Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan 
4,0 Sterne bei128 Bewertungen
Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (99):
MargareteRosens avatar

Gute Fortsetzung

Kritisch (6):
Knihomols avatar

1/3 des Buch ist eine Wiederholung des ersten Teils.

Alle 128 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg"

Endlich hat der Sommer an Cornwalls Küste Einzug gehalten, und Polly Waterford könnte nicht glücklicher sein: Ihre kleine Bäckerei läuft blendend, und zusammen mit Huckle, der Liebe ihres Lebens, genießt sie die lauen Abende in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne, das inzwischen zu ihrer Heimat geworden ist. Doch plötzlich ist die Bäckerei in Gefahr, denn die alte Besitzerin stirbt. Außerdem fällt es Huckle schwer, seine Vergangenheit in Amerika gänzlich hinter sich lassen, zu oft holt sie ihn ein. Und während Polly Mehl siebt, Teig knetet und Brot backt, bangt sie um ihre Zukunft …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492311298
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:02.06.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 02.06.2017 bei OSTERWOLDaudio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne38
  • 4 Sterne61
  • 3 Sterne23
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    SabrinaMauss avatar
    SabrinaMausvor 25 Tagen
    Bäckerei am Strandweg

    Polly hat ein proplem, das die Besitzerin der Bäckerei verstirbt.
    Ihre Zukunft steht auf dem Spiel.
    Falls du den ersten TEil nicht kennst, ist es nicht ganz so schlimm weil die noch msl erklärt wird was passiert ist.
    Und am besten lest ihr nicht das Buch wenn ihr Hungrig seit , da wird zu viel von den Leckeren Teilchen erzählt.
    Am Anfanf fand ich das Buch etwas langweilig, aber am Ende hin wurde es ziemlch spannend.
    Was mir gut gefallen hat das am Ende auch Rezepte drinne stehen

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Z
    zitroenchen76vor einem Monat
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

    Die Geschichte um Polly und Huckle geht endlich weiter. Mit Band eins ist die Geschichte runder - kann aber auch gerne getrennt gelesen werden.

    Eigentlich ist alles super in Pollys Leben, doch das Schicksal hat immer wieder Wendungen.
    Polly muß um ihre Existenz kämpfen und auch um ihre Beziehung kämpfen...

    Der Band gefällt mir sehr gut. Die Protagonisten sind einfach toll. Diese Geschichte ist etwas zäher und trauriger als Band 1 - paßt aber gut in die Reihe.
    Der Schreibstil ist wieder fesselnd.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Iceprinzessins avatar
    Iceprinzessinvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Genau so toll zu lesen, wie der erste Teil!
    Genau so toll zu lesen, wie Teil 1!

    Band zwei war ebenso fesselnd, wie Band eins. Es war spannend zu lesen, wie Pollys Geschichte weiter ging. Auch in diesem Band ist der Schauplatz wieder Mount Polbearne, an Cornwalls Küste. Es gibt neue Charaktere, die die Geschichte ein wenig uneneideutiger machen, so dass man nicht direkt alles vorhersehen kann.
    Wieder ein gelungenes, spannendes Buch, welches Lust auf weitere Geschichten von Polly und der kleinen Bäckerei macht

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    FranziDieBuechertantes avatar
    FranziDieBuechertantevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ähnlich wie der erste Teil, wenn auch insgesamt gleich gut.
    Sommer auf Mount Polbearne

    Polly hat sich mit ihrer Bäckerei auf der kleinen Insel Mount Polbearne einen Namen gemacht, betreibt mittlerweile auch die zweite Bäckerei auf der Insel, da ihre Vermieterin, die diese führte, in den Ruhestand gegangen ist. Außerdem ist sie mit ihrer großen Liebe Huckle zusammen. Jedoch verstirbt ihre Vermieterin und wie es mit den Bäckereien weitergeht, ist ungewiss. 

    Auch wenn es diesmal nicht ihre Vermieterin selbst ist, so machen ihr die Neffen ihrer Vermieterin das Leben schwer, was so weit geht, dass Polly aus den Bäckereien raus muss. Sie wäre aber nicht Polly, wenn sie nicht einen Weg wüsste, wie sie daraus kommen könnte ... 

    Im Großen und Ganzen ist das Buch ähnlich gegliedert, und auch der roten Faden ist ähnlich wie beim ersten Band. Diesmal finde ich allerdings, dass die Geschichte um den Papageientaucher übertrieben ist. 

    Generell gefällt es mir wie der erste Band, aber da sich die Bände ähneln gibt es einen Punkt Abzug von mir. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Knihomols avatar
    Knihomolvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: 1/3 des Buch ist eine Wiederholung des ersten Teils.
    Schade, erreicht das Niveau des ersten Buches nicht...

    Nach dem ersten Buch eigentlich eine ziemliche Enttäuschung, denn 1/3 des Buches erzählt das erste Buch nach. Das ist einfach langweilig und lästig. Schade...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    valle87s avatar
    valle87vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Zum Schluss wurde es richtig spannend, leider war es bis dahin nicht so ganz meins
    Für den Urlaub ganz okay ;)

    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg ist schon der zweite Band.
    Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und kenne den ersten Teil nicht, das fand ich aber überhaupt gar nicht störend. Man hatte nicht das Gefühl, dass irgendwelche Infos fehlen würden.

    Zum Inhalt:
    Polly führt die kleine Bäckerei und ist mit Huckel glücklich. Bis zu einem kleinen Schicksalschlag wo Polly auf einmal die kleine Bäckerei verliert und kämpfen muss. Zum Schluss wird es noch mal richtig spannend, ein großer Strum zieht über Mount Polebaern herein und versetzt die Leute in große Angst.

    Fazit:
    Mich hat das Buch leider erst zum Ende hin gepackt. Ich fand den Anfang noch sehr unterhaltsam und die Mitte zog sich leider etwas.
    Zum Schluss dann noch ein Happy End :) So mag ich das, werde aber vermutlich die anderen Teile dazu nicht noch lesen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    SchwarzeFees avatar
    SchwarzeFeevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: ein schönes Wiedersehen mit Polly und ihrem Leben, schöner zweiter Teil
    Das Leben in Mount Polebearne geht weiter

    Nachdem ich den ersten Teil der kleinen Bäckerei am Strandweg gelesen hatte, ging es für mich direkt mit Teil zwei weiter, da ich mich noch nicht von Polly und ihren Freunden trennen wollte.

    In diesem Teil trifft der Leser alle bekannten Personen wieder, Polly natürlich, Huckle, Kerensa und nicht zuletzt Neil, den Papageientaucher, den wohl nicht nur ich als Leserin irgendwie ins Herz geschlossen habe.

    War am Ende des ersten Teils alles gut und hätte das Happy End eigentlich kaum schöner sein können, kommt nun das nächste Problem auf Polly zu, denn die Besitzerin der Bäckerei verstirbt und ihre Zukunft steht schon wieder auf dem Spiel.

    Aber Polly wäre nicht Polly, wenn sie aufgeben würde und so kämpft sie auch diesmal wieder für alles, was ihr im Leben wichtig ist.

    Auch dieser zweite Teil der Reihe hat mir gut gefallen, Leser, die den ersten Teil nicht kennen, können aber auch hier erst einsteigen, da zu Beginn des Buches alles Wichtige noch einmal erzählt wird, damit man die Zusammenhänge verstehen kann.

    Leider fand ich den Mittelteil ein wenig langatmig und fragte mich ein paar Seiten lang, ob wohl noch irgendetwas passieren würde - das tat es dann zum Glück auch und hat mich die letzten Kapitel wieder freudiger lesen lassen.

    Ebenso gibt es auch in diesmal am Ende wieder Backrezepte, was ich sehr schön fand.

    Fazit: Wieder ein schönes und unterhaltsames Buch, welches ich gern gelesen habe. Teil drei steht schon im Regal, aber dieser wird jetzt ein wenig warten müssen, jetzt muss erst einmal wieder etwas Anderes vor meine Augen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    SchwarzeFees avatar
    SchwarzeFeevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: ein schönes Wiedersehen mit Polly und ihrem Leben, schöner zweiter Teil
    Das Leben in Mount Polebearne geht weiter

    Nachdem ich den ersten Teil der kleinen Bäckerei am Strandweg gelesen hatte, ging es für mich direkt mit Teil zwei weiter, da ich mich noch nicht von Polly und ihren Freunden trennen wollte.

    In diesem Teil trifft der Leser alle bekannten Personen wieder, Polly natürlich, Huckle, Kerensa und nicht zuletzt Neil, den Papageientaucher, den wohl nicht nur ich als Leserin irgendwie ins Herz geschlossen habe.

    War am Ende des ersten Teils alles gut und hätte das Happy End eigentlich kaum schöner sein können, kommt nun das nächste Problem auf Polly zu, denn die Besitzerin der Bäckerei verstirbt und ihre Zukunft steht schon wieder auf dem Spiel.

    Aber Polly wäre nicht Polly, wenn sie aufgeben würde und so kämpft sie auch diesmal wieder für alles, was ihr im Leben wichtig ist.

    Auch dieser zweite Teil der Reihe hat mir gut gefallen, Leser, die den ersten Teil nicht kennen, können aber auch hier erst einsteigen, da zu Beginn des Buches alles Wichtige noch einmal erzählt wird, damit man die Zusammenhänge verstehen kann.

    Leider fand ich den Mittelteil ein wenig langatmig und fragte mich ein paar Seiten lang, ob wohl noch irgendetwas passieren würde - das tat es dann zum Glück auch und hat mich die letzten Kapitel wieder freudiger lesen lassen.

    Ebenso gibt es auch in diesmal am Ende wieder Backrezepte, was ich sehr schön fand.

    Fazit: Wieder ein schönes und unterhaltsames Buch, welches ich gern gelesen habe. Teil drei steht schon im Regal, aber dieser wird jetzt ein wenig warten müssen, jetzt muss erst einmal wieder etwas Anderes vor meine Augen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Reneesemees avatar
    Reneesemeevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach schön zum abtauchen
    Cornwells Küste

    Inhalt:
    Endlich hat der Sommer an Cornwalls Küste Einzug gehalten, und Polly Waterford könnte nicht glücklicher sein: Ihre kleine Bäckerei läuft blendend, und zusammen mit Huckle, der Liebe ihres Lebens, genießt sie die lauen Abende in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne, das inzwischen zu ihrer Heimat geworden ist. Doch plötzlich ist die Bäckerei in Gefahr, denn die alte Besitzerin stirbt. Außerdem fällt es Huckle schwer, seine Vergangenheit in Amerika gänzlich hinter sich lassen, zu oft holt sie ihn ein. Und während Polly Mehl siebt, Teig knetet und Brot backt, bangt sie um ihre Zukunft.



    Die Geschichte um Polly Waterford geht weiter und ist mit Huckle grad im Leuchtturm eingezogen.
    Und jetzt steht ihr Leben Kopf und sie muss eine neue Herausforderungen meistern.
    Polly muss um ihr Glück kämpfen, den ihre kleine Bäckerei ist in Gefahr. Die alte Besitzerin ist verstorben und Ihre Schwester und ihr Sohn übernehmen das Zepter.


    Mich hat schon das erste Buch begeistert und war gespannt wie es mit Polly ihrem Freund Huckle weiter geht. Tja was soll ich sagen auch der zweite Teil ist genauso schön wie der erste.
    Einfach schön zum abtauchen und drin versinken. 

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Lesefeuers avatar
    Lesefeuervor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Soooo schön!
    [Rezension] „Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg“ von Jenny Colgan

    „Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg“ ist ein Roman von Jenny Colgan und erschien 2017 im Piper Verlag.

    Endlich hat der Sommer an Cornwalls Küste Einzug gehalten, und Polly Waterford könnte nicht glücklicher sein: Ihre kleine Bäckerei läuft blendend, und zusammen mit Huckle, der Liebe ihres Lebens, genießt sie die lauen Abende in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne, das inzwischen zu ihrer Heimat geworden ist. Doch plötzlich ist die Bäckerei in Gefahr, denn die alte Besitzerin stirbt. Außerdem fällt es Huckle schwer, seine Vergangenheit in Amerika gänzlich hinter sich lassen, zu oft holt sie ihn ein. Und während Polly Mehl siebt, Teig knetet und Brot backt, bangt sie um ihre Zukunft …

    Meine Meinung:
    Hach, direkt mal vorneweg: Ich bin ja sooooo begeistert. Also wirklich! Allein schon das wunderschöne Cover! Da ich das Buch ja gleich im Anschluss an den ersten Band gelesen habe, hatte ich keinerlei Einstiegsschwierigkeiten. Es ging direkt weiter. Ich kannte quasi alle Charaktere und Huckle und Polly sind mir nun einmal total sympathisch… und natürlich Neil. Ganz wichtig! In diesem Teil passiert wirklich viel. Auch auf einer Insel ist halt nicht immer nur Sonnenschein. Aber man muss sagen, es geht wirklich Schlag auf Schlag und die Spannung steigt von Seite zu Seite. Ach, was habe ich gelacht und geweint mit Polly. Also wirklich, es passiert mir nicht oft aber ja, hier hatte ich Tränen in den Augen beim Lesen. Das soll wirklich was heißen! Der Schreibstil von Jenny Colgan ist nachwievor locker, leicht und einfach toll. Dieses Buch entführt den Leser für einige tolle Stunden nach Mount Polbearne. Ich war sehr gerne dort und freue mich auf den 3. Band. Sollte man den ersten Band nicht gelesen haben, denke ich, sollte man trotzdem keine Probleme haben bei diesem Band einzusteigen. Dennoch würde ich natürlich empfehlen bei Band 1 anzufangen. Man hat eben doch ein bisschen mehr Hintergrundinformationen. Am Ende des Buches gibt es wieder so liebevoll geschriebene Rezepte. Einfach herrlich.

    Jenny Colgan studierte an der Universität von Edinburgh und arbeitete sechs Jahre lang im Gesundheitswesen, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Mit dem Marineingenieur Andrew hat sie drei Kinder, und die Familie lebt etwa die Hälfte des Jahres in Frankreich. Die Romane um »Die kleine Bäckerei am Strandweg« standen wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.

    Fazit: 5 Sterne.

    Ich möchte mich recht herzlich beim Piper Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar
    Ich habe mir für unsere schöne LovelyLounge eine Aktion überlegt und hoffe, ihr seid alle mit dabei?

    Und zwar möchte ich an den ersten, der interessiert ist, das angehängte Buch verschenken. Wer das Buch gerne haben möchte, schreibt einen Beitrag und bekommt es von mir kostenlos geschickt.
    Einzige Bedingung: Derjenige bietet nun selbst einen Liebesroman oder einen erotischen Roman zum Verschenken an. Diesen erhält ebenfalls derjenige, der sich dafür als erstes meldet und so geht es dann immer weiter.

    Damit das auch immer gut funktioniert, hier ein paar kleine Regeln:

    1. Der, der das Buch zum Verschenken anbietet, trägt auch das Porto innerhalb Deutschlands und verschickt das Buch innerhalb von 4 Werktagen nach dem Ablösen. Sollte in Österreich und der Schweiz ausreichend Interesse bestehen, können wir hierfür gern extra Themen anlegen.

    2. Bitte gebt den Zustand eures angebotenen Buches an. Dieser sollte mindestens gut und sauber sein.

    3. Wer als erster einen Beitrag schreibt, dass er das aktuelle Buch gerne haben möchte, schickt bitte eine private Nachricht mit seiner Versandadresse an den Schenker. Zudem muss direkt ein neuer Beitrag mit dem nächsten Buchgeschenk erstellt werden.

    4. Falls sich nach 2 Tagen noch niemand für euer Buch entschieden hat, bietet bitte eine Alternative an. Ihr dürft gern von vornherein aber auch mehrere Bücher zur Auswahl vorschlagen und der nächste sucht sich daraus eins aus.

    5. Bitte schaut immer nach dem neusten angebotenen Buch. Nur dieses steht aktuell zum Verschenken zur Verfügung.

    Ich bin gespannt, welche Bücher ihr verschenken möchtet und wer alles dabei ist!


    Zum Thema

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Mit Polly ist das Leben süß!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks