Jenny Nimmo Charlie Bone und der Rote König

(96)

Lovelybooks Bewertung

  • 100 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(45)
(41)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Charlie Bone und der Rote König“ von Jenny Nimmo

Ein Sturm zieht auf, dunkle Wolken jagen über die Stadt und ein Schatten streift durch die Straßen. Lord Harken Warlock geht um, ein abgrundtief böser Zauberer. Charlie wird schnell klar, dass er und seine Freunde es diesmal nicht ohne die Hilfe des Roten Königs schaffen werden.

Wunderschöne Geschichte

— cat10367
cat10367

Sehr spannend, konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen

— Silliv
Silliv

Sehr spannend, konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen

— Silliv
Silliv

Wohl mein Favorit abgesehen vom ersten Band

— Steppp
Steppp

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Ein Band, der mich wahnsinnig faszinierte und mich nicht mehr losgelassen hat

ViktoriaScarlett

Die Königin der Schatten - Verbannt

Ich liebe diese unglaublich kluge und spannende Buchreihe so sehr, dass ich ihr sogar dass verstörende Ende verzeihe... Ein tolles Finale!

chasingunicorns

Coldworth City

Angenehmer Lesestil, wie gewohnt von der Autorin, dennoch war es für mich nicht so "beeindruckend" wie ihre anderen Romane.

Daniidiamond

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch. Habe direkt den zweite Teil aus der Bibliothek ausgeliehen..

justMe

Riders - Schatten und Licht

Die vier Apokalyptischen Reiter sind ein beliebtes Thema der Literatur. Hier wurde die Geschichte leider nicht ganz so gut umgesetzt.

Mauela

Mystic Highlands - Druidenblut

Eine unreife Protagonistin und eine unromantische Beziehung verbergen die spannenden und mystischen Elemente dieser Geschichte viel zu gut.

MoonlightBN

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung ohne Ende

    Charlie Bone und der Rote König
    Silliv

    Silliv

    01. November 2016 um 05:54

    Oma Maisie wird eingefroren, Amy Bone (Mutter) verliebt sich in den Schatten und Charlie findet immer mehr Hinweise von seinem Vater. Sehr spannungsgeladen, hatte immer das Gefühl, Charlie kommt nicht mal zum Atmen. Klasse Teil. Ich habe mich jede freie Minute ans Lesen gesetzt. 5 Sterne

  • Olek über "Charlie Bone und der Rote König"

    Charlie Bone und der Rote König
    Olek

    Olek

    18. June 2014 um 15:27

    Die Geschichte und meine Meinung: Wieder geschieht etwas in Charlies kleiner Stadt, doch leider ist es nichts Gutes.. Nachdem ihn eines Abends die drei magischen Katzen besuchen, und ihn warnen, passiert alles auf einmal. Alle Tiere der ganzen Stadt sind spurlos verschwunden und auch seine Großmutter Maisie gefriert auf schreckliche Weise zu einem Eisklotz. Und niemand weiß was passiert. Weder Charlies Onkel, noch seine fiesen Großtanten...  Doch wie es sich herausstellt gibt es einen neuen Feind. Den "Schatten", vor dem alle Tiere in den Wald geflohen sind und der große magische Kräfte besitzt.  Diesmal können leider auch Charlie und seine Freunde nicht viel ausrichten, sie brauchen die Hilfe des roten Königs. Doch wie sollen sie ihn erreichen? Und was hat dieser komische Lord Harken Wadlock mit den Geschehnissen und mit Charlies Mutter zu tun? Nicht das was ich eigentlich von einem Höhepunkt einer Serie erwartet habe, die so gut angefangen hat. Meiner Meinung nach war die Geschichte viel zu anspruchslos und nicht wirklich spannend. Zudem waren auch nicht alle Charaktere präsent und konnten ihre einzigartigen Fähigkeiten zur Schau stellen. Das fand ich sehr traurig.  Gut fand ich jedoch, dass ein großes Geheimnis endlich gelüftet wird, und das Charlie neue Freunde/ Kameraden findet. Trotzdem war ich mit der Lösung zur Aufdeckung des Geheimnisses um den Vater nicht wirklich befriedigt worden. Irgendwie kam es mir eher wie eine Notlösung vor.. Trotz der etwas schwachen Handlung war die Erzählweise sehr interessant und abwechslungsreich, obwohl wie bisher auch aus Charlies Perspektive geschrieben worden ist. Das Cover passt zu einem Teil der Geschichte, man sieht Charlie mit ernstem Gesichtsausdruck und das Portrait des roten Königs, welches diesen sehr lebendig erscheinen lässt, so als würde er aus dem Bild schlüpfen!  Fazit: ( 3 von 5 Punkten) Wie ich schon erwartet habe, kann eine Reihe von acht Bänden nicht einfach so PERFEKT sein. Na ja, ich will nicht sagen, dass dieser Band schlecht war, er war einfach nur um Längen schwächer und nicht so interessant, wie die Vorherigen. Dennoch wird es wohl als Highlight der Reihe angesehen, da es einfach so viele Fragen beantwortet und vieles klärt. Ich bin schon gespannt wie es ab diesem Punkt weitergeht! 

    Mehr
  • Rezension zu "Charlie Bone und der Rote König" von Jenny Nimmo

    Charlie Bone und der Rote König
    Träumerin

    Träumerin

    23. November 2010 um 13:11

    Ein weiteres Abenteuer um Charlie Bone und seine Freunde. Diesmal taucht ein lange verschollener Schatten auf, der nicht nur alle Tiere zu Tode ängstigt, sondern auch alle anderen Stadtbewohner. Ein Mitglied des Lehrkörpers stellt sich als falsch heraus und Charlie muss sich auf die Suche nach seinem Vater machen, sonst ist es endgültig zu spät. Wieder mal mitreißend und super geschildert! Ich bin gespannt auf den Nächsten.

    Mehr