Jens Peter Jacobsen

 3.5 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Niels Lyhne, Frau Marie Grubbe und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jens Peter Jacobsen

† 30. April 1885 in Thisted

Alle Bücher von Jens Peter Jacobsen

Sortieren:
Buchformat:
Jens Peter JacobsenNiels Lyhne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Niels Lyhne
Niels Lyhne
 (8)
Erschienen am 27.10.2003
Jens Peter JacobsenZwei Welten. Novellen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zwei Welten. Novellen
Zwei Welten. Novellen
 (1)
Erschienen am 01.01.1989
Jens Peter JacobsenJens Peter Jacobsen - Nils Lyhne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jens Peter Jacobsen - Nils Lyhne
Jens Peter Jacobsen - Nils Lyhne
 (0)
Erschienen am 01.08.2007
Jens Peter JacobsenFrau Marie Grubbe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frau Marie Grubbe
Frau Marie Grubbe
 (5)
Erschienen am 07.09.2011
Jens Peter JacobsenNovellen und Gedichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Novellen und Gedichte
Novellen und Gedichte
 (1)
Erschienen am 01.10.1992
Jens Peter JacobsenBreve
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Breve
Breve
 (0)
Erschienen am 20.05.2009
Jens Peter JacobsenEin Kaktus erblüht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Kaktus erblüht
Ein Kaktus erblüht
 (0)
Erschienen am 27.02.2013
Jens Peter JacobsenEin Schuss in den Nebel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Schuss in den Nebel

Neue Rezensionen zu Jens Peter Jacobsen

Neu
Sokratess avatar

Rezension zu "Niels Lyhne" von Jens Peter Jacobsen

Rezension zu "Niels Lyhne" von Jens Peter Jacobsen
Sokratesvor 8 Jahren

"Niels Lyhne" entstand in gleicher Zeit wie "Malte Laurids Brigge" von Rilke; der Grundton der Geschichte ist ebenfalls der gleiche.
-
Jacobsen erzählt hier die tragische Liebesgeschichte des Niels Lyhne, von seiner Geburt bis zu seinem Tod. Überschattet ist der Roman von einer fortwährenden, alles überdeckenden Melancholie, Tragik und einem schwermütigen Nihilismus. Eingebettet in der modrig, düsteren Landschaft des Nordens, umrandet von den aussichtslosen Versuchen des Protagonisten, in der Liebe oder durch die Liebe das eigene persönliche Glück zu finden. Ein insgesamt zwar sprachlich sehr einzigartiges, charakteristisches Buch, in seinem Gesamteindruck dank seiner unglaublichen Schwerpunkt sehr deprimierendes Buch.

Kommentieren0
15
Teilen
Sokratess avatar

Rezension zu "Frau Marie Grubbe" von Jens Peter Jacobsen

Rezension zu "Frau Marie Grubbe" von Jens Peter Jacobsen
Sokratesvor 8 Jahren

Der Roman erzählt in sehr schwieriger, altertümlicher Sprache die Geschichte einer dänischen Frau, die als Adlige geboren wird und zunächst eine Ehe mit dem Königssohn eingeht. Als diese Ehe schließlich zu Bruch geht, sinkt sie gesellschaftlich unaufhaltbar immer tiefer.
-
Die sprachliche Umsetzung - vergleichbar mit der Beschreibung eines alten Gemäldes - hat mich schier zur Verzweiflung gebracht; ich habe das Buch daher leider abgebrochen. Nicht nur, dass alles auf das Üppigste beschrieben wird; nein, die Art der Beschreibung wirkt derart verkastelt und antiquiert, dass Sätzen Worte hinten angestellt werden, die bloße Beschreibung zweier Granitfliesen zu einem poesiehaften Abenteuer wird. Sehr vom Naturalismus geprägt, verwendet Jacobsen in seinem allerersten Roman, der im 17. Jh. angesiedelt ist, eine Vielzahl von Ausdrucksformen für Empfindungen und Sinneseindrücken, Naturerscheinungen und Pflanzen. Ich habe mich allerdings äußerst schwer auf diese Sprache einlassen können. Deshalb - für diese sehr persönliche Einschätzung - nur einen Punkt.

Kommentieren0
13
Teilen
Lumis avatar

Rezension zu "Niels Lyhne" von Jens Peter Jacobsen

Rezension zu "Niels Lyhne" von Jens Peter Jacobsen
Lumivor 8 Jahren

"Niels Lyhne " von Jens Peter Jacobsen ist wohl ohne Zweifel einer der Romane des skandinavischen modernen Durchbruchs, die den größten nachhaltigen Erfolg auch außerhalb Skandinaviens hatten. Dabei war das Buch zu Lebzeiten Jacobsens zunächst alles andere als ein Erfolg und konnte seine großen Erfolge erst einige Jahre später feiern.
In dem oft als Entwicklungsroman bezeichneten Werk geht es um Niels Lyhne. Beeinflusst von seiner Mutter, die Fanatsie und Poesie ihr ganzes Leben der schnöden Realität vorzieht, beschließt der junge Niels Dichter zu werden und bewegt sich bald in der aufkommenden Kopenhagener Boheme des 19. Jahrhunderts.
Doch am Ende führen viele Faktoren dazu, dass aus Niels Lyhne niemals ein produktiver Künstler wird. So sind es unter anderem die Unzufriedenheit mit dem eigenen Charakter und das Scheitern mehrerer Liebesbeziehungen, die Niels weg von der Kunst und somit zumindest für eine kurze Zeit zu persönlichem Glück führen. Wie fragil jedoch auch dieses Glück ist stellt sich zum äußerst tragischen Endes dieses Romans heraus.
Mir persönlich hat dieser Klassiker der dänischen Literatur sehr gut gefallen, besticht er doch durch eine unheimliche Schönheit der Sprache und durch eine auch durchaus interessante Geschichte. Niels Lyhne, der im Zentrum des Romans steht, ist durchaus kein unsympathischer (Anti-)Held und sein Schicksal weiß den Leser zu bewegen.
Wer also auch vor älterer Lektüre nicht zurückschreckt, sollte hier mal einen Blick riskieren.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jens Peter Jacobsen wurde am 07. April 1847 in Thisted (Dänemark) geboren.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks