Jens Harder Alpha

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alpha“ von Jens Harder

Wie bringt man 14 Milliarden Jahre Weltgeschichte in ein Buch? Diese Frage hat sich der Berliner Zeichner Jens Harder gestellt und beantwortet: Indem man auf 350 Seiten den Beginn unseres Universums mit dem Urknall, die Entstehung des Planeten Erde und die Evolution der Pflanzen- und Tierwelt in großartigen und detailreichen Bildern umsetzt. Mit Texten geht er sparsam um, nur an wenigen Stellen finden sich kurze Passagen. Dafür fädelt er auf diesen historischen Faden geschickt Darstellungen aus allerlei Schöpfungsmythen und verquickt so fast unmerklich Naturwissenschaft und menschliche Vorstellungswelt. Am Ende des Buches steht der Mensch und ein völlig hingerissener Leser, der gerade eben die Entstehung von allem nachvollziehen durfte!

Eine sehr gute Abend- und Urlaubslektüre, bei der man einfach die Gedanken schweifen lassen kann.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Comic

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Comic trifft auf Sachbuch

    Alpha

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. December 2013 um 21:11

    Was genau einen bei "Alpha: Directions" von Jens Harder erwartet, erahnt man noch nicht, wenn man den knapp 350 Buntseiten Wälzer in den Händen hält. Die Geschichte, wie die Welt entstand, hat man doch schon zu genüge in der Schule immer und immer wieder durchgekaut. Was soll uns dieses Buch alles noch Neues erzählen? Und sobald man die erste Seite aufschlägt, merkt man, was dieses Buch anders macht. Es erzählt mit Bildern. Im abstrakten Comicstil werden also die Etappen der Erdentstehung vom Urknall, die Bildung des Planeten, zur Entwicklung der Zellen und schließlich Lebewesen geschildert. Dazu gibt es immer wieder kleine erklärende Texte, doch die Bilder sprechen eigentlich schon für sich. Das Buch ist in einzelne Kapitel eingeteilt und trennt somit die einzelnen Zeitalter der Weltentstehung voneinander. Innerhalb dieser Etappen werden die Ereignisse durch ineinander übergehende Zeichnungen verwebt. Insgesamt reicht Alpha, als erster Band einer geplanten Trilogie, vom Urknall bis vor die Entwicklung zum Menschen. Und auch wenn man das, was in den Texten steht, wirklich nicht zum ersten Mal liest, faszinieren einen die Bilder sosehr, dass es richtig Spaß macht sich die Evolutionsgeschichte noch einmal so vor Augen zu führen. Des Weiteren werden dabei auch verschiedenste Entstehungsmythen mit der gegenwärtigen wissenschaftlichen Ansicht verknüpft und man erfährt so einiges, was einem vielleicht noch nicht bekannt war. Das Buch ist mehr Bild, mehr Comic, als dass es versucht wissenschaftlich zu sein. Der einzige Kritikpunkt ist der Preis, denn mit 50 Euro ist es kein Buch, was man sich mal eben zwischendurch kaufen kann. Deshalb auf jeden Fall eine Empfehlung für den nächsten Geschenkanlass. Dieses Buch ist nichts zum eben Durchblättern, sondern zum Genießen. Auch eine sehr gute Abend- und Urlaubslektüre, bei der man einfach die Gedanken schweifen lassen kann. Daniela

    Mehr
  • Rezension zu "Alpha" von Jens Harder

    Alpha

    Petruscha

    01. March 2011 um 09:54

    Die Erdgeschichte in Zeichnungen - ein tolles Projekt! Die Zeichnungen gefallen mir sehr und der Stil ebenfalls. Harder hat sich entschieden alle paar Seiten eine einzige Farbe für die Schatten zu verwenden, ansonsten sehen die Zeichnungen aus wie mit weichem Bleistift verfasst, gescannt und mit stärkerem Kontrast versehen. Eine andere wundervolle Idee ist es alte Darstellungen von Göttern, sowie moderne Gegenstände im passenden Kontext zu zeigen. Einzig die Texte haben meinen Lesefluss unterbrochen. Vermutlich wurde ein englischer Text schlecht ins Deutsche übertragen. Ungelenke Begriffe wie "prosperierend" und "Unbild" rissen mich regelmäßig aus der Geschichte. Auch die Verwendung des Wortes "Ära" für sehr sehr kurze Momente ist im Deutschen ungebräuchlich. Wegen - und nur wegen des Textes langweilte ich mich beim Lesen leider häufig. Vielleicht nimmt sich ein Texter vor Erscheinen der nächsten Auflage der Sache mal an.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks