Jens Boenigk Biodiversität und Erdgeschichte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Biodiversität und Erdgeschichte“ von Jens Boenigk

Dieses inspirierende und motivierende Lehrbuch zeichnet fächerübergreifend ein beeindruckendes Gesamtbild der biologischen Vielfalt. Spannende Aspekte der Evolution der Erde und des Lebens werden durch interdisziplinäre Verknüpfung geowissenschaftlicher und biowissenschaftlicher Aspekte aus einer ganz neuen Perspektive anschaulich vermittelt. Der Schwerpunkt liegt hierbei – unter Einbeziehung aktuellster wissenschaftlicher Erkenntnisse – auf dem Verständnis von Konzepten und Mechanismen. Dieses Buch richtet sich an Studierende der Bio- und Geowissenschaften und an alle an der Vielfalt des Lebens interessierten Leser. Das innovative Lehrbuchkonzept regt – gleichzeitig als Lesebuch, Bilderbuch und Lexikon der organismischen Biologie – sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene zu einem visuellen und intuitiven Lernen an. Jede Doppelseite bietet ein in sich geschlossenes, anschaulich bebildertes Kapitel mit themenbezogenem Glossar und weiterführenden Verweisen. Für Dozenten und Lehrer, für Schule und Hochschule bietet dieses Buch ein reichhaltiges Nachschlagewerk und einen umfassenden Fundus an didaktisch durchdachten und lernfreundlich illustrierten Lehrmaterialien. Der Inhalt reicht * von der Entstehung der Erde über die geowissenschaftlichen Rahmenbedingungen und die Verknüpfung zwischen biologischer und geologischer Evolution bis zur Entstehung des Menschen* von grundlegenden Mechanismen der Entstehung und Erhaltung der Diversität bis zur globalen Verteilung der heutigen Biodiversität* von den Anfängen der biologischen Systematik in der griechischen Philosophie und der Bibel über die darwinsche Evolution und die Struktur und Funktion von Arten und Organismen bis zu den modernen Erkenntnissen der Megasystematik und Phylogenie.Mit diesem einzigartigen Konzept verschafft dieses Lehrbuch einen soliden Überblick über die Erdgeschichte und Biodiversität. Die Verknüpfung der verschiedenen Fachdisziplinen fördert das Verständnis übergeordneter Prinzipien und naturwissenschaftlicher Zusammenhänge.

Gut aufbereitet mit Fließtext und sich alleine erklärenden, gut beschrifteten Abbildungen. Für Leser mit fachlichen Vorkenntnissen gute Wahl

— Leschen
Leschen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erdgeschichtliche Entwicklung hat Auswirkungen auf Pflanzen und Tiere und umgekehrt!

    Biodiversität und Erdgeschichte
    Leschen

    Leschen

    05. December 2014 um 23:17

    Einstieg in das Thema des Buches: Der Einstieg in das Thema des Buches ist für für Studenten der entsprechenden Disziplinen Biologie, Geographie, Geologie mit theoretischen Grundkenntnissen in den jeweiligen Studienfächern problemlos möglich. Für die Lektüre dieses Buches ist meiner Meinung nach ein breites und vertiefendes Allgemeinwissen im Bereich Biologie, Geographie, Geologie mitzubringen. Dies kann neben vertiefendem schulischen Wissen in den Schulfächern Geographie, Biologie, Naturwissenschaften selbstverständlich auch erworbenes Wissens sein, welches durch eigene Lektüre/Recherche, den Besuch von entsprechenden Veranstaltungen, Vorträgen usw. erworben wurde. Auch ein gutes schulisches Wissen über chemische und physikalische Vorgänge ist zum Verständnis sinnvoll. Es geht darum, wenn dem Leser Grundkenntnisse/Allgemeinwissen fehlen, es ihm schwer fällt in die Materie einzusteigen. Und den aufeinander aufbauenden, miteinander in Beziehung gesetzten Informationen nach der Einleitung weiterhin verstehend und interessiert zu folgen. Besonders für die 140 Seiten des vierten und letzten Kapitels sind vertiefende Kenntnisse in Botanik und Zoologie notwendig.   Aufbau des Buches: Das Buch umfasst etwa 170 Doppelseiten mit einer Größe, die im aufgeklappten Zustand des Buches an das DIN-Format A3 heranreicht. Unter dem Titel "Wie benutze ich dieses Buch" (Seite 3, Einleitung) findet der Leser gleich zu Beginn den Aufbau dieses Fachbuches. Hier werden gut und verständlich nachvollziehbar die Elemente jeder Doppelseite bildlich und schriftlich aufgezeigt und erklärt. Die linke Seite der Doppelseite erläutert in zwei nacheinanderfolgenden Textblöcken die Theoretischen Grundlagen des jeweiligen Themas in allgemeiner und darunter in inhaltlich vertiefender Form. Am unteren Rand der linken Textseite steht in einem Textkasten das Glossar der Fachbegriffe auf dieser Doppelseite. Kurze Definitionen von zwei bis drei Fachbegriffen, die oft auch im Fließtext auftauchen. Diese Fachbegriffe sind auch im Glossar am Ende des Buches (s.u.) zu finden. Durch farbige Quadrate gekennzeichnet, findet der Leser auch Verweise zu themenverwandten und weiterführenden Abschnitten des Buches. Die rechte Seite der Doppelseite zeigt Abbildungen zum Thema wie Fotos, Diagramme, Graphiken. Alle die Thematik illustrierten Abbildungen sind beschriftet bzw. textlich erläutert. Die beiden Seiten sind eine gegenseitige Ergänzung, wobei beide Seiten eigenständig sind und meist voneinader losgelöst, alleinstehend zum Verständnis des Themas/der Thematik beitragen können. Das insgesamt 400-seitige Buch beschäftigt sich in 4 Kapiteln, damit wie Biodiversität und Erdgeschichte sich gegenseitig beeinflussen (Klima; geochemische erdgeschichtliche Entwicklung; Evolution von Prokaryoten zu Eukaryoten und den Säugetieren; Bildung und Entwicklung von Böden; Plattentektonik/Kontinentaldrift). Die 4 Kapitel heißen Einleitung, Erdgeschichte, Verteilung der heutigen Biodiversität und Megasystematik. Am Ende des Buches gibt es ein 11-seitiges alphabetisch sortiertes Glossar mit kurzen Definitionen der Fachbegriffe, die in den vorangegangen Kapiteln in Texkästen näher erläutert worden sind. Bei über 350 Seiten im Buch, die umfangreiches themenübergreifendes Wissen schriftlich, bildlich und mit farbigen Diagrammen, Abbildungen darlegen, können natürlich nicht alle Fachbegriffe erläutert/erklärt werden. Doch sollte doch einmal ein Wort in einem Zusammenhang unklar sein oder der Leser weiteres Wissen erwerben möchte, so lassen sich nahezu alle der nicht weiter im Buch bzw. Glossar erklärten Fachbegriffe gut in Fachlexika nachlesen, auch in öffentlich zugänglichen Fachspezischen Lexika im Internet. Der Einstieg in das Thema des Buches ist vollbracht. So wartet auf den Leser ein Buch-Aufbau, der durch seine wissenschaftlich sehr breit gefächerte Wissensdarbietung sowie seine textliche und bildliche Wissensaufbereitung für den Leser klar und verständlich ist. Liegt es ihm eher sich anhand von Abbildungen den Themen zu nähern, so ist dies besonders wegen der Graphiken, der Fotos und der textlichen Erläuterung der Graphiken und Fotos sehr gut möglich. Der Leser kann sich auch im Anschluss oder auch später dem Fließtext auf der linken Seite widmen. Und wird unabhängig davon wie er sich mit der Thematik beschäfigt (bildlich/textlich) ein gutes Verständnis für die wissenschaftlichen Inhalte bekommen. Das Buch bietet also mindestens zwei verschiedene Wege sich den wissenschaftlichen Grundlagen und Theorien der Biodiversität und Erdgeschichte zu nähern.

    Mehr