Jenny Downham

 4 Sterne bei 2,378 Bewertungen
Autorin von Bevor ich sterbe, Ich gegen dich und weiteren Büchern.
Jenny Downham

Lebenslauf von Jenny Downham

Jenny Downham wurde 1964 in London, Großbritannien geboren. Sie arbeitete sieben Jahre lang als Schauspielerin bevor sie sich dem Schreiben widmete. Mit einer freien Theatergruppe toure sie durch das Land und trat unter Anderem in Jugendzentren, Gefängnissen und Kliniken auf. Mittlerweile lebt sie mit ihren beiden Söhnen in London. »Bevor ich sterbe« ist Jenny Downham erster Roman. Er handelt von der 16-jährigen Tessa und ihrem Kampf gegen die Leukämie. In Deutschland wurde »Bevor ich sterbe« als Hörbuch, gelesen von Anna Thalbach, veröffentlicht. 2008 erhielt Jenny Downham den Brandford Boase Award und wurde zudem für den Guardian Award 2007, Lancashire Children's Book of the Year 2008 und die Carnegie Medal 2008 nominiert.

Alle Bücher von Jenny Downham

Sortieren:
Buchformat:
Bevor ich sterbe

Bevor ich sterbe

 (1,831)
Erschienen am 08.06.2010
Ich gegen dich

Ich gegen dich

 (236)
Erschienen am 26.03.2012
Die Ungehörigkeit des Glücks

Die Ungehörigkeit des Glücks

 (162)
Erschienen am 22.02.2016
Obwohl es dir das Herz zerreißt

Obwohl es dir das Herz zerreißt

 (37)
Erschienen am 03.04.2017
Ich gegen dich: Roman

Ich gegen dich: Roman

 (1)
Erschienen am 30.07.2015
Bevor ich sterbe

Bevor ich sterbe

 (19)
Erschienen am 18.02.2008
Obwohl es dir das Herz zerreißt

Obwohl es dir das Herz zerreißt

 (1)
Erschienen am 27.03.2017
Die Ungehörigkeit des Glücks

Die Ungehörigkeit des Glücks

 (0)
Erschienen am 22.02.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jenny Downham

Neu
TimeeBrauchles avatar

Rezension zu "Obwohl es dir das Herz zerreißt" von Jenny Downham

Obwohl es mir das Herz zerreißt
TimeeBrauchlevor 2 Monaten

Cover:
Das Cover ist nicht gerade spektakulär, aber das muss es auch nicht gerade sein. Zu sehen sind ein paar rote Locken und der Name des Buches und der Autorin.

Meinung:
Auf dieses Buch war ich besonders gespannt. Den ersten Roman von Jenny Downham "Bevor ich sterbe" habe ich bereits vor ein paar Jahren gelesen, jedoch konnte ich mich mit diesem damals nicht anfreunden. Dieser Roman ist auf jeden Fall besser. Nach dem ich den Klappentext gelesen hatte, beschloss ich der Autorin noch eine Chance zu geben. Der Schreibstyl verwirrte mich am Anfang ein wenig, jedoch wurde es nach ein paar Seiten besser. In der Geschichte kommen immer wieder Stellen aus Marys Leben vor, wie sie diese damals erlebt hat und nach einer Weile kommt auch Katie hinter ihre Familiengeschichte.

Kommentieren0
1
Teilen
Lea_bookaddicts avatar

Rezension zu "Bevor ich sterbe" von Jenny Downham

Enttäuschend!
Lea_bookaddictvor 3 Monaten

Um es gerade heraus zu sagen: Ich wurde echt enttäuscht! Die ersten zwei Drittel des Buches haben sich endlos lang gezogen. Ich habe für diese 200 Seiten ungelogen über eine Woche gebraucht, weil ich mich nicht mit der Handlung oder auch der Protagonistin , auf die ich gleich noch zu sprechen komme, anfreunden konnte. Ich war wirklich kurz davor dieses Buch abzubrechen. Auf Grund der Kürze des Buches habe ich mich dann doch durchgerungen.

Der Schreibstil war leider so gar nicht meins. Mir ist bewusst, dass die Autorin aus der Sicht einer 16 jährigen schreibt und mit ihrem "ehrlichen" Schreibstil wirbt. Allerdings war es für mich einfach überhaupt nicht authentisch. Ich konnte schon garnicht mehr mitzählen, wie viele vulgäre Ausdrücke verwendet wurden. Viele habe ich nicht mal verstanden. Dies hat für mich leider nicht den Effekt erreicht, alles jünger wirken zu lassen, sondern es kam einfach nur übertrieben und überspitzt rüber, was in diesem Buch, gerade bei dieser Thematik ,nicht gerade passend ist.

Ein weiterer sehr großer Kritikpunkt sind die Charaktere. Die, die mir gefallen haben, kann ich locker an einer Hand abzählen, denn die meisten Charaktere waren entweder egoistisch, viel zu dramatisch oder hatten einfach nur Stimmungsschwankungen.

Die Protagonistin hat mir am wenigsten gefallen. Sie konzentriert sich nur auf sich selbst,  ist gemein zu ihrer Familie und kann sich einfach nicht entscheiden, wie sie zu Adam,ihrem Nachbar, steht. Sie hat heftige Stimmungsschwankungen und ging mir einfach tierisch auf die Nerven. Ihre Liste mit den Dingen, die sie machen will bevor sie stirbt habe ich übrigens auch nicht ganz verstanden. Allerdings ist das Ansichtssache.

Auch ihre beste Freundin war nicht viel besser. In jedem Kapitel, indem sie auftauchte, musste sie Tessa jedes mal aufs Neue vor Augen halten, dass sie ja bald sterben wird. Wer tut sowas? Außerdem hat sie sich häufig aufgeführt wie eine Furie.

Dann wäre da noch Tessas Mutter, die es anscheinend kaum interessiert, dass Tessa bald sterben wird. Ich hätte es schön gefunden,wenn sich die Beziehung zwischen Tessa und ihrer Mutter innerhalb der Handlung etwas weiterentwickelt hätte.

Die einzigen Charaktere, die ich sympathisch fand, waren Adam und Tessas Vater.

Adam hat wirklich alles versucht, um es Tessa recht zu machen, was sie im Endeffekt gar nicht verdient hatte. Er war wirklich sehr liebevoll und auch humorvoll. Leider fand ich die Liebesbeziehung zwischen ihm und Tessa etwas übereilt und ich konnte sie nicht wirklich nachvollziehen.

Tessas Vater war mindestens genau so liebevoll wie Adam. Er tat mir wirklich leid, da er von Tessa permanent angeschrien wurde. Ich konnte seine Sichtweise jedoch verstehen und man hat gemerkt,. wie schwer es für ihn ist mit der Situation umzugehen.

Zwar war das Buch im Großen und Ganzen eine Enttäuschung, doch gab es auch ab und an mal ein paar schöne Momente. Außerdem möchte ich die Autorin an dieser Stelle mal für das gelungene Ende des Buches loben.

Am Ende hatte ich persönlich das Gefühl ein völlig anderes Buch zu lesen. Der Schreibstil war plötzlich leicht und emotionsvoll und nicht mehr so verwirrend und voller vulgärer Ausdrücke wie zu Beginn. Auch die Aufteilung der Kapitel hat mir echt gut gefallen und das Ende hat mich dann schon etwas mitgenommen.

 

Fazit

Ich würde dieses Buch nicht weiterempfehlen, da es einfach bessere Bücher aus diesem Gene gibt. Die ersten zwei Drittel des Romans sind schrecklich langweilig. Die Charaktere sind bis auf wenige Ausnahmen sehr unsympathisch und der Schreibstil könnte ebenfalls besser sein. Das Ende rettet das Buch dann noch ein bisschen, weshalb ich diesem Buch auch nicht nur einen Stern geben möchte.

2 Sterne!

Kommentieren0
2
Teilen
lisaaafrs avatar

Rezension zu "Bevor ich sterbe" von Jenny Downham

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
lisaaafrvor 3 Monaten

Das Buch konnte ich nicht mehr aus der Hand legen. Ich konnte mit Tessa mitfühlen, und auch ihre Freundin, die ihr bei der Liste hilft (ich selbst habe eine Freundin durch Leukämie verloren). 


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

"Wer werde ich sein, wenn du mich vergisst?" 


Katies Leben ist kein Zuckerschlecken: Ihre Mutter ist ständig um sie besorgt, ihr Bruder Chris wird an der Schule gehänselt. Und dann lässt sie ihre beste Freundin Esme auch noch eiskalt abblitzen. Zu allem Überfluss steht eines Tages auch noch ihre Großmutter Mary vor der Tür, die sich weder an die Vergangenheit, noch an die aktuelle Gegenwart besonders gut erinnert ... 

"Die Ungehörigkeit des Glücks" ist ein wunderbarer Roman, der mit viel Gefühl familiäre Beziehungen beleuchtet und der Frage nachgeht, was das Leben lebenswert macht. Jenny Downham hat ein zutiefst menschliches Buch geschrieben, das aktuell und zeitlos zugleich ist. 

Zum Inhalt
Das Leben der 17-jährigen Katie nimmt eine dramatische Wendung, als ein Anruf ankündigt, dass ihre Großmutter Mary bei ihr zu Hause einziehen wird. Ihre Mutter Caroline hat dem widerwillig zugestimmt, denn sie hatte seit vielen Jahren keinen Kontakt zu Mary und ist nicht gut auf sie zu sprechen. Katie muss mit der ihr fremden Großmutter das Zimmer teilen. Und sie fängt an, sich für Marys Geschichte zu interessieren. Katie will dem Familiengeheimnis auf die Spur kommen. Das ist nicht einfach, weil Mary an Alzheimer leidet. Doch Katie erkennt verblüffende Ähnlichkeiten zwischen sich und Mary: beide haben eine ungehörige Vorstellung vom Glück …

Neugierig geworden? Mehr Eindrücke gibt es in der Leseprobe!

Mehr über die Autorin
Jenny Downham wurde 1964 in London, Großbritannien geboren. Sie arbeitete sieben Jahre lang als Schauspielerin bevor sie sich dem Schreiben widmete. Mit einer freien Theatergruppe tourte sie durch das Land und trat u.a. in Jugendzentren, Gefängnissen und Kliniken auf. Mittlerweile lebt sie mit ihren beiden Söhnen in London. »Bevor ich sterbe«, Jenny Downhams erster Roman, wurde ein Weltbestseller. Er handelt von der 16-jährigen Tessa und ihrem Kampf gegen die Leukämie. 
2008 erhielt Jenny Downham den Brandford Boase Award und wurde zudem für den Guardian Award 2007, Lancashire Children's Book of the Year 2008 und die Carnegie Medal 2008 nominiert.

Gemeinsam mit dem C. Bertelsmann Verlag vergeben wir 50 Exemplare von "Die Ungehörigkeit des Glücks" von Jenny Downham unter allen, die uns über den blauen "Jetzt bewerben" - Button* verraten, warum sie dieses Buch unbedingt lesen möchten. 

Jede Woche stellen wir euch eine neue Aufgabe, die es zu lösen gilt. Wer bis zum Ende der Lesechallenge am meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt den Hauptpreis der Lesechallenge im April: Eine Fujifilm Instax Mini Sofortbildkamera inkl. Film und Fotoalbum.
Auch die Plätze 2-10 erhalten einen Preis und gewinnen jeweils ein Buchpaket des C. Bertelsmann Verlags.

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Lesechallenge teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen! Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen.

Die Frist für die Bearbeitung der Aufgaben in der Lesechallenge im April ist der 12.05.2016 - d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich diesen Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Punktewertung miteinfließen.

Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem einige Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
Zur Leserunde
Tamii1992s avatar
Hy und liebe Lesegrüße!
Aktuell findet Ihr auf meinen Blog das Gewinnspiel für Mai.
Dieses mal geht es um das Buch "Bevor ich sterbe" von Jenny Dównham. Schaut doch einfach mal vorbei!
Anmeldeschluss ist der 19.05.2016 um 00:00.
Schreibt mir einfach warum Ihr dieses Buch haben wollt!
Natürlich könnt Ihr mir eure Antworten auch auf dieser Seite bekanntgeben. Freue mich auf eure Antworten!
Weitere Informationen findet Ihr auf meinem Blog.

Alles Liebe,
eure Tamii

www.tamiisbuecherblog.jimdo.com
Zur Buchverlosung
BeeandBooks avatar
Hallo ihr Lieben,

zurzeit habe ich eine Gewinnspielwoche auf meinem Blog.
Um zu gewinnen, müsst ihr euch bei meinem Blog eintragen:

Hier gehts zum Gewinnspiel:
http://beeandbook.blogspot.de/2014/11/gewinnspiel-tag-2-i-before-i-die-jenny.html
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 3,545 Bibliotheken

auf 503 Wunschlisten

von 55 Lesern aktuell gelesen

von 16 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks