Neuer Beitrag

Herbig_Verlag

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo ihr Lieben!

Es ist mal wieder so weit: der LangenMüller Verlag startet eine neue Leserunde. Am 02. Januar ist der neue Roman von Jenny Bünnig "Worüber wir nicht reden" erschienen. Viele von euch kennen Jenny Bünnig schon von ihren wundervollen Titeln "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" und "Der Sommer hat vier Wände". Jetzt präsentieren wir euch ihr nächstes Buch, zauberhaft witzig und einfühlsam zugleich.

Das Buch:

Für die Geschwister Patrizia und Daniel kommt das Familientreffen anlässlich der Europameisterschaft im Kürbiswiegen in Jenny Bünnigs drittem Roman „Worüber wir nicht reden“ zu einem ungünstigen Zeitpunkt: Patrizia steckt in einer beruflichen und emotionalen Sackgasse, und Daniel will nicht wahrhaben, dass seine Ehe vor dem Aus steht. Zudem fordern die pubertierende Tochter und der kleine Sohn seine ganze Aufmerksamkeit. Für die Erwachsenen wird dieses Wochenende zu einer Reise in ihre Kindheit, zurück zu ihrem Bruder Rafael, über den sie nicht reden. Doch die Vergangenheit sitzt stets mit am Tisch. Ein turbulentes Wochenende, an dem Tante und Nichte bei der Polizei landen, der Kürbis nicht frieren darf und Goldfisch Blanche eine Schwimmhilfe bekommt. Eben ein ganz normales Familientreffen.
Jenny Bünnig leuchtet in „Worüber wir nicht reden“ die Facetten des Familienlebens liebevoll aus, trotz der Schatten der Vergangenheit, die im Hintergrund lauern.

Jenny Bünnig, Jahrgang 1984, studierte Literaturwissenschaften und promovierte zur melancholischen Zeit- und Raumwahrnehmung. Sie arbeitet als Wissenschaftsredakteurin an der Universität in Duisburg-Essen und war jüngst Teilnehmerin der Romanwerkstatt der Bayrischen Akademie des Schreibens. „Worüber wir nicht reden“ ist nach „Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht“ und „Der Sommer hat vier Wände“ ihr dritter Roman bei LangenMüller.

Wir haben für euch 20 Bücher, die wir gerne verlosen würden. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch bis zum 23. Januar zu bewerben und kurz dazu schreiben, wieso euch das Buch interessiert und was ihr euch von der Lektüre erhofft.
Wir drücken allen Teilnehmern und allen Teilnehmerinnen feste die Daumen und freuen uns auf eine tolle Leserunde mit euch!

Autor: Jenny Bünnig
Buch: Worüber wir nicht reden

Rosen-Rot

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Mich interessieren Geschichten über Familienkonflikte sehr, denn darin findet man sich immer irgendwie selbst wieder. Besonders weil es hier noch um ein Geheimnis aus der Vergangenheit geht, wird dieses Buch bestimmt sehr spannend.

Ich wäre gern bei der Leserunde dabei.

Igela

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich muss gestehen, dass mich zuerst das Cover magisch angezogen hat. Ein Cover mit Fischen habe ich noch nie gesehen.Toll!
Dann habe ich mich in die Leseprobe vertieft und es hat mich sofort gepackt. Ich mag Geschichten ,in denen Familien und ihr Leben im Mittelpunkt stehen, sehr gern! Da wären wir schon bei meinen Hoffnungen: Ich erhoffe mir eine wunderbare, witzige und mitreissende Familiengeschichte,die ...wie im realen Leben...auch mal turbulent, vielleicht auch mal mit Streit? mich in den Bann zieht.
Sehr gerne möchte ich mitlesen !

Beiträge danach
358 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Schnuck59

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 4: Seite 189 bis Seite 265
Beitrag einblenden
@BiancaR

Mit der Kommunikation steht und fällt jede Freundschaft, Beziehung und jede Familie. Aber wo lernt man das? Wenn diese schon zwischen den Großeltern und den eigenen Eltern schwer war, wie kann man dann als Kind damit umgehen und neue Wege beschreiten?

Schnuck59

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 4: Seite 189 bis Seite 265
Beitrag einblenden

Manchmal wollte man das Richtige tun, aber ab es wirklich das Richtige war, stellt sich erst später raus.
So sehe ich das auch mit Seda und ihrer Krankheit. Hätte sie sich wirklich aufgeregt und noch mehr geängstigt wenn man ihr die Diagnose gesagt hätte? Ich denke man spürt, dass etwas nicht stimmt und dass einem etwas verheimlicht wird. Ich würde gerne über solche Sachen informiert werden.

TeleTabi1

vor 7 Monaten

Eure Meinung zum Buch und Rezensionen.

Vielen lieben Dank, dass ich bei dieser tollen Leserunde zu diesem super Buch dabei sein durfte! Ich habe das Lesen sehr genossen! Anbei nun auch meine Rezension, die ich auch bei Amazon unter dem Nickname "Jonas" posten werde.

Liebe Grüße,
Tabea

https://www.lovelybooks.de/autor/Jenny-Bünnig/Worüber-wir-nicht-reden-1412027373-w/rezension/1436818445/

Schnuck59

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 5: Seite 265 bis Ende
Beitrag einblenden
@TeleTabi1

Die Interpretation des Bildes durch Seda und ihren Einsatz für Patrizia fand ich auch gut. "Verschneites Maisfeld im Winter, ohne Vögel, da diese in den Süden gezogen sind".

Schnuck59

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 5: Seite 265 bis Ende
Beitrag einblenden

Die Beschreibungen des Wohnzimmers im Itten-Haus früher und jetzt fand ich interessant; altmodische Wohnlichkeit und stimmige, aber nackte Gestaltung. Bei total durchgestylten Wohnungen, in denen alles am rechten Platz ist, habe ich oft das Gefühl in einer Ausstellung zu sein. Es fehlt mir dann die persönliche Note.

Schnuck59

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 5: Seite 265 bis Ende
Beitrag einblenden

Um "gerade" durchs Leben zu kommen brauchen auch wir manchmal Unterstützung.

Schnuck59

vor 6 Monaten

Eure Meinung zum Buch und Rezensionen.
Beitrag einblenden

Vielen Dank für das interessante Buch. Wie ich schon erwähnt, habe ich es bei einem Kurzurlaub bei meinen Eltern angefangen zu lesen - "passende Kulisse".

https://www.lovelybooks.de/autor/Jenny-B%C3%BCnnig/Wor%C3%BCber-wir-nicht-reden-1412027373-w/rezension/1438701723/

Auch bei amazon, hugendubel, buch24 und weltbild eingestellt.

Neuer Beitrag