Historisch-kritische Gesamtausgabe (HKG)

Historisch-kritische Gesamtausgabe (HKG)
Bestellen bei:

Inhaltsangabe zu "Historisch-kritische Gesamtausgabe (HKG)"

Mit der verharmlosenden Ankündigung, es handle sich um eine das Publikum wohl wenig interessierende Schulmeistergeschichte begleitete Gotthelfs einen zweiten Roman, als dieser unter dem Titel Leiden und Freuden eines Schulmeisters (1838/39) an die Öffentlichkeit trat. Freilich verharmlost Gotthelf damit den brisanten Inhalt seines Textes. Die Reform des Schulwesens war eines der zentralen Projekte der liberalen Bewegungen seit dem liberalen Umschwung 1830/31 gewesen. Schonungslos stellt Gotthelf in seinem Roman die Verhältnisse im Schulwesen, die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen der Schulmeister dar, wie er sie sah. Der Roman berührt dabei nicht nur zahlreiche pädagogische Konzepte, sondern er profiliert auch die soziale Rolle des Schulmeisters. Erzähler ist der Primarschullehrer Peter Käser, der im Roman seine Lebensgeschichte ausbreitet. Den unmittelbaren Rahmen und Hintergrund des Romans stellt die allgemeine Primarlehrerprüfung dar, welche 1836 zur künftig leistungsbezogenen Lehrerbesoldung durchgeführt wurde. Käser wird von der Kommission als unfähig eingestuft.

Die kritische Neuedition bietet