Jens Schumacher

 4,2 Sterne bei 287 Bewertungen
Autor von Frozen - Tod im Eis, Der Elbenschlächter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jens Schumacher (©)

Lebenslauf von Jens Schumacher

Jens Schumacher, geboren 1974 in Mainz, arbeitet seit Ende der neunziger Jahre als freier Autor von Kinder- und Erwachsenenstoffen. Bis heute erschienen rund 60 Buchtitel in unterschiedlichen Genres, darunter Gruselgeschichten, Krimis, interaktive Spielbücher und Jugendserien, die in zahlreiche internationale Sprachen übersetzt und allein in Deutschland über eine Million mal verkauft wurden. Im Rahmen vieler hundert Lesungen und Vorträge war Jens Schumacher in den letzten Jahren im deutschsprachigen In- und Ausland unterwegs. Daneben leitet er im Auftrag verschiedener kultureller Institutionen Workshops in kreativem Schreiben.

Neue Bücher

Cover des Buches Escape Park - Gefährliche Vergnügungen (ISBN: 9783845843841)

Escape Park - Gefährliche Vergnügungen

Neu erschienen am 03.05.2021 als Hardcover bei arsEdition.
Cover des Buches Escape Room - Flucht aus dem Geisterraumschiff (ISBN: 9783845844749)

Escape Room - Flucht aus dem Geisterraumschiff

Erscheint am 30.08.2021 als Hardcover bei arsEdition.
Cover des Buches Du entscheidest! Der tätowierte Tote. Crimepuzzle mit Seiten zum Aufschneiden (ISBN: 9783845842233)

Du entscheidest! Der tätowierte Tote. Crimepuzzle mit Seiten zum Aufschneiden

Erscheint am 30.08.2021 als Hardcover bei arsEdition.

Alle Bücher von Jens Schumacher

Cover des Buches Frozen - Tod im Eis (ISBN: 9783961881451)

Frozen - Tod im Eis

 (44)
Erscheint am 04.10.2021
Cover des Buches Der Elbenschlächter (ISBN: 9783802582578)

Der Elbenschlächter

 (40)
Erschienen am 06.04.2010
Cover des Buches Ambigua, Band 01 (ISBN: 9783505124754)

Ambigua, Band 01

 (21)
Erschienen am 14.07.2008
Cover des Buches Asmoduin - Nervensäge aus der Hölle (ISBN: 9783800057184)

Asmoduin - Nervensäge aus der Hölle

 (18)
Erschienen am 17.01.2013
Cover des Buches Deep - Gefahr aus der Tiefe (ISBN: 9783732004577)

Deep - Gefahr aus der Tiefe

 (18)
Erschienen am 14.12.2015
Cover des Buches Der Orksammler (ISBN: 9783802582585)

Der Orksammler

 (13)
Erschienen am 04.10.2010

Neue Rezensionen zu Jens Schumacher

Cover des Buches Basement Tales Vol. 9 (ISBN: 9783947652167)Lottchens avatar

Rezension zu "Basement Tales Vol. 9" von Jens Schumacher

Großartige, überraschende und spannende Geschichten
Lottchenvor 5 Monaten

Auf die ‚Basement Tales 9: Last Exit‘ habe ich mich schon lange gefreut und es ist wieder großartig geworden. Dieses Mal gab es insgesamt 13 Texte, einige etwas länger, andere etwas kürzer, aber alle schaffen es, die Leser in abgefahrene Situationen mitzuführen. Mir hat die Abwechslung der Genres sehr gut gefallen. Ständig kam wieder eine neue Überraschung dazu, was beim Lesen wirklich viel Spaß gemacht hat.

Der Band fängt an mit einer Geschichte von Faye Hell ‚Wenn möglich, bitte wenden‘. Die Geschichte wird von einer Ich-Protagonistin erzählt. Als Leser erfährt man ziemlich schnell, dass sie mit dem Auto unterwegs ist, aber sonst wird man ein wenig im Dunkeln gelassen. Nach und nach kommen Details und Gedanken dazu und entdeckt, wo wir uns befinden und was eigentlich genau los ist. Durch diesen langsamen, aber spannenden Aufbau bleibt die Geschichte von Anfang bis Ende spannend.

Danach folgt ‚Last Exit‘ von Axel Hildebrand. Darin handelt es sich um eine junge Frau, Leonie, die entscheiden muss, ob sie ihren Vater, der schon lange in Koma liegt, maschinell am Leben erhalten möchte oder nicht. Die Geschichte ist großartig geschrieben, aber das Ende ist unglaublich fies. Ich habe wirklich von Anfang an mit Leonie mitgefiebert, mich manchmal aber auch gefragt ‚warum?‘. Man merkt halt, wie sie langsam verzweifelt und hat keine Ahnung, wie das Ganze enden wird. Aber egal was man sich vorgestellt hat, was dann tatsächlich passiert, haut einen einfach um.

Mit ‚Flamme gut - alles gut‘ von Carsten Steenbergen geht‘s dann eher in die Fantasy-Richtung. Mosley Spencer arbeitet bei der Fortuner Beleuchtungskompanie, aber während der Arbeit wird er von irgendetwas angegriffen, was zur Folge hat, dass er durch eine Art Tor hindurchgeht und in eine Bibliothek landet. Da wird er von einem Magier begrüßt und zusammen müssen sie versuchen, die Kreatur zu fangen, bevor es allzu viele Schaden anrichtet. Insgesamt eine schöne, spannende Geschichte mit einigen humorvollen Elementen. 

The Last Exit‘ von Lee Hollis ist dann wieder etwas total anderes und ich muss zugeben, dass ich nicht ganz damit klargekommen bin. Ich werde es wahrscheinlich noch einige Male lesen müssen, um irgendwie zu verstehen, was mir der Text sagen will. Es handelt sich um eine Person, die in der Geschichte verschiedene Räume durchläuft, ständig begleitet von 7th Eye und irgendwie werden die Räume immer abgefahrener. Es war schon interessant zu lesen, aber ich war irgendwie den ganzen Text durch leicht verwirrt.

Die Geschichte von Christian von Aster aber ‚Der Besuch bei der alten Dame‘ war dann wieder ganz gut zu folgen. Hendrick Belger geht auf Besuch bei einer alten Dame, weil er und seine Frau gerne ihr Beet im Gemeinschaftsgarten übernehmen wollen. Es liest sich wie ein ganz gemütliches Gespräch, aber was sich dabei offenbart, ist ziemlich erstaunlich. Dieser Text macht wirklich gute Laune. Die alte Dame war mir sehr sympathisch, der Text super geschrieben und genial aufgebaut. 

‚Fluchtweg Wurmloch‘ von Sedlmeir ist ein kurzes, aber kräftiges Gedicht. Mir hat es gut gefallen.

Darauf folgt ‚Penis Parvus‘ von Lina Thiede. Die Geschichte habe ich noch immer im Kopf und das wird auch eine Weile so bleiben. Man befindet sich in einer Welt, wo die Frauen die absolute Macht und die Männer gar nichts zu sagen haben. Die Frauen bringen Kinder zu Welt und wie mehr Kinder sie bekommen, wie höher ihr Status. Die Männer dagegen arbeiten und sind die Sklaven der Frauen. In der Geschichte lernen wir Cord kennen und wie sein Leben aussieht. Es ist haarsträubend und das Ende extrem dramatisch. Beim Lesen hat mich die ganze Gesellschaft ziemlich angeekelt. Es ist eine Welt, in der ich nicht leben möchte. Die Art und Weise, wie man miteinander in dem Text umgeht, tut einfach nur weh. Ich habe von Anfang bis Ende mitgefiebert und konnte mit dem Lesen nicht aufhören. Ich war zur selben Zeit fasziniert und wollte das Heft eigentlich nur noch gegen die Wand schleudern. Lina Thiede schafft es, ihre Leser voll und ganz abzuholen, sie in einer vollständig anderen Welt hineinzuversetzen und sie erst wieder loszulassen, lange nachdem sie die letzten Buchstaben gelesen haben. Für mich persönlich eine der stärksten Geschichten des Heftes.

Hans Gerhards ‚Protokoll des Himmels‘ war dann wieder ein total anderer Text. Ich bin leider nicht so wirklich damit klargekommen, obwohl es ganz gut geschrieben war. So wie ich es verstanden habe, handelt es sich um eine Expedition. Die Teilnehmer hängen in einem Luftschiff über eine Insel und schauen sich an, was da unten passiert. Langsam aber verfallen sie selber den Wahnsinn. Es ist ein interessanter Text, aber hat mich nicht wirklich begeistern können.

‚Warum hat Onkel Ralf Spülhände?‘ von Jens Schumacher fand ich dann wieder genial. Ein kleines Mädchen soll eigentlich schlafen gehen, aber will noch nicht. Sie will unbedingt, dass ihr Vater noch eine Gutenachtgeschichte erzählt und wenn sie dann die Frage ‚Warum hat Onkel Ralf Spülhände?‘ stellt, gibt er nach. Man kann sich schon vorstellen, dass die Geschichte nicht so harmlos wird. Der Text ist ziemlich kurz, aber macht unheimlich viel Spaß.

Und auch die Geschichte von Luci van Org ‚Bukkake‘ habe ich gerne gelesen. Es gibt eigentlich zwei Handlungsstränge. Auf der einen Seite lernen wir Peter und Mary Rose kennen, die eine Wette abschließen und auf der anderen Seite gibt‘s Leo und Jenny, die gemeinsam das ‚Xtasis‘, einen Sexclub, besuchen. Dazu kommt noch eine Prise Impfskepsis und am Ende läuft alles aus dem Ruder. Es ist eine unterhaltsame, humorvolle, aber auch ein wenig böse Geschichte. Mir hat es sehr gut gefallen.

‚Der Reißverschluss‘ von Germaine Paulus ist die letzte Geschichte, bevor das Bonuslevel anfängt. Es handelt sich um einen Mann, Gregor Sumsa, der eines Morgens aufwacht und merkt, dass ein Reißverschluss über sein Körper läuft. Er versucht mit der Situation klarzukommen, was aber nicht so super gelingt. Ich fand‘s eine tolle Geschichte, richtig gut geschrieben, ein wenig absurd, aber es stimmt auf jeden Fall nachdenklich. Man kann es als reine Unterhaltung lesen, aber man kann sich auch tiefer mit den Geschehnissen auseinandersetzen, was die Geschichte noch besser macht.

Eigentlich sollte das Heft hier zu Ende sein, was man daran merkt, dass die Autoren, Illustratoren und die Lektorin vorgestellt werden. Wenn man aber weiterblättert, trifft man plötzlich auf einer Seite mit der Aufschrift ‚Bonuslevel‘. Dahinter verstecken sich noch zwei Texte, nämlich ‚Schrödingers Bigfoot‘ von Michael Endres und ‚Das letzte Wort‘ von Germaine Paulus. Diese beiden Geschichten haben mir sehr gut gefallen.

In ‚Schrödingers Bigfoot‘ wacht der Protagonist morgens in einem Wald auf, steckt in einem Bigfoot-Kostüm und versucht sich zu erinnern, wie er in dieser Situation gelandet ist. Es war lustig und traurig zur selben Zeit. Das Ende fand ich ganz spannend und ich hatte gerne noch weitergelesen.

‚Das letzte Wort‘ ist dann wirklich die allerletzte Geschichte des Heftes und handelt sich um vier Personen, die versuchen, Bazaza, einen Dämon, zu beschwören. Natürlich läuft alles anders als erhofft. Ich hatte beim Lesen ganz viel Spaß. Die Dynamik zwischen den Protagonisten und das großartige Ende haben mir super gefallen. 

Insgesamt habe ich mich sehr über die Texte im 9. Band der Basement Tales gefreut. Einige haben mir besser gefallen als andere, aber alle waren gut ausgearbeitet und toll geschrieben. Ich bin wirklich sehr froh, dass es diese Heft-Reihe gibt, weil man ständig wieder neue Autoren und Schreibstile entdeckt. Ich warte schon voll Spannung auf die ‚Basement Tales 10‘.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Schädelschmied (ISBN: 9783802584565)Richard_Sturmports avatar

Rezension zu "Der Schädelschmied" von Jens Lossau

Fantasy-Thriller auf klassisch.
Richard_Sturmportvor 6 Monaten

Ich gebe zu, dass ich schon lange nach etwas gesucht habe, was Fantasy und Krimi miteinander verbindet und war überrascht, auf diese Buch zu treffen. Die Geschichte bedient sich zwar einige Klischees, erzählt aber den mysteriösen Mordfall um den ermordeten Schurfminister sehr spannend und interessant. 

Wer erleben will, wie ein Zwerg und ein Troll Mordfälle aufklärt, ist hier bei der richtigen Adresse.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Du entscheidest! Das Weihnachts-Ultimatum. Ein Open-end-Adventskalender (ISBN: 9783845840147)Tintenweltens avatar

Rezension zu "Du entscheidest! Das Weihnachts-Ultimatum. Ein Open-end-Adventskalender" von Jens Schumacher

Ein Muss für Spiele-Fans und Rätselfreunde - Gerne mehr davon!
Tintenweltenvor 6 Monaten

Am 1. Dezember stellt ein Verbrechersyndikat den Regierungen aller Länder ein Ultimatum: wenn man ihnen nicht eine absurd hohe Geldsumme zahlt und zusätzlich noch zahlreiche Terroristen freilässt, wird am 24. Dezember in 24 Metropolen ein tödliches Giftgas freigesetzt. Der Leser erhält als Ex-Mitglied des Geheimdienstes die Aufgabe, diese globale Bedrohung abzuwenden.

Es handelt sich um ein sogenanntes Spielbuch, also einen interaktiven Thriller. Es stellt uns vor die Wahl wie wir am Ende eines Abschnittes handeln möchten. Diese Entscheidungen tragen maßgeblich zum Verlauf der Geschichte bei. Stürzen wir unseren Protagonisten und die Welt, wie wir sie kennen, ins Verderben oder retten wir eben diese? Natürlich können uns unsere Entscheidungen auch in die Irre führen, wir können scheitern und/ oder sterben.

Es müssen Prüfungen bestanden, Rätsel gelöst und Kämpfe bestritten werden. Hierbei greift ein einfaches Regelwerk. Zu Anfang erhalten wir 12 Lebenspunkte und 24 Tage, um die Mission zu erfüllen. Sollten wir Gesundheit oder Zeit verlieren, weist das Buch im Text darauf hin und wir müssen diese aus unserem sogenannten Einsatzprotokoll streichen. Erreichen wir 0 Lebenspunkte oder läuft der Countdown ab - sterben wir und die Katastrophe tritt ein. In beiden Fällen müssen wir neu beginnen.

Da wir im Buch zig Entscheidungen treffen müssen, blättert man ständig hin und her, vor und zurück. Dies unterbricht den Lesefluss schon ein wenig, der relativ einfache Schreibstil kommt deshalb grade recht.

Ein weiterer Pluspunkt sind die zahlreichen Illustrationen und auftrennbaren Seiten, die Denkrätsel enthalten. Beides bereichert das Lesevergnügen sehr. Zu einfach ist das Ganze definitiv nicht.

Das Spielbuch "Das Weihnachts-Ultimatum" ist interaktiv und innovativ, bietet eine ganz neue Erfahrung und großen Spaß. Ein Muss für Spiele-Fans und Rätselfreunde - Gerne mehr davon!


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Leserinnen und Leser,
einmal mehr möchte wir - vom Mantikore-Verlag - euch die Gelegenheit geben eines unserer Bücher kennenzulernen. Dieses Mal geht es um eines unserer Spielbücher – den neuesten Band unserer Erfolgsreihe DIE WELT DER 1000 ABENTEUER.

Kennt ihr schon Spielbücher? Wenn nicht solltet ihr es einmal ausprobieren - es sind interaktive Romane bzw. Rollenspiele für einen Leser (Spieler). Es ist ein spannendes Erlebnis - denn DU als Leser bestimmst den Verlauf der Geschichte!

Wir laden euch herzlich zu dieser Leserunde ein und spendieren 10 Bücher!

Darum geht es:...

Die Angst geht um in den Silberminen von Gnarling: Unheimlich heulende Nebelgestalten versetzen die Zwergenarbeiter in Panik. In Scharen fliehen sie aus den Stollen, die Silberförderung droht zu erliegen. In seiner Verzweiflung schickt König Margolix nach einem tapferen Helden, um dem Schrecken ein Ende zu bereiten. An der Seite deines Vetters Bolko begibst du dich auf eine gefährliche Mission – wird es euch gelingen, das Rätsel um den Geisterspuk zu lösen?

Ein interaktives Fantasy-Abenteuer: DU entscheidest, welchen Weg du einschlägst, welche Gegner du bekämpfst. Doch Vorsicht, hinter jeder Ecke kann das Verderben lauern! Nur mit Mut, Grips und einer Portion Glück bestehst du alle Prüfungen!
....

Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben. Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet (sehr freuen wir uns auch über Rezis auf eigenen Blogs und auf Amazon). Wir freuen uns schon auf euer Feedback.

Und los gehts...

Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag

www.mantikore-verlag.de
Ihr findet uns auch auf facebook @mantikoreVerlag

Wenn ihr wissen wollt welche Bücher wir noch im Programm haben findet ihr hier unser Verlagsprogramm:
https://goo.gl/xBxvZw 
89 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Leserinnen und Leser,
es ist soweit! Unser neuestes Spielbuch aus der Feder des bekannten Kinderbuchautor Jens Schumacher SCHATZ DER OGER ist vor einiger Zeit erschienen.

Wir möchten euch gerne zu einer Leserunde dieses spannenden Buchs aufrufen. Hierzu spendieren wir 10 Bücher!


Darum geht es:...
Aufregung im Dörfchen Roog: Bolko ist verschwunden! Dein Vetter ist ausgezogen, um im finsteren Forst von Yorrok nach dem verschollenen Goldschatz der Oger zu suchen. Dabei steckt dieser Wald voller Gefahren – und möglicherweise hausen dort sogar noch letzte Überlebende der schrecklichen Menschenfresser. Das Schlimmste befürchtend, begibst du dich auf die Suche nach Bolko … Kannst du den Gefahren der Wildnis trotzen und deinen Vetter lebendig zurückbringen?

Ein interaktives Fantasy-Abenteuer: DU entscheidest, welchen Weg du einschlägst, welche Gegner du bekämpfst. Doch Vorsicht, hinter jeder Ecke kann das Verderben lauern! Nur mit Mut, Grips und einer Portion Glück bestehst du alle Prüfungen!

Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben. Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet (sehr freuen wir uns auch über Rezis auf eigenen Blogs und auf Amazon). Wir freuen uns schon auf euer Feedback.

Und los gehts...


Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag


www.mantikore-verlag.de
Ihr findet uns auch auf facebook @mantikoreVerlag
138 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Leserinnen und Leser,
die bekannte deutsche Spielbuchreihe DIE WELT DER 1000 ABENTEUER wird mit dem vorliegenden ersten Band DAS VERMÄCHTNIS DES ZAUBERERS im Mantikore-Verlag neu aufgelegt. 
Wir möchten euch - die Leser einladen an dieser Leserunde teilzunehmen, zu der wir 10 Exemplare des neuen Spielbuchs spendieren. 

Darum geht es:...Die Horden des Herrschers Gorlash bedrohen das Land Konduula!
Nur mit Zardrus Zauberstab kann der drohende Angriff abgewehrt werden. Doch der Stab wurde vor langer Zeit in drei Teile zerbrochen. DU musst sie finden und den Stab wieder zusammenfügen, sonst ist Konduula verloren. Eine Aufgabe für einen tapferen Helden wie Dich! Ein interaktives Fantasy-Abenteuer mit DIR in der Hauptrolle: DU entscheidest, welchen Weg du gehst, welche Gegner du bekämpfst. Doch Vorsicht – überall kann das Verderben lauern!
Nur mit Mut, Grips und einer Portion Glück bestehst du alle Prüfungen in der WELT DER 1000 ABENTEUER!
...
Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte braucht sich hier einfach nur zu bewerben.Bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet. Wir freuen uns schon auf euer Feedback.

Und los gehts...


Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag
56 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks