Jens Steiner

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 36 Rezensionen
(23)
(20)
(7)
(2)
(0)
Jens Steiner

Lebenslauf von Jens Steiner

Jens Steiner wurde 1975 in Zürich geboren, wo er auch heute noch lebt. Er studiert Germanistik, Philosophie und Vergleichende Literaturwissenschaft in Zürich. Hasenleben ist sein Debütroman mit welchem er direkt für den Buchpreis 2011 nominiert ist.

Bekannteste Bücher

Mein Leben als Hoffnungsträger

Bei diesen Partnern bestellen:

Carambole

Bei diesen Partnern bestellen:

Hasenleben

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Jens Steiner
  • Sind wir nicht alle irgendwie die Hoffnungsträger dieser Welt?

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    19angelika63

    19angelika63

    20. September 2017 um 13:24 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    KlappentextPhilipp hat gerade eine Lehre zum Mechatroniker abgebrochen und ist aus seiner WG rausgeflogen, weil die Mitbewohner seinen Putzfimmel nicht mehr tolerieren wollten. Als er sich an einer Tramhaltestelle die Zeit mit dem Auflesen von Stanniolpapieren vertreibt, wird Uwe auf ihn aufmerksam. Uwe ist Leiter des städtischen Recyclinghofs und sieht in Philipp sofort einen neuen Hoffnungsträger. Auf dem Hof arbeiten auch Arturo und João, zwei Portugiesen, die aus dem Kreislauf der Waren ihren eigenen, nicht ganz legalen ...

    Mehr
    • 4
  • Klein aber fein!!!

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    hannelore259

    hannelore259

    13. September 2017 um 09:22 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    Die Welt ist voller Hektik. Der Weg geht immer nur in eine Richtung, nach oben.Alles soll schneller, höher, weiter und vor allem besser sein. Man ist getrieben vom Fortschritt, muß mit der Zeit gehen. Aber dieses Buch ist anders..Man schlägt es auf und wird entschleunigt und das obwohl Philipp doch selbst auf der Suche zu sein scheint. Doch ist er das wirklich? Oder ist nicht doch gerade er am Ziel angekommen?Nachdem er seine Mechatronikerlehre hinschmeißt, wird er durch Zufall von Uwe, dem Chef eines Recyclinghofes entdeckt, der ...

    Mehr
  • Philipp und die Welt

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    blaues-herzblatt

    blaues-herzblatt

    10. September 2017 um 20:17 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    Philipp ist rastlos und kommt einfach nicht an. Seine Lehre hat er abgebrochen, seine Mitbewohner fanden  er setzte sie zu sehr unter Druck… Und dann findet Philipp den Recyclinghof oder der Recyclinghof findet Philipp oder Uwe findet Philipp…  Ein Buch über Müll und Dinge und das Leben und Konsum und warum recyceln nicht das gleiche ist wie wegwerfen.  Mich hat diese Geschichte zum einen berührt und zum anderen auch ganz schön nachdenklich gemacht.  Der Schreibstil ist anders als sonst, man hat das Gefühl die Worte springen ...

    Mehr
  • Nichts im Leben ist beständig ...

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    gst

    gst

    03. September 2017 um 16:05 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    Philipp ist ein wenig anders als seine Mitmenschen. Statt sich dem Sog der Gesellschaft nach immer höher, weiter, schneller hinzugeben, verträumt er an der Straßenbahnendschleife Zeit auf einer Bank. Beobachtet wird er dabei von Uwe, der es als Chef des Recyclinghofes gewöhnt ist, sich um alles „Übriggebliebene“ zu kümmern. Uwe findet Gefallen am Silberpapier einsammelnden Philipp und holt ihn als Hoffnungsträger auf den Recyclinghof. Dort trifft der Ich-Erzähler auf die beiden Portugiesen João und Arturo, die es wunderbar ...

    Mehr
    • 2
  • Leichtfüßig ernst

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    alasca

    alasca

    02. September 2017 um 19:12 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    Leichtfüßig ernstPhilipp ist auf der Suche. Nachdem er die Lehre zum Mechatroniker geschmissen hat, hält er sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Seine Eltern, liebevoll-hilflose „Gutmeiner“, unterstützen seine Entscheidungen trotz uneingestandener Enttäuschung, aber ein „Hoffnungsträger“ ist Philipp für seinen Vater nicht mehr. Auftritt Uwe Löhlein „aus Enerwee, genauer gesagt Dormagen, aber ein durch und durch interkultureller Mensch.“ Er ist der Chef eines Recyclinghofes, von der Sinnhaftigkeit seines Berufs überzeugt und ...

    Mehr
    • 2
  • Schönes kleines Büchlein über Einen auf der Suche nach dem richtigen Leben

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    Xirxe

    Xirxe

    02. September 2017 um 13:24 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    Philipp, ein junger Mann Anfang 20, hat seine Lehre abgebrochen und wurde aus seiner WG geworfen - offenbar nicht gerade ein Hoffnungsträger unserer Gesellschaft. Doch Uwe, der Chef eines Recyclinghofes, sieht das anders. Er glaubt in ihm eine verwandte Seele zu erkennen und weiht ihn nach und nach in die Geheimnisse des Recycelns ein (Was ist der Unterschied zwischen Schrott und Altmetall? Altmetall ist nichteisernes Metall, Schrott hingegen eisenreich).Philipp, der Ich-Erzähler in diesem Buch, ist eine ungewöhnliche Erscheinung ...

    Mehr
  • Müllmänner

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    Estrelas

    Estrelas

    27. August 2017 um 17:32 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    Philipp hat für sein Leben noch nicht den rechten Sinn gefunden. Das ändert sich, als er von Uwe entdeckt und in die Arbeit auf dem Recyclinghof eingeführt wird. "Ich selber weiß zwar auch nicht, ob man recyclen oder recyceln schreibt, doch wie die Sache funktioniert, umso besser. Uwe hat es mir gründlich beigebracht. Ich bin schließlich sein Hoffnungsträger." Das Setting alleine würde schon für ein außergewöhnliches Buch reichen. Aber dann gibt es auch noch die schrägen Charaktere (z.B. Philipps Arbeitskollegen, zwei ...

    Mehr
  • Klein, ganz groß

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    Himmelfarb

    Himmelfarb

    24. August 2017 um 16:01 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    Jens Steiner, dieser hochbegabte Schweizer Autor, der mit seinem 2013 erschienenen Roman „Carambole“ Leser, wie Kritiker begeisterte und dafür zurecht den Schweizer Buchpreis bekam, beweist auch in seinem neuen Roman „Mein Leben als Hoffnungsträger“, dass er ein Händchen für das Erschaffen von „Aus - der - Norm - gefallener“ Protagonisten hat. Philipp hat einen Putzfimmel, sein Studium geschmissen, sitzt gerne an Tramschleifen herum und sammelt Stanniolpapier auf. Damit fällt er Uwe, dem Chef des Recyclinghofes auf, der Philipp ...

    Mehr
    • 2
  • Leider nicht wie erwartet

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    Blacksally

    Blacksally

    20. August 2017 um 21:10 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    Dieses Buch ist anders, als bisher alle Bücher die ich so gelesen habe. Es ist sowohl poetisch, aber teilweiße auch für mich persönlich wenig verständlich aufgemacht.Es geht um Philip, der als Hoffnungsträger fungiert. Er arbeitet in einem Recyclinghof und hat wirklich tolle Kollegen. Wir befinden uns die ganze Zeit in Philips Kopf und lesen was er denkt und fühlt. Doch dies war für mich nicht immer verständlich, des öfteren hatte ich das Gefühl das mit ihm etwas nicht stimmt, er nimmt Dinge anders wahr und geht auch anders mit ...

    Mehr
  • Der Hoffnungsträger

    Mein Leben als Hoffnungsträger
    marpije

    marpije

    20. August 2017 um 09:15 Rezension zu "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

    Philipp ist ein junger , ruhiger Mann er arbeitet an einem Recyclinghof zusammen mit zwei Portugiesen und sein Chef Uwe. Uwe nennt Philipp ein Hoffnungsträger  und er hat damit recht , weil Philipp ganz anders ist als fast alle andere junge Menschen heutzutage, er macht Hoffnung auf Leben ohne Stress und ohne Ärger. Philipp putzt, Philipp kocht, Philipp sammelt Sachen welchen andere keine Aufmerksamkeit schenken , Philipp ist zufrieden mit das was er hat, Philipp will nicht mehr...Philipp ist ein großes Kontrast zu unseren Welt ...

    Mehr
    • 3
  • weitere