Jenny Colgan No Sex in the City

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(9)
(6)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „No Sex in the City“ von Jenny Colgan

Charmante Liebesverwicklungen und skurrile Persönlichkeiten – ein idealer Schmöker für dunkle Herbstnachmittage In London ist für eine Frau über 30 die Wahrscheinlichkeit höher, ermordet zu werden, als einen Mann zu finden. Obwohl Katie noch nie eine besondere Vorliebe für Gummistiefel und Windjacken hatte, gibt es für sie nur eine Antwort, als sie einen Job in der männerreichsten Provinz Englands bekommt: Raus aufs Land. Aber dort merkt sie schnell: Auch wenn das Angebot groß ist, ist es nicht so einfach, unter einem hinreißenden Tierarzt, einem sexy Journalisten und einem spröden Förster den Richtigen auszuwählen …

ganz unterhaltsam, aber so oft total unlogisch und voller seltsamer Formulierungen

— Aki_Dark
Aki_Dark

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "No Sex in the City" von Jenny Colgan

    No Sex in the City
    Nadineee

    Nadineee

    02. January 2012 um 17:33

    Kurz und knapp: Das Beste am Buch ist das Cover.
    Der Anfang dieses Romans ist etwas verwirrend, da in verschiedene Szenen gesprungen wird. Viel mehr ist schon gar nicht mehr hängen geblieben. Ich hab mich allerdings immer wieder beim Grübeln ertappt, wie man wohl den Namen des männlichen Charakters Iain ausspricht. Naja, alles in allem: 370 Seiten voller Worte, aber wenig "Geschichte". Schade.

  • Rezension zu "No Sex in the City" von Jenny Colgan

    No Sex in the City
    martina400

    martina400

    13. June 2009 um 18:14

    Katie und ihre beiden Freundinnen stellen fest, dass es in London viel zu wenig Männer gibt. Also beschließt Katie einen Job in Schottland anzunehmen. Nach ein paar Minuten tirtt sie jedoch den Rückzug an. Wie es der Zufall so will benötigt der Ort Fairlish aber eine PR-Beratung und Katie muss wieder nach Schottland reisen. In diesem Männerort erlebt sie einiges und findet zu guter letzt auch ihre große Liebe. Das Buch ist sehr unterhaltsam und witzig geschreiben, hat fast nichts mit Sex zu tun und ist einfach nett zum Lesen für zwischendurch mal.

    Mehr
  • Rezension zu "No Sex in the City" von Jenny Colgan

    No Sex in the City
    sandra1983

    sandra1983

    14. September 2008 um 16:02

    Habe mich bis zur Hälfte durchgekämpft, dann aber endgültig die Lust verloren.

    Es wird nicht sehr nachvollziehbar erzählt, etwas durcheinander, man kann am Anfang nicht gut der Situation folgen.

  • Rezension zu "No Sex in the City" von Jenny Colgan

    No Sex in the City
    sternenfee

    sternenfee

    27. April 2008 um 23:43

    Typische Frauenliteratur. Zum mal schnell zwischendurchlesen....wie immer: eine Frau die es schon fast aufgegeben hatte, findet Traummann. Aber erfrischend geschrieben.