Jenny Colgan Prada, Party und Prosecco

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prada, Party und Prosecco“ von Jenny Colgan

Prada, Party und Prosecco! Muss Sophie erst alles verlieren, um die große Liebe zu finden? Sophie Chesterton liebt den Luxus, und bewaffnet mit Papas Kreditkarte kann sie sich ungestört um die drei wichtigsten Dinge im Leben kümmern: Prada, Party und Prosecco. Sophie ist hübsch, sie kennt die richtigen Leute, geht zu den richtigen Events und trägt die richtigen Klamotten – kurz: Alles scheint perfekt. Bis das Schicksal zuschlägt und ein einziger grauenvoller Abend ihr Leben komplett durcheinanderwirbelt. Plötzlich wird der Traum von Villa und Versace zum Albtraum aus Schmuddel-WG und Putzkittel. Doch vielleicht ist am Ende alles nur halb so schlimm. Und was zählt wirklich: Geld oder Liebe?

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Diamond's are a girls best friend

    Prada, Party und Prosecco
    Curly84

    Curly84

    13. April 2015 um 08:38

    Sophie Chesterton ist eine Luxusgöre. Ihr Vater hat viel Geld und verwöhnt sie nach Strich und Faden. Bis er eines Tages stirbt und nur noch sie und ihre Stiefmutter übrig sind. Ihr Vater hat in seinem Testament verfasst, dass Sophie ein halbes Jahr auf eigenen Beinen stehen muss, ohne sein Geld. Das bedeutet für Sophie, dass sie sich eine eigene Wohnung suchen muss und einen Job. Sie landet in einer Künstler- Männer- WG und muss erstmal ihre Putzfähigkeiten beweisen, da sie ja nun mal fast kein Geld hat. Und einen Job zu finden ist auch nicht so einfach. Und am Ende gerät sie noch zwischen die Fronten zwischen zwei der WG- Jungs. Wie sie das wohl meistert? An sich gefällt mir ihr Schreibstil schon und auch die Geschichte war schön. Aber es war halt so ein Buch, wenn ichs nicht gelesen hätte, hätte es mir nicht gefehlt. Daher nur 3 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Prada, Party und Prosecco" von Jenny Colgan

    Prada, Party und Prosecco
    carooolyne

    carooolyne

    28. October 2012 um 22:31

    Der Lebensinhalt des Londoner It-Girls Sophier Chesterton besteht darin, auf Parties zu tanzen, sich die neuesten Designerklamotten zu kaufen, zum Frisör zu gehen und sich mit ihren ebenfalls reichen Freundinnen zum Kaffee zu treffen - bis zu dem Tag an dem Sophies Vater plötzlich an einem Herzinfarkt stirbt. In seinem Testament ist vermerkt, dass Sophie erst dann Anspruch auf ihr Erbe hat, wenn sie für ein halbes Jahr auf eigenen Füßen stand, sich ihren Lebensunterhalt selbst verdient hat und den Wohlstand zu schätzen weiß. Sophie zieht aus der Villa der Familie aus und in eine heruntergekommene WG mit drei Männern in einem weniger schicken Stadtteil Londons ein. Neben der Jobsuche und ihren ständigen finanziellen Sorgen, ist Sophie auch noch zwischen zwei Männern hin und hergerissen. Dass diese beiden ihre Mitbewohner sind macht die Sache nicht einfacher. Meine Meinung Sophie ist eine verwöhnte junge Frau, die in ihrem Leben nie wirklich etwas selbst erarbeiten musste und immer vom Geld ihres Vaters gelebt hat. Kurz bevor ihr Vater stirbt, muss Sophie zudem noch mit ansehen, wie ihr aktueller Freund auf einer Party mit ihrer besten Freundin knutscht - so viel zum Thema beste Freundin. Als Sophie dann ihr Leben selbst in die Hand nehmen muss, steht sie zunächst allein da, findet jedoch in ihren neuen Mitbewohnern neue Freunde. Sophie ist eine aufgeweckte und sehr optimistische und intelligente junge Frau, was mich sehr überrascht hat. Sie war mir insgesamt sehr sympathisch. Hin und wieder waren mir die "Zufälle" etwas zu skuril, aber das ist ja häufig bei dieser Art von Romanen so. Prada, Party und Prosecco ist ein witziger und locker geschriebener Chick Lit-Roman, der sich ideal für einen Sonntagnachmittag mit einer heißen Schokolade auf der Couch eignet.

    Mehr