Jens Johler

(63)

Lovelybooks Bewertung

  • 111 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 34 Rezensionen
(15)
(25)
(11)
(6)
(6)

Bekannteste Bücher

Die Stimmung der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stimmung der Welt: Der Bach-Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Essen bei Viktoria

Bei diesen Partnern bestellen:

Gottes Gehirn

Bei diesen Partnern bestellen:

Kritik der mörderischen Vernunft

Bei diesen Partnern bestellen:

Peinliche Pannen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Geburtstag

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Falsche

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Essen bei Viktoria

Bei diesen Partnern bestellen:

Das minimale Mißgeschick

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend und schockierend

    Kritik der mörderischen Vernunft
    badwoman

    badwoman

    31. January 2016 um 18:03 Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Dieses Buch über die Hirnforschung und deren mögliche Folgen ist sehr spannend geschrieben. Es geht um "Menschenzucht" und darum, ob alles, was machbar ist, auch verwirklicht werden sollte. Ist es sinnvoll, religiöse Eiferer (den 11.9. werden wir alle nicht vergessen) schon vor eventuell geplanten Attentaten so zu manipulieren, dass diese Attentate abgewendet werden können? Wo gäbe es dann noch Grenzen in der Wissenschaft? Wer würde entscheiden, was einen Menschen ausmacht? Wo bleiben Moral und Menschlichkeit? Diese ganzen Fragen ...

    Mehr
  • Kritik der mörderischen Vernunft

    Kritik der mörderischen Vernunft
    Themistokeles

    Themistokeles

    27. August 2013 um 11:51 Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Bei diesem Buch hat mich zunächst vor allen Dingen der Titel gereizt. Das lag wohl vor allen Dingen an der Kombination von mörderisch und Vernunft, zum anderen aber auch daran, dass zumindest ich unwillkürlich an Kant denken musste. Und damit lag ich nicht einmal allzu weit weg. Was ich jedoch eher etwas seltsam fand, war der Einstieg in diesen Roman. Zunächst wird man viel mit Belanglosigkeiten, fast schon, belästigt, die irgendwie den Lesefluss ein wenig hemmen. Man fragt sich einfach die ganze Zeit, warum man so viele ...

    Mehr
  • Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Kritik der mörderischen Vernunft
    Nazena

    Nazena

    22. January 2012 um 16:10 Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Troller ist Wissenschaftsjournalist bei der Zeitschrift Fazit. Als er eine seltsame Email erhält, denkt er sich zuerst kaum etwas dabei- dann wird allerdings Deutschlands führender Hirnforscher grausam ermordet, und an der Wand seines Labors hängt ein Zitat aus Trollers Buch. Der Mörder nennt sich Kant, will eine praktische Kritik anfangen und versucht, Troller in seinen Kampf hineinzuziehen. Er gerät selbst in Verdacht. Zusammen mit seiner Partnerin und Kollegin Jane ermitteln die beiden und stoßen auf ein Geflecht aus ...

    Mehr
  • Aufwühlender Wissenschaftsthriller

    Kritik der mörderischen Vernunft
    Thommy28

    Thommy28

    21. December 2011 um 15:57 Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Kurzbeschreibungen des Inhalts haben meine Vor-Rezensenten ja schon zahlreich hier hinterlassen, sodass ich mir das hier spare. Das Buch ist ein sehr spannender, aufwühlender Wissenschaftsthriller. Die Ausdrucksweise und der Schreibstiel sind sehr angenehm und die Personen höchst präzise, stimmig und menschlich gezeichnet. Lediglich die Person des "Kant" kommt etwas zu kurz. Das Buch ist für mich - trotz leichter Schwächen - sehr zu empfehlen und erinnert ein wenig an Frank Schätzing, ohne jedoch dessen Klasse zu erreichen.

  • Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Kritik der mörderischen Vernunft
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Mord im Namen des freien Willens Mit der Inhaltsangabe mache ich es mir hier jetzt besonders leicht und kopiere einfach die von Lovelybooks hier rein: Ein bekannter Wissenschaftler wird brutal ermordet. Der erste Verdacht fällt auf radikale Tierschützer, denn der tote Hirnforscher hatte Versuche an Affen vorgenommen. Ein Briefbombenanschlag auf einen Kollegen in Bremen deutet in dieselbe Richtung. Doch der Berliner Wissenschaftsjournalist Troller weiß mehr als die Polizei. Denn der Mörder, der sich Kant nennt und mysteriöse ...

    Mehr
    • 3
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. June 2011 um 15:15
  • Rezension zu "Gottes Gehirn" von Jens Johler

    Gottes Gehirn
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. June 2011 um 15:39 Rezension zu "Gottes Gehirn" von Jens Johler

    Das göttliche Gehirn – oder: wie ein Fanatiker Wissenschaftler Gehirne verknüpfen will (Achtung: Spoiler!!!) Regelmäßige Leser meines Blogs werden wissen, dass ich großer Fan von Wissenschaftsthriller bin, allerdings müssen diese fundiert sein bzw. sollte ein wenig Wahrheit schon enthalten sein. „Gottes Gehirn“ verspricht dem Leser am Anfang sehr viel, allerdings werden die Versprechen größtenteils nicht eingehalten. Die Story bietet, um es mal mit den Worten eines Journalisten zu sagen, einen sehr vielversprechenden Aufhänger: ...

    Mehr
  • Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Kritik der mörderischen Vernunft
    AnjaKoenig

    AnjaKoenig

    27. May 2011 um 22:58 Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    das buch hat mir sehr gut gefallen. der schreibstil war gut zu lesen, der hintergrund interessant und brisant. man kann sich gut vorstellen, was alles möglich ist in der hirnforschung heute. aber ausser dem wissen war es auch noch ein sehr spannender thriller, der einen nicht mehr los lässt. bemerkenswert. ich werde mir wohl den "vorgänger" auch besorgen.

  • Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Kritik der mörderischen Vernunft
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. January 2011 um 20:08 Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Der Wissenschaftsjournalist Richard Troller, den alle nur Troller nennen, erhält eine mysteriöse eMail von einem Absender namens Kant. Kurz darauf geschieht der erste Mord und Troller erhält weitere eMails. Zusammen mit seiner Kollegin und Lebensgefährtin Jane Andersen fängt Troller an für einen Artikel über die Geschehnisse zu recherchieren. Unweigerlich werden die beiden immer tiefer in die Geschehnisse verwickelt und in einen Sumpf aus Wissenschaft, Macht, Geld und Verbrechen gezogen. Die Kritik der mörderischen Vernunft war ...

    Mehr
  • Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Kritik der mörderischen Vernunft
    Chrisu

    Chrisu

    10. December 2010 um 18:42 Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Wissenschaftler, die sich mit dem menschlichen Gehirn beschäftigen werden ermordet. Aber wer steckt dahinter? Der Mörder steht in Kontakt mit Troller, einem Wissenschaftsjournalisten, dem es wirklich gelingt, Licht in das ganze Geschen zu bringen. Ein Thriller, der in die Tiefe des freien Willens eines Menschen führt. Wie weit sind Menschen manipulierbar bzw. wirklich frei in ihrem Denken? Der wissenschaftliche Bereich des Denkens wird ziemlich starkt hervorgehoben, was für mich nicht immer verständlich war und dadurch eher dazu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Kritik der mörderischen Vernunft
    luckycat27

    luckycat27

    22. October 2010 um 16:47 Rezension zu "Kritik der mörderischen Vernunft" von Jens Johler

    Das Ende war überraschend aber das Buch hatte etwas vom Kaugummi. Troller die Hauptperson, war mir absolut unsympatisch.. Aber Jane ihre geschichte war jedes mal eine abwechslung von den ganzen gehirnen. Sehr gut geschrieben, nur eben die hauptperson war etwas doof. Außerdem war es sehr intressant über den ganzen wissenschaftlichen sachen über das Gehirn, ob das auch alles stimmt? aber interessant 3 sterne wegen Kaugummi und troller aber auch wegen der idee und des guten und überraschenden Ende.

  • weitere