Neuer Beitrag

aufbauverlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Eiskalter Engel, Femme fatale oder unschuldiges Opfer? ... Jennifer duBois ist der Shootingstar der US-amerikanischen Literaturszene. Der Fall ihrer Altersgenossin Amanda Knox hat sie tief bewegt. In ihrem schonungslosen und nuancierten Roman »Ein gutes Mädchen« erzählt sie von einem ebenso guten wie schlechten Mädchen – ein echter Pageturner nach einer wahren Geschichte.

Kurz zum Inhalt: Die amerikanische Studentin Lily Hayes verbringt ein vorhersehbares und unaufgeregtes Auslandssemester in Argentinien, bis sie angeklagt wird, ihre Zimmergenossin brutal ermordet zu haben. Aus verschiedenen Perspektiven wird das Justizdrama um eine schwierige Hauptfigur erzählt, die sich durch ihr unangepasstes Verhalten des Mordes verdächtig macht. Nach und nach weicht die Frage, ob sie schuldig ist, einer Darstellung der zerstörerischen Macht öffentlicher Schuldzuweisungen. Ein Familiendrama und ein psychologischer Justiz-Thriller um eine schillernde Persönlichkeit.

Hier geht’s zur Leseprobe.

Kurz zu Jennifer duBoisSie wurde 1983 in Northampton, Massachusetts, geboren, hat Politik und Philosophie studiert. 2012 wurde sie von der National Book Award Foundation als eine der fünf besten Nachwuchsautorinnen geehrt. Mehr zu Jennifer duBois auf ihrer Homepage.

»Jennifer duBois ist zu jung, um dermaßen talentiert zu sein. Ich wünschte, ich wäre wie sie.« Gary Shteyngart

Nach dem großartigen Erfolg der Leserunde zu Jennifer duBois Debüt »Das Leben ist groß« möchten wir auch dieses Buch mit Euch diskutieren und sind gespannt auf Eure Meinungen. Wer neugierig geworden ist, kann sich bis einschließlich 12. August für die Leserunde bewerben. Wir stellen 20 Freiexemplare zur Verfügung. Solltet Ihr zu den Mitlesenden zählen, setzen wir eine Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten und eine abschließende Rezension voraus.

Wir freuen uns auf diese Leserunde!

Liebe Grüße und auf bald,
Brit vom Aufbau Verlag

Autor: Jennifer duBois
Buch: Ein gutes Mädchen

kathrineverdeen

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
@aufbauverlag

Wie schön dass es zu diesem Buch eine Leserunde gibt!
Ich habe dieses neue Werk von Jennifer duBois vor einigen Tagen in der Programmvorschau vom Aufbau Verlag entdeckt und mich riesig gefreut. Ihr Debüt "Das Leben ist gross" hat mich damals sehr beeindruckt und deswegen stand für mich sofort fest, dass ich dieses Buch lesen werden.
Die kurze, aber sehr interessante Leseprobe hat mir gefallen. Ich mag den Stil dieser Autorin und sie scheint sich wieder einem sehr bedeutenden und bewegenden Thema angenommen zu haben.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mitlesen und mitdiskutieren dürfte.

LG Katrin

19angelika63

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ein neues Buch von Jennifer DuBois ... da muss ich doch gleich mal in die Leseprobe rein lesen.

Ich habe "Das Leben ist groß" von ihr gelesen und war begeistert. Dies scheint ein ganz anderer Stil zu sein und macht mich natürlich neugierig. Da die LP erst auf Seite 41 anfängt, weiß man nicht was vorher passiert ist. Eines ist jedoch klar ... Lilys Vater lernt bei den Anwälten Seiten seiner Tochter kennen, die ihm bisher so nicht bewusst waren ... Ich bin sehr gespannt, wie DuBois die Geschichte weiter geht ... und hüpfe in den Lostopf ... :-)

Beiträge danach
550 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

conneling

vor 3 Jahren

9. Kap. bis 11. Kap. (S. 238-313)
Beitrag einblenden

Lily passt am besten in das Schema der Täterin, sie ist naiv und eckt an. Sie möchte es allen Recht machen, was nicht geht und die Carrizos haben ihren Sündenbock gefunden. Sie wollte nicht schnüffeln, Katy ist auch dabei, aber es trifft wieder mal Lily, die irgendwie immer versucht anders zu sein.
Katy ist lange nicht so brav wie man meint, sie stellt sich halt geschickter an und bewahrt sich sozusagen ihren guten Ruf, aber sie gibt sich mit Ignacio ab, und das sagt ja schon eine Menge aus.

conneling

vor 3 Jahren

12. Kap. bis 15. Kap. (S. 314-380)
Beitrag einblenden

Larischen schreibt:
Bin och nicht ganz durch mit dem Abschnitt, aber auf S. 362 scheint was schief gelaufen zu sein. Da steht bei mir oben in der Kopfzeile "duBois, Ein gutes Mädchen... 1. Korrektur - 04.07.2014". Ich glaube das gehört da nicht hin oder? Meine inhaltlichen Anmerkungen kommen später ;).

Das steht bei mir auch im Buch, ist mir vorher noch gar nicht aufgefallen !

conneling

vor 3 Jahren

12. Kap. bis 15. Kap. (S. 314-380)
Beitrag einblenden
@Gulan

Ich bin mir nicht sicher, ob diese Lüge Sébastien so bewusst war, er dachte doch schließlich, dass Lily bei ihm ist, oder?

conneling

vor 3 Jahren

12. Kap. bis 15. Kap. (S. 314-380)
Beitrag einblenden

Larischen schreibt:
Es kommt ja noch dazu, dass sie in einem fremden Land ist und nicht in ihrer gewohnten Umgebung. Ich kann mir schon vorstellen, dass einen, gerade auch in ihrem Alter, so eine objektiv betrachtet weniger dramatische Pechsträhne so richtig aus der Bahn bringt.

Sie ist sehr durcheinander, sie wurde noch nie gekündigt. Und dann noch wegen einer Szene, an die sie sich nicht richtig erinnern kann und die nicht ausgeführt wird im Buch oder habe ich da was nicht mitbekommen?
Lily geht es nicht gut und versucht, die anderen zu täuschen, sie möchte nicht zugeben, dass sie ihren Job verloren hat. D sieht natürlich nicht gut aus, stellt sie gleich in ein anderes Licht, obwohl ich sie damit verstehen kann, sie hat diese Pleite für sich selber einfach noch nicht verarbeiten können.

conneling

vor 3 Jahren

16. Kap. bis Ende (S. 381-480)
Beitrag einblenden

Ich bin durch mit dem Buch und weiß immer noch nicht viel mehr ... Was ist das für ein Geständnis von Ignatio? Er weiß mehr und hat mehr gemacht als gesagt, er kennt die Abläufe, weiß wer was fragt und wie er am besten aus der Geschichte rauskommt, sorry, ihm glaube ich nicht ganz, er weiß, dass er Lily die Schuld zuschieben kann, da ja niemand das Gegenteil behaupten kann. Lily hat viele Menschen gegen sich aufgebracht mit ihren Aktionen, wie z. Bsp dem Radschlag und immer versucht gegen die Menge zu schwimmen, ist einfach so jemanden zu beschuldigen. Oft denkt sie nicht über Konsequenzen nach, ist aber intelligent genug um zu wissen was Mord bedeutet. Ignatio mit nach Hause zu nehmen passt nicht zu ihr, hat sie das wirklich getan oder hat Katy ihn reingelassen nachdem die Beiden sich ja schon gekannt hatten? Er klebte schon während Lilys Party im Fuego an Katy. So einen Filmriss kann Lily doch nicht haben, dass sie sich an gar nichts mehr erinnern kann.

Kapri_ziös

vor 3 Jahren

Fazit/ Rezension

Ich bitte zum Verzeihung, dass ich so spät dran bin. Ich war noch im Urlaub und konnte erst jetzt die Rezension auf meinem Blog veröffentlichen.

http://www.lovelybooks.de/autor/Jennifer-duBois/Ein-gutes-M%C3%A4dchen-1108511328-w/rezension/1110868609/

http://kapri-zioes.de/907/jennifer-dubois-ein-gutes-maedchen/

Vielen Dank für das schöne Buch und die tolle Leserunde!

conneling

vor 3 Jahren

Fazit/ Rezension

Hier nun endlich meine Rezension, leider hat es sehr lange gedauert, ich wusste einfach nicht, was ich schreiben kann.
Leider lässt sich der Link nicht anhängen, ist unter dem Buchtitel zu finden

Neuer Beitrag