Jenny Anastan Für immer bei mir

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für immer bei mir“ von Jenny Anastan

Vier Jahre sind vergangen … Zoe hat jeden einzelnen Tag gezählt. Aus Wochen wurden Monate und Jahre, in denen ihre Hoffnung nach und nach schwand: Andrew hat sie verlassen. Auch wenn ihre Beziehung von Schwierigkeiten geprägt war, hat Zoe die Trennung schwer getroffen – vor allem, weil er ihr etwas hinterlassen hat, das sie ständig an ihn erinnert … Als sie endlich glaubt, ihren Seelenfrieden wiedergefunden zu haben, fällt Andrew ein weiteres Mal in ihr Leben ein: in all seiner Schönheit und Bosheit, mit seinem Verhalten, das sie zugleich überrascht und wütend macht. Noch viel verheerender für Zoe ist jedoch, dass ihre Schutzmauern einfach eingerissen werden. Gefangen zwischen Gegenwart und Vergangenheit, erlebt Zoe die Geschichte ihrer Liebe noch einmal und muss letztendlich eine Entscheidung treffen, wenn sie nicht für immer leiden will.

Enttäuschend

— fraeulein_lovingbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für immer bei mir

    Für immer bei mir

    fraeulein_lovingbooks

    25. May 2016 um 20:12

    Inhalt Vier Jahre sind vergangen …Zoe hat jeden einzelnen Tag gezählt. Aus Wochen wurden Monate und Jahre, in denen ihre Hoffnung nach und nach schwand: Andrew hat sie verlassen. Auch wenn ihre Beziehung von Schwierigkeiten geprägt war, hat Zoe die Trennung schwer getroffen – vor allem, weil er ihr etwas hinterlassen hat, das sie ständig an ihn erinnert …Als sie endlich glaubt, ihren Seelenfrieden wiedergefunden zu haben, fällt Andrew ein weiteres Mal in ihr Leben ein: in all seiner Schönheit und Bosheit, mit seinem Verhalten, das sie zugleich überrascht und wütend macht. Noch viel verheerender für Zoe ist jedoch, dass ihre Schutzmauern einfach eingerissen werden.Gefangen zwischen Gegenwart und Vergangenheit, erlebt Zoe die Geschichte ihrer Liebe noch einmal und muss letztendlich eine Entscheidung treffen, wenn sie nicht für immer leiden will.(Quelle: Amazon )Meine Meinung Zoe und Andrew treffen nach vier Jahren wieder aufeinander, schnell wird klar, das es auf beiden Seiten noch Gefühle gibt. Doch sie dürfen ihnen nicht nachgeben. Erstens weil Andrew in wenigen Tagen heiratet und zweitens, weil Zoe Olivias Gefühle nicht verletzen  und ihr Hoffnungen machen möchte. Doch Andrew kommt ihr immer näher und Zoe kann sich nicht mehr wehren. Beide kommen wieder zusammen und leben glücklich bin an ihr Lebensende zusammen. Zoe wirkt schon Beginn an wie eine schwache Frau, die nur auf die Rückkehr des verlorenen Geliebten gewartet hat. Kein anderer Mann durfte ihr zu nahe kommen, ok, einer durfte, aber der war ein hoffnungsloser Fall. Sie lebt für ihre Tochter und ihre kleine Bäckerei, in der sie Cupcakes verkauft und von veilen Männern angehimmelt wird. Sie merkt davon nichts, aber ihre Familie und Freunde machen sie immer wieder darauf aufmerksam. Doch sie hat kein Interesse, einzig Andrew soll zurückkommen.Ich wurde leider nicht mit ihr warm – für mich war sie zu verweichlicht und zu empfänglich für den Ex. Sie vegetiert nur vor sich hin und versucht nicht im geringsten ihr Leben zu verändern. Grauenvoll, einzigder Tochter gegenüber scheint sie ein halbwegs normaler Mensch zu sein.Auch Andrew war mir nicht symmpathisch, er ist ein Lügner erster Klasse und die Gefühle von anderen sind ihm herzlich egal. Hauptsache er hat seinen Spaß und muss dafür nichts bezahlen. Auch seine jetzige Beziehung ist mehr eine platonische, denn angeblich liebt er Zoe ja schon seit 5 Jahren. Wer´s glaubt wird selig. Leider fehlt dem Buch an Spannung und auch die vier Jahre, die zwischen den Begegnungen lagen, spürt der Leser leider nicht. Andrew hat nach wie vor die Gewalt über Zoe, daran hat sich nichts geändert und auch die überraschende Schwangerschaft wwirkt Fehl am Platz – vorallem nach dem Kommentar von Andrew zu Beginn des Buches. Da hatte ich schon mit einer Schwangerschaft gerechnet, keine Überraschung mehr. Das Ende ist vollkommen in Kitsch getränkt und wirkt nicht sehr realistisch.Einzig Oliva verhilft dem Buch zu 3 Sternen. Man muss sich einfach in die Kleine verlieben. Sie ist wirklich süß und wirkt wie die perfekte Mischung aus der Mutter und dem Vater – mit tadellosen Verhalten. Ein ganz nettes Buch für Zwischendurch, aber leider ohne vernünftige Tiefe.Würde es nicht nochmal lesen wollen.Leider nur eine Leseempfehlung, falls Kindle Unlimited vorhanden ist.Schönstes Zitat gab leider keins  Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks