Oxen – Das erste Opfer

von Jens Henrik Jensen 
4,3 Sterne bei14 Bewertungen
Oxen – Das erste Opfer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jazebels avatar

Lestipp für alle Skandinavienkrimi- Fans dieschwedische Standardstorys satt haben. Packend, actionreich und unkonventionell.

mareike91s avatar

Spannender Thriller mit einem markanten, außergewöhnlichen Protagonisten. Sehr schön gelesen von Dietmar Wunder

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Oxen – Das erste Opfer"

Niels Oxen, ein hochdekorierter, aber schwer traumatisierter Elitesoldat, lebt fernab der Zivilisation zurückgezogen im Wald. In der Einsamkeit hofft er, seinen inneren Dämonen zu entfliehen. Das Gegenteil passiert, als er nach einem nächtlichen Besuch des nahegelegenen Schlosses Nørlund Slot zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall wird: Ein Ex-Botschafter und Gründer eines einflussreichen Think Tanks wurde dort zu Tode gefoltert. Als sich auch noch der dänische Geheimdienst einschaltet, bleibt Oxen nichts anderes übrig, als selbst zu ermitteln, um seinen Kopf noch aus der Schlinge zu ziehen. Ein Kampf David gegen Goliath beginnt.

Ungekürzte Lesung mit Dietmar Wunder
2 mp3-CDs | ca. 13 h 25 min

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742402042
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Der Audio Verlag
Erscheinungsdatum:08.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Galladans avatar
    Galladanvor 2 Monaten
    Sehr spannend und ein glaubwürdiger Charakter der außergewöhnlich ist

    Oxen – Das erste Opfer von Jens Henrik Jensen, gelesen von Dietmar Wunder. Erschienen als : Ungekürzte Lesung im Der Audio Verlag erschienen am 8. September 2017.

    Oxen ist ein ehemaliger Soldat der bei verschiedenen Einsätzen traumatisiert wurde. Er hatte eine Ausbildung zum Polizisten angefangen, diese jedoch wieder abgebrochen und ist zu einer Eliteeinheit der Dänischen Armee gegangen. Er ist der an höchsten dekorierte Soldat in ganz Dänemark, er hat sogar einen Orden, den außer ihm keiner hat. Nach dem Ende seiner Dienstzeit versucht er sich dem Staat zu entziehen und lebt mit seinem Hund im Wald. Als ein Mord begangen wird gerät er schnell in Verdacht, da er das Opfer kannte. Man versucht ihn aber gleichzeitig auch dafür zu gewinnen für die Polizei zu arbeiten, da er Dinge tun kann, die einem normalen Polizisten verwehrt werden.
    Im Laufe der Geschichte lernen wir Oxen mehr und mehr verstehen und lernen warum er ist wie er ist. Der Autor erzählt spannend und das bis über den ersten Band hinaus. Ich bin froh, dass ich auch den nächsten Band schon hier liegen habe, da ich unbedingt weiter hören möchte.
    Dietmar Wunder liest eigentlich toll wie immer. Gefallen hat mir der Vortrag streckenweise trotzdem nicht. Ich vermute, dass der Schnitt damit was zu tun hat. Es fühlte sich manchmal einfach nicht so an, als hätte Dietmar Wunder das in einem Stück gelesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lennys avatar
    Lennyvor 5 Monaten
    Oxen - Das erste Opfer

    Oxen ist unser Ermittler.....dabei ist er gleichzeitig verdächtig und muss sich beweisen.....das fand ich sehr spannend. Leider hat er schon viel schreckliches erlebt und wird deshalb von Alpträumen geplagt..das tat mir sehr leid, denn Oxen war mir schnell sympathisch. Er ist sehr pfiffig und aufmerksam, wie es ein Ermittler sein muss! 



     Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Reneesemees avatar
    Reneesemeevor 9 Monaten
    Oxen macht süchtig

    Inhalt:
    Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.



    Oxen ist ein hochdekorierter und traumatisierter Elitesoltat der in einem Kellerloch lebt und sich von dem ernährt was er in Mülltonnen findet. Sein einziger Weggefährte ist sein Hund Mr. White.
    Doch er beschließt sich in die dunklen Wälder von Dänemark zurückzuziehen um dort endlich Ruhe zu finden.
    Aber er wird zufällig Zeuge wie der ehemalige Ex-Botschafter Hans-Otto Corfitzen ermordet wird.
    Oxen gerät in verdacht den Botschafter ermordet zu haben.
    Obwohl Oxen verdächtigt wird vermutet der Geheimdienst, eine andere Verbindung und will Oxen für sich zu gewinnen. 
    Mit Margarethe Franck an seiner Seite zu versucht er den Fall aufzuklären.

    Das ist ein Thriller nach meinem Geschmack.
    Macht süchtig nach mehr und voller Spannung

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    Jazebels avatar
    Jazebelvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Lestipp für alle Skandinavienkrimi- Fans dieschwedische Standardstorys satt haben. Packend, actionreich und unkonventionell.
    Mehr als ein gewöhnlicher Krimi


              Das Cover ist ein wenig zu knallig, die extremen Farben gefallen mir nicht so gut, auch wenn sie sicher den Blick anziehen.


    Viel wichtiger aber: die Geschichte selbst, es ist der Auftakt einer Trilogie, spielt wirklich in der Krimi- Oberliga mit. Dänemark ist als Schauplatz von Krimis und Thrillern deutlich unverbrauchter als Schweden oder Island, auch wenn ausführliche Landschaftsbeschreibungen durchaus mal vorkommen, aber keinen großen Raum einnehmen. 


    Der Dreh- und Angelpunkt dieser Geschichte ist Niels Oxen, der den gefallenen Helden verkörpert, mittellos, von Kriegstraumata verfolgt und unkonventionell eingestellt geht man am Anfang der Story erstmal mit ihm containern. Von Müllbehälter durchwühlenden armen Schlucker bis zum Sonderermittler für den Geheimdienstchef ist es ein weiter Weg und diesen geht man gern mit Oxen. Der Autor hat sich wirklcih große Mühe gegeben seinen Hauptcharakter glaubwürdig darzustellen, mit Ecken und Kanten, der eben nicht immer ein strahlender Held war, wie es seine diversen Militärauszeichnungen nahelegen. Auch andere Chraktere wie Geheimdienstchef Axel Mossmann sind mit Liebe zumDetail ausgearbeitet.


    Ein weiterer großer Pluspunkt: man kann es nur schlecht spoilerfrei formulieren, aber man hat am Anfang wirklich keinerlei Ahnugn welche Wendung die Geschichte nehmen wird, diese Unvorhersehbarkeit und die sich ständig verändernden Verdachtsmomente halten den Plot hochspannend.


    Für mich ein absoluter Top- Krimi mit der Pflicht zum Lesen, für jeden Krimifan, der gerne mal etwas anderes hätte als schwedische Psychopathenkiller vs. schwedische alleinerziehende Kriminalbeamte (irgendwie in gefühlt jedem 2. Schwedenkrimi), ist Oxen eine absolute Kaufempfehlung!
            

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mareike91s avatar
    mareike91vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannender Thriller mit einem markanten, außergewöhnlichen Protagonisten. Sehr schön gelesen von Dietmar Wunder
    Niels Oxen

    Inhalt:
    Niels Oxen ist der am höchsten dekorierteste Elitesoldat Dänemarks - und gleichzeitig schwer traumatisiert. Er hat sich zurückgezogen von der Gesellschaft und lebt mit seinem Hund in einem Wald fernab der Zivilisation. Bis ihm eines Abends bei einem Ausflug zum Schloss Nørlund Slot die Leiche eines Ex-Botschafters vor die Füße fällt und er unter Mordverdacht gerät. Als sich dann auch noch der dänische Geheimdienst in die Sache einmischt und Oxen inoffiziell um Mithilfe bittet, macht dieser sich auf die schließlich auf die Suche nach der Wahrheit - nicht zuletzt, um seine eigene Unschuld zu beweisen.

    Meine Meinung:
    "Oxen - Das erste Opfer" ist der Auftakt zu einer neuen, spannenden Thrillerreihe rum um den sehr markanten und außergewöhnlichen Ex-Elitesoldat Niels Oxen.
    Gelesen wird die ungekürzte Hörbuchversion von Dietmar Wunder, dem ich stundenlang zuhören könnte. Seine Stimme harmoniert auch hier wieder sehr gut mit der Geschichte und unterstreicht die düstere, beklemmende Stimmung.

    Niels Oxen hat mir als Protagonist sehr gut gefallen. Er ist speziell und eigenwillig, aber trotzdem auf seine Art sympatisch. Er hat eine sehr bewegte, harte Vergangenheit beim Militär hinter sich und ist davon tief gezeichnet. Ihn quälen Flashbacks und Albträume, die er mit Alkohol und Drogen zu bekämpfen versucht. Eigentlich will er bloß seine Ruhe - was ihm jedoch verwehrt bleibt.
    Die Rückblicke in seine militärische Vergangenheit haben mir besonders gut gefallen. Der Autor führt dem Leser schonungslos die schockierendsten und brutalsten Seiten des Krieges vor Augen. 

    Die Geschichte ist spannend und fesselnd. Ich hätte mir jedoch ein paar mehr Wendungen gewünscht, um die Story unvorhersehbarer zu machen. Dennoch hat mir die Auflösung sehr gut gefallen - man hat es nicht einfach nur mit einem mordlustigen Killer zu tun, sondern der Autor packt eine gehörige Prise Kritik an der Gesellschaft und dem politisch Geschehen hinzu.  

    Fazit:
    Ein spannender und fesselnder Thriller mit einem markanten, außergewöhnlichen Protagonisten - ich bin gespannt wie es mit ihm weitergeht und werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Thaliomees avatar
    Thaliomeevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zurecht gefeierter Thriller der nach und nach Fahrt aufnimmt, dann aber nicht mehr zu stoppen ist.
    Posttraumatische Belastungsstörung im beschaulichen Dänemark

    Der etwas ungewöhnliche Titel des (Hör-)Buches geht auf die Hauptfigur Niels Oxen zurück. Sein Name ist selten und so erinnern sich die Menschen meist sofort an ihn: Niels Oxen, der höchstdekorierte Elitesoldat in der Geschichte Dänemarks. Und genau dieser Niels Oxen hat sich komplett zurückgezogen, er wohnt sogar im Wald um seine Ruhe zu haben. Sein treuer Begleiter ist der Hund Mr. White mit dem er nachts umherstreift. Bei einem dieser Spaziergänge macht Oxen merkwürdige Beobachtungen und wird schließlich in einen Mordfall verwickelt. Für die Polizei erscheint er verdächtig, gleichzeitig erkennen die Ermittler die Chance die sich ihnen bietet. Denn wer könnte besser geeignet sein als Oxen selbst um den Mord aufzuklären?

    Der Autor Jens Henrik Jensen hat hier auf den ersten Blick bewährte Elemente zusammengemischt: Der einsame Wolf Oxen, abgehalftert und verdreckt, aber mit einer guten Seele. Das Klischee von der rauen Schale mit weichem Kern ist hier voll erfüllt. Im Laufe der Geschichte gibt es außerdem eine weibliche Hauptrolle, mehr wird aber nicht verraten! Außerdem natürlich Morde, die irgendwie zusammenhängen ohne, dass man die Motive kennt.

    Auf den zweiten Blick ist die Geschichte aber nicht so einfach. Denn Oxen ist zwar ein Kriegsheld, aber er ist auch traumatisiert. Die Szenen, die seine Zeit in Kriegsgebieten beschreiben sind teilweise nur schwer auszuhalten.Trotzdem oder gerade deshalb sind sie wichtig und gehören zu diesem Buch. Denn bleibt nicht bei der Lösung eines Mordfalls, sondern stellt auch (fiktive) politische Machtverhältnisse dar. Passend zur Verstrickung wird es rasanter, brutaler und zu einem echten Thriller.

    Dreh- und Angelpunkt bleibt aber Oxen, der Held und Verlierer gleichzeitig ist. Sein Charakter ist interessant und dabei wird nicht einmal das ganze Potential ausgeschöpft. Fast, als wolle sich der Autor noch etwas aufheben für einen zweiten Band. Auch wenn man dies am Ende nicht glauben mag, denn Oxen verändert sich nicht, es findet keine Wunderheilung statt. Dass dieser Mensch Teil eines Teams wird, sich einfügt und auf andere Rücksicht nimmt ist nur schwer vorstellbar. Es handelt sich allerdings um eine Trilogie und somit folgen noch zwei Bücher mit Niels Oxen.


    Erwähnt sein noch, dass der Originaltitel „De haengte hunde“ ist. Ja, es kommen Tier zu Schaden, auch das war für mich schwerer zu ertragen als ein toter Politiker. Es ist ein Thriller, in den auch Blut fließt und Unschuldige zu Opfern werden können. Einiges wird mir noch eine Weile schwer im Magen liegen, der Autor hat hier fast nebenbei auf Verbrechen aufmerksam gemacht, die täglich begangen werden. Das muss man aushalten können, dafür wird man mit einer guten Story belohnt, die auch ein Stück dänische Geschichte enthält.


    Gesprochen wird das Hörbuch von Dietmar Wunder, der auch die Synchronstimme von Hollywoodgrößen wie Adam Sandler, Jude Law und vor alle Daniel Craig in James Bond ist. Trotzdem hat man das Gefühl, Wunder spricht hier nur für Oxen und versetzt sich voll in die Geschichte um den Soldaten hinein. Seine Stimme passt gut und so kann man ihm über die Dauer von etwa 13,5 Stunden gebannt zuhören.


    Ein zurecht gefeiertes Buch, dass natürlich auch einige Schwächen hat. Über diese kann man aber gut hinwegsehen, daher eine uneingeschränkte Empfehlung für alle, die ein wenig Blut vertragen können.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    dieschmitts avatar
    dieschmittvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gute Unterhaltung für Krimifans, wunderbar erzählt
    Gute Unterhaltung für Krimifans, wunderbar erzählt

    Zum Inhalt:

    Ein ehemaliger Elitesoldat lebt zurückgezogen. Er leidet noch unter den Erfahrungen aus seiner Zeit als Soldat. Nach einem Zwischenfall wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall und er sieht sich in der Situation seine Unschuld beweisen zu müssen.

    Meine Meinung:

    Ich mag sowohl Thriller in Buchform wie auch als Hörbuch, skandinavische Thriller besonders gerne und so bin ich mit recht hohen Erwartungen ans hören dieses Buches gegangen.

    Das Cover hat mir sehr gut gefallen, es ist für mich ein Eyecatcher.

    Die Stimme des Sprechers hat für mich wunderbar zu dieser spannenden Geschichte gepasst. Die Geschichte ist zu Beginn nicht ganz einfach zu durchschauen, aber dies muss ein Thriller meiner Meinung nach auch nicht sein. Ich mag es, wenn ich mir selbst Gedanken machen kann.

    Die recht eigenwilligen Hauptpersonen der Geschichte sind detailliert beschrieben und waren mir sehr sympathisch. Zum Einen der Verdächtige und zum Anderen die Polizistin, die ihn bei den Recherchen unterstützt, bzw. mit ihm zusammen arbeitet. Beide ergänzen sich in der Geschichte sehr gut.

    Das Buch ist spannend von Beginn bis zum Ende und die Spannung steigt im Laufe der Geschichte stetig an.

    Die Geschichte selbst ist auch mehr als ein Thriller, sie zeigt gesellschaftliche Auswirkungen auf, die mich im Nachhinein auch etwas nachdenklich zurückgelassen haben.

    Eine plausible, sehr spannende Geschichte, die Lust auf mehr macht.

    Fazit:

    Gute Unterhaltung für Krimifans, wunderbar erzählt

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Mauelas avatar
    Mauelavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Garantiertes Hörvergnügen für alle Thrillerfans, die eine gut durchdachte und spannende Geschichte suchen.
    OXEN - Hörbuch

    Niels Oxen ist ein ehemaliger hoch dekorierter aber schwer traumatisierter Elitesoldat, der nur eines möchte, nämlich seine Ruhe. Und so lebt er weit weg der Zivilisation im Wald in völliger Zurückgezogenheit. Nachts durchstreift er seine Umgebung zusammen mit seinem treuen Hund und wird eines Tages eher zufällig Zeuge eines Mordes. Die Polizei verdächtigt ihn, bietet ihm dann aber die Chance seine Unschuld zu beweisen, in dem er den Mörder selber fasst. Obwohl Niels durchaus bewusst ist, dass es nicht einfach sein wird zwischen Freund und Feind zu unterscheiden, nimmt er das Angebot an und macht sich auf die Suche nach dem Mörder.

    Jens Hendrik Hensen zeichnet in seinem Roman OXEN ein düsteres Bild von politischen Machtverhältnissen und den psychischen Auswirkungen des Krieges. Gleichzeitig spinnt er eine interessante und fesselnde Geschichte um den ehemaligen Elitesoldaten Niels Oxen. Mir persönlich hat die düstere Stimmung des Thrillers und die gut durchdachte Geschichte sehr gefallen. Geradlinig, ohne zu viel Schnickschnack aber auch ohne überraschende Wendungen wird die Geschichte langsam aufgebaut. So ist die Handlung zwar oft vorhersehbar aber das hat meinem Hörvergnügen keinen Abbruch getan, denn so blieb die Geschichte realer und nachvollziehbarer. Die Protagonisten selber sind ebenfalls gut entwickelt und die Rückblicke in Oxens Kriegsvergangenheit lassen seine Handlungen plausibel wirken. 

    Der Sprecher Dieter Wunder, der vor allem als Synchronstimme von Daniel Craig bekannt ist, ist für mich die ideale Besetzung für dieses Hörbuch. Die Stimme ist männlich, ruhig und eignet sich daher perfekt für das Hörbuch. Vermutlich spielt es auch eine Rolle, dass ich persönlich die Stimme total mag und von ihr begeistert bin.
    Wer ein Hörbuch erwartet, dass voller Aktion und unerwarteten Wendungen ist, der ist sicherlich hier falsch beraten. Wer aber eine gut durchdachte geradlinige Geschichte bevorzugt, die in sich stimmig ist und wunderbar erzählt wird, dem kann ich dieses Hörbuch nur empfehlen.

    Von mir auf jeden Fall eine klare Hörempfehlung an alle Thrillerfans.

    Kommentieren0
    65
    Teilen
    WolfgangBs avatar
    WolfgangBvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Konspirative Action mit kontroversieller Hauptfigur
    Dänischer Rambo im diplomatischen Porzellanladen

    Nach zwei brutalen Morden gleich zu Beginn des Romans, obligat, um die Handlung anzustoßen und das Interesse zu wecken, taucht die Hauptfigur vor dem geistigen Auge des Lesers auf. Oder vielmehr: Sie wankt ins Bild. Niels Oxen, hochdekorierter Elitesoldat, mittlerweile nur mehr ein Abglanz der einstigen Heldenfigur, durchstreift das Land mit seinem Hund. Er ist verwahrlost, dreckig, im Umgang mit anderen Menschen aus der Übung geraten. Seine größte Leistung besteht mittlerweile darin, seine Aggressionen zu unterdrücken, die militärisch antrainierte Disziplin reicht gerade noch dafür aus, im richtigen Moment die Zivilisation nicht mit dem Schlachtfeld zu verwechseln. Seine Seele ist gezeichnet von Traumata, die ihn immer wieder heimsuchen, immer wieder als Flashbacks über ihn hereinbrechen.

    Dieser Mann wird nun damit beauftragt, den Mord an einem hochrangigen dänischen Diplomaten aufzuklären ... auf den ersten Blick wohl nicht die günstigste Wahl. Im Verlauf des Romans durchläuft er eine äußerliche wie charakterliche Wandlung, die mit der Veränderung seines Erscheinungsbildes beginnt und ihn schließlich sogar wieder Vertrauen zur ihm zugeteilten Partnerin, Margarethe Franck, fassen, ihn sich in ganzen Sätzen artikulieren läßt. Diese charakterliche Entwickung stellt einerseits implizit einen Teil der Handlung dar. Andererseits ist die Bewährung, die Heilung einer verwundeten Seele ein bekanntes Erzählmotiv, das im konkreten Fall dazu dienen soll, die Distanz zwischen Leser und Figur zu verringern. Jedoch wird dieses Ziel nur bedingt erreicht, zu weit bleibt der unberechenbare ehemalige Soldat von einer sympathischen Identifikationsfigur entfernt. Bis zuletzt bleibt Oxen ein Actionheld, den man wie in einem Film gerne dabei beobachtet, wie er gegen seine Widersacher vorgeht, dem man jedoch nicht persönlich begegnen möchte.

    Mit dieser kontroversiellen Figur, einem dänischen Rambo, weist der Autor auf Kriegsheimkehrer hin, die nach unvorstellbaren Erlebnissen unter posttraumatischen Belastungsstörungen leiden. Wie geht eine Gesellschaft mit jenen Mitgliedern um, die im Dienst eben dieser stehen und deren Aufgaben leicht verdrängt werden? Welcher Platz ist für sie vorgesehen, wenn sie nicht mehr in der Lage sind, eine zivile Beschäftigung zu verrichten? Auf der Flucht vor den Geistern seiner Vergangenheit, sieben Menschen, die im Krieg brutal hingerichtet wurden, durchstreift Niels Oxen ziellos die Wälder, um resignierend festzustellen, daß sie längst mit seiner Persönlichkeit verwachsen sind.

    Der ihm zugewiesene Auftrag, der rote Faden der Geschichte, bietet Oxen schließlich die Möglichkeit einer rudimentären Rehabilitation. Die Morde an hochrangigen Mitgliedern der dänischen Gesellschaft führen von delikaten Affären zu brutalen Verbrechen mit Verbindungen in höchste politische Kreise und somit beträchtlicher Sprengkraft. Die Erzählung selbst erfolgt geradlinig, immer wieder lockern schnell geschnittene Actionszenen die Ermittlungen auf. Überraschende Wendungen bleiben aus, stattdessen legt der Autor für den Leser deutlich sichtbare Spuren aus und bereitet ihm somit das Vergnügen, den Fall selbst zu lösen. Die sukzessive Entwicklung der Geschichte von einer Mordserie, die zu einem politischen Ränkespiel konspirativen Ausmaßes führt, in der anfangs Verbrecher aus persönlichem Rachedurst schließlich von professionellen Geheimdienstagenten abgelöst werden, treibt dabei die Spannung auf die Spitze. Diese Methode ist nicht originell, aber höchst unterhaltsam und bewährt. Schließlich beläßt der Autor entscheidende Fragen unbeantwortet, um die Neugier auf die bereits angekündigten Folgebände zu wecken.


    Dietmar Wunder als Sprecher des Hörbuches unterstreicht den Charakter des Romans als spannende Verschwörungsgeschichte. Die dänischen Eigennamen in überschaubarer Zahl bilden dabei keine rhetorischen Fremdkörper und können leicht memoriert werden. In neutraler Erzählstimme führt Wunder durch die Handlung, akzentuiert jedoch routiniert emotionale Szenen. Beim Tod von Oxens Hund zeichnet er weich und immer langsamer den Weg des Soldaten in ein Delirium aus Alkohol und Trauer. Ein spontaner Wutausbruch der Hauptfigur hingegen läßt den Hörer ob der plötzlichen geballten Aggressivität erschauern.


    Persönliches Fazit:

    "Oxen - Das erste Opfer" ist ein nach bewährten Mustern rasant geschnittener Verschwörungsthriller mit einer problematischen Hauptfigur und dem Wiedererkennungswert eines Samstagabend-Actionfilms.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    tob82s avatar
    tob82vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Hatte mehr Spannung und Tiefgang erwartet
    Hatte mehr Spannung und Tiefgang erwartet

    Jens Henrik Jensen: Oxen - Das erste Opfer
    Hörbuch, gelesen von Dietmar Wunder
    Der Audio Verlag
    2 mp3-CDs, Ungekürzte Lesung, ca. 13h 25min

    In Jens Henrik Jensens Buch "Oxen - Das erste Opfer" geht es um den hochdekorierten Kriegsveteranen Niels Oxen, der sich aufgrund psychischer Probleme mit seinem Hund in ein Waldgebiet Dänemarks zurückzieht. Er leidet unter PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung), was sich u.a. in fürchterlichen Flashback-Erlebnissen zeigt. Während eines Streifzugs in die Nähe eines nahegelegenen Schlosses wird er zufällig Zeuge eines Mordes an dessen renommiertem Schlossherren. Daraufhin gerät er ins Visier der lokalen Polizei und des dänischen Inlandsgeheimdienstes. Um nicht als Bauernopfer aus den Ermittlungen hervorzugehen, nimmt er ein Arbeitsangebot des Geheimdienstchefs an und macht sich selbst auf die Suche nach dem Täter. Dabei ist er sich von Anfang an bewusst, dass zwischen Freund und Feind nur ein schmaler Grat liegt...

    Erzählt wird die Geschichte aus der dritten Person. Dem Leser wird teilweise direkt von den Morden berichtet. Später folgt die Handlung hauptsächlich Oxen und seiner vom Geheimdienst abgestellten Handlerin. Im Laufe des Romans erfährt man dazu weitere Hintergründe zu Oxens Lebensgeschichte und seinen Erlebnissen.

    Ich selbst konnte mit dem Roman leider nie richtig warm werden. Gerade zu Beginn zieht sich die Handlung sehr lange hin und spannend wird es nur selten. Oxen bleibt als Protagonist eher blass, auch wenn die Schilderungen seiner Kriegserfahrungen gut gelungen sind. Insgesamt wirkt der Roman auf mich wie eine weitere der unzähligen Varianten von Agentenkrimis/-thrillern, die heute jedes Jahr auf den Markt kommen. Kreative neue Ideen kann ich nicht finden. Wer das allerdings als Leser auch nicht erwartet, könnte durchaus an der Geschichte Gefallen finden.

    Ein Kompliment geht an den DAV und an den Sprecher Dietmar Wunder. Die Qualität der Produktion ist ausgezeichnet und die Fähigkeit Wunders, Figuren durch Sprachnuancen lebendig werden zu lassen, ist beeindruckend.

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DER AUDIO VERLAGs avatar

    Es wird spannend - mehr als spannend, mit dem lang erwarteten Auftakt der Thriller-Trilogie von Jens Henrik Jensen: "Oxen - Das erste Opfer"! Der Bestseller aus Dänemark erscheint am 08.09.2017 auch bei uns als Buch und mp3-Hörbuchlesung (knapp 14h) mit Dietmar Wunder!

    Dietmar Wunder ist Schauspieler, Synchronregisseur und die Synchronstimme von Daniel Craig (James Bond), Adam Sandler, Jude Law u.a. Er führte u.a. Synchronregie bei der Fernsehserie CSI: NY und bei Weeds (Synchronpreis 2008). Seine Stimme ist auf vielen erfolgreichen Hörbuchproduktionen zu hören.

    Darum geht es:
    Niels Oxen, ein hochdekorierter, aber schwer traumatisierter Elitesoldat, lebt fernab der Zivilisation zurückgezogen im Wald. In der Einsamkeit hofft er, seinen inneren Dämonen zu entfliehen. Das Gegenteil passiert, als er nach einem nächtlichen Besuch des nahegelegenen Schlosses Nørlund Slot zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall wird: Ein Ex-Botschafter und Gründer eines einflussreichen Think Tanks wurde dort zu Tode gefoltert. Als sich auch noch der dänische Geheimdienst einschaltet, bleibt Oxen nichts anderes übrig, als selbst zu ermitteln, um seinen Kopf noch aus der Schlinge zu ziehen. Ein Kampf David gegen Goliath beginnt.
    Der Thriller von Jens Henrik Jensen wirft ein erschütterndes Licht auf  politische Machtverhältnisse und die Schrecken des Krieges und sorgt vor allem als Hörbuch dafür, dass der Hörer jeder Figur und Gegebenheit mit Misstrauen begegnet – und das zu Recht.

    Hier geht´s zur Hörprobe:

    ###SOUNDCLOUD-ID:340158888###


    ###YOUTUBE-ID=WiAmMunRAgI###

    Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter allen Teilnehmern 10 mp3-Hörbücher und 4 Bücher!
    Vielen Dank dafür an dtv!

    Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach auf unsere Gewinnspielfrage:

    Bei welchem Thriller, den Ihr mal gesehen/gelesen habt (egal, ob Film oder Buch) hat es Euch so richtig gegruselt? Was hat Euch den Atem geraubt, eine Gänsehaut beschert, wo musstet Ihr vielleicht sogar wegschauen/das Buch weglegen (Meldung aus unserem Verlag: Bei "Es" von Stephen King!) Und wie habt ihr den Thriller "überstanden" ;)?

    Schreibt hier Eure Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Donnerstag, 07.09.2017. Die glücklichen Gewinner werden dann am Freitag, 08.09.2017 zum Buch-Release von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

    Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

    Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

    PS: Der Autor Jens Henrik Jensen wird auf der Buchmesse in Frankfurt sein! Schon mal vormerken, wer hingehen will?

    mareike91s avatar
    Letzter Beitrag von  mareike91vor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks