Jens Corssen

 4.8 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Ich und die anderen, Der Selbst-Entwickler und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Jens Corssen

Sortieren:
Buchformat:
Ich und die anderen

Ich und die anderen

 (5)
Erschienen am 01.06.2016
Der Selbst-Entwickler

Der Selbst-Entwickler

 (3)
Erschienen am 30.01.2004
Das Corssen-Prinzip

Das Corssen-Prinzip

 (2)
Erschienen am 18.04.2016
Familienglück

Familienglück

 (0)
Erschienen am 03.04.2017
Der Team-Entwickler

Der Team-Entwickler

 (0)
Erschienen am 02.11.2017
Der Team-Entwickler

Der Team-Entwickler

 (1)
Erschienen am 23.11.2017

Neue Rezensionen zu Jens Corssen

Neu
Nata1234s avatar

Rezension zu "Der Team-Entwickler" von Jens Corssen

Hilfreich, emotional und umsetzbar
Nata1234vor 3 Monaten

Ein tolles Hörbuch für alle, die mit Menschen arbeiten.
Ob als Führungsperson oder als Berater man findet Ideen und lernt Menschen einzuschätzen und einen geeigneten Umgang zu finden, sodass die Zusammenarbeit Spaß macht.


Auch nach mehrfachem hören, ist das Hörbuch interessant und unterhaltsam. Durch die Geschichte werden die Methoden anschaulich gemacht und besser verinnerlicht.

Gut gesprochen, toll pointiert.
Viel Spaß beim hören

Kommentieren0
4
Teilen
Nata1234s avatar

Rezension zu "Das Corssen-Prinzip" von Jens Corssen

Der Weg zur Gehobenen Gestimmtheit
Nata1234vor 10 Monaten

Dieses Buch hält Überraschungen für den Leser bereit.
Die Comics lockern nicht nur den Inhalt des Buches auf, sondern bringen auch Freude und können das Interesse steigern.

Der Autor bietet vier Werkzeuge an um die Entwicklung des Lebens zu genießen:
SelbstBewusstheit
SelbstVerantwortung
SelbstVertrauen und
SelbstÜberwindung

Um den Schritt zu schaffen, diese Werkzeuge anzuwenden, hat der Autor mehrere Übungen am Ende jeder Werkzeug-Vorstellung zusammengefasst. Doch auch innerhalb der einzelnen Abschnitte finden sich Inspirationen.

Ich werde dieses Buch wohl noch eine Weile in meiner Handtasche tragen und die Übungen umsetzten.


Das Buch "Das Corssen-Prinzip" ist für jeden, der sich mehr Freude und Erfolg in seinem Leben wünscht und bereit ist, auch mal etwas ungewöhnliches zu machen.

Ein tolles Buch!

Kommentieren0
4
Teilen
M

Rezension zu "Ich und die anderen" von Jens Corssen

Aktiv Beziehungen gestalten
michael_lehmann-papevor 5 Jahren

Aktiv Beziehungen gestalten

„Wenn doch all die anderen nicht so wären, wie sie sind … (was ginge es mir dann gut und was wäre die Welt für ein schöner Ort)“.

Der Mensch neigt dazu, generell (und nicht nur) bei nicht gelingenden Aktionen, bei Kritik, bei Stress aller möglichen Art, gerne und ausführlich den oder die anderen als „Sündenböcke“, als „Verursacher des eigenen Unwohlseins“ auszumachen und diesen ebenso ausführlich zu „besprechen“. Natürlich nicht direkt, sondern mit willigen „Umstehenden“.

Wer an nagender Eifersucht leidet, der kommt eben in der Regel erst mal nicht auf den Gedanken, dass das allein sein oder ihr Problem sein könnte, sondern findet im Nebenbuhler oder beim eigenen Partner all jene Ansatzpunkte, die unbedingt „geändert“ werden müssen, damit die „eigene Welt“ wieder in Ordnung kommt.

Genauso, wie schon bei vielen Anfängen von Beziehungen oft innerlich mitschwingt: „Toller Mensch, die ein oder andere Macke werde ich ihm / ihr schon abgewöhnen“. Und wieder ist man „beim anderen“ und nicht bei sich.

Es dauert, je nach Persönlichkeit, seine Zeit (bis dahin, dass das nie passieren wird), bis der Mensch sich selbst in den Blick bekommt und versteht, dass die einzige Person, auf die man Zugriff hat, die man versuchen kann, zu verändern, zunächst einmal die eigene ist.

Genau dies aber ist in sehr guter Weise in diesem Buch erkannt und angesprochen.

Corssen und Tarmitz rekurrieren umfassend, eindringlich, überzeugend und sehr verständlich beim Leser darauf, dass die ersten Schritte zu gelungenen Beziehungen, zu einer konstruktiven Anbahnung von Beziehungen und zur Be- und Verarbeitung konfliktträchtiger Beziehungen in den „eigenen vier Wänden“ der eigenen Persönlichkeit und Haltung beginnt.

„Der intelligente Selbst-Entwickler hat sich entschieden, andere nicht verändern zu wollen. Er wartet auch nicht darauf, dass sich bei den anderen endlich etwas ändert. Er beginnt mit der Entwicklung bei sich selbst“.

Zudem verweisen die Autoren grundlegend darauf, dass es hier nicht um das Erlernen einer „Fremdsprache“ geht, sondern um ein „wieder frei setzen“ innerlich vorhandenen Wissens, um zu einer weltoffenen, nicht Schuld zuweisenden und sich selbst entwickelten Haltung zu gelangen.

„Wir Menschen sind soziale Wesen“. Menschen wissen eigentlich, wie das geht, mit dem oder der anderen.

Auf der Basis der professionellen Kompetenzen der Autoren in Verhaltensforschung Neuwissenschaften, beratender und verhaltenstherapeutischer Arbeit entsteht so ein gut strukturierter und gut zu lesender Überblick über das, was Beziehungen in vielen denkbaren Situationen, gelingen lässt, wenn auch zu oft der beispielhafte Blick auf Paarbeziehungen (vom „Anbahnen“ bis zur „Trennung“) schweift (was das eigentliche Thema des Buches hier und da zu sehr verengt).
Vom Eröffnen von Beziehungen über das Miteinander, Gegeneinander und Auseinander bis hin zum Neuanfang werden die wesentlichen Beziehungsthemen (wie Zurückhaltung, Abenteuerlust, Verbundenheit, Machtausübung, Kontrollversuche, Abschied und vieles mehr) aufgegriffen und in ihrer Dynamik erläutert.

Immer wieder einmündend und auf dem Hintergrund des Zieles des Buches, eine „Hilfe zur Selbstentwicklung“ zu sein. Nicht gegen, sondern im Miteinander auch mit den eigenen „heimlichen Begleitern“, die aber erst mal ans Licht gebracht werden müssen.

Und, wie der Begriff es in sich trägt, hier geht es nicht um Manipulation anderer oder strategischen Tricks vom Flirten bis zum Geschäftlichen, sondern um die Wahrnehmung und Entdeckung der eigenen Beziehungsmuster und deren konstruktive Entwicklung. Eben „bei sich anzufangen“ und dann praktikabel erläutert zu bekommen, wie dies dann konstruktiv auf das Beziehungsleben „zu und mit den anderen“ sich auswirkt.

Verständlich, überzeugend und lesenswert.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Jens Corssen?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks