Jenny-Mai Nuyen Rabenmond

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Rabenmond“ von Jenny-Mai Nuyen

Wenn der Rabenmond über den Wäldern von Wynter aufsteigt, vollziehen die Herrscher des Reichs ein uraltes Ritual: Sie töten Tiere, um sich deren Gestalt und Kräfte anzueignen. Als das Mädchen Mion im Wald einen Fuchs erschießt, ahnt sie nicht, dass sie von fremden Mächten dazu auserkoren ist, die düstere Herrschaft seiner Familie für immer zu beenden . "Anna Thalbachs Stimme ist Fantasy! Sie schafft es schon mit dem ersten Satz, das man in Nuyens Fantasywelt eintaucht." www-denglers- buchkritik.de "Ein neues Fantasy-Highlight!" Bild am Sonntag

trotz der tollen Vorleserin Katharina Thalbach, konnte mich das Buch nicht fesseln

— locke61

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Habe mich durchgebissen!

    Rabenmond

    locke61

    Mion, ein Ruinenkind, erschießt in einer Vollmondnacht im Wald einen Fuchs, doch er ist nicht tot, als Mion ihn findet, liegt ein Junge vor ihr, der dann plötzlich verschwindet. Er ist ein Drache, eines dieser Wesen, die die Menschen unterdrücken und ausbeuten. Als sie nachhause kommt, wird sie und ihre Freunde verhaftet und sie befürchtet das Schlimmste. Wird sie ihre Familie wiedersehen? Jagu, ein mächtiges Mitglied der Malergilde, besucht Mion im Kerker und nimmt sie unter dem Vorwand ihr das Malerhandwerk beizubringen, zu sich nachhause mit. Doch es gibt noch einen Lehrling - Fauna - sie ist älter, sehr von sich eingenommen und eifersüchtig auf Mion. Die Tage gehen dahin, Mion verrichtet Tätigkeiten im Haushalt, angewiesen von Fauna, die sie damit schikanieren will. Jagu, ihr Lehrherr lässt sich selten blicken. Eines Nachts hört Mion Geräusche und geht dem nach. Sie sieht Fauna in Jagus Schlafzimmer verschwinden. Mion ist neugierig und geht ihr nach. Dabei ertappt sie die beiden beim "Ritusspielen". Fauna hat einen großen Kreidekreis mit drei Zeichen auf den Boden des Zimmers gemalt. Jagu hält eine Schlange in der Hand und will sie töten. Mion schließt sich den beiden an und zusammen gehen sie auf eine kurze Reise ins Jenseits. Leider habe ich das Spiel nicht so richtig verstanden, war ja auch etwas kompliziert. Jagu überredet Mion ihm zu helfen, hinter das Geheimnis der Drachen, der Gestaltenwandlung, zu kommen. Er behauptet, die Drachen wären auch nur Menschen und würden genauso fühlen und denken. Jagu erklärt Mion seinen Plan in dem der Drachenprinz eine große Rolle spielt. Nur mit Widerwillen geht sie darauf ein und sucht die Nähe des Prinzen, was ihr auch schnell gelingt. Er ist der Junge aus dem Wald, die beiden treffen sich heimlich und verlieben sich und es bahnt sich eine Katastrophe an. Gelingt es Mion, dem Drachenprinzen sein Geheimnis zu entlocken? Und was wird Jagu, der Mion immer unheimlicher wird, damit anfangen? Mehr will ich nicht verraten, schließlich soll jeder seine eigene Meinung bilden. Die Punkte bekommt die Geschichte für die tolle Stimme von Katharina Thalbach, sie verstand es aus einer lahmen Geschichte noch etwas Spannung heraus zu kitzeln.

    Mehr
    • 2

    buchjunkie

    23. May 2014 um 19:02
  • Rezension zu "Rabenmond" von Jenny-Mai Nuyen

    Rabenmond

    78sunny

    12. December 2012 um 17:50

    2,4 von 5 Sternen Inhalt: Wenn der Rabenmond über den Wäldern von Wynter aufsteigt, vollziehen die Herrscher des Reichs ein uraltes Ritual: Sie töten Tiere, um sich deren Gestalt und Kräfte anzueignen. Als das Mädchen Mion im Wald einen Fuchs erschießt, ahnt sie nicht, dass sie von fremden Mächten dazu auserkoren ist, die düstere Herrschaft seiner Familie für immer zu beenden … (c)Amazon Wie kam das Buch zu mir Ich habe mir das Hörbuch gebraucht über ReBuy gekauft, da ich eher gutes darüber gehört hatte. Aufmachung/Qualität Die 6 CDs befinden sich in eine, Pappcover. Mir persönlich gefallen diese Pappversionen besser als die Plastehüllen. Meinung: Das Buch war absolut nicht meins. Daher kommt hier nur eine kurze Rezi. Eigentlich möchte ich das Buch schnell hinter mir lassen. Verzeiht mir daher das ich nicht auf den Inhalt eingehe und euch nur allgemein erkläre warum das Buch nur 2 Sterne bekommen hat. Die Grundidee war relativ originell. Das muss ich der Geschichte eingestehen. Das und ein paar sehr schöne Formulierungen sind aber auch alles was ich positiv finden kann. Besonders aufgestoßen sind mir die vielen brutalen Szenen und die ekelhaften Rituale mit Tieren. Dieses Buch wird ab 12 empfohlen und das finde ich absolut unpassend. Vor allem der letzte Teil ist wirklich abartig. Das zweite was mich extrem gestört hat waren die Charaktere. Fast alle wirkten psychisch krank und ich überlegte mehrfach das Buch/Hörbuch abzubrechen. Solch unsympathischen Charakteren habe ich noch in keinen anderen Buch kennengelernt. Man merkte schon welche Botschaft die Autorin mit dem Buch vermitteln wollte und diese sind auch durchaus lobenswert aber die Art und Weise wie sie diese vermittelte war einfach nicht mein Fall. Ich möchte noch einmal betonen, dass ich das Buch für 12 jährige nicht geeignet finde. Die Sprecherin, Anna Thalbach, macht ihren Job allerdings sehr gut. Ihre Stimme ist angenehm und sie kann Stimmungen gut vermitteln. Mehr möchte ich gar nicht mehr zu dem Buch sagen, da ich euch sowieso keine Empfehlung dafür aussprechen werde. Grundidee 4/5 Schreibstil 3,5/5 Spannung 3/5 Emotionen 2/5 Charaktere 1/5 Lesergruppe: Sorry, aber dieses Mal kann ich keine Empfehlung geben. Fazit: 2,4 von 5 Sternen Dieses Buch war für mich oft ekelhaft und deprimierend. Das krankhafte Verhalten einiger Charaktere machte mich sogar wütend. Ich kann es daher nicht weiterempfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Rabenmond" von Jenny-Mai Nuyen

    Rabenmond

    bücherelfe

    24. February 2009 um 20:10

    Absolut nicht mein Ding.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks