Die Inszenierung der Stadt des 21. Jahrhunderts

Cover des Buches Die Inszenierung der Stadt des 21. Jahrhunderts (ISBN:9783838643588)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Inszenierung der Stadt des 21. Jahrhunderts"

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,7, Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Bauingenieurwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:§Kaum ein städtebauliches Entwicklungsprojekt wird in Hamburg und in der gesamten Bundesrepublik so umfangreich und kontrovers diskutiert wie die Planung der HafenCity.§Die Freie Hansestadt Hamburg steht vor einem weiteren tiefen Einschnitt in seiner Stadtentwicklungsgeschichte. Mit der Überbauung von 155 Hektar nicht mehr benötigter Hafenfläche nimmt sie das größte innerstädtische Bauprojekt seit mehr als 100 Jahren in Angriff. Die geplante HafenCity, die in ihrer Ausdehnung unmittelbar an die Speicherstadt grenzt, wird die Fläche der Hamburger Kernstadt verdoppeln eine Größenordnung, die das funktionale Gleichgewicht der gesamten Stadt berührt.§Wurde die hanseatische Stadtentwicklung in der Vergangenheit von ihrer natürlichen Ausdehnung an der Peripherie geprägt, wird dieses Wachstum nun in die Innenstadt zurückgelenkt. Hier liegt die Herausforderung für Stadtplaner und Architekten, die Inszenierung einer Idealstadt des 21. Jahrhunderts, die Wohnen, Arbeiten und Freizeit in einem Quartier auf das Engste verknüpft, zu einem attraktiven und funktionierendem Gesamtbild vereint und aus der alten Stadt herauswachsen läßt.§Das Gelände der HafenCity verfügt mit seiner unmittelbaren Nachbarschaft zur Speicherstadt, dem Hafen und der Hamburger City nicht nur über einen imposanten Rahmen, sondern auch über eine Historie, wie sie hamburgischer kaum sein könnte, denn die Geschichte berichtet, daß auf dem Areal des Grasbrook, der zukünftigen HafenCity, bereits am 20. Oktober 1401 der Seeräuber Klaus Störtebeker und seine Bande hingerichtet wurden. Wieder einmal also soll an diesem Ort Hamburger Geschichte geschrieben werden.§Der organisatorische Rahmenplan ist gegeben. Durch einen erfolgten Architektenwettbewerb und die Erstellung eines Masterplans für die HafenCity ist das städtebauliche Leitbild in Grundzügen definiert, welches in den kommenden 20 bis 30 Jahren realisiert werden soll. Schlagworte wie Retter der Urbanität , Die Rückkehr der Stadt an die Elbe (Ortwin Runde, Regierender Bürgermeister der Stadt Hamburg) oder die Rede von Visionen und Innovation im Städtebau haben in der Szene Hochkonjunktur.§Aus der Fragestellung, ob das Konzept zur Entwicklung zur HafenCity die städtebaulichen und die standortspezifischen Bedürfnisse der Stadt erfüllt, ist das Thema dieser Arbeit gewachsen. Neben den planerischen und entwicklungspolitischen Aspekten werden im Anschluß die ökonomischen und immobilienwirtschaftlichen Aspekte untersucht. Hierzu zählen auch die Vermarktungsstrategien, das Standortmarketing und die zeitliche Realisierung, wobei jederzeit die städtebaulichen Interessen im Gegensatz zu ökonomischen Zwängen kritisch begutachtet werden müssen. Vergleichbare Stadtentwicklungskonzepte in Hamburg, London, Rotterdam, Stuttgart oder Berlin werden als Abbild eines Spiegels herangezogen, um Parallelen und Abweichungen, aber auch Fehleinschätzungen der Vergangenheit aufzuzeigen.§Folgende Fragen wurden in der vorliegenden Arbeit behandelt:§Unter welchen städtebaulichen und ökonomischen Einflußfaktoren steht die Planung eines neuen Stadtviertels?§Ist ein Projekt dieser Größenordnung theoretisch planbar, und wo bleibt an dieser Stelle das gewachsene Ambiente, bezüglich Historie, Stadtkultur und Stadtgesellschaft, einer Stadt?§Welche Formen der Stadtentwicklung erscheinen für das 21. Jahrhundert angemessen?§Trifft die geplante Mischnutzung den Bedarf der jeweiligen Interessensgruppen?§Wo liegen die Chancen und Potentiale der HafenCity im Hamburger Kontext?§Ist der Masterplan inhaltlich und als planungsrechtliches Instrument als ausreichende Gru...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783838643588
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:228 Seiten
Verlag:GRIN Verlag
Erscheinungsdatum:31.01.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks