Jens Bey , Marie Geißler Auf alles vorbereitet - Lifehacks für draußen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf alles vorbereitet - Lifehacks für draußen“ von Jens Bey

Aufwendig ausrüsten kann jeder – „Auf alles vorbereitet - Lifehacks für draußen“ zeigt, wie man mit Kreativität und Improvisation lässiger durch Wald, Flur und die Lande tourt.
Wie packt man leichter und sattelt den Backpack rückenschonend? Was hilft garantiert gegen Mückenstiche? Welche Zutaten braucht man für die Outdoor- Küche? Und wie bleibt man nachts warm im Zelt? Dieser außergewöhnliche Outdoor-Guide hat auf jede Frage eine überraschende Antwort.
Eine vergnügliche Sammlung der besten Tipps für alle, die ihre „Outzeit“ entspannter planen und draußen bequemer unterwegs sein wollen. Das unterhaltsam geschriebene, charmant illustrierte und originelle ausgestattete Buch ist das perfekte Geschenk für alle Outdoor- Freunde.

„Mac Gyver“ Lifehacks 🔧 📎 für draußen 😉

— DocAndrew

Stöbern in Humor

Billy Marvins Wunderjahre

Es ist vielmehr ein wirklich toller Ausflug in die eigene Kindheit und Jugend und tatsächlich auch irgendwie eine kleine Liebeserklärung an

LilStar

Ernsthaft lustig

Mit wenigen Worten das Wichtigste gesagt.

Markus Walther

Wovon wir einen Ohrwurm bekommen

Sonst heitern mich diese Grafiksammlungen immer sehr auf. Diese war zwar witzig, aber nicht so sehr wie die Vogänger :/. Schade.

NussCookie

Chill mal!

"Humor und Gelassenheit"...

classique

Der Fünfzigjährige, der den Hintern nicht hochbekam, bis ihm ein Tiger auf die Sprünge half

Eine schöne Fortsetzung - zum zwischendurch wegträumen....

Lieblingsleseplatz

Unterzuckert

Bewertung bis 46%, danach abgebrochen.

Snow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweilig und mit superduper Gummiband

    Auf alles vorbereitet - Lifehacks für draußen

    Jetztkochtsie

    02. December 2017 um 10:29

    Schon vor einiger Zeit habe ich den ersten Teil von „Auf alles vorbereitet“ gelesen. Damals hieß es „Lifehacks für unterwegs“. Nun geht es weiter mit „Auf alles vorbereitet – Lifehacks für draußen„. Beide Bücher sind im Dumont Reisebuchverlag erschienen.Der erste Band war schon unterhaltsam und informativ, der zweite Teil gefällt mir fast noch ein bißchen besser.Die Illustrationen sind ähnlich, wirklich hübsch gehalten und immer wieder mit schönen Sinnsprüchen und Lettering ausgestattet, macht das Buch auch optisch wirklich eine gute Figur. Auch dieser Band ist mit dem für mich echt praktischen Gummiband ausgestattet, das mir wirklich gut gefällt. Das hätte ich gern auch bei Reiseführern und ähnlichen Büchern für Unterwegs ebenfalls.Das Buch mit den vielen Lifehacks für unterwegs und druaßen ist in vier Abschnitte gegliedert.Vorfreu-ZeitNichts wie rausZuhause auf ZeitSatt und glücklichDie Vorfreu-Zeit bezieht sich auf die Planung, hier gibt es Ideen und Tipps, die man bereits vor der Tour umsetzen kann. Zum Beispiel Wandern ohne Gepäck oder Reiseplanung, so dass man Fahrten mit dem Zug oder mit dem Rad erledigt. Es gibt eine Faustformel dafür, wie man Strecken und benötigte Zeit berechnet. Es gibt Hinweise für nützliche Apps, wie zum Beispiel komoot (nutze ich auch sehr gerne). So simple es klingen mag, auch die Beratung zur Auswahl des richtigen Rucksacks fand ich sehr hilfreich.Für den erfahrenen Outdoorer sind es häufig selbstverständliche Dinge, die erwähnt werden, für diejenigen aber, die zum ersten Mal auf große Tour gehen, oder einfach gerne Listen mögen, ist das Buch dennoch eine wirkliche Bereicherung. Natürlich finden sich hier auch die bereits bekannten Tips, wie Hirschtalg für die Füße und die allseits beliebten Hinweise, wozu man Gaffatape unbedingt benutzen kann. Auch eine kurze Packliste der Dinge, die unbedingt mit müssen findet sich hier.Der zweite Abschnitt beschätigt sich mit der Reise an sich, bzw. auch den Weg zum Ziel.Hier geht es um die Vermeidung von Blasen, müffelnde Socken, die Bestimmung des eigenen Standortes, Mittel gegen Höhenschwindel, einer kurzen Übungsanleitung, zur Vermeidung von Rückenschmerzen nach Rucksackwanderungen. Auf einer Doppelseite werden einem die verschiedenen Fährten von heimischen Tieren gezeigt. Immer wieder geht es auch um Radreisen und die Ausstattung von Fahrrad und Fahrer.Im Abschnitt Zuhause auf Zeit geht es darum sich draußen einzurichten und es sich bequem und angenehm zu machen.Eine Anleitung zum Feuermachen ist auch dabei, ebenso der Hinweis, wie man eine Feuerstelle buddelt, auf der man kochen kann. Es gibt eine kleine Knotenkunde mit vielen Bildern, Hinweise zum Schlafen draußen und dem Schlafsack, Erklärungen, wie man sich bei Gewitter verhalten sollte und Ideen, wie eine Wanderung auch bei sehr schlechtem Wetter nicht zum Reinfall wurde.Im Abschnitt Satt und glücklich wird natürlich das Essen thematisiert. Hier finden sich ganz praktikable Sachen (Stockbrot,Kaffee ohne Filter und co) aber auch eher unnützes Zeug, wie der Taschenkocher aus einer Coladose. Es geht ums Angeln, eßbare Pflanzen und Lagerfeuer.Ich fand das Buch wieder kurzweilig und unterhaltsam. Klar, manche Sachen hat man schon mal gehört, vieles davon sollte einem eigentlich aus der Kindheit noch bekannt sein, aber Kinder verbringen immer weniger Zeit draußen, kennen Tiere nicht mehr, können keine Fährten mehr lesen und haben den Bezug zur Natur verloren und genau hier kommt das Buch ins Spiel. Es bringt Ideen, witzige Bastelvorschläge und Hilfestellung für die Büromutti, die selbst nicht mehr so sicher ist, wie das mit dem Feuermachen noch mal ging, weil die Zeit als ihr Vater oder Opa es ihr gezeigt hat, viel zu lange zurück liegt. Das hat mir wirklich gut gefallen und daher bin ich trotz mancher erwähnter Selbstverständlichkeit wirklich sehr angetan.

    Mehr
  • „Mac Gyver“ Lifehacks 🔧 📎 für draußen 😉

    Auf alles vorbereitet - Lifehacks für draußen

    DocAndrew

    19. November 2017 um 20:10

    Aus der Reihe „Auf alles vorbereitet - Lifehacks für ….“ ist nun ein neues Taschenbuch erschienen. Hier geht es ebenso, wie im ersten Buch, um praktische Tips und Tricks. Diesmal jedoch nicht für „unterwegs“ sondern für „draußen“.Das Buch richtet sich für alle Outdoor-Freunde und bietet auf gut 143 Seiten sage und schreibe 222 ultimative Tips. In vier großen Kapiteln geht es um: die „Vorfreu-Zeit“ (Planen, Suchen, ….), das „Nichts wir raus!“ (Wandern und Haken, Radfahren und Biken ….), dem „Zu Hause auf Zeit“ (Einrichten und Bauen, Aufbewahren ….), „Satt und glücklich“ (Outdoor-Küche, Supermarkt Natur …..) Hier erfahren wir, wie z.B. wie man einen Rucksack packt, seine Schuhe schnüren sollte, wie man „Wolken liest“, einen Taschenkocher selber herstellt, Feuerstellen errichtet und andere hilfreiche Anleitungen zum „Überleben“ in der Wildnis.So wie schon im ersten Band finden sich auch hier wieder die 10 guten Gründe, warum man eine „Rolle Gaffa-Tape“, „Haargummis“ und „Wäscheklammern“ dabei haben sollte. Der Autor Jens Bey mag das Leben in der freien Natur und hat so einiges aus Lager. Die schönen ansprechenden Illustrationen kommen wieder aus der Feder von Marie Geißler. Einfach toll ist auch, das man das erste Haargummi schon mit dem Buch mitbekommt.  Dieses Buch ist ein tolles Geschenk oder Mitbringsel für Leute, die gerne draußen zu Hause sind. Sie werden sich wundern, wie viele "Ahhhs" und "Ohhhhs" sie zu hören bekommen, wenn sie das Buch aus Händen geben. Uns ist es auch so gegangen und bei unserer nächsten Reise werden ein paar Sachen mehr im Gepäck liegen. Welche, fragen sie? Schauen sie in das Buch und finden sie es raus. 

    Mehr
  • ‚Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.‘ (J. W. von Goethe)

    Auf alles vorbereitet - Lifehacks für draußen

    sabatayn76

    31. October 2017 um 20:42

    Ich kenne bereits ‚Auf alles vorbereitet. Lifehacks für unterwegs‘, und da mir das Buch sehr gut gefallen hatte, wollte ich auch gerne ‚Lifehacks für draußen‘ lesen, obwohl ich keine Camperin oder Hikerin bin. Das Buch bietet Tipps rund um Outdooraktivitäten und ist gegliedert in Tipps fürs Packen, für die eigentliche Reise und fürs Übernachten. Der Leser erfährt z.B. wie man den perfekten Rucksack findet, was man am besten anzieht, wenn man sich auf eine Outdoorreise begibt, wie man sich orientieren kann, welche Pflanzen man bei Verletzungen etc. verwenden kann, was bestimmte Wolkenformationen bedeuten, wie man Feuer macht, welche Knoten sich für welchen Zweck eignen, wie man sich bei Gewitter, bei Regen oder beim Zusammentreffen mit Wildtieren verhält, was man am besten kocht und wie man sein Essen aufpeppen kann. Das Buch ist schön gestaltet und durch die klare Gliederung, die Zeichnungen und die knappen Texte sehr übersichtlich, so dass einem die verschiedenen Themen gleich ins Auge springen. Manche der Tipps fand ich persönlich (als jemand ohne Campingerfahrung!) etwas zu weit hergeholt, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass man beim Wandern/Campen einen Eierbecher vermissen könnte oder dass man so viele verschiedene Kleinigkeiten mit sich herumträgt, wie es das Buch impliziert. Nichtsdestotrotz bekommt man hier spannende Infos und wertvolle Tipps, von denen auch ich mir viele markiert habe, obwohl ich nicht vor habe, zelten zu gehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks