Jens Raschke , Jens Rassmus Schlafen Fische?

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlafen Fische?“ von Jens Raschke

Jette ist jetzt zweistellig. Ihr kleiner Bruder Emil dagegen ist einstellig geblieben, obwohl er sehr gerne älter geworden wäre. Vor einem Jahr ist er gestorben und über Jette schweben immer noch die Wutwolken, die aber langsam heller werden. Emil war krank, schwer krank. Jette erzählt in Rückblicken von ihrem kleinen Bruder. Davon wie sie Beerdigung spielten, vom Pizzahimmel und das Emil es ganz schön doof fand, dass er nicht länger bleiben konnte. Sie erzählt von ihren Eltern, von Ausflügen ans Meer und davon, dass es weitergeht. Auch wenn sie Emil nie vergessen wird. Ihre kindliche und sehr ehrliche Sichtweise auf den Tod ihres Bruders berührt den Leser tief. Jette schenkt jedem Mut und Hoffnung. Ihr Umgang mit dem abstrakten Thema Tod ist bewundernswert.

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannend, smart, unterhaltsam

Melli910

Das wilde Uff jagt einen Schatz

Erneut eine Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein berührendes Buch

    Schlafen Fische?

    WinfriedStanzick

    06. April 2017 um 12:33

    In 10 kurzen Kapiteln, die er von 10 bis 1 quasi rückwärts anordnet, lässt der Dramatiker Jens Raschke ein zehnjähriges Mädchen namens Jette erzählen von ihren vielen Fragen an das Leben, von ihrem Bruder Emil, der Zeit seines Lebens todkrank war und mit sechs Jahren gestorben ist. Er lässt sie erzählen von ihrer Trauer und ihren Hoffnungen, von ihren genauen und sensiblen Beobachtung der Erwachsenen und wie die umgehen mit dem Tod ihres geliebten Bruders.Zart illustriert von Jens Rassmus ist dieser kurze Kinderroman ein gelungenes Beispiel für einen ehrlichen und die Gefühle von Kindern wahrnehmenden literarischen Umgang mit dem Thema Tod, Trauer und Hoffnung. Er beschreibt mit den Worten eines 10-jährigen Mädchens deren unverkrampften und direkt emotionalen Zugang und Umgang mit dem Tod des Bruders und die demgegenüber geradezu hilflosen und unsicheren Verhaltensweise der Erwachsenen, von den Eltern über den Onkel, der Lehrerin und dem Pfarrer auf der Beerdigung.Ein berührendes Buch, das auch Kinder, die schon selbst lesen können, sicher gerne von mitfühlenden Erwachsenen vorgelesen bekommen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks