Jens Baumeister

 4.5 Sterne bei 15 Bewertungen
Jens Baumeister

Lebenslauf von Jens Baumeister

Jens Baumeister wurde in Hamburg geboren, wuchs im Emsland auf, lebte danach lange in Köln, wohnt nun in Berlin und redet normalerweise nicht in der dritten Person über sich selbst. Neben Kinder- und Sachbüchern schreibt er seit Jahren für verschiedene Fernsehserien und hat einige kurze Bühnenstücke veröffentlicht. "Jonas' großes Comic Chaos" ist sein erstes Kinderbuch, weitere Titel für Kinder und Erwachsene sind in Arbeit.

Alle Bücher von Jens Baumeister

Jonas' großes Comic-Chaos

Jonas' großes Comic-Chaos

 (15)
Erschienen am 12.11.2015
Karneval für Imis

Karneval für Imis

 (0)
Erschienen am 11.10.2010
Karl Marx zwischen Pfandhaus & Champagner

Karl Marx zwischen Pfandhaus & Champagner

 (0)
Erschienen am 01.06.2018
99 Lieblingsorte in Nordrhein-Westfalen

99 Lieblingsorte in Nordrhein-Westfalen

 (0)
Erschienen am 30.04.2011

Neue Rezensionen zu Jens Baumeister

Neu
DagoJans avatar

Rezension zu "Jonas' großes Comic-Chaos" von Jens Baumeister

Superlustiges Comicbuch
DagoJanvor 3 Jahren



.
Rezensiönchen zu „Jonas’ großes Comic Chaos“ (dago)

Jonas zeichnet für sein Leben gern und irgendwie schienen mir die Comichelden verzaubert. Denn bei einer Sonnenfinsternis wurden sie lebendig und halfen Jonas ganz oft in der Schule, wenn er in Schwierigkeiten steckte. Wer hätte nicht gerne solche geheimen, tollen Freunde!

Das Buch war richtig klasse, nämlich spannend und witzig, so wie ich das mag. Außerdem liebe ich Comics und deshalb mochte ich dieses Buch auch so gerne und ich möchte es gerne weiterempfehlen. Vor allem den Comic-Freunden, weil hier sehr viele Zeichnungen drin sind.

Inhalt
Jonas zeichnet für sein Leben gern – am liebsten Comicfiguren: Captain Flint, den furchtlosen Weltraumfahrer, Sir Iron, den tapferen Ritter, und Galactic Man, den stärksten Superhelden der Welt. Doch eines Tages passiert etwas Unglaubliches: Während einer Sonnenfinsternis gibt es einen ohrenbetäubenden Knall und Jonas’ Zeichenheft fällt vom Tisch. Als er es wieder aufschlägt, ist es leer: All die von ihm gezeichneten Comicfiguren sind verschwunden! Wenig später tauchen in Jonas‘ Deutschbuch mysteriöse Nachrichten auf, die Textaufgaben in seinem Mathebuch scheinen plötzlich wie verhext, und auf seiner Zimmertapete entdeckt er Zeichnungen, die da eigentlich nicht hingehören. Jonas ahnt, dass für dieses Chaos nur seine Comicfiguren verantwortlich sein können …
Quelle: Bastei Lübbe Verlag

Kommentieren0
11
Teilen
Irmi_Bennets avatar

Rezension zu "Jonas' großes Comic-Chaos" von Jens Baumeister

Der Name ist Programm: ein super witziges Comic Chaos !!!
Irmi_Bennetvor 3 Jahren

Zunächst vorweg: Es handelt sich hier NICHT um einen Comic Roman a la Gregs Tagebuch oder Tom Gates. Das ist also kein Buch für lesefaule Kids, wenn es auch die Thematik ( Schule, Außerseiter Dasein, Zeichnen, Tagebuchform ) aufgreift. Die Zielgruppe sind also schon Kinder, die gern lesen! :)



Der 10-jährige Jonas ist neu an seiner Schule und eher ein Außenseiter, der es noch nicht in die Gruppe der angesagten Jungs geschafft hat. In den Schulpausen ist er oft allein und flüchtet sich deshalb in seine Tagträume. Diese handeln von Superhelden und Weltrettern. Jonas kritzelt deshalb oft seine „eigenen“ Comics – vor allem mit seinen erfundenen Lieblingshelden „Captain Flint“, „Galactic Man“ und „Sir Iron“. Eines Tages entwickeln seine Figuren eine Art „Eigenleben. Sie verschwinden aus seinem Skizzenheft und tauchen z.B. in seinen Schulbüchern wieder auf. Ein Abenteuer beginnt … denn die Helden haben eine Mission. Und Jonas muss helfen !!!


Mein Sohn ( 10 ) ist begeistert und hat das Buch innerhalb weniger Tage ausgelesen.

Lustig und spannend beschreibt er es. Witzig ist z.B. die Tatsache, dass sich Jonas mit seinen Ausreißern „unterhalten“ kann, indem er immer dort etwas hineinschreibt und zeichnet, wo die Helden auftauchen. Und das kann überall sein: seine Schulbücher, die Klassentafel, die Kinderzimmertapete.


Das Buch beinhaltet natürlich auch viele Illustrationen, so dass auch der junge Leser sieht, was Jonas zeichnet, die Superhelden kennenlernt und hautnah miterlebt, wie sie plötzlich im Mathebuch ihr Unwesen treiben.


Da gerade bei uns nach einem Schulwechsel auch das Thema „Außenseiter“ und „Freundschaft schließen“ aktuell ist, ist Jonas eine Figur, mit der sich mein Sohn zu 100 % identifizieren kann. Dabei ist die Geschichte fantasievoll und wirklich lustig. Ob es einen zweiten Teil gibt?  

Kommentieren0
7
Teilen
simone_richters avatar

Rezension zu "Jonas' großes Comic-Chaos" von Jens Baumeister

Ein Comic-Roman Highlight
simone_richtervor 3 Jahren

Jonas musste schon oft umziehen wegen seiner Eltern. Nun geht er wieder in eine neue 6. Klasse und möchte so cool sein, wie der Klassenrüpel Tom. Aber Tom hänselt Tülay, eine türkische Mitschülerin. Während einer Sonnenfinsternis kommt es zu seltsamen Ereignissen, welches mit dem verselbständigen von Jonas seinen gezeichneten Comic-Helden zusammenhängt, mit denen er sich plötzlich in seinen Schulbüchern unterhalten kann. Mit Tülay – von ihm als widerspensige Prinzessin gezeichnet – und ihrer Großmutter schlittert er in das Comic-Chaos… Wird zum Schluss wieder alles gut?

Das Buch ist absolut weiterempfehlenswert mit seinem Witz und seinen abwechslungsreichen Illustrationen. Hier wird cool das Thema Mobbing aufgegriffen und durch die zum Leben erweckten Comicfiguren, wie den Weltraumhelden Captain Flint, dem ängstlichen Ritter Sir Iron und natürlich dem starken Galactic Man wird sogar der Vertretungsplan den Wünschen angepasst und Streber und Anführer vorgezeigt. Jonas sein Verhalten kann man gut nachvollziehen, auch wenn es zum Anfang nicht okay ist. Auch Tülay als Außenseiterin wird gut dargestellt. Die beiden harmonieren super miteinander.

Das alles bietet quicklebendige, spannende und lustige Unterhaltung auf höchstem Kinderbuchniveau ab 10 Jahren. Die Gefühlswelten sind sehr gut dargestellt und man kann sich mit den Protagonisten identifizieren. Es hat mehr Text als manch Comic-Roman, aber die tolle Geschichte rechtfertig das und man wird auch förmlich eingesogen und lacht und leidet mit Jonas und Tülay.

Kommentare: 1
45
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JensBaumeisters avatar
Worum geht’s?
Jonas ist 12 Jahre alt und zeichnet für sein Leben gern Comicfiguren: Den Weltraumhelden Captain Flint, den tapferen Ritter Sir Iron und natürlich Galactic Man, den stärksten aller Superhelden. Doch eines Tages sind alle Figuren plötzlich aus dem Heft verschwunden, in das er sie gezeichnet hat. Kurz darauf tauchen sie in Jonas’ Büchern, Comics und Schulsachen auf, und beginnen sogar, ein enormes Durcheinander in der Schule anzurichten! Ganz klar: Jonas muss die Figuren wieder einfangen, doch dafür braucht er ausgerechnet die Hilfe von der Klassen-Außenseiterin Tülay – und die ist gar nicht gut auf Jonas zu sprechen...

Ich habe das Buch geschrieben, und Mareikje Kersting hat es illustriert. Jetzt sind wir natürlich gespannt wie es dem Rest der Welt gefällt, darum würden wir es gerne mit euch gemeinsam lesen und anschauen. Und natürlich stehen Mareikje und ich euch auch für alle Fragen rund um Bilder und Geschichte zur Verfügung.  

Für wen ist’s gedacht?
Der Verlag empfiehlt das Buch ab 10 Jahren,  ich habe es aber schon mit großem Erfolg vor Acht- und Neunjährigen in vierten Schulklassen gelesen. Die Geschichte eignet sich auch für jüngere Kinder, nur ist da dann unter Umständen Vorlesen angesagt, weil es doch eine Menge Text ist.

Kann man  jetzt schon einmal reinschauen?
Ja, es gibt die ersten 20 Seiten als Leseprobe. Viel Spaß damit!

Wie kann man das Buch bekommen?
Ab dem 12. November ist es ganz normal im Buchhandel erhältlich, aber der Baumhaus Verlag hat freundlicherweise 15 Exemplare zum Verlosen zur Verfügung gestellt. Dafür würde ich gerne Folgendes von euch wissen:

Wenn ihr euch einen Superhelden (oder eine Heldin) wünschen könntet, der/die euch hilft – wie hieße er oder sie und was sollte er oder sie können?

Ihr habt bis einschließlich 18. November 2015 Zeit, auf den blauen „Jetzt bewerben“-Button oben zu klicken und diese Frage zu beantworten. Danach werden die Gewinner ermittelt, und der Verlag schickt die Bücher auf die Reise. Wer kein Glück hatte, kann sich das Buch natürlich gerne selber kaufen und trotzdem mitmachen.Die eigentliche Leserunde starten wir wahrscheinlich ungefähr eine Woche nach der Auslosung. Ich freu’ mich schon drauf!

Gibt’s noch mehr Infos zu Buch, Autor und Illustratorin?
Jawohl – hier sind meine Homepage, die Seite von Mareikje Kersting und zum guten Schluss auch noch die Info-Seite für das Buch beim Verlag.

Das war’s, glaube ich erst einmal. Sagt bitte Bescheid, falls ich noch was vergessen habe (ich bin noch ganz neu bei Lovelybooks und mache das alles zum ersten Mal). Ich bin gespannt auf eure Superhelden und eure Meinung zum Buch und wünsche allen viel Glück bei der Verlosung!

Jens
Zur Leserunde
JensBaumeisters avatar
Mein Verlag Baumhaus gehört ja zu Bastei Lübbe. Und auf deren Homepage ist vor ein paar Tagen ein Interview erschienen, in dem ich ein wenig über Jonas und Co erzähle. Viel Spaß!
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Jens Baumeister wurde am 24. November 1975 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Jens Baumeister im Netz:

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks