Jens Wietschorke

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Jens Wietschorke

Jens Wietschorke, geb. 1978, lehrt am Institut für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Universität München. 2015 erschien »Die Welt im Licht. Kino im Berliner Osten 1900–1930« (zusammen mit Esther Sabelus), 2019 veröffentlichte Wietschorke den Band »Kirchenräume in Wien«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jens Wietschorke

Cover des Buches 1920er Jahre. 100 Seiten (ISBN:9783150205716)

1920er Jahre. 100 Seiten

 (1)
Erschienen am 11.03.2020

Neue Rezensionen zu Jens Wietschorke

Neu

Rezension zu "1920er Jahre. 100 Seiten" von Jens Wietschorke

Faktenreiches Überblickswerk
seschatvor 3 Tagen

Die Zwanziger Jahre waren ein wirklich spannendes Jahrzehnt. Ob politisch, wirtschaftlich oder kulturell, in den sog. Roaring Twenties ist in Deutschland eine Menge passiert. So gab es z. B. die Weltwirtschaftskrise, das Bauhaus, die Neue Sachlichkeit oder die Einführung des Rundfunks. Auch das Frauenbild hat sich in dieser Zeit verändert. Der Autor Jens Wietschorke, von Haus aus Kulturwissenschaftler, hat den Versuch gewagt, diese Epoche komprimiert auf 100 Seiten abzubilden. Und dies ist ihm wirklich gut gelungen. Schritt für Schritt wird der Leser in Welt der Zwanziger Jahre zurückversetzt und mit den wichtigsten Fakten versorgt. Mich hat u. a. beeindruckt, dass es damals an die 90 Tageszeitungen mit teilweise bis zu 4 Ausgaben täglich gab. Auch die besondere Rolle Berlins in dieser Zeit fand ich faszinierend. Die deutsche Hauptstadt war einer der internationalen Hot Spots, eine flirrende Metropole und für einige gar "Sündenbabel". 

Wer ein faktenreiches und noch dazu lesbares Überblickswerk zum Thema "Zwanziger Jahre" sucht, der sollte nicht zögern und sich dieses Buch aus der 100-Seiten-Reclam-Reihe zulegen. Denn die 1920er Jahre sind mehr als die bekannte TV-Serie "Babylon Berlin".

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks