Jenny Nimmo Timoken und der Trank der Unsterblichkeit

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Timoken und der Trank der Unsterblichkeit“ von Jenny Nimmo

Timoken und seine Schwester sind Königskinder, die ein furchtbares Schicksal ereilt: Ihre Eltern werden von unheimlichen Gestaltwandlern getötet. Die Kinder können sich mit drei magischen Gegenständen in Sicherheit bringen: einem Unsterblichkeitstrank, einem Zauberring und dem Netz der letzten Mondspinne, das Timoken besondere Kräfte verleiht. Doch auf den mächtigen "Mondmantel" haben es auch die Gestaltwandler abgesehen. Eine atemlose Verfolgungsjagd beginnt ...

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Timoken und der Trank der Unsterblichkeit" von Jenny Nimmo

    Timoken und der Trank der Unsterblichkeit
    midnighter

    midnighter

    10. September 2012 um 23:26

    Ich bin nur durch Zufall auf Timoken gestoßen, da ich vor kurzem den letzten Band von Charlie Bone gelesen habe. Ich hatte keine Erwartungen an Timoken, wurde aber positiv überrascht. Das Buch handelt vom Leben des Roten König -von seiner Geburt bis hin zu seinen ersten 250 Lebensjahren. Man erfährt, was es mit dem Roten Umhang auf sich hat, vom Schicksal der Flammen und der Herkunft von Graf Harken. Und wie man sich vorstellen kann, erlebt Timoken auf seiner Reise mehr als ein Abenteuer... Für mich war klar, als ich das Buch gesehen habe, es zu lesen, da mir die ganze Geschichte rund um den Roten König schon bei Charlie Bone sehr gut gefallen hat und mich interessiert. Timoken richtet sich natürlich ganz klar, wie Charlie Bone auch, an jüngere Leser. Ich bin zwar schon auß dem Alter raus, aber trotzdem hat es mit gut gefallen, immerhin hat mich Charlie Bone auch die letzten Jahre meiner Jugrnd begleitet ;) . Für die Geschichten von Jenny Nimmo braucht man auch Phantasy und darf nicht immer alles logisch hinterfragen ;) Ich fande es schön zu erfahren, wo gewissen Charakter ihren Ursprung haben, wie die Flammen oder auch die Frau des Roten Königs. Außerdem schafft es Jenny Nimmo auch hier wieder besondere und lebendige Figuren zu erschaffen, wie z.B das Karmel Gabar. Timoken liest sich auch ein wenig wie ein Märchen, zu dem kommt Charlie im ersten Kapitel auch zu Wort und hat den ein oder anderen Auftritt in der Geschichte. Trotzdem würde ich sagen, dass man Charlie Bone vorher gelesen haben sollte, weil sonst Timoken als eigenständige Geschichte einen vielleicht nicht ganz so in seinen Bann ziehen kann, als wenn man während des Lesen die Figuren schon kennt und ein A - Ha Effekt auslöst. Auch wenn es die Vogeschichte zu Charlie ist, sollte man es trotzdem nachdem lesen, allein schon weil am Anfang von Timoken das Ende von Charlie Bone zu erraten ist. Allem in allem kann man sagen, dass Timoken als Ergänzung zu Charlie Bone ein wirklich schönes Buch ist und diese Reihe abrundet. Also wem Charlie Bone durchweg gut gefallen hat, wird auch Timoken mögen und dessen Geschichte ist mit diesem 1. Band ja auch noch nicht zu Ende. :)

    Mehr