Jenny Offill

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(3)
(3)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Amt für Mutmaßungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Lucky!

Bei diesen Partnern bestellen:

Verbroken beloftes / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Sparky!

Bei diesen Partnern bestellen:

Sparky!

Bei diesen Partnern bestellen:

Sparky!

Bei diesen Partnern bestellen:

Dept. of Speculation

Bei diesen Partnern bestellen:

11 Experiments That Failed

Bei diesen Partnern bestellen:

Annas kosmischer Kalender

Bei diesen Partnern bestellen:

Last Things

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lucky!

    Lucky!
    thursdaynext

    thursdaynext

    Rezension zu "Lucky!" von Jenny Offill

    Eltern sollten immer auf ihre Wortwahl achten.  So auch die Mutter des kleinen Mädchens das sich einen Vogel, ein Kaninchen oder einen dressierten Seehund als Haustier wünscht. Nach tagelanger Bettelei entfährt ihr der Satz.: "Du kannst jedes Tier der Welt haben, solange es nicht ausgeführt, gebadet oder gefüttert werden muss." Die Kleene, nicht blöde lässt sich das sicherjheitshalber schriftlich geben, erkundigt sich bei der patenten Lieblingsbibliothekarin und und bestellt per Kurier ein FAULTIER. Nun fressen Faultiere zwar ...

    Mehr
    • 5
  • Gewöhnungsbedürftig

    Amt für Mutmaßungen
    MinnaM

    MinnaM

    21. January 2016 um 12:45 Rezension zu "Amt für Mutmaßungen" von Jenny Offill

    Buch 8/40 2016 (7/40: Die Würde ist antastbar - ohne Rezension) Das Buch hat besonders im englischsprachigen Raum viel Lob erhalten. Es ist ganz anders, als ich erwartet hätte. Es ist anders, weil es sich um viele einzelne Absätze in einem Kapitel handelt, die oft nicht länger sind als 1-3 Sätze. Manche sind nur Zitate von Rilke. Alles wirkt ein wenig unzusammenhängend und verwirrend. Aber haltet durch! Denn wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, ist das Buch unheimlich berührend. "Ich" wird zu "die Frau" "Mein Mann" wird zu ...

    Mehr
  • Amt für Mutmaßungen

    Amt für Mutmaßungen
    Kleine8310

    Kleine8310

    16. June 2015 um 21:15 Rezension zu "Amt für Mutmaßungen" von Jenny Offill

    "Amt für Mutmaßungen" ist ein Roman der Autorin Jenny Offill. In diesem Buch geht es um eine junge und sehr ehrgeizige Schriftstellerin, die in New York lebt. Sie verliebt sich in ihren späteren Ehemann und wird, nachdem sie eine Fehlgeburt erleiden musste, beim zweiten Versuch Mutter. Mit dem Muttersein ist ein Traum für die junge Frau in Erfüllung gegangen und das Baby ist für sie ab dem ersten Moment ihr ein und alles. Eine ganze zeitlang lebt sie nur noch für ihr Kind und verliert leider auch alles andere aus dem Blick, ...

    Mehr
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to ...

    Mehr
    • 1047
  • Jenny Offill - Department of Speculation

    Dept. of Speculation
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    21. March 2015 um 05:45 Rezension zu "Dept. of Speculation" von Jenny Offill

    Das Ende einer Ehe, einer Liebe, die einfach im Laufe der Zeit verschwunden ist. Nach der ersten Verliebtheit, der Hochzeit, der Tochter rinnen die Jahre nur so dahin und irgendwann geht in all dem Familien- und Alltagsleben etwas verloren, das sie einmal verbunden hat. Und nun müssen sie sich dem stellen, was übrig ist von ihren gemeinsamen Träumen und Erwartungen. Gemessen an meinen Erwartungen war das Buch ein totaler Reinfall. Eine unstrukturierte Aneinanderreihung von Banalitäten, die für mich zwar durchaus das Gesamtbild ...

    Mehr
  • Lesevergnügen mit Anlaufschwierigkeiten

    Amt für Mutmaßungen
    juergen_schmidt

    juergen_schmidt

    28. January 2015 um 18:53 Rezension zu "Amt für Mutmaßungen" von Jenny Offill

    Ich gebe zu: beinahe hätte ich dieses Buch auf Seite gelegt, zu unzusammenhängend, zu undurchsichtig und zu unlogisch erschien es mir. Einen roten Faden konnte ich erst einmal nicht erkennen in diesem so sprunghaften Roman, der überwiegend aus vielen kurzen Abschnitten besteht. Mitunter besitzen diese Absätze auch nur ein oder zwei Sätze. Oft sind es aber Sätze oder Zitate, die es in sich haben! Das war auch der Grund dafür, dass ich mir die gut 160 Seiten ein zweites Mal vorgenommen habe. Und diesmal benötigte ich für „Amt für ...

    Mehr
  • Eine Sprache, die dem Leser direkt unter die Haut geht, an manchen Stellen mitten ins Herz

    Amt für Mutmaßungen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    02. December 2014 um 09:44 Rezension zu "Amt für Mutmaßungen" von Jenny Offill

        Jenny Offill erzählt in ihrem neuen Roman „Amt für Mutmaßungen“ eine zunächst völlig alltäglich und normal anmutende Geschichte. Da ist eine junge und auch ehrgeizige Schriftstellerin in New York. Sie heiratet den Mann, den sie liebt und wird, nachdem sie zunächst eine Fehlgeburt erlitten hat, beim zweiten Versuch Mutter. Ihr Traum ist in Erfüllung gegangen. Das Baby ist für sie das Ein und Alles. Eine ganze Zeit lebt sie sozusagen nur für das kleine Menschenkind und verliert alles andere aus dem Blick, auch ihren Mann, den ...

    Mehr
  • Ein anspruchsvolles Ehedrama.....was schon ein wenig unserer Konzentration erfordert

    Amt für Mutmaßungen
    olivia

    olivia

    26. November 2014 um 18:09 Rezension zu "Amt für Mutmaßungen" von Jenny Offill

    Das ist ein erfrischend anderes Buch, so dachte ich mehrfach beim Lesen dieses Ehedramas. Wobei ich gestehen muss, dass ich anfangs ein paar Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte hinein zu kommen. Man hat das Gefühl, in einem Tagebuch zu lesen, welches immer wieder gespickt ist mit Zitaten von verschiedenen bekannten Persönlichkeiten. So findet man beispielsweise unterschiedliche Hinweise auf Äußerungen Einsteins, Sokrates oder auch Kafkas. Teilweise wirken diese "Tagebuchaufzeichnungen" auf mich leicht ungeordnet, wie ...

    Mehr