Jens Rehn

 4 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Jens Rehn

Cover des Buches Nichts in Sicht (ISBN: 9783895611490)

Nichts in Sicht

 (3)
Erschienen am 22.05.2018
Cover des Buches Die Kinder des Saturn (ISBN: 9783453303317)

Die Kinder des Saturn

 (1)
Erschienen am 01.09.1980

Neue Rezensionen zu Jens Rehn

Cover des Buches Die Kinder des Saturn (ISBN: 9783453303317)
Hartzersmanns avatar

Rezension zu "Die Kinder des Saturn" von Jens Rehn

Das Buch zur Lage
Hartzersmannvor 2 Jahren

Schon mal Lektüre für den "Winter des Todes" bereitlegen: Die Kinder des Saturn von Jens Rehn (eigentlich Otto Jens Luther). Drei Hobbygärtner fliehen vor der atomaren Katastrophe in einen Privatbunker, ein alternder Arzt und ein junges Ehepaar. Die schwangere Eskimo-Frau Maljutka und ihr netter Ehemann Bruce besuchen ihren namenlosen Arzt-Nachbarn in dessen Garten, plaudern über Obstbäume und Kürbisse, als sie unvermittelt von einem grünlich violetten Licht eingehüllt werden.

"Im Westen stülpte es sich plötzlich rot auf, eine Blutblase dehnte sich prall, im Osten quoll eine zweite Blase auf, der Himmel verfärbte sich giftgrün, die Sonne verdunkelte sich, blitzende Lichtbänder, schwarze Pilze perlten ringsum, weit und zierlich, wurden schnell größer und breiteten sich ballend aus.
»Schnell!« schrie der Arzt."


Im Bunker zeigt sich, dass der Mediziner als umsichtiger Prepper einen reichlichen Vorrat an Trinkwasser und Konserven angelegt hat. Der Arzt schreibt Tagebuch, die Bunker-Situation wird zur Rahmenhandlung für Eindrücke, Reflexionen und Erlebnisse. Maljutka erzählt vom Exkimo-Leben, ihr Mann ist beamteter Kulturfunktionär und berichtet von seinem kulturellen Unbehagen an dieser Tätigkeit. Doch was ist geschehen?

"Gute Jahre für ihn (den Arzt), doch nicht für die Welt. Die Welt krümmte und erbrach sich, hektische Vollidioten versuchten sich gegenseitig das Wasser abzugraben, Verbrecher und Mörder wurden an die Spitzen der Staaten gespült und regierten im Namen Gottes oder wen oder was sie sonst so benannten. Brand und Verrat aller Orten."

Als sie es im Bunker nicht mehr aushalten, wagen sich die Überlebenden an die Erdoberfläche zurück – doch die Stahlung ist noch zu stark, die Drei siechen langsam einem qualvollen Tod entgegen. Die oberste Schicht des Gartenbodens ist von der Strahlungshitze wie glasiert, darüber hat sich eine dicke Staubschicht wie Lavaasche gelegt.

Der Arzt beginnt nun, das ehemalige Gartenland umzugraben, während Bruce sich zum Sterben auf einem Aussichtsfelsen niederlegt. Ein nuklearer Winter ist zu erwarten, doch noch ist es warm und düster. Die Frau scheint diese Sitation am besten zu bewältigen, wirtschaftet in einer neu errichteten Hütte, doch die Geburt wird zur eigentlichen Katastrophe dieser Geschichte. Am Ende sät der Arzt den Inhalt seiner Konservendosen aus und verschwindet hinterm Horizont. Da ist keine Hoffnung denkbar.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 3 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks