Jens Löser

 4 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf von Jens Löser

1983 Übersiedelung mit rest der Familie zur geflohenen Mama nach münchen Mittlere Reife Ausbildung zum Zierpflanzengärtner danach 6 Monate London, Gartenpflege Garten- u Landschaftsbau Zivi im Kindergarten mit 23 psych. Erkrankung (manisch/depressiv) seitdem Verarbeitung und Ventil im SCHREIBEN ...mit den jahren...nach und nach Verlust der ganzen Familie

Alle Bücher von Jens Löser

Single sucht Frosch

Single sucht Frosch

 (2)
Erschienen am 13.04.2016
Die toten Lebensretter

Die toten Lebensretter

 (1)
Erschienen am 24.09.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jens Löser

Neu
Buecherspiegels avatar

Rezension zu "Single sucht Frosch" von Jens Löser

Verkäufertipps zur Partnersuche. Mit Strategie zur Partnerschaft
Buecherspiegelvor 3 Jahren

Wenn Top-Verkäufer Tipps für den Single geben ...
... dann kann Frau sich auch einiges aneignen.
Vor allem das Wissen, dass sich Mann/das man sich besser gewissenhaft vorbereite; auf der Suche nach dem richtigen Partner!

So wie Verkäufer auf Kundenakquise gehen, so können Singles auf Sozialakquise gehen. Dafür werden in 5 Bausteinen, auf die jeweils mindestens 14 gewichtige Punkte und Fragestellungen rund um die besten Verkaufsstrategien, äh, Kontaktaufnahmestrategien fallen, nachgegangen.

Die Autoren Jens Löser (Text) und Stefan Wirkus (Cartoons) in ihrem Buch „Single sucht Frosch – So verkaufen Sie sich richtig – 120 Tipps für den perfekten Flirt“ zeigen Schritt für Schritt, wie man es richtig angeht, einen Partner zu finden, wobei sie zwar vom männlichen Standpunkt aus die Sache angehen, immer aber auch die Frau meinen. Obwohl Frau sicher noch andere Tricks auf Lager hat. Wie nun umgehen mit den 5 Bausteinen: Einstellung (zur Partnerschaft, zu sich selbst, zu anderen usw.), Strategie (welche gibt es da, was sind die besten usw.) , Prozesse , Methoden und Verkaufsgesprächsführung (für unsere Thema besser: was sag ich bloß beim ersten Treffen und was zieh ich nur an)? Da kann schon viel schief gehen, aber Löser schreibt mit Witz auf den Punkt kommend über die Strategien der Top-Verkäufer, immer übersetzt für die Partnersuche. Ein Extrakapitel widmet sich der zehn größten Fehler, die einem passieren können und was wir daraus lernen. Wirkus zeigt anhand der manchmal sicher schwierig umzusetzenden zeichnerischen Cartoons die dazugehörende Bildsprache.

Alles in allem sind die Texte locker aufbereitet. Für jedes Thema, ob "Entdecke dich selbst!", "Keine Macht dem Zufall" oder "Zu dir oder zu mir", für jedes der 120 Tipps gibt es eine knappe Seite geschriebenes, auf der anderen Seite das Cartoon. Zusammengerechnet reiner Text vielleicht an die 50 Seiten. Der einzige Tipp, auf den ich persönlich überhaupt nicht anspringe, weder als Käuferin noch wenn ich auf der Suche nach einem Partner wäre, ist das von den Autoren betitelte "Anmachen und stehen lassen", welches angeblich den Ehrgeiz auf der anderen Seite wecken soll. Sorry Jungs, keine Zeit für mich? Da gibt es doch noch andere Läden beziehungsweise Mütter mit schönen Söhnen ...

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Single sucht Frosch" von Jens Löser

Munter verfasst und hilfreich geschrieben
michael_lehmann-papevor 3 Jahren

Munter verfasst und hilfreich geschrieben

Zunächst scheint das Wort „Sozialkquise“ ein wenig befremdlich für den Themenbereich der Partnersuche, doch natürlich trifft der Begriff es auf den Punkt.

In einer Zeit zunehmender Single Haushalte, in einer Zeit, in der tradierte Gelegenheiten des zwanglosen Kennenlernens durch hohe Mobilität und starke Verdichtung von Arbeitszeiten ebenso rar werden, wie sich eben solche Traditionen auch nachhaltig verabschiedet haben (niemand hebt heute mehr Taschentücher auf als Zeichen, eine Frau dann ansprechen zu dürfen), geht es eben letztlich und im Kern nicht nur um „das eine Mal“ des konkreten Kennenlernens, sondern um eine soziale Kompetenz des Zugehens, der Vertiefung, der Möglichkeit zu einem Small Talk und manches mehr, was auch, aber nicht nur, eine erfolgreiche Partnersuche ausmacht.

Ob im „wahren Leben“ oder „Online“, ohne sozial adäquat reagieren und gestalten zu können, wird kaum eine nähere Bekanntschaft entstehen.

Im Buch selbst wenden sich die Autoren daher erprobten Methoden und, vor allem, diesen zugrundeliegenden Mustern vieler Arbeits- und Lebensbereiche zu und übertragen diese dann auf den Bereich der Partnersuche.

„Es gibt viele Parallelen zwischen dem Verkauf eines Produkts im Vertreib und der eigenen Person in der Sozialakquise“.

Was die Autoren nicht nur lapidar behaupten, sondern in den vielfältigen, Hinweisen Tipps und Beispielen auch umgehend dem Leser vor Augen führen.

Keine „dummen Sprüche“, keine ausufernden strategischen Anleitungen, je ein prägnanter Merksatz und eine dazu gehörende Grafik vermitteln dem Leser sehr einprägsam, was alles auf dem Feld der Partnersuche hilfreich und sinnvoll ist.

Das Rückschläge zum Leben dazugehören, dass es aber besser wäre, diese nicht zu persönlich zu nehmen, sondern wieder aufzustehen und überlegen, was man besser machen könnte beim nächsten Mal.

Das „LMAA“ nicht als Schimpfwort zu verstehen ist, sondern als „Lächele mehr als andere“.

Und das die kreative Suche nach einem möglichen „Gesprächsaufhänger“ wahrscheinlich mehr bewirkt als jeder Six-Pack (wenn es denn dann ans Gespräch geht vor allem).

Ein wenig arg simpel sind die Merksätze manchmal schon, hier und da wäre doch eine differenzierte Erläuterung ganz sinnvoll gewesen (was hilft, die Dinge nicht zu persönlich zu nehmen??? Z.B.). Zudem merkt man an jeder Zeile und jedem Hinweis, dass hier ein „Vertreibsprofi“ zu „Vertrieblern“ spricht, das muss dann jeder Leser für sich entscheiden, wieweit Flirt und Partnersuche auf dieser Ebene gestaltet werden sollen.

Alles in allem aber eine kleine Handreichung, die kurz und knackig 120 Impulse setzt, die durchaus innerlich ihre Wirkung verrichten werden, wenn man sie zulässt und ein wenig im Kopf behält.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jens Löser wurde am 17. Juni 1969 in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) (Deutschland) geboren.

Jens Löser im Netz:

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks