Oxen - Gefrorene Flammen

von Jens Henrik Jensen 
4,2 Sterne bei11 Bewertungen
Oxen - Gefrorene Flammen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Klene123s avatar

Weniger Spannung - dafür mehr Informationen - sehr gelungener Abschluss der Trilogie

Baerbel82s avatar

Furioser Abschluss der Oxen-Trilogie.

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Oxen - Gefrorene Flammen"

Das große Finale der atemberaubenden OXEN-Trilogie

Der traumatisierte Elitesoldat Niels Oxen flieht aus Dänemark auf die schwedischen Schären, die ehemalige Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck schlägt sich als Kassiererin durch und Ex-Geheimdienstchef Axel Mossman scheint in Depressionen zu versinken. Das Trio ist kaltgestellt. Gefrorene Flammen – zur Tatenlosigkeit verurteilt, doch innerlich brennen sie weiter. Wollen sie ihr altes Leben zurück, müssen sie den Machenschaften des Danehof ein Ende setzen. Der offiziellen Ermittlungsmöglichkeiten beraubt, ist das Trio gezwungen, die endgültige Zerschlagung des Geheimbundes im Verborgenen in Angriff zu nehmen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423261807
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:592 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:31.08.2018
Teil 3 der Reihe "Oxen"

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Klene123s avatar
    Klene123vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Weniger Spannung - dafür mehr Informationen - sehr gelungener Abschluss der Trilogie
    Gemütliches Ende

    Sehnsüchtig habe ich auf diesen Teil der Trilogie gewartet, ihn sogar vorbestellt, was trotz meiner Büchersucht nur selten passiert. Im letzten Teil wurde man als Leser auf Messers Schneide zurückgelassen und wusste nicht, was mit den vielen Charakteren passiert, denen man mit Spannung durch den zweiten Teil gefolgt ist. 

    Man muss sagen, im letzten Band wird es wesentlich ruhiger und es werden hier Stück für Stück lose Enden verwoben. Oxen lebt zwar noch, aber offiziell ist er tot, deshalb fokussiert sich viel in der Handlung auf den ehemaligen PET-Chef Axel Mossmann. Dieser hat einige seiner Fälle immer noch im Hinterkopf, sowie seine Entlassung nie ganz akzeptiert und freut sich als er wieder ein Team um sich hat mit Margarethe Franck und Niels Oxen. 

    Die Sprache des Autors und die Liebe zum Detail lassen einen tief in die dänische Geschichte abtauchen und auch politische Systeme hinterfragen. Wie viel Macht haben die Mächtigen? Wer ist gut und wer ist böse? Wie viel Zweck heiligt wie viele Mittel? Und auch hier muss man öfter, je weiter die Geschichte schreitet, seine Perspektive wechseln. Darf die Person wirklich davon kommen? Kommt sie wirklich davon? Viele Fragen, die teilweise aufgelöst werden, teilweise dem Leser selbst überlassen. Was immer wieder schön ist, zum Nachdenken angeregt zu werden. 
    Dennoch hat sich Eingies etwas gezogen, man war eben so viel Spannung und Thrill von vorher gewohnt, was man hier einfach vermisst. Auch weil einige Informationen sich wiederholen, obwohl sie beim begeisterten Leser durchaus von den Vorgängerbänden vorhanden waren. Und auch Niels Oxen im Schatten fand ich persönlich etwas schade. 

    Fazit:
    Insgesamt ein passendes Ende, das die meisten losen Enden verknüpft und nochmal tief in die Materie greift. Jedoch langsamer und gemütlicher als die Vorgänger, vielleicht weil ein Rentner und kein Elitesoldat die Hauptfigur spielt :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MichaelSterziks avatar
    MichaelSterzikvor einem Monat
    Kurzmeinung: Hervorragender intelligenter Thriller. Raffinierter Abschluss. Konzentrierte Spannung.
    Die gute, alte Rache

    Der skandinavische Autor Jens Henrik Jensen schließt mit dem vorliegenden Band um den Ex-Elitesoldaten Niels Oxen seine Trilogie um die dänische Geheimorganisation Danehof ab.

    Diese Thriller-Reihe überzeugt durch eine sehr intelligent aufgebaute Storyline und herausragenden Charakteren, die konzipiert wurden. Das alte Lied der Verschwörungen wurde neu orchestriert und entstanden ist eine spannende Sinfonie.

    „Gefrorene Flammen“ ist der abschließende Band und der eigentliche Hauptdarsteller Niels Oxen ist nur eine wichtige Nebenfigur in diesem Roman des dänischen Autors. Wir erinnern uns an das Ende des zweiten Teils – Das Imperium schlägt zurück – der Danehof hat sich gerächt und das Leben seiner Kontrahenten systematisch zerstört. Entlassen aus ihren Jobs, oder gezwungen abzudanken sieht die Zukunft eher düster für diese aus. Niels Oxen hat den Mordanschlag allerdings überlebt und wird zum Anlasser einer ausgeklügelten Rache.

    Leitend und federführend ist der Charakter des inzwischen kaltgestellten Geheimdienstchef Axel Mossman. Langsam aber stetig sammelt er Informationen, nutzt sein berufliches Netzwerk, analysiert und positioniert seine ehemaligen Kollegen und nun Opfer dieser elitären Geheimgesellschaft, die sich bereitmachen den „Danehof“ zu zerschlagen.

    „Gefrorene Flammen“ liest sich spannend, ist aber bei weitem nicht so actionlastig wie die beiden Vorgänger. Das Niels Oxen ist den Hintergrund verdrängt worden ist, mindert nicht die Spannung. Interessant ist es, wie die Machtstrukturen der Geheimgesellschaft verflochten sind mit der Justiz, der Wirtschaft und nicht zuletzt der Politik. Verschwörungen hin oder her – es wird der Zeitpunkt kommen, bei der sich der Leser fragen wird: Wie realistisch ist es, dass eine elitäre, im Schatten agierende Gesellschaft der Staat innerhalb eines souveränen Staates ist?!
    Kann die Politik, die Wirtschaft – die legislative, die Judikative und die exekutive Gewalt manipuliert und missbraucht werden, um den Staat in eine gewünschte Richtung zu lenken? Und wenn ja: Warum und wieso? Geht es um demokratische Werte, oder um die simple Motivation sich wirtschaftlich zu bereichern? Es gibt Länder in Europa – z.B. Italien mit einer Loge, die Elemente der Kriminalität schon längst erfolgreich implementiert haben. Die Mafia ist ruhiger geworden, eine neue Generation wächst heran und die Motivation der „Chefs“ verlagert sich allzu deutlich in Richtung der Wirtschaft und der einflussreichen Politik.

    Analysiert und bewertet man die Konzipierung der Charaktere, so überlässt der Autor ebenfalls nichts den Zufall. Es gibt allerdings auch keine neuen Erkenntnisse, oder Überraschungen. Fokussiert erzählt der Autor die Story zu Ende. Stil, Ausdruck und Sprache sind aufeinander abgestimmt.

    Der Autor Jens Henrik Jensen gibt dazu Antworten, ob diese nun befriedigend sind, oder nicht, überlässt der den Leser selbst. Der Abschluss dieser Reihe ist aber sehr gut inszeniert und lässt kaum offene Fragen zurück.

    Wie geht es denn nun weiter, oder geht es überhaupt weiter?! Ja es geht weiter – es geht auch weiter mit Niels Oxen – allerdings nicht mit dem Danehof.




    Fazit

    „Oxen – Gefrorene Flammen“ von Jens Henrik Jensen ist ein perfekter, sehr intelligenter Thriller. Elementarische Einflüsse aus der Politik, der Wirtschaft, des Geheimdienstes und die gute alte Rache harmonieren hier perfekt. In Summe ein krönender Abschluss.

    Michael Sterzik 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    A
    aitutaki2vor einem Monat
    Sehnsüchtig erwartet.

    Spannend geschrieben.
    Schade nur zu viel Mossmann anstelle Oxen.
    Trotzdem ein würdiger Abschluß der Trilogie.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Baerbel82s avatar
    Baerbel82vor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Furioser Abschluss der Oxen-Trilogie.
    Kommentieren0
    Isabel_Benners avatar
    Isabel_Bennervor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Genialer, runder Abschluß der OXEN-Triologie!
    Kommentieren0
    bmmd668s avatar
    bmmd668vor 4 Tagen
    BeaTes avatar
    BeaTevor 8 Tagen
    RalfderPreusses avatar
    RalfderPreussevor 13 Tagen
    ClaraOswalds avatar
    ClaraOswaldvor 16 Tagen
    pegasuss avatar
    pegasusvor 17 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Pearssons avatar
    Pearssonvor 4 Monaten
    ich absolut fasziniert von den ersten beiden Teilen war. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Oxen weitergeht
    Kommentieren
    Benne_s avatar
    Benne_vor 4 Monaten
    Oxen 1 war grandios! Da kann man nur dem 2. Teil entgegenfiebern.
    Kommentare: 1

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks