Jens Peter Kutz Gemeinwille oder Gotteswille?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gemeinwille oder Gotteswille?“ von Jens Peter Kutz

Jean-Jacques Rousseau (1712–1778) und Joseph de Maistre (1753–1821) – zwei Antipoden des politischen Denkens in den Jahrzehnten vor und nach der Französischen Revolution. Der eine ein intellektueller Renegat, vom starren System des Absolutismus mit seiner Herrschaftskonzentration und seinen Unfreiheiten umgetrieben – der andere ein intellektueller Reaktionär, vom Zusammenbruch der alten Ordnung und dem Revolutionären Terror aufgeschreckt. Rousseau entwickelt die radikale Idee von der Volkssouveränität mit uneingeschränkter Identität von Regierenden und Regierten, bei der alle Gewalt vom Volke ausgeht. De Maistre setzt dagegen seine Konzeption einer göttlich legitimierten monarchischen Alleinherrschaft, die in der Idee von der Theokratie gipfelt.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen