis zum Schluss und am Ende ohne Chance auf ein Ende.Das Ende war... selbst perfekt passt nicht... es war genau das, was für mich das perfekte Ende ist!Ich kann nicht anders! Und werde nicht anders! Dieses Buch hat es einfach nur verdient, denn es ist das fulminante Ende einer absolut genialen Reihe, die es geschafft hat sich mit jedem Teil selbst zu übertrumpfen!6 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Wenn Du auf Dein Gefühl hören solltest....

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    Solara300

    Solara300

    09. September 2016 um 11:22

    Kurzbeschreibung Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern… (Auszug von Impress) Cover Das Cover gefällt mir und zeigt für mich Yannis der fast fragend in die Zukunft schaut. Aber auch das Farbzusammenspiel passt, finde ich in die Reihe. Schreibstil Die Autorin Jennifer Wolf hat einen wundervollen und vor allem bildhaften Schreibstil der mich gleich wieder in die Geschichte um die Söhne Gaias und ihre Geschichten mitgenommen hat. Den für Sol fängt die Reise erst an. Ein gelungener Abschluss der Reihe. Meinung Wenn Du auf Dein Gefühl hören solltest....    Yannis ist tagein und tagaus damit beschäftigt im Ort zu helfen wo er nur kann und gleichzeitig auch daheim seiner Mutter eine große  Hilfe zu sein, denn nicht jedes der Tagwind Kinder ist mit sehr guter Gesundheit gesegnet. Darüber hinaus ist er immer noch traurig darüber dass seine beste Freundin Ilea nicht mehr bei ihm ist und ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Vor allem da sich in Yannis Gefühlsleben etwas Entscheidendes geändert hat im Thema Liebe. Denn Sol, ruft genau diese in ihm wach. Und das wo jeder schon fragt wann er sich den endlich ein nettes Mädel sucht. Denn es wird nicht gerne gesehen dass sich etwas außer der Norm bewegt. Yannis weiß das, und versucht es zu unterdrücken, aber seine Gefühle werden immer stärker und auch Sol scheint sich ihm gegenüber anders zu verhalten als er sollte. Yannis weiß nicht ob es Einbildung ist oder echt und das ganze spitzt sich zu, als Sol bei den Tagwinds öfter ist als Yannis lieb ist... Denn Liora ist nicht nur sein Patenkind sondern er kann Sol auch einiges im Umgang mit Kindern zeigen, mit denen er hervorragend umgehen kann. Für mich eine sehr schöne Geschichte wie beide sich annähern und gleichzeitig glauben, das es ja nicht sein kann. Gleichzeitig werden ihre Gefühle die sie noch zu ergründen versuchen auf die Probe gestellt, als sich bei beiden die Eifersucht zeigt und sogar Caleb bemerkt das da mehr sein könnte. Wunderbar erzählt und ein passender Abschluss der wunderschönen Reihe. Fazit  Sehr gelungen!!!  Wundervoll und Herzlich beschreibt die Autorin was liebe vermag und zwar sich über die Grenzen des Denkens anderer hinwegzusetzten. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    Chronikskind

    Chronikskind

    19. August 2016 um 11:26

    Zum Inhalt: Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…Meine Meinung: herzzerreißend schön <3Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite geflasht.Auch wenn man vielleicht ein bisschen eine Ahnung hat, worum es in dem Buch geht, wird es einen auf jeder Seite überraschen. <3 Das Buch enthält eine Liebesgeschichte, die so überraschend und herzzerreißend war, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. :)Immer wenn ich geglaubt habe, es geht nicht schlimmer oder schöner, würde ich eines besseren belehrt. Das Buch hat mich emotional fertig gemacht, ich wusste irgendwann nicht mehr, ob ich lachen oder weinen sollte. :)Das Ende hat mich dann doch am meisten geflasht, ich wusste danach erstmal nicht mehr, ob es je ein Buch schaffen würde, mich wieder so in seinen Bann zu ziehen. :DDie Hauptcharaktere sind Yannis und Sol. Beide haben wir ja schon in den vorangegangenen Bänden kennen gelernt und ich fand es richtig spannend, ihre Entwicklung zu beobachten. Die beiden haben sich in mein Herz geschlichen und ihre Geschichte ist einfach nur wunderschön und herrzerreißend :DNatürlich treffen wir auch al´tbekannte Charaktere wieder, aber auch jede Menge neue. :)Mit am besten haben mir Yannis Geschwister gefallen, manchmal musste ich doch herzlich lachen :DDer Schreibstil der Autorin ist flüssog und lässt sich sehr schnell lesen. Gepickt mit der Spannung und den vielen Emotionen ist das Buch ein echtes Highlight für mich geworden, ich konnte es kaum aus der Hand legen. :D <3Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Yannis und Sol erzählt, was es umso spannender macht, mich manchmal aber auch ein wenig in den Wahnsinn getrieben hat (positiv gesehen ;) ).Mein Fazit? LESEEMPFEHLUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Und ich bin wahnsinnig froh, dass mit Götterkind ein weiteres Buch aus der Welt von Hemera erscheint ;)

    Mehr
  • Ein fantastisches Buch mit einer wunderschönen Liebesgeschichte

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    -Danni-

    -Danni-

    18. August 2016 um 20:30

    Titel: Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten Reihe: Geschichten der Jahreszeiten; Band 4 Autorin: Jennifer Wolf Verlag: Carlsen/Impress Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern… [Quelle: Carlsen Verlag] Der vierte Band der Reihe "Geschichten der Jahreszeiten" strahlt wieder mit einem sehr schönen Cover. Das Buch umfasst an die 245 Seiten und ist in einem wunderschön flüssigen Schreibstil aus den Perspektiven von Yannis und Sol geschrieben. Wow, eine so wunder- wunderschöne Geschichte. Ich war ab der ersten Seite total in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich habe mit den Charakteren mit gelitten, gehofft, geweint, geliebt und gelacht. Die beiden Hauptcharaktere Yannis und Sol kannte ich ja schon von dem vorherigen Band etwas näher, aber dennoch habe ich sie in diesem Buch noch besser kennen gelernt und beide haben sofort mein Herz erobert. Es gibt aber auch noch eine Menge andere tolle Charaktere, die das Buch wieder zu etwas ganz Besonderem machen. Ich hatte bei dieser Geschichte mehr als einmal Tränen in den Augen und an einer Stelle ist mein Herz fast zerbrochen. Ich fand es auch überhaupt nicht schlimm oder komisch, dass es in der Geschichte um zwei Männer geht, es war für mich trotzdem irgendwie eine normale Liebesgeschichte. Aber auch an lustigen Sachen fehlte es diesem Buch nicht, ich habe öfter herzlich lachen müssen. Der Schreibstil ist wieder wunderbar bildhaft und super schön flüssig zu lesen, ich hatte teilweise echt das Gefühl ich stehe mitten in Hemera neben Yannis und Sol. Das Ende des Buches fand ich atemberaubend schön und ich finde es so schade, dass die Reihe zu Ende geht. Zum Glück gibt es im Oktober noch das Spin off "Göttertochter". Für diesen grandiosen Reihenabschluss vergebe ich die volle Punktzahl 5 von 5 Sternen. Die Reihe ist echt meine absolute Lieblingsreihe und wird es bestimmt noch lange bleiben. Ich kann wirklich nur jedem ans Herz legen diese Reihe zu lesen. Vielen Dank an Jennifer Wolf für diese absolute Meisterleistung :) <3

    Mehr
  • Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    Buecherblase

    Buecherblase

    18. August 2016 um 12:02

    In Tagwind geht es kurz um gesagt um Yannis und Sol (Den Sommer),beide fühlen sich zum gleich Geschlecht hingezogen,und das ist in Hemera sehr selten. Das Cover ist sehr schön gestaltet,so hab ich mir Yannis Tagwind auch vorgestellt,so hatte ich eine Vorstellung wie er aussehen könnte,und das machte es noch 'lebendiger'.Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zum lesen,kam sofort in die Geschichte rein.Die Hauptpersonen im Buch sind mir allesamt wirklich sympathisch,aber manche Nebencharaktere hätte ich auf den Mond schießen können. Ich fand es wirklich 'erfrischend' und anders mal was über Homosexuelle zu lesen,und wie sie behandelt wurden in Hemera. Und die Weisheiten von Nanny und Göttin Gaia waren so toll. Mehr gibt es nicht zu sagen,lest selbst,überzeugt euch vom 4. und letzten Teil der Jahreszeiten Reihe. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • 4.Teil (bin sehr enttäuscht)

    Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
    loveAmaro

    loveAmaro

    02. August 2016 um 21:58

    Um´s kurz zu machenBin sehr sehr enttäuscht :( Hab die vorherigen 3 Teile geliebt (mein Fav. ist immer noch der 1.Teil)Kann leider nicht genau sagen warum ich so enttäuscht bin.Alles ist ganz anders, ist ja jetzt aus der Sicht von Yannis... und mir persönlich wirkt der Junge zu weiblich.Da hat die Autorin meiner Meinung nach einfach keine männliche Sichtweise hineingebracht, oder diese einfach zu weibl. herüber gebracht.Und da auch nur den "typischen Mädchen Liebesbla bla"Deswegen nur 2 Sterne

    Mehr
  • weitere