Kill your Darling!

von Jennifer Wright 
4,0 Sterne bei7 Bewertungen
Kill your Darling!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Looooras avatar

nettes Buch für zwischendurch, interessante Storys, aber nichts was groß hängen bleibt

Hamlets_Erbins avatar

Eine Geschichtsstunde der etwas anderen Art. Kenntnisreich, witzig, unterhaltsam erzählt.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kill your Darling!"

Stell dir vor, du sitzt mit einer Packung Eiscreme in der einen, einer Flasche Gin in der anderen Hand auf dem Sofa, Tränen rinnen deine Wangen hinab und du wiederholst mantrahaft, wie sehr du deinen Ex geliebt hast. Lass dir gesagt sein: Es könnte viel schlimmer sein! Du könntest beispielsweise von deinem Verflossenen enthauptet werden, aus Rache fremde Männer kastrieren oder das Leben mit einer Sexpuppe verbringen.
In Kill your Darling! präsentiert die New Yorker Journalistin Jennifer Wright die dreizehn skurrilsten und blutigsten Schlussmachepisoden der Geschichte – vom Massenmörder Nero bis hin zu Oskar Kokoschka –, boshaft-ironisch und doch mit der richtigen Dosis Empathie.
Ein Buch für alle, die geliebt haben und verlassen wurden; für alle, die spätnachts zu viele Wut-E-Mails an ihre Verflossenen geschickt haben. Mit diesen Storys wird schnell klar: Was auch immer passiert ist, es hätte noch viel, viel schlimmer kommen können …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783518466940
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:351 Seiten
Verlag:Suhrkamp
Erscheinungsdatum:11.09.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    JamieRoses avatar
    JamieRosevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tragisch & Urkomisch :D <3
    Tragisch & Urkomisch! (Was lernen wir aus dem Buch? Schlimmer geht immer! :D)

    Meine Meinung

    Gorßartiges Buch! Das könnte ich direkt einfach so stehen lassen, weil es wirklich so toll war: tragisch und urkomisch, aber ich führe es noch ein wenig weiter aus.

    In »Kill your Darling« hat Jennifer Wright 13 historische Trennungsgeschichten raus gesucht, die drastischer, tragischer, komischer und teilweise blutiger und skuriler nicht hätten sein können. Von Nero über Oscar Wilde bis hin zu Elizabeth Taylor bietet Frau Wright ihren Lesern einen bunten Mix aus sehr bekannten Persönlichkeiten, bis hin zu ein weniger bekannteren Persönlichkeiten, die mit ihren Trennungen ganz schön viel Wirbel verursacht haben.

    Dabei erzählt Jennifer Wright diese Geschichten mal ganz anders und unglaublich witzig. Die Geschichten sind überwiegend ganz schön tragisch, aber in dieser Tragik auch sehr komisch und skuril. Manchmal muss man einfach schmunzeln zu was Menschen sich in Trennungsangelegenheiten hinreißen lassen. Dabei wurden die Geschichten nicht nur trocken wiedergekaut, sondern mit ganz vielen Quellen, wie etwa Briefen unterfüttert und mit der Meinung und EInschätzung der Autorin versehen.

    Besonders ja… krass, heftig, übel fand ich persönlich die Geschichte von Nero, ein einziges Dilemma in der nicht nur eine Frau, sondern auch seiner Mutter und ein ganz schön gebeutelter Junge eine Rolle spielen. Natürlich sind einige Geschichten interessanter, andere etwas weniger, je nachdem welche Persönlichkeit man mehr oder weniger spannend findet, aber ich fand das Buch durchweg überaus unterhaltsam geschrieben und ich habe einige spannende historische Charaktere kennengelernt, die ich bisher nur am Rande wahrgenommen habe.

    Fazit

    »Kill your Darling« ist tragisch und urkomisch zusammen, die Autorin schreibt so unfassbar unterhaltsam, dass ich ungelogen mehrmals laut lachen musste beim lesen. Ich lese wirklich wenige witzige Bücher, aber dieses hier hat sich wirklich sehr gelohnt. (Ich sollte dringend mehr lustige Bücher lesen!)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Janna_KeJasBlogs avatar
    Janna_KeJasBlogvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Seelentröster der anderen Art - humorvoll, sarkastisch & manchmal kaum zu glauben
    Die Vorzüge des 21. Jahrhunderts

    Das kennen doch alle: das Verlassen-werden! Und man glaubt die Welt geht unter, das Leben hat keinen Sinn mehr & nie wieder, aber wirklich nie wieder wird man lieben können oder geliebt werden!
    Aber wir sind doch verwöhnt, haben wirklich humane Trennungen. Das Herz bricht, aber es heilt und dann rappelt man sich auf und das Leben geht weiter – denn das tuen wir schließlich noch: leben!

    Ganz anders in den hier beschriebenen 13 Kurzgeschichten, kaum eine der Trennungen hätte ich selbst erfahren wollen!
    Um Trennungen aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, sich mehr an der eigenen zu erfreuen als zu trauern hat Jennifer Wright eingehend recherchiert & präsentiert uns [bitte mit Ben & Jerry`s-Cokkie-Dough-Eis] das mitunter tödliche Ergebnis:

    Wir werden in verschiedene Zeit-Epochen geführt. 50 n. Chr., 15. Jahrhundert oder auch die 60er. Die großen und kleinen Namen der Geschichte lernen wir Leser von einer ganz anderen Seite kennen – mehr oder minder, denn einige Namen sind bekannt durch ihre Kaltblütigkeit.

    Die Kapitelaufzählung leitet zur passenden Trennungsgeschichte, was ich bereits in Hinblick auf den *Klappentext des Buches sehr gelungen finde:
    „5. Wenn Sie den Anblick von glücklichen Paaren nicht ertragen können, lesen Sie die Trennungsgeschichte von Anna Iwanowa | 136“ ~ S. 9
    „Wenn Sie bis heute auf eine Entschuldigung warten, lesen Sie die Trennungsgeschichte von Norman Mailer und Adele Morales Mailer | 294“ ~ S. 10
    Und beide Geschichten kann ich sehr empfehlen, ich konnte kaum glauben das sie wahr sein sollen! Ein Mann attackiert seine Frau mit einem Messer und dies wird noch schön geredet. Oder das gebrochene Herz einer Frau vereist so sehr, das sie mehr als überzogen auf andere Paare reagiert – Stichwort: aus den Augen aus dem Sinn.
    Eine skurril amüsante Geschichte ist ebenso vertreten & man glaubt diese sei die Grundlage des Films „Lars und die Frauen“ [der Vergleich wird auch von der Autorin erwähnt].

    *Auszug Klappentext:
    „Wenn du glaubst, deine Beziehung hätte ein schlimmes Ende genommen, dann lass dir gesagt sein: Es geht noch sehr viel schlimmer! […] Am Ende bist du nicht nur schlauer, sondern fühlst dich auch gleich viel besser.„

    Jennifer Wright holt ab und wann für ihre Geschichten etwas weit aus, mir persönlich war es in einigen zu viel drum herum geschrieben, bis die eigentliche Story kam.
    Dafür jedoch unterhält sie hervorragend durch ihre Kommentare: sarkastisch & humorvoll, damit kriegen AutorenInnen mich immer!

