Jenny Green

 4.4 Sterne bei 10 Bewertungen
Autorin von Über den Dächern der Stadt, Dazwischen das Meer und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jenny Green

Jenny GreenÜber den Dächern der Stadt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Über den Dächern der Stadt
Über den Dächern der Stadt
 (3)
Erschienen am 01.01.2014
Jenny GreenDie Nacht, die es niemals gab
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Nacht, die es niemals gab
Die Nacht, die es niemals gab
 (2)
Erschienen am 01.07.2012
Jenny GreenMilchkaffee in New York
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Milchkaffee in New York
Milchkaffee in New York
 (2)
Erschienen am 01.12.2011
Jenny GreenDazwischen das Meer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dazwischen das Meer
Dazwischen das Meer
 (2)
Erschienen am 01.07.2015
Jenny GreenStadtlichter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Stadtlichter
Stadtlichter
 (0)
Erschienen am 06.02.2018
Jenny GreenIn den Gassen der Stadt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In den Gassen der Stadt
In den Gassen der Stadt
 (0)
Erschienen am 01.04.2015
Jenny GreenIn den Gassen der Stadt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In den Gassen der Stadt
In den Gassen der Stadt
 (1)
Erschienen am 07.04.2015

Neue Rezensionen zu Jenny Green

Neu
AnneMFs avatar

Rezension zu "Milchkaffee in New York" von Jenny Green

Schöne und glaubwürdige Geschichte
AnneMFvor 3 Jahren

Auf dem Flug nach New York lernen sich Sophia und Flo per Zufall kennen, weil sie nebeneinander sitzen. Flo fliegt für 6 Monate als Au pair nach NY. Sophia für 6 Monate als Assistenztrainerin einer Damen Soccer elf.


Die beiden treffen sich auch während ihrem Aufenthalt in der Stadt die niemals schläft. Es entwickeln sich bald Gefühle bei Sophia und Flo. Es gibt aber auch noch Nina eine Fußballerin, welche sich in Sophia verliebt. Sophia will nur Flo. Wie aber entscheidet sich Flo? Eifersucht und Missverständnisse tauchen auf. Wer am Ende von den beiden Sophia nach Deutschland begleitet, das verrate ich nicht.

Milchkaffee in New York hatte ich in 2 Tagen ausgelesen. Ich fand die Handlung gut und Sophia und Flo waren mir von Anfang an sympathisch. Echte Spannung beginnt als Nina intrigiert.


Jenny Green schreibt einfühlsam, ich mag ihren Schreibstil. Die Geschichte ist glaubwürdig in diesem Buch. Man kann keinen großen literarischen Schreibstil verlangen bei den Büchern aus dem elles Verlag. Jenny ist eine junge Autorin. Sie ist auf einem guten Weg immer bessere Bücher zu schreiben. Dieses ist jetzt das 3. Buch von ihr, welches ich gelesen habe. Ich konnte mich an Plätze erinnern in dem Buch, welche ich selbst besucht hatte. Dabei blickte ich in Gedanken zurück. Ich war 2014 für 1 Woche in New York.


Ich möchte noch anmerken, das Buch und die Handlung ist eher etwas für die jüngere Generation so bis knapp unter 30. Es ist auch für nicht Fußball begeisterte zu empfehlen, weil es eine schöne glaubwürdige Geschichte ist. Die Stadt New York wird an einigen Plätzen richtig gut beschrieben.


Danke Jenny für die schönen Lesestunden , ich hab das Buch gerne gelesen. Bitte weiter so.

Kommentare: 1
39
Teilen
AnneMFs avatar

Rezension zu "Dazwischen das Meer" von Jenny Green

Schöne Geschichte für zwischendurch auf der couch zu lesen
AnneMFvor 3 Jahren

Zum Inhalt:

 

Theresa fliegt mit ihrer Freundin Anna  nach Neuseeland um für ein Reisemagazin Eindrücke des Landes aufzuschreiben.  Sie lernt dort Amiri kennen. Der erste Blick und man war verliebt.

Amiri ist vergeben, was Theresa nicht weiß. Sie tauschen Küsse aus und verlieren sich dann wieder aus den Augen. Theresa und Anna müssen nach 4 Wochen zurück nach Deutschland. Sie kann Amiri nicht vergessen, aber sie hört nichts mehr von ihr. Sie lässt sich in eine Beziehung mit Maren ein, der Sie viel zu verdanken hat.  Alles ist gut, bis eines Tages Amiri in Theresas Cafe auftaucht und ihr ihre Liebe gesteht. Wow, jetzt fangen die Probleme an, wie wird sich Theresa entscheiden?

 

 

Meine Meinung zum Buch:

 

Eine schöne Geschichte hat Jenny Green hier geschrieben.  Sehr gut haben mir die landschaftlichen Beschreibungen über Neuseeland gefallen, auf dieser Reise wäre ich gerne dabei gewesen. Die Geschichte ist vom Inhalt eigentlich gut, leider ist mir Amiri  nicht so sympathisch. Sie  kann der Mutter nicht bei deren Alkoholsucht helfen und Theresa nicht ihrer Freundin Maren nach deren Unfall.  Wichtig ist den beiden nur, ob sie es wagen können eine Beziehung einzugehen. Da werden auch schon mal die eigenen Freunde vernachlässigt.  Der Schluss ist dann auch schnell mit Problemlösung erreicht. Hier hätte ich mir ein versöhnliches Ende mit Amiris Mutter gewünscht, leider war das nicht der Fall.  Theresa und Amiri erleben ein auf und ab bis zum Schluss. Was wird aus Maren? Wie es letztendlich ausgeht, das verrate ich nicht.

 

Fazit:

 

Gute Geschichte  in flüssigem Schreibstil erzählt, an manchen Stellen richtig spannend.  Ein Buch für zwischendurch mal abzuschalten. Große Literatur darf man hier nicht erwarten.

Ich hab es gerne gelesen.

Kommentieren0
38
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jenny Green im Netz:

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Jenny Green?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks