Jenny Valentine

 4.1 Sterne bei 308 Bewertungen
Autorin von Kaputte Suppe, Durchs Feuer und weiteren Büchern.
Jenny Valentine

Lebenslauf von Jenny Valentine

Jenny Valentine ist eine britische Kinderbuchautorin. Bevor Sie sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete Sie als Goldschmiedin und studierte Englische Literatur am Goldsmiths College. Ihr Debütroman »Wer ist Violet Park« wurde u.a. mt dem »Children’s Fiction Prize« ausgezeichnet und von den Kritikern hochgelobt. Ihr zweite Roman »Kaputte Suppe« wurde 2010 auf deutsch veröffentlicht und schaffte es u.a. auf die Auswahl des »Waterstone Children’s Book Prize«. Daneben veröffentlicht Valentine immer wieder Reihen von Kurzgeschichten. Zuletzt erschien von ihr im April 2011 der Roman »Die Ameisenkolonie«. Sie lebt zur Zeit zusammen mit ihrem Ehemann, dem Singer-Songwriter Alex Valentine, in Hay-on-Wye, wo sie gemeinsam mit ihm einen Bio-Laden betreibt

Alle Bücher von Jenny Valentine

Sortieren:
Buchformat:
Kaputte Suppe

Kaputte Suppe

 (125)
Erschienen am 01.08.2012
Durchs Feuer

Durchs Feuer

 (48)
Erschienen am 19.02.2016
Wer ist Violet Park?

Wer ist Violet Park?

 (41)
Erschienen am 01.03.2009
Das zweite Leben des Cassiel Roadnight

Das zweite Leben des Cassiel Roadnight

 (32)
Erschienen am 26.09.2011
Die Ameisenkolonie

Die Ameisenkolonie

 (29)
Erschienen am 22.03.2011
Meine Kleine Schwester Kiki und ich

Meine Kleine Schwester Kiki und ich

 (3)
Erschienen am 01.06.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jenny Valentine

Neu
Mali133s avatar

Rezension zu "Die Ameisenkolonie" von Jenny Valentine

Die Ameisenkolonie
Mali133vor 2 Jahren

„Die Ameisenkolonie“ ist ein Roman von Jenny Valentine und ist 2011 im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen.

Inhalt:
Für Sam ist das Haus in der Georgiana Street 33 ein Ort zum Untertauchen. Für Bohemia ist es ein Zwischenstopp von vielen. Die alte Isabel benimmt sich, als gehöre ihr das Haus, obwohl eigentlich Steve, der im Untergeschoss wohnt, der Eigentümer ist.
Wie Ameisen wuseln sie herum, nur mit ihren eigenen Problemen beschäftigt. Stellen keine Fragen. Doch wenn's für einen von ihnen ganz dick kommt, sind sie alle da, um zu helfen. Denn jeder von ihnen weiß, wie sich Einsamkeit anfühlt.

Fazit:
Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden, da ich etwas passendes für eine Lesechallenge gesucht hatte. Es passte perfekt zum Thema, also habe ich ihm eine Chance gegeben. Normalerweise hätte ich es wahrscheinlich nie im Leben gelesen und war daher auch eher skeptisch, ob mir das Buch gefallen wird. Ich kann nur sagen, dass ich es nicht bereut habe.
Der Schreibstil von Jenny Valentine ist wunderschön und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Man konnte vollkommen in die Geschichte eintauchen. Auch die Charaktere waren hervorragend beschrieben und jeder auf seine eigene Art sehr sympathisch.
Die Geschichte selbst hat mich sehr berührt. Zwei vollkommen verschiedene Personen, die aufeinander treffen und eigentlich nichts gemeinsam haben. Sam, der eigentlich nichts anderes möchte als allein zu sein und Bohemia, die auf der Suche nach einem Freund und Zuneigung ist, da ihre Mutter sie vernachlässigt. Aber zum Ende hin wird dann klar, dass sie einander brauchen und gemeinsam stark sind.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
3
Teilen
Milegass avatar

Rezension zu "Durchs Feuer" von Jenny Valentine

HdbB: Die Wahrheit kommt immer irgendwann ans Licht
Milegasvor 2 Jahren

Iris ist nicht gerade ein Vorzeigekind, wenn man nach ihrer Mutter gehen würde. Sie macht sich nichts aus Mode – zieht nicht wie die Mutter Louboutin, Gucci und wie die Modemarken alle heißen an – sondern Klamotten, die einfach nur bequem sind. Sie zündelt und spielt gerne mit dem Feuer, das ihren Kopf leer werden lässt. Sie hat sogar schon einmal in der Schule ein Feuer gelegt. Hannah und ihr Lebensgefährte Lowell sind nicht gerade gut bei Kasse und irgendwann dann so verschuldet, dass sie mit Iris von der Heimat in Amerika nach England ziehen, wo Iris und Hannah früher wohnten. Dort ruft Hannah Ernest, Iris' leiblichen Vater, an, der sterbenskrank ist und Etwas zu vererben hat. Die Bedingung ist, dass Hannah mit Iris zu ihm kommt. Hannah, die mehr als geldgierig ist, wittert die Chance, denn sie weiß, dass Ernest sehr reich ist, und so fahren sie zu ihm. Iris hat eine Menge mit ihrem Vater aufzuholen, redet viel mit ihm und erfährt die wahre Geschichte.

Die ersten sechs Kapitel hatte ich Schwierigkeiten, in das Buch reinzukommen, die Geschichte war durcheinander und man bekam nur wenig Hintergrundinformationen. Danach ging es irgendwann und zum Ende hin wollte ich nur so weiterlesen und erfahren, wie es weitergeht.
Doch ist Jenny Valentine gelungen, mich bei der Stange zu halten, indem sie diese Hintergrundinformationen nie sofort erzählt hat. Da wurde dann etwas angedeutet und irgendwann später erfährt man es erst.
Die Story ist ziemlich interessant und auch etwas Neues. Trotzdem kann ich das Buch nur als "seltsam" beschreiben. Es ist für mich nicht "total schön" oder "die Protagonistin war zu zickig", sondern einfach "seltsam". Trotzdem gibt es eine geniale Stelle im Buch und zwar das Ende. Da gibt es noch einen richtigen Knall.

Note 3

Kommentieren0
0
Teilen
The iron butterflys avatar

Rezension zu "Die Ameisenkolonie" von Jenny Valentine

Zusammen ist man weniger allein
The iron butterflyvor 2 Jahren

Der 17-jährige Sam büxt nach London aus, sucht sich eine einfache Arbeit in einem Laden um die Ecke, in dem er nachts die Regale einräumt und mietet sich mit seinen wenigen Sachen in einem recht heruntergekommenen Wohnblock ein. Seine Mitbewohner sind ihm nicht wichtig, er scheint auf Abstand aus zu sein. Abstand von seiner Familie und seinem bisherigen Leben. Die Anonymität der Großstadt scheint ihm anfangs zu helfen, alle sind mit sich und ihren eigenen Problemen beschäftigt und Sam versucht seinen ungewohnten Alltag zu bewältigen.
Seine Rechnung der befreienden Großstadtisolation geht jedoch nicht auf, denn die 10-jährige Bo hat ihn zum Freund auserkoren. Bo, oder Bohemia, lebt mit ihrer Mutter Cherry derzeit auch im Wohnblock, nachdem sie bereits viele Stationen, bei Freunden von Cherry hinter sich gebracht haben. Hier scheinen sie irgendwie am Ende angelangt zu sein. Bo geht weder zur Schule, noch kümmert sich Cherry um angemessene Mahlzeiten, Kleidung oder auch ganz einfach die Zuneigung und Aufmerksamkeit, die ein kleines Kind zum Großwerden benötigt.
Isabel, die alte Dame im Wohnblock vereint Sam, Bo, Cherry und andere Mitbewohner in ihrem einfachen Wohnzimmer und versucht das zaghafte Pflänzchen Gemeinschaftssinn zum Wachsen zu bringen.
Jenny Valentine greift auch in „Die Ameisenkolonie“ ihr bekanntes Thema der Außenseiter und benachteiligten Kinder auf. Ihre Kunst liegt vor allem darin, einen glaubhaften Blickwinkel ihrer Protagonisten aufzuzeigen. So versetzt sie sich wieder einmal eindringlich in das Leben eines kleinen Mädchens, das das haltlose Leben einer Mutter duldet und dabei nicht verarmt, sondern ihr soziales Potential eher noch steigert. Bohemia wächst mit ihren Aufgaben, die doch gar nicht die eines Kindes sein sollten. Sich um die nächste Mahlzeit kümmern, ein sauberes Kleidungsstück in einem Kleiderhaufen zu finden oder die Sorgen ihrer Freunde zu lindern.
Eine kurzweilige Geschichte, die kleine Einblicke in Sams und Bohemias Leben gewährt, ohne auf die sentimentale Tränendrüse zu drücken. Die im Gegenteil aufzeigt, dass man in vielen Situationen nichts ist ohne Freunde oder das man eben auch zu Freunden stehen lernen muss, auch wenn sie anders sind als alle anderen.

Ausgezeichnete Jugendliteratur, die auch jeden Erwachsenen zu bereichern vermag.

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar

Die Kunst des Liebens

Jenny Valentine hat schon viele Jugendbücher veröffentlicht, die allesamt realistische Themen auf besondere Art aufgreifen und damit ihre Leser berühren. Auch ihr neuer Roman "Durchs Feuer" ist da keine Ausnahme und lässt unsere Gefühle Achterbahn fahren. Zusammen mit Iris, einem taffen und rebellischen Mädchen, erfahren wir was Familie, aber auch was Verlust bedeutet.
Ein Buch zum Lächeln und Weinen gleichermaßen.

Mehr zum Buch:
Die junge Iris macht ihr Ding, zündelt schon mal, und für ihre Eltern hat sie nur Verachtung übrig. Aber wen wundert das? Mutter Hannah sieht nicht nur aus wie eine Barbiepuppe, sondern ist genauso leblos, und Stiefvater Lowell, der verkrachte Soap-Darsteller, macht die Sache auch nicht besser.
Dann tritt Ernest, Iris’ leiblicher Vater, in ihr Leben und ändert alles. Er, an den Iris keine Erinnerungen mehr hat, liegt im Sterben. Wäre das nicht schon genug an emotionaler Belastung, so bringt Iris` Mutter das Fass zum Überlaufen. Geldgierig und raffsüchtig, wie sie ist, hat Hannah keinerlei Respekt für den Todkranken. Stattdessen sieht sie sich bereits als Millionenerbin, denn Ernest ist ein hoch betuchter Kunstsammler – allein mehrere Picassos hängen in seinem Haus. Doch Ernests Tod bringt Klarheit. Es ist ein Abgang wie ein Paukenschlag! - Und die letzte große Liebeserklärung an seine Tochter Iris.


Mehr zur Autorin:
Jenny Valentine studierte Englische Literatur und arbeitet heute sehr erfolgreich als Autorin. Sie ist mit einem Sänger und Liedtexter verheiratet und hat zwei Kinder. Ihre Bücher „Wer ist Violet Park?“, „Kaputte Suppe“, „Die Ameisenkolonie“ und „Das zweite Leben des Cassiel Roadnight“ wurden von der Presse viel beachtet und hoch gelobt. Mit der Reihe „Meine kleine Schwester Kiki und ich“ gewann die Autorin auch die Herzen kleiner Leser.


Zusammen mit dtv vergeben wir 25 Exemplare unter allen, die sich bis zum 17.02. über den blauen "Jetzt bewerben" Button bewerben* und uns folgende Frage beantworten:

Wenn ihr euch entscheiden müsstet: Mehrere Millionen auf dem Konto oder eure Familie? Was würdet ihr wählen und warum?


Wir freuen uns auf eure Antworten! :)

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
Zur Leserunde
The iron butterflys avatar
Beim Osterwichteln habe ich "Kaputte Suppe" von Jenny Valentine geschenkt bekommen. Es stand schon einige Zeit auf meiner Wunschliste und daher habe ich es auch gleich gelesen, als es endlich seinen Weg zu mir gefunden hat. Es war mein erster Roman von Jenny Valentine, aber bestimmt nicht der letzte. Das Buch hat mich mit seiner Art und Weise sehr berührt. Vielleicht steht es auch auf deiner Wunschliste oder du entdeckst die Autorin und ihre warmherzige Schreibweise, wie ich mit "Kaputte Suppe" einfach neu ^___^
Ich durfte schon bei so zahlreichen Wanderbuchrunden teilnehmen, finde die Idee dahinter toll und möchte es hiermit gerne 5-6, oder auch 7 ;) Interessentinnen/Interessenten zur Verfügung stellen.

Alles was man über eine gute Wanderbuchrunde wissen sollte steht hier:
- Sobald das Buch bei dir eintrifft, schreibst du eine kurze Mitteilung, damit alle TN wissen wo sich das Buch gerade befindet. (Ich versuche die Liste aktuell zu halten ;))
- Erfrage bitte bei deinem Nachfolger dessen Adresse, sobald das Buch bei dir angekommen ist, so kannst du es zügig weiterschicken, wenn du die Lektüre abgeschlossen hast.
- Lesezeitraum 2 Wochen (brauchst du länger, dann poste bitte eine kurze Mitteilung, damit wir alle auf dem Laufenden bleiben)
- Schreib bitte wieder eine Mitteilung, sobald du das Buch weiter auf die Reise zu deiner Nachfolge sendest.
- Bitte behandelt das Buch gut, es war ein Geschenk. Danke :)
- Geht das Buch verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar.
- TeilnehmerInnen, die sich hier oder in anderen WB-Runden durch mangelnde oder gar keine Kommunikation rar machen, nehme ich nicht mehr auf bzw. lösche diese auch bei laufender Runde. Daher achtet bitte auf die AKTUELLE Reihenfolge. DANKE!

Wer Interesse hat, schreibt einen kurzen Beitrag hier im Thread und ich nehme sie/ihn in die Liste auf.

Viel Spaß!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

theironbutterfly schickt an:
1) Linny (*angekommen 25.04.12*gelesen und weitergeschickt 03.05.12*)
2) Marakkaram (*angekommen 08.05.12*gelesen und weitergeschickt 14.05.12*)
3) Queenelyza (*angekommen 18.05.12*gelesen und weitergeschickt...*)
4) LeseJulia (*angekommen 05.06.12*weitergeschickt...*)
5) Blondchen90 (*angekommen 22.06.12*gelesen und weitergeschickt...*)
6) Jessi2011 (*angekommen 06.07.12*gelesen und weitergeschickt...*)
7) buchstabentraeume (angekommen*gelesen und weitergeschcikt...*)
8) sissy84 (schon angekommen???)
Leider muss diese WB-Runde geschlossen werden, da das Buch weiterhin verschollen bleibt. Sorry!
9) fallacy

zurück an theironbutterfly
Zum Thema

Community-Statistik

in 389 Bibliotheken

auf 47 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks