Jens Reinländer Herr Erwin und sein blauer Hund

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herr Erwin und sein blauer Hund“ von Jens Reinländer

Manchmal passieren sonderbare Dinge. Man wacht frühmorgens auf , tappelt verschlafen ins Bad, blinzelt seine Zehen an, guckt in den Spiegel und sieht plötzlich einen kleiner Mann mit großem Hut. Der hockt in einem Briefkasten und auf dem Namensschild steht: Herr Erwin. So geht das ab jetzt jedesmal, wenn man ins Bad geht. Und immer steht ein seltsames Paket vor diesem Postkasten, mal sperrig groß, mal ganz klein, mal in braunes Packpapier, mal in blaue Servietten gehüllt. Immer ist das Paket für Herrn Erwin. Und immer sind ganz ungewöhnliche Dinge und erstaunliche Geschichten darin

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Tolles witziges Zwillingsabenteuer. Hat uns noch einen ticken besser gefallen als Band 1.

Schluesselblume

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Herr Erwin und sein blauer Hund" von Jens Reinländer

    Herr Erwin und sein blauer Hund
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    27. August 2011 um 22:56

    Kann man sich in ein Buch verlieben? Man kann! Und wie… »Herr Erwin und sein blauer Hund« ist, ohne das in irgendeiner Form abwertend zu meinen, das niedlichste, aber auch das schönste, verrückteste, versponnenste und liebevollste Buch, das ich in den letzten Jahren gelesen habe! Eine kleine Geschichte vom Glück, die wirklich glücklich macht! Dabei ist die Handlung ist schnell erzählt: Eines Tages tappt der Ich-Erzähler – ein kleiner Junge – verschlafen ins Badezimmer, drückt auf seine Zahnpastatube, doch statt Zahnpasta kommt mit einem »Plopp« ein kleines Männchen aus der Tube, taucht in den Badezimmerspiegel ein und macht es sich dort in einem großen gelben Briefkasten gemütlich. Und Herr Erwin, so der Name des kleines Mannes, bleibt auch nicht lange alleine. Schon am nächsten Tag steht ein großes Paket vor seinem Briefkasten und in diesem Paket: ein blauer Hund, fortan sein treuer Begleiter, dessen Wortschatz sich auf »Miau« beschränkt. Doch das ist erst das erste Paket. Tag für Tag erhält Herr Erwin ein neues. Mal groß, mal klein, aber immer voller wundersamer Überraschungen: Ein Loch, eingeweckter Wind, eine Krone, ein Riese… Und mit all diesen Geschenken erlebt Herr Erwin und sein blauer Hund völlig verrückte Abenteuer. Jens Reinländer hat ein großartiges Plädoyer für Fantasie und Freundschaft geschrieben und die kleinen, feinen Zeichnungen von Claudia Boldt runden das Büchlein hervorragend ab. Auch wenn Vergleiche immer ein wenig hinken, bin ich mir sicher, dass alle, die den kleinen Herrn Paul mögen, auch Herrn Erwin in ihr Herz schließen werden. Ab 8 (zum Vorlesen ab 6) (Sandra Rudel)

    Mehr