    Wer jetzt abgeschreckt ist, da es sich vielmehr um eine vergangene Zeit handelt, dem sei gesagt: es lohnt sich nach einer Trennung ins Bett zu verkriechen, einen Liter-Eimer-Eis griffbereit zu haben & die Nase in dieses Buch zu stecken. Die Autorin erzählt die Trennungsgeschichten locker, leicht mit vielen eigenen Anmerkungen und Vergleichen zur heutigen Zeit – ein unterhaltsamer Seelentröster!

    www.KeJas-BlogBuch.de 

    Kommentare: 6
    54
    Teilen
    Looooras avatar
    Looooravor 7 Monaten
    Kurzmeinung: nettes Buch für zwischendurch, interessante Storys, aber nichts was groß hängen bleibt
    Kommentieren0
    Hamlets_Erbins avatar
    Hamlets_Erbinvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Geschichtsstunde der etwas anderen Art. Kenntnisreich, witzig, unterhaltsam erzählt.
    Kommentieren0
    Velina2305s avatar
    Velina2305vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Inhaltlich hatte ich es mir anders vorgestellt, jedoch verführt der unterhaltsame Schreibstil zum weiterlesen.
    Kommentieren0
    LisasBuecherwelts avatar
    LisasBuecherweltvor 2 Jahren
    Suhrkamp Verlags avatar
    Suhrkamp Verlagvor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Wenn du denkst, dass deine Beziehung ein schlimmes Ende genommen hat, lies diese Geschichten! 

    Trennungen sind fies. Immer. Doch die Geschichte zeigt uns glücklicherweise, dass es einen auch viel schlimmer hätte treffen können. Der Ex tröstet sich mit einem minderjährigen Sklavenjungen über die gescheiterte Beziehung hinweg, schürt Gerüchte über den vermeintlichen Tod des ehemaligen Partners oder zieht angeekelt über den Körper des Ex-Liebhabers her – solche Trennungen wünscht man niemanden. Und doch sind sie alle wirklich passiert! 

    Jennifer Wrights Debüt "Kill your Darling!" ist ein Trennungsbuch für alle, die geliebt haben und verlassen wurden; für alle, die spätnachts zu viele Wut-E-Mails an ihre Verflossenen geschickt haben und für alle, die sich schon einmal mit einer Extraportion Eiscreme und einem Stapel Taschentüchern auf der Couch verbarrikadiert haben. Durch die skurrilen Trennungen in "Kill your Darling!" kann man sich herrlich über die eigene Trennung hinwegtrösten.

    Zum Inhalt:
    Stell dir vor, du sitzt mit einer Packung Eiscreme in der einen, einer Flasche Gin in der anderen Hand auf dem Sofa, Tränen rinnen deine Wangen hinab und du wiederholst mantrahaft, wie sehr du deinen Ex geliebt hast. Lass dir gesagt sein: Es könnte viel schlimmer sein! Du könntest beispielsweise von deinem Verflossenen enthauptet werden, aus Rache fremde Männer kastrieren oder das Leben mit einer Sexpuppe verbringen. In "Kill your Darling!" präsentiert die New Yorker Journalistin Jennifer Wright die dreizehn skurrilsten und blutigsten Schlussmachepisoden der Geschichte – vom Massenmörder Nero bis hin zu Oskar Kokoschka –, boshaft-ironisch und doch mit der richtigen Dosis Empathie.

    >> Noch mehr herzzerreißende Trennungsgeschichten findest du in der Leseprobe! 

    Über Jennifer Wright:

    Jennifer Wright arbeitet als Kolumnistin für die New York Post und den New York Observer. Ihre Beiträge erscheinen regelmäßig in Magazinen wie Cosmopolitan und Glamour. Außerdem twittert die Autorin unter @JenAshleyWright. »Kill your Darling!« ist das erste Buch von Jennifer Wright.

    Zusammen mit Suhrkamp verlosen wir im Rahmen dieses Gewinnspiels 10 Exemplare von "Kill your Darling!", unter allen, die in bittersüßen Erzählungen über emotionale Trennungen schwelgen möchten.  Was du dafür tun musst? Bewirb dich bis zum 21.09.2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und beantworte folgende Frage:

    Was ist deine schrecklichste Trennungsgeschichte?

    Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg!


    Bitte beachte auch unsere Richtlinien für Buchverlosungen & Leserunden. 

    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks