Jenny Hale Winterküsse im Schnee

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Winterküsse im Schnee“ von Jenny Hale

Weihnachten, das Fest der Liebe - eigentlich. Familie Marley ist jedoch komplett zerstritten. Wie soll Allie es nur schaffen, sie rechtzeitig zum Weihnachtsfest zu vereinen? Denn genau das ist ihre Aufgabe als neue Hausverwalterin. Zusammen rauben sie ihr allerdings den letzten Nerv. Und trotzdem schließt sie jeden für sich bereits in ihr Herz - allen voran ihren neuen Boss Robert. Gerade der will aber das Familienanwesen verkaufen und ist daher der Verursacher des Streits. Und dann ist da auch noch sein charmanter Bruder Kip, der Allies Gefühle endgültig durcheinander bringt. Während die Spannungen in der Familie steigen, fasst Allie einen Plan: Um die Kälte zwischen den Menschen zu vertreiben, braucht es nur ein wenig Weihnachtsmagie - und vielleicht auch etwas Liebe!

Nicht schlecht, aber es konnte mich nicht wirklich packen.

— Buecherwurm22

Bereits nach den ersten 70 Seiten hatte mich das Buch gefangen genommen und ich war hin und weg.

— JS6

Einfach eine wunderschöne Geschichte mit Herz !

— bookmaus

Stöbern in Liebesromane

Der letzte erste Kuss

Aus Freundschaft wird Liebe. Eher eine Bettgeschichte. Leider nichts besonderes. Hatte mir mehr erwartet.

MCM

Wintersterne

Die Liebe zu Prag und die Magie in dieser Stadt konnte mich vollkommen einlullen. Davon konnte mich die Autorin auf jeden Fall überzeugen.

ReadingCow

Träume, die ich uns stehle

Tolle Charaktere, wichtige Themen und ein Schreibstil, der süchtig macht! Lily Oliver at her best!

Benni_Cullen

Liebe auf Rezept

Gefühlvoller Liebesroman, in dem eine Frau für ihre Ideale kämpft und ihre eigene Stimme findet. Inspirierend und berührend.

earthangel

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Die Story aus Sicht von Brandon, hat mir wieder sehr gut gefallen

vormi

Millionaire wanted - Mitten in dein Herz

Platt und wenig erotisch! Kann man lesen, muss man aber nicht!

Wortteufel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nette Unterhaltung für Zwischendurch

    Winterküsse im Schnee

    Buecherwurm22

    08. February 2016 um 18:37

    Inhaltsangabe: Allie liebt Weihnachten. Deshalb freut sie sich sehr über ihren neuen Job als Hausverwalterin der Familie Marley. Sie soll deren Weihnachtsfest organisieren. Nichts leichter als das, denkt sich Allie, schließlich hat sie ein riesiges Budget zur Verfügung. Schnell stellt sie jedoch fest, dass die Familie zerstritten ist. Allie nimmt sich vor, die Marleys glücklich an Weihnachten zu vereinen, auch wenn es dazu ein wenig Weihnachtsmagie braucht... Meine Meinung: Ich hab mir das Buch Ende November 2015 gekauft, weil ich über Weihnachten mal eine weihnachtliche Geschichte lesen wollte. Der Klappentext sprach mich an, also hab ich es mir gekauft. Kurz vor Weihnachten fing ich an es zu lesen, aber es packte mich einfach nicht wirklich. Ich hab dann immer noch ein anderes Buch gelesen. Und dann war das Buch nur meine Pausenbeschäftigung auf Arbeit. Dementsprechend hat es etwas länger gedauert, das Buch zu lesen. Ich konnte teilweise nicht wirklich nachvollziehen, warum Allie so handelte, wie sie handelte. Einerseits war sie ziemlich verunsichert, aber andererseits sagte sie, was sie dachte. Das passte für mich nicht so zusammen. Daher wird es erstmal das einzige Buch der Autorin für mich bleiben. Es war nett, aber konnte mich nicht packen. Der Schreibstil war flüssig und lies sich gut weglesen. Was ich mich immer die ganze Zeit gefragt habe, wieviel Zeit noch bis Weihnachten ist. Ich hätte mir da eine Zeitangabe zwischendurch gewünscht, so das man wußte, welcher Tag gerade ist.

    Mehr
  • Nix Weihnachtsfeeling

    Winterküsse im Schnee

    Reneesemee

    Inhalt: Weihnachten, das Fest der Liebe - eigentlich. Familie Marley ist jedoch komplett zerstritten. Wie soll Allie es nur schaffen, sie rechtzeitig zum Weihnachtsfest zu vereinen? Denn genau das ist ihre Aufgabe als neue Hausverwalterin. Zusammen rauben sie ihr allerdings den letzten Nerv. Und trotzdem schließt sie jeden für sich bereits in ihr Herz - allen voran ihren neuen Boss Robert. Gerade der will aber das Familienanwesen verkaufen und ist daher der Verursacher des Streits. Und dann ist da auch noch sein charmanter Bruder Kip, der Allies Gefühle endgültig durcheinander bringt. Während die Spannungen in der Familie steigen, fasst Allie einen Plan: Um die Kälte zwischen den Menschen zu vertreiben, braucht es nur ein wenig Weihnachtsmagie - und vielleicht auch etwas Liebe!   Allie beginnt zu Weihnachten einen neuen Job als Hausverwalterin bei der Familie Marley. Sie soll dort das Weihnachtsfest organisieren. Eigentlich ganz einfach denkt sich Allie.                                                                                                                 Doch auch mit viel Geld lässt sich nicht alles organisieren. Den die Familie Marley ist zerstritten, doch Allie hat sich viel vorgenommen. Doch ist das zu schaffen ein Weihnachtsfest mit viel Maggie wenn es bei der Familie schon nicht rund läuft?   Mir hat hier die Weihnachtsstimmung und die Maggie gefehlt. Ansonsten kann man es lesen. Ich finde Weihnachtsbücher brauchen ganz viel Maggie, Weihnachtsduft, Kerzenschein und ganz viel Liebe. Und das hat mir hier gefehlt.  

    Mehr
    • 6
  • Weihnachten, das Fest der Liebe

    Winterküsse im Schnee

    JS6

    02. December 2015 um 15:49

    Allie bekommt dank ihrer Schwester Megan einen Job als Hausverwalterin bei der Familie Marley. Allie soll sich darüm kümmern, dass alle Bediensteten ihre Arbeit korrekt ausführen und vor allem das Weihnachtsfest organisieren. Allie wurde von Robert Marley eingestellt, der nun ihr Chef ist. Schon beim ersten Aufeinandertreffen war Allie nervös wie ein kleines Mädchen, Robert gefiel ihr ziemlich gut. Aber Zeit zum Nähren Kennenlernen blieb Allie erst mal nicht; Robert reiste ab und sie trat ihre Stelle in dem Herrenhaus der Familie an, welches allerdings nur noch von Pippa Marley, der Großmutter von Robert, bewohnt wird. Wenige Zeit später lernt sie Roberts jüngeren und überaus attraktiven Bruder Kip kennen, der zum Weihnachtsfest nach Hause kommt. Kip umgarnt Allie nach allen Regeln der Kunst und überredet sie zu drei Dates. Auch Roberts Schwester Sloane kommt gemeinsam mit ihren Kindern zu Weihnachten nach Hause. Allie lernt die Familie von Tag zu Tag besser kennen, nur ihr Chef, der mysteriöse Robert, mit dem sie regelmäßig telefoniert, ist und bleibt Allie ein Rätsel. Warum will er nicht zum Weihnachtsfest kommen und warum will er das Familienanwesen verkaufen? Geht er der Familie aus dem Weg? Gibt es eine Chance auf ein Weihnachtsfest, bei dem die ganze Familie anwesend ist? Eigentlich hatte ich mir das Buch gekauft, um in Weihnachtsstimmung zu kommen, aber das das Buch so toll ist, hatte ich nicht erwartet. Bereits nach den ersten 70 Seiten hatte mich das Buch gefangen genommen und ich war hin und weg. Nach 150 Seiten, wollte ich eigentlich nicht mehr weiterlesen. Warum? Weil ich wusste, dass ich das Buch verschlingen werde und es viel zu schnell endet. Ich hätte gerne viel, viel mehr von Allie und Familie Marley gelesen.Habe das Buch innerhalb weniger Stunden durchgelesen und bin restlos begeistert. Es ist vielleicht keine Weihnachtsgeschichte im klassischen Sinne, sondern nimmt den Spruch "Weihnachten, das Fest der Liebe" zum Leitsatz.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks