Jenny Williams

 4.4 Sterne bei 14 Bewertungen

Lebenslauf von Jenny Williams

Jenny Williams, in Nordirland geboren, studierte an der Queen's University of Belfast Germanistik. Nach mehreren Jahren Hochschultätigkeit an der University of Ulster zog sie 1987 nach Dublin und arbeitet seitdem an der Dublin City University. Seit Juni 2001 ist sie dort Associate Professor mit Schwerpunkt Übersetzungswissenschaft, und seit September 2008 leitet sie das Forschungszentrum für Text- und Übersetzungswissenschaft. Jenny Williams hat zahlreiche Aufsätze zu Hans Fallada verfasst und 2009 gemeinsam mit Sabine Lange „Hans Fallada: In meinem fremden Land. Gefängnistagebuch 1944“ im Aufbau Verlag herausgegeben.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jenny Williams

Cover des Buches In meinem fremden Land9783351036782

In meinem fremden Land

 (6)
Erschienen am 19.01.2017
Cover des Buches Mehr Leben als eins. Hans Fallada9783746611822

Mehr Leben als eins. Hans Fallada

 (6)
Erschienen am 01.01.2004
Cover des Buches Mehr Leben als eins9783746670898

Mehr Leben als eins

 (2)
Erschienen am 25.07.2011
Cover des Buches Theories of Translation9780230237643

Theories of Translation

 (0)
Erschienen am 10.05.2013
Cover des Buches More Lives than One9780241952672

More Lives than One

 (0)
Erschienen am 14.02.2012
Cover des Buches Negotiating Access to Higher Education0335196780

Negotiating Access to Higher Education

 (0)
Erschienen am 01.05.1997

Neue Rezensionen zu Jenny Williams

Neu

Rezension zu "In meinem fremden Land" von Jenny Williams

Wenn Hans viel Unglück hat...
SenfKorn1993vor 3 Jahren

Der Autor Fallada am Rande seiner (kaputten) Existenz.
Nach 11 Jahren Naziherrschaft und einem Auf und Ab in seinem Leben kommt er entkräftet ins Gefängnis.
Er verfasst in wenigen Wochen unter dauernder Beobachtung zwischen seinem "Trinker"-Manuskript dieses Tagebuch. Es zeigt ein Leben zwischen Annahme und Ablehnung des nationalsozialistischen Regimes. Es ist nicht nur ein Zeitzeugenbericht, sondern zeigt auch, was das Regime mit unliebsamen Menschen getan hat.

Mich hat das Buch gefesselt und mein Interesse an der Person Rudolf Ditzen noch mehr gesteigert.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "In meinem fremden Land" von Jenny Williams

Grundstein zu "Jeder stirbt für sich allein"
HEIDIZvor 3 Jahren

Ich mag Fallada immer wieder gern, jedes seiner Bücher erreicht mich auf seine Weise und auf immer wieder ganz besondere Art.

 

Neulich habe ich zum zweiten Mal "In meinem fremden Land" gelesen und war begeistert. Ich möchte euch davon berichten ...

 

Am 4. September 1944 wird Hans Fallada inhaftiert. Er ist ein kraftloser Alkoholiker, ein körperliches und seelisches Wrack, ein Autor, der des Schreibens nicht mehr mächtig ist.  Wegen versuchten Totschlags an seiner ersten Frau wurde er angezeigt. Seelisch völlig fertig,  schreibt er seine Erinnerungen an die Nazi-Zeit nieder. Wir lesen von Spitzeln und Denunzianten, davon, dass seine literarische Fantasie und Kreativität in Gefahr war und außerdem vom Leid so Vieler, von seinen Wegbegleitern (Ernst Rowohlt, Emil Jannings) Wir lesen von seinen Gefühlen und Gedanken. Er hat wenig Papier  zur Verfügung, so schreibt er mittels zahlreicher Kürzel, die außerdem eine gewisse Geheimsprache sind.  Er schafft es, dieses brisante Manuskript aus dem Gefängnis zu schmuggeln.

 

·  Gebundene Ausgabe: 333 Seiten

·  Verlag: Aufbau Verlag; Auflage: 2 (19. Januar 2017)

·  Sprache: Deutsch

·  ISBN-10: 3351036787

·  ISBN-13: 978-3351036782

·  Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,7 x 22,1 cm

 

PREIS: 24,99 Euro

 

Das Buch ist sehr emotional geschrieben und es weckt auch bei mir Emotionen, die ich die Nazzizeit des Rudolf Ditzen (Hans Fallada) gelesen habe.

 

Er analysiert, er berichtet, er beschreibt seine Gefühle und Erlebnisse vor dem historischen Hintergrund und somit die Historie insgesamt bezogen auf die schreckliche Zeit des Zweiten Weltkriegs. Er schreibt kritisch und auch voller Selbstkritik und diese Aufzeichnungen sind es, die späterhin als Grundstein angesehen werden können für "Jeder stirbt für sich allein".

 

Leseprobe:
========

 

Stillegungen waren damals eine Kriegserscheinung. Um Kräfte für Wehrmacht und Rüstung freizumachen, wurden entbehrlich scheinende Betriebe für die Kriegsdauer geschlossen, die mit ihnen abgeschlossenen Verträge "ruhten". Nach ein paar Tagen kam ein weiterer Brief, der den ersten dahin korrigierte, daß der Verlag nicht durch eine Kriegsmaßnahme stillgelegt wurde, sondern durch Übergang in anderen Besitz aufgelöst sei ...

 

Das Buch verfügt über ein Lesebändchen.

 

Prädikat: LESENSWERT !!!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "In meinem fremden Land" von Jenny Williams

Ein außergewöhnliches Zeitdokument über den Nationalsozialismus
Superleservor 3 Jahren


Ein Jahr vor Kriegsende wurde Hans Fallada ins Gefängnis gebracht, angezeigt wegen versuchten Totschlags an seiner Frau. Unter ständiger Beobachtung wird der Druck im Inneren des Autors immer größer. Neben den Qualen seiner Alkoholsucht entwickelt sich auch der Hass auf die Nazis immer weiter, bis er ein Ventil findet: Tagebuch schreiben. Um unentdeckt zu bleiben, verwendet er eine Geheimschrift.


Für unsere Generation ist es schwierig, den Alltag im Dritten Reich nachzuvollziehen, daher ist das "Leben des kleinen Mannes" bzw. Autoren Hans Fallada augenöffnend. Die inneren und äußeren Zwänge, die für Fallada nötige Anpassung und die immer wieder miterlebten Ungerechtigkeiten. Harte Kost, aber horizonterweiternd!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Jenny Williams?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks