Jens Lubbadeh

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 96 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(3)
(15)
(7)
(5)
(0)
Jens Lubbadeh

Lebenslauf von Jens Lubbadeh

Jens Lubbadeh, geboren 1973, ist Autor, freier Journalist und Redakteur u.a. für „Die Zeit“, „Greenpeace Magazin“ und „Spiegel Online“. Für seine Arbeit wurde er mit dem Herbert Quandt-Medienpreis ausgezeichnet. Sein Debüt als Schriftsteller lieferte er 2016 mit dem Science-Fiction-Thriller „Unsterblich“. Der Nachfolger „Neanderthal“ erscheint im November 2017. Lubbadeh lebt und arbeitet in Hamburg.

Bekannteste Bücher

Neanderthal

Bei diesen Partnern bestellen:

Unsterblich

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Jens Lubbadeh
  • Der Digitale Weg zur Unsterblichkeit

    Unsterblich
    raveneye

    raveneye

    04. May 2017 um 14:34 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    Im Jahre 2044 ist die Unsterblichkeit nur wenige Programmzeilen entfernt. Die Firma Immortal ermöglicht es, daß man nach seinem körperlichen Tod in der Digitalen Welt weiterlebt. Aber was wenn einer der berühmtesten Ewigen plötzlich verschwindet?Der Leser erlebt einen Großteil der Geschichte aus der Sicht von Benjamin Kari, der damit beauftragt wird herauszufinden was passiert ist. Er lebt in einer Welt in der die Blendet Reality zum Alltag gehört. In der man sich nicht mehr die Hand gibt zur Begrüßung um seine digitalen ...

    Mehr
  • Gute Idee - konnte mich aber leider nicht überzeugen

    Unsterblich
    BubuBubu

    BubuBubu

    07. April 2017 um 19:07 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    Wir befinden uns im Jahre 2040. Der Konzern „Immortality“ herrscht über die Welt.  Dieses Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Menschen nach ihrem Tod unsterblich zu machen.  Überall auf der Welt befinden sich „Ewige“, virtuelle Klone von bereits verstorbenen Menschen. Zusätzlich zu den „Ewigen“ hat jeder lebende Mensch einen „Avatar“, damit kann jeder an verschiede Orte reisen und gleichzeitig an zwei verschieden Orten  sein. Als eines Tages ein Ewiger verschwindet, kommen Zweifel an der Unsterblichkeit der Menschen auf. ...

    Mehr
  • "S/F Roman über die Sehnsucht des Menschen nach Unsterblichkeit "

    Unsterblich
    buchbaron69

    buchbaron69

    16. March 2017 um 18:57 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    KlappentextDIESE ZUKUNFT IST NUR EINEN KLICK ENTFERNTDer Traum der Menschheit vom ewigen Leben ist Wirklichkeit geworden: Dank Virtual-Reality-Implantaten können die Menschen als perfekte Kopien für immer weiterleben. Auch Marlene Dietrich ist als Star wiederauferstanden und wird weltweit gefeiert – bis sie eines Tages spurlos verschwindet. Eigentlich unmöglich! Für den Versicherungsagenten Benjamin Kari wird aus der Suche nach ihrem digitalen Klon ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel.Mit »Unsterblich« legt der ...

    Mehr
  • Unsterblich - Das neuste Meisterwerk der Science Fiction Literatur

    Unsterblich
    myAvalon

    myAvalon

    17. January 2017 um 12:40 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    Inhalt Welchen Wert hat das Leben noch, wenn der Tod überwunden wird?Genau das hat die Firma Immortal geschafft, nach dem Tod kann jeder als virtueller Klon, genannt Ewiger, weiterleben.Auch vergangene Berühmtheiten wandeln wieder über die Erde. J.F. Kennedy ist erneut Präsidenten der Vereinigten Staaten, Queen bricht alle Rekorde mit ihrem neuen Album und Steve Jobs kündigt das iCar 6 an.2044 scheint eine Zeit voller Möglichkeiten und Grenzenlosigkeit zu sein.Und dann passiert das Unmögliche:Die wiederbelebte Marlene Dietrich ...

    Mehr
  • [Rezension] Unsterblich

    Unsterblich
    Mone80

    Mone80

    15. October 2016 um 12:19 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    Ich lese ja recht selten Science-Fiction, aber dieses Buch hat mich sofort angesprochen, als ich es entdeckt hatte. Alles hörte sich nach einer perfekten Geschichte an, Zukunftsszenario, Thriller. Ich hoffte, auf eine spannende Geschichte, aber ich wurde schon am Anfang enttäuscht. Die Technik im Jahre 2044 macht es möglich, dass der Mensch unsterblich wird. Der Preis dafür ist hoch und manche arbeiten ihr ganzes Leben nur für diesen Traum. Anhand von Daten generiert der Computer ein Ebenbild des Verstorbenen. Er fügt sich ...

    Mehr
  • Stillstand: Der Blick zurück

    Unsterblich
    rallus

    rallus

    26. September 2016 um 16:13 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    Was würdest Du tun um ewig leben zu dürfen? Auch wenn Du dies nicht mehr mitbekommst. Alles? Im Jahre 2040 ist die Menschheit auf dem technischen Stand, dass man aus den gesammelten Daten eines Menschenlebens, sogenannte virtuelle Ewige erstellen kann. Virtuelle Abbilder der gelebten Menschen. Diese sind nur errechnete Duplikate der Gestorbenen und können sich nicht weiterentwickeln, da neue Situationen bei ihnen nicht einberechnet werden. Auch ist eine Todessperre eingebaut, über den eigenen Tod, bzw. generell über Tod kann man ...

    Mehr
  • Science-Fiction nahe an der Gegenwart

    Unsterblich
    mondy

    mondy

    06. September 2016 um 12:13 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    InhaltDie Welt im Jahre 2044: Durch eine neuartige Technologie sind die Menschen quasi unsterblich geworden. Zwar sterben sie nach wie vor, doch nach ihrem Tod werden sie als virtuelle, leicht perfektionierte Kopien wiedergeboren. Die meisten Menschen unterstützen dieses System, zumal lange verstorbene Stars wie John F. Kennedy oder Michael Jackson nun ebenfalls wieder auf der Erde wandeln. Doch es gibt auch Gegner, denn die Kopien verändern sich nicht mehr, können nicht dazulernen oder außerhalb ihrer einprogrammierten ...

    Mehr
  • 'Unsterblich' oder 'Mord im Datenexport'

    Unsterblich
    DrWarthrop

    DrWarthrop

    02. September 2016 um 21:04 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    Inhalt Ewiges Leben ist in der Zukunft möglich. Durch ständiges sammeln von Daten der noch lebenden Menschen und glaubhaften Nachweisen der bereits Verstorbenen (Tagebücher, Filme, noch lebende Familienangehörige etc.) ist es möglich ein exaktes, virtuelles Abbild eines Menschen herzustellen. Obwohl die physischen, echten Menschen irgendwann sterben werden, gibt es die Gewissheit, etwas hinterlassen zu haben und nicht für immer ‚weg‘ zu sein oder vergessen zu werden. Dieses Privileg muss sich jeder Einzelne selbst, zu einem ...

    Mehr
  • Eine interessante Zukunftsvision, die packender hätte sein können

    Unsterblich
    Svenjas_BookChallenges

    Svenjas_BookChallenges

    31. August 2016 um 18:34 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    Der Klappentext zu Jens Lubbadehs Debütroman Unsterblich hat mich total angefixt, denn er versprach eine dystopisch angehauchte Science-Fiction-Geschichte mit tollen Ideen und jeder Menge Spannung. Abseits der mittlerweile doch schon etwas ausgelutschten Jugend-Dystopien geht Jens Lubbadeh in seinem Roman nämlich auf einen Aspekt unserer Gesellschaft ein, der in nicht allzu ferner Zukunft tatsächlich zu einem solchen Szenario führen könnte, wie er es beschreibt: Dem stetigen Streben nach mehr Wissen, mehr Macht und schließlich ...

    Mehr
  • Leben zwischen Realität und Virtualität.

    Unsterblich
    buecherkompass

    buecherkompass

    30. August 2016 um 22:17 Rezension zu "Unsterblich" von Jens Lubbadeh

    Wie wäre es Teil einer Gesellschaft zu sein, in der das Leben nicht mit dem Tod endet? Benjamin Kari lebt in einer solchen Welt. Als Versicherungsagent zertifiziert er die Hologramme von Ewigen. Ein Leben zwischen Virtualität und Realität hat es möglich gemacht. Die Unsterblichkeit ist nicht mehr weiter nur ein Traum. Wer nach seinem Tod fortbestehen möchte, muss allerdings auf sein Bewusstsein verzichten können. Eine Tatsache, die ein Großteil der Menschheit nur allzu gerne hinnimmt. Dabei scheint das ewige Leben weniger ...

    Mehr
  • weitere