Jenny Han Always and Forever, Lara Jean

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Always and Forever, Lara Jean“ von Jenny Han

Lara Jean’s letter-writing days aren’t over in this surprise follow-up to the New York Times bestselling To All the Boys I’ve Loved Before and P.S. I Still Love You.

Lara Jean is having the best senior year a girl could ever hope for. She is head over heels in love with her boyfriend, Peter; her dad’s finally getting remarried to their next door neighbor, Ms. Rothschild; and Margot’s coming home for the summer just in time for the wedding.

But change is looming on the horizon. And while Lara Jean is having fun and keeping busy helping plan her father’s wedding, she can’t ignore the big life decisions she has to make. Most pressingly, where she wants to go to college and what that means for her relationship with Peter. She watched her sister Margot go through these growing pains. Now Lara Jean’s the one who’ll be graduating high school and leaving for college and leaving her family—and possibly the boy she loves—behind.

When your heart and your head are saying two different things, which one should you listen to?

Ich fande es überzeugender als das erste Buch. Ich bin sehr gespannt wie der letzte Teil wird.

— maibooks

Solider Abschluss einer süßen Reihe. Hat mir gut gefallen.

— Schassi

Things are ending, but they are beginning, too.

— ju_te

Für Fans der Reihe ein Muss! Ansonsten ein netter Abschluss

— ChrissisCorner

Für mich der beste Band der Reihe, ein toller Abschluss!

— traumrealistin

Schöner Abschluss der Reihe, auch wenn ich ein paar Probleme mit der Story hatte.

— leyax

Ein toller Abschluss einer tollen Reihe!

— symphonie_forever

Ich liebe diese Reihe einfach und war so traurig als ich das Buch fertig gelesen hab... Ich will auch ein Peter :(

— Klimara

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Uns erwartet ein orientalisch angehauchtes Königreich, das fast aus einem Märchen entsprungen sein könnte.

Soley-Laley

Evolution - Die Quelle des Lebens

Guter dritter Band . Oute mich als Quabbel-Fan - nur das Ende Flasht mich nicht.

Buchverrueggt

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Großartiger Abschuss meiner absoluten Lieblingsbuchreihe!!! Jonathan Stroud übertrifft sich wieder einmal selbst!

Nora3112

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Leider kann ich einfach nciht mit Adelina warm werden

enchantedletters

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Super Buch mit überraschenden Handlungen.

cecilyherondale9

Die Gabe der Auserwählten

Für mich ist es das beste Buch dieser Reihe bisher! Ich liebe es!!! Kann den 4. Teil kaum erwarten.

Alina9714

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöner Abschluss

    Always and Forever, Lara Jean

    Schassi

    27. September 2017 um 16:03

    Das Buch setzt nahtlos dort an, wo der zweite Band aufgehört hat. Lara Jean ist glücklich, das College neigt sich dem Ende entgegen, mit Peter läuft es bestens und ihre Familie ist nach wie vor das Wichtigste für sie. Peter und sie machen Pläne, wollen auch auf dem College unbedingt zusammen bleiben und haben sich deshalb nahe ihrer Heimatstadt auf einen Platz beworben. Doch während Peter ein Sportstipendium erhält, bekommt Lara Jean eine Absage und von da an ist ihr schöner Plan zum Scheitern verurteilt. Für welches andere College soll Lara Jean sich nun entscheiden? Sollen sie und Peter eine Fernbeziehung wagen? Kann das überhaupt gut gehen?Während die junge Protagonistin ihren 18. Geburtstag feiert, steht sie vor den ersten wichtigen Entscheidungen ihres Lebens. Nie wollte sie wegziehen und ihre Familie verlassen, doch eine Zulassung zu einem renommierten College außer Staates kann sie auch nicht einfach in den Wind schlagen. „Never be the girl who goes to College with a boyfriend“, hatte ihre Mutter ihren Mädchen einst geraten und auch Lara Jeans große Schwester Margot hat sich an diesen Rat gehalten. Doch Lara Jean ist nicht Margot und was sie und Peter haben, ist etwas ganz Besonderes, das sie auf keinen Fall wegwerfen will.Zwischen Hochzeitsvorbereitungsstress, Prom-Night, Beach-Week und College-Wahl fühlt sich das junge Mädchen bald zunehmend überfordert. Nicht alle Freunde in ihrem Umfeld glauben daran, dass ihre Liebe zu Peter halten wird, wenn sie auf zwei verschiedene Colleges gehen und langsam beginnt auch Lara Jean daran zu zweifeln. Als sie beginnt, widersprüchliche Signale zu senden, geht Peter langsam auf Distanz. Hat ihre junge Liebe eine Chance?One day all of this will be proof, proof that we were here, proof that we loved each other. It’s the guarantee that no matter what happens to us in the future, this time was ours. (S. 259)Der Schreibstil ist einfach gehalten, wie in den beiden Vorgängerbänden wird die Geschichte komplett aus Lara Jeans Sicht erzählt. Dabei kann man sich gut in die Gedankenwelt des jungen Mädchens hineinversetzen, das oftmals jünger als 18 wirkt. Ich hatte keine Probleme damit, dem Englischen zu folgen und kann den Abschlussband daher im Original empfehlen.Leider bleibt die Lovestory zwischen Lara Jean und Peter bis zum Schluss sehr unschuldig. Vor allem die konservative Einstellung von Lara Jeans Dad in Bezug auf Sex hat mich oftmals mit den Augen rollen lassen. Auch wenn es mir sehr gut gefällt, dass der Zusammenhalt innerhalb der Familie stets im Fokus steht, so leben die Protagonisten doch in einer teilweise rosaroten, sehr unwirklichen Welt. Deshalb würde ich die Reihe nach wie vor eher jüngeren Mädchen ans Herz legen, die sich nach einer leichten Liebesgeschichte sehnen, aber keine echten Dramen und erst recht keine Erotik erwarten.Das Ende kam relativ plötzlich. Ich hatte das Gefühl, dass ein paar wichtige Stationen ausgelassen wurden (z. B. die Korea-Reise), um schnell fertig zu werden. Das empfand ich als sehr schade. Auch einen anderen Ausgang der Geschichte hätte ich gut heißen können, aber so bleibt dieser relativ offen. Dennoch wird er die Leserinnen zufrieden stellen. Vieles bleibt der Fantasie überlassen und vielleicht ist das auch gerade gut so. Jedenfalls ist es eine erfrischende Abwechslung zu den sonstigen 5-Jahre-später-Epilogen, die für meinen Geschmack meist viel zu kitschig ausfallen.Natürlich lässt die Autorin sich auf diese Weise auch ein kleines Hintertürchen für eine eventuelle Fortsetzung offen, auch wenn sie in ihrer Danksagung anmerkt, dass das nicht geplant ist.Fazit:„Always and forever, Lara Jean“ war ein schöner Abschluss der Reihe um die junge Protagonistin Lara Jean und ihre erste große Liebe Peter. Ein letztes Mal lässt die Autorin uns teilhaben an der wunderbaren Familienidylle der Song-Mädels und platziert rosa Schmetterlinge in unseren Bäuchen. Wichtige Entscheidungen müssen getroffen werden, große Ereignisse stehen an und am Ende wird der Leser mit einem wohlig-warmen Gefühl im Bauch aus dieser kleinen amerikanischen Vorstadt-Seifenblase entlassen.Als Reihenabschluss ein absolutes Muss. Besonders für jüngere Mädchen ist die Reihe zu empfehlen.

    Mehr
  • Im großen und Ganzen gut

    Always and Forever, Lara Jean

    ChrissisCorner

    24. August 2017 um 13:17

    Im dritten Band um Lara Jean steht dasBeenden und Beginnen von neuen Lebensabschnitten im Mittelpunkt.Lara Jean ist dabei ihre High School zu beenden und muss sich überlegen, wie es jetzt weitergeht. Auf welches College will sie gehen, was passiert mit ihren Freunden und vor allem Peter K.?Der Leser begleitet sie von den Osterferien an bis hin zu den Sommerferien.In diesem Buch passiert unglaublich viel. Zum einen ist das sehr positiv, da jeder der Charaktere sein "Ende" bekommt. Fragen, die sich der Leser während der ersten beiden Büchern gestellt haben, werden noch einmal aufgegriffen. Dazu zählen Stormy, Margo, Josh, die Familien Situation der Coveys and Kavinskis.Wie ihr vielleicht schon merkt, das Buch beinhaltet wirklich viele Themen. Leider hat sich das auch auf das Leseempfinden ausgewirkt. Die Handlung schnitt geschwind voran. Dadurch sind für die süßen, kleinen Momente verloren gegangen, die den Charme ausgemacht haben.Ich konnte nicht richtig in dem Buch versinken.Ich fand den Verlauf der Geschichte teilweise sehr vorhersehbar. So waren weite Teile des Buches nicht spannend.Zusammengefasst hat mir das Buch doch recht gut gefallen.Jenny Hans Schreibstile ist nach vie vor locker, leicht und sehr angenehm zu lesen.Jenny Han hat wirklich ein handlichen dafür, den Charakteren einen tollen Abschied zu erschaffen. In den letzten Bänden war Lara Jean's Freundin Chris immer nur am Rande mit vor der Partie. Größten Teils standen immer Lara Jean und Peter K. im Mittelpunkt. An einer Stelle beschreibt Lara Jean Chris mit folgenden Worten:"Chris isn't the kind of friend you call every night or have lunch with every day. She is like a street cat, she comes and goes as she pleases."-p. 21/22, "To all the Boys I've Loved Before" by Jenny Han, Scholastic, 2014Meiner Meinung nach versteht der Leser erst richtig in diesem Band, was das besondere zwischen den beiden Mädchen ausmacht. Es war sehr erfrischend, das auch die Freundschaft der beiden in Mittelpunkt gerückt.Jenny Han hat den beiden einen wunderschönen Abschluss geschaffen.Gerade der Wechsel von der Schule an das College oder die Uni bringt für viele Ungewissheit und neue Situationen mit.Der Leser erlebt (leider) nicht, wie Lara Jean diesen Neuanfang meistert, aber dafür wie sie sich emotional darauf vorbereitet und von ihrer Schulzeit Abschied nimmt.Eine Situation, in die jeder früher oder später mal kommen wird. Mir hat die Umsetzung von Jenny Han hier sehr gut gefallen.Wer den ersten Band gelesen hat, der erinnert sich bestimmt daran, dass dieses Thema bereits mit Margos Wechsel ans College schon einmal angeschnitten wurde.""She told me to try not to go to college with a boyfriend.She said she didn't want me to be the girl crying on the phone with her boyfriend and saying no to things instead of yes." Scotland is Margot's yes, I guess." -p.8, "To All The Boys I've Loved Before" by Jenny Han, Scholastic, 2014Was passiert mit der High School-Liebe, wenn man plötzlich aufs College geht und unter Umständen auch noch auf verschiedene? Ist die Beziehung stark genug für eine Fernbeziehung? Sollte man wegen des Partners an ein bestimmtes College gehen?Diesmal müssen Lara Jean und Peter sich die Fragen stellen.Der Umgang mit diesem Thema hat mir wie gesagt sehr gut gefallen. Lediglich die Einmischung von Peters Mutter hat mir nicht gefallen und die Geschichte unnötig kompliziert. Diese Situation hat mich sehr an das erste und zweite Buch erinnert.Selbstverständlich sind auch Kitty und Margo wieder mit von der Partie. Gerade durch Kitty  ist mir aufgefallen, wie viel Zeit zwischen "P.S. I still love you" and "Always and Forever, Lara Jean" liegt.Nicht nur schulisch Macht Lara Jean einen Wechsel durch, sondern auch familiär. Bereits im vorherigen Band ist die Nachbarin Mrs. Rotschild immer mehr Teil der Familie geworden. Nun soll eine Hochzeit stattfinden.Im Vergleich zu den anderen Büchern, war dies der schwächste Band. Seid ihr große Lara Jean Fans, dann kann ich euch dieses Buch trotzdem sehr ans Herz legen. Es war einfach toll noch ein letztes Mal Lara Jean begleiten zu dürfen. Ein schöner Abschluss.Mit "Always and Forever, Lara Jean" ist Jenny Hand ein guter Abschluss der Trilogie gelungen.Meiner Meinung nach konnte der letzten Band nicht mit den vorherigen mithalten und ist das schwächste der drei Bücher. Dennoch ein herzerwärmendes Ende und für Lara Jean Fans ein Muss!

    Mehr
  • Traumhaftes Ende der Trilogie!

    Always and Forever, Lara Jean

    traumrealistin

    17. August 2017 um 14:00

    Ich hätte es wirklich nicht erwartet, aber dieses Buch hat mich vollkommen überrascht. Bisher war ich kein großer Fan von Jenny Han, mochte weder ihre "Der Sommer als ich schön wurde"-Trilogie, noch fand ich die ersten beiden Bände um Lara Jean sonderlich herausragend. Ganz nett, aber eben nicht so ganz überzeugend. Das ist bei Always and Forever, Lara Jean anders gewesen - Gott sei Dank! Mit den Problemen, mit denen Lara Jean sich in dem Abschluss der Reihe rumschlägt, konnte ich sehr viel mehr anfangen als mit den ersten beiden Bänden. Dieses Mal hatte ich das Gefühl die Protagonistin richtig gut zu verstehen, ich fand sie total sympathisch und habe mit ihr mitgefiebert und mitgefühlt. Lara Jean war zwar immer noch recht naiv und man hat nach wie vor noch das Mädchen aus To all the boys Ive loved before in ihr sehen können, aber sie hat sich auch weiterentwickelt und ist etwas erwachsener geworden, was mir sehr gut gefallen hat. Always and Forever, Lara Jean ist ein toller Abschluss dieser Trilogie und für mich der beste Band der Reihe. Deshalb: Unbedingt lesen, auch, wenn man die ersten beiden Bände vielleicht nur so mittelmäßig fand. Das Ende lohnt sich, versprochen. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks