Jere Longman Todes-Flug UA 93

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todes-Flug UA 93“ von Jere Longman

Während das Bild der rauchenden Zwillingstürme live in alle Welt übertragen wird, erfolgt die Warnung, dass eine vierte entführte Maschine das Weiße Haus zum Ziel habe. Passagiere und Besatzung der gekaperten Boeing leisten Widerstand gegen ihre Entführer. 9.58 Uhr Ortszeit, der letzte Funkkontakt: "Wir stürzen ab". Der Angriff auf Washington ist gescheitert.

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

dieses Buch bestärkt mich im Veränderungsprozess

Kaffeetasse

Mix dich schlank

aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin

Gudrun67

Die Zeichen des Todes

Eine Mischung zwischen Sachbuch und Krimi! Spannend !!!

Die-Rezensentin

Leben lernen - ein Leben lang

Hilfreiches Buch über die Philosophie des Lebens und die Suche nach dem eigenen Glück. Sehr lesenswert!

dieschmitt

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Todes-Flug UA 93" von Jere Longman

    Todes-Flug UA 93

    Tweetywoman76

    06. March 2007 um 17:30

    An und für sich las sich das Buch recht flüssig. Doch dem Untertitel - „Was an Bord der vierten entführten Verkehrsmaschine am 11. September wirklich geschah“ – konnte es nicht gerecht werden. Vieles bleibt Vermutung. Jere Longman versuchte, durch Gespräche mit hinterbliebenen Angehörigen zwar eine etwaige Situation, wie sie sich an Bord abgespielt haben könnte, zu rekonstruieren, doch bleiben nach wie vor viele Fragen unbeantwortet, da diejenigen, die diesen Horror erlebten, sie nicht beantworten können. Es scheint, als wolle Longman mit diesem Buch das Andenken an die Opfer bewahren. Er versuchte, die einzelnen Persönlichkeiten (inklusive die Attentäter) so genau wie möglich dazustellen. Mit fortlaufendem Buch war dies für mich stellenweise ein Grund, derartige Absätze zu überblättern, da ich mich für das Vorgehen an Bord interessierte und nicht für die Lebensgeschichte jedes Einzelnen. Viele Augenblicke bis zum Absturz der United Airlines-Maschine sind aufgrund von Telefongesprächen, welche einzelne Passagiere von Bord aus mit ihren Angehörigen führten, nachzuvollziehen. Sie dienten als Bindeglied zwischen der Außenwelt und der United Airlines 93. Aufgrund dessen, dass die Maschine mit Verspätung startete, hatten die Menschen an Bord den „Vorteil“, handeln zu können, da sie durch ihre Angehörigen die Info´s über die Anschläge aufs WTC und das Pentagon erhielten. Somit konnte der Plan der Entführer, das Weiße Haus anzugreifen, vereitelt werden. Longman konnte mich auch mit seiner Art zu Schreiben gefühlsmäßig ansprechen. Vielleicht hätte es in der Beschreibung der Passagiere etwas kürzer sein können … Alles in allem finde ich sein Buch durchaus gelungen und ein würdiges Andenken an die Opfer vom 11. September2001. In der Buchmitte befinden sich Bilder aller 44 Passagiere.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks