Jenny Pieper

 4,2 Sterne bei 73 Bewertungen
Autorenbild von Jenny Pieper (©Foto: Anna Vogel)

Lebenslauf von Jenny Pieper

Als Verlagsherstellerin im Fachverlag hat Jenny Pieper regelmäßig Kontakt zum gedruckten Wort. Ihr Alltag gleicht einem chaotischen Mosaik aus Familie, Arbeit und Hobbies, über das sie konsequent versucht, Ordnung zu halten. Sie spricht Japanisch, liebt Bier und verschlingt Geschichten.

Bücher sind für sie Zufluchtsorte, in die sie sich zurückziehen kann und die ihr viel über Liebe, Freundschaft, Mut und Zauberei beigebracht haben. Sie glaubt an Schicksal und an die Magie in besonderen Momenten. In ihren Büchern erschafft sie Welten, in die der Leser fliehen und sich selbst finden kann. Am liebsten schreibt sie Jugendbücher aus den Genres SciFi sowie Urban und High Fantasy.

Alle Bücher von Jenny Pieper

Cover des Buches Das Flüstern der Dunkelheit (ISBN: B085GB1W5V)

Das Flüstern der Dunkelheit

 (56)
Erschienen am 02.04.2020
Cover des Buches Knochenfeuer (ISBN: 9783959915113)

Knochenfeuer

 (17)
Erschienen am 03.10.2020

Neue Rezensionen zu Jenny Pieper

Cover des Buches Knochenfeuer (ISBN: 9783959915113)J

Rezension zu "Knochenfeuer" von Jenny Pieper

schöne Geschichte
Jessica_Dianavor 4 Monaten



Meinung



Die Geschichte wird in der wechselnden Erzählperspektive aus der der Sicht von Kindra und Saki erzählt. So erhält man als Leser einen vielseitigen und umfassenden Einblick in die Begebenheiten, sowie die Emotionen und Gedanken der Charaktere.






Der Schreibstil von Jenny Pieper ist bildlich und detailverliebt, ohne aber auch zu viel zu verraten und den Lesenden noch genug Spielraum für eigene Interpretationen zu lassen. Die Geschichte überzeugte bei mir vor allem mit Herz, aber ebenso auch durch überraschende Wendungen, Spannung und dem ein oder anderen Seufzer meinerseits. Hier und da stieß ich bei der Romanze aber an meine Grenzen - dieses immer wieder sich nahe kommen und dann doch wieder entfernen usw, zerrte an meinen Leserherzen und ich sehnte hier einfach die Erlösung für die Beiden herbei.






Fazit



Eine schöne Geschichte mit Magie, Freundschaft, Selbstfindung und vor allem jeder Menge Liebe. 4 von 5 Sternen 


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Flüstern der Dunkelheit (ISBN: B085GB1W5V)T

Rezension zu "Das Flüstern der Dunkelheit" von Jenny Pieper

Leben nach dem Tod und Wiedergeburt
TanteGhostvor 10 Monaten

Eine fantastische Story über das Leben nach dem Tod mit viel Dramatik und Verrat


Inhalt: Lenna will abhauen. Ihr stinken die Visionen, an denen sie am Ende doch nichts ändern kann. Doch auf der Flucht stirbt sie.
Der Tod ist nicht das Ende. Lenna wird als Krähe wiedergeboren. Als Schutzengel soll sie ihren besten Freund beschützen. - Doch als wäre diese Aufgabe noch nicht groß genug, erstarken die Geister mehr und mehr, die den Menschen und besonders Lenna ihrem Schützling übel mitspielen.
Lenna und ihre neuen Freunde in der Zwischenwelt müssen den Verräter unter sich finden und den Krieg gewinnen. Ansonsten ist die Zwischenwelt dem Untergang geweiht.


Fazit: Die Handlung ist von Anfang an ziemlich dramatisch. Der Leser ist direkt beim Tod der Protagonistin mit dabei. Allerdings war ich irritiert, da immer von “abhauen” die Rede war. Es ah doch aber alles nach Selbstmord aus.
Den Tod brauchte s aber, um in die eigentliche Handlung zukommen. Allerdings stiftete das bei mir einige Verwirrung, weil plötzlich eine gewaltige fantastische Komponente hinzu gekom ist. - Diese Verwirrung hätte ich mir allerdings auch sparen können, wenn ich den Klappentext noch einmal gelesen hätte. Da wir doch alle erklärt.
Mit dieser Erklärung hat sich  mir eine fantasiereiche und gut durchdachte Story ergeben. Die Protagonistin wurde mit ihrer Denke und ihrem Handeln glaubwürdig und logisch. Der Film in meinem Kopfkino fing an zu laufen und ich konnte kaum noch vom Buch lassen. - dadurch, dass alles in der Ich-Form geschrieben war, hatte ich noch mehr Möglichkeiten in die Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonistin einzutauchen. Ist ja sonst nicht so mein Stil, den ich mag. Aber in diesem Fall war es genau das Richtige.


die Story an sich hat eine sehr große Bandbreite an Gefühlen parat. Aus frust wird Angst. Dann Verwirrung und Faszination, die dann Verzweiflung und am Ende einer großen Entschlossenheit weicht. Langeweile hatt eich zu keinem Zeitpunkt und wenn man es genau betrachtet, habe ich das Buch förmlich gefressen.
Ich war gefesselt und konnte nicht mehr davon lassen, bis ich endlich wusste, wie die Sache ausgeht.
Das Finale war einfach nur großartig. Bis zur Auflösung ist nicht klar gewesen, wer der Verräter ist. - Da war auch ich am Ende mehr als überrascht. - Das war am Ende noch einmal wie ein gewaltiger und unerwarteter Paukenschlag.


Ich kann dieses Buch einfach nur wärmstens empfehlen. Die Welt ist gut durchdacht, die Dramatik spitzt sich langsam, aber stetig zu und das Finale ist überraschen, dramatisch und fulminant.

Kommentare: 9
Teilen
Cover des Buches Das Flüstern der Dunkelheit (ISBN: B085GB1W5V)K

Rezension zu "Das Flüstern der Dunkelheit" von Jenny Pieper

Eine schöne Geschichte über Mut und Liebe
KlabauterKaddivor einem Jahr

Darum geht's:

Paralleluniversum nach dem Tod mit einer Art Neuinterpretation von Schutzengeln.

So fand ich's:

Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich gut lesen. Nachdem ich anfangs etwas Probleme hatte, mich auf das Universum einzulassen, in dem man doch quasi direkt zu Anfang landet, hat es mich zunehmend in seinen Bann gezogen, sodass ich es in zwei Tagen durchgelesen hatte. 

Man findet ein paar mehr oder weniger offensichtliche Parallelen zu anderen Romanen, die wohl der Inspiration gedient haben. Nachdem ich da ein paar mal drüber gestolpert bin, hat es mich aber nicht weiter gestört. Die Geschichte ist eher ein simples Gut gegen Böse in einem neuen Gewand. Also weder hoch komplexe Handlungsstränge, noch große Überraschungen. Trotzdem baut sich ein angenehmer Spannungsbogen auf.

Stellenweise fehlt es den Charakteren etwas an echter Tiefe und dadurch fand ich ihre Beweggründe nicht immer logisch. Der wahre Zauber dieses Buches liegt in meinen Augen eher in der Beziehungsentwicklung zwischen den beiden Protagonisten und die finde ich fesselnd und gelungen. Obwohl die Karten von Anfang an auf dem Tisch liegen, sind sie und ihre Emotionen so empathisch und liebevoll geschrieben, dass man die ganze Zeit mitfiebert und sich über jeden kleinen Erfolg zwischen Ihnen freut. 

Wenn man bei dem Buch keinen tiefschürfenden neuen Fantasy-Epos erwartet, sondern es einfach zur angenehmen Unterhaltung liest, ist es ein schönes und kurzweiliges Buch! Ich bin zwei Tage aus dem Alltag abgetaucht, habe mich eine andere Welt entführen lassen und mit Lenna und Xeron mitgefiebert! Keine literarische Revolution, aber durchaus lesenswert, für alle die eine Mischung aus Fantasy und Romantik mögen! :)

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Manchmal hält das Schicksal mehr für dich bereit, als du je ahntest …

Spannende Romantasy sucht 20 neugierige Leser, die sich mit Lenna in die Zwischenwelt begeben wollen. Begleitet die Protagonistin zu den Krähen, den Gestaltwandlern einer anderen Welt, die von Geistern bedroht wird. 

Herzlich Willkommen zur Leserunde von Das Flüstern der Dunkelheit!

ich freue mich, euch heute gemeinsam mit digitalpublishers bei der Leserunde zu begrüßen! Spannende Welten, Liebe und Intrigen warten auf euch! Habt ihr Lust? Dann bewerbt euch bis zum 20.4.

Zu gewinnen gibt es 1 von 20 E-Book Exemplare im Wunsch-Format. 


Darum geht's im Buch:

Lennas Alltag ist eine Qual – immer wieder zeigen ihr Visionen eine unumgängliche, dunkle Zukunft. Seit Jahren muss sie dabei zusehen, wie den Menschen, die sie liebt, schreckliche Dinge passieren. In der Hoffnung, die Visionen hinter sich zu lassen, reißt sie an ihrem 18. Geburtstag aus. Doch ausgerechnet eine ihrer Vorhersehungen sorgt dafür, dass sie in jener Nacht stirbt. Nach ihrem Tod erwacht sie in Ankrov, einer Stadt in der Zwischenwelt, die von Gestaltwandlern beherrscht wird – den Krähen. Hier muss Lenna sich erneut ihren Visionen und bisher unbekannten Gefahren stellen. Als wäre das nicht schon herausfordernd genug, bringt nun auch ihr Mentor ihre Gefühle völlig durcheinander. Und er ist mehr in ihr altes Leben verwickelt, als sie ahnt ... Ist ihr Tod vielleicht erst der Anfang?

Außerdem haben wir noch ein paar spannende Links für euch!

Leseprobe: https://www.digitalpublishers.de/romane/das-fluestern-der-dunkelheit-dark-fantasy-ebook/leseprobe

Hörprobe: https://www.digitalpublishers.de/romane/das-fluestern-der-dunkelheit-dark-fantasy-ebook

Interview der Autorin:  https://www.digitalpublishers.de/interview/jenny-pieper-im-autoreninterview


Viel Glück an alle Teilnehmer!

Liebe Grüße

digitalpublishers und Jenny Pieper


275 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Lostincakeandpagesvor 2 Jahren

Puh was für ein Ende :O Ich bin so froh, dass es Lenna gelungen ist ihre Visionen das erste Mal zu verändern, somit ist sie von dieser schweren Last befreit und kann ihr weiteres Leben in Ankrov besser annehmen. Ich muss sagen, nachdem Nander als Verräter nicht mehr in Betracht kam, war eigentlich nur noch Ferlen übrig, da sonst kein weiterer Protagonist ausführlicher beschrieben worde ist. Ich muss aber sagen, dass mir der Grund warum er das alles gemacht hat etwas zu schwach war. Also ich mein nur weil Saira sich nicht für ihn entschieden hat nimmt er in Kauf alles aus dem Gleichgewicht zu reißen? Mir hätte es viel besser gefallen oder ich hätte mir das lange Ausharren von ihm besser vorstellen können, wenn die beiden aus "tragischeren" Gründen getrennt worden wären. Aber so hat mir da einfach was gefehlt. Aber das Lenna Saira mit dem guten Charma erlösen konnte hat mir sehr gefallen und auch ihre Idee, wie sie Ferlen vertreiben konnte. Vielleicht habe ich hier auch ein Denkfehler, aber Lenna hat ja den Spruch dreimal gesagt, hätte er dann nicht zu einem Geist werden müssen. Oder wird er wieder geboren, weil er auch gutes Karma hatte und das dies sozusagen ausgeglichen hatte?

Das Happy End von Lenna und Xeron hat mir aber auch sehr gut gefallen und ich würde mich tatsächlich freuen, mehr von den beiden zu lesen und welche Visionen Lenna noch alles verändern kann :)

Zusätzliche Informationen

Jenny Pieper wurde am 27. Februar 1991 geboren.

Jenny Pieper im Netz:

Community-Statistik

in 102 Bibliotheken

von 29 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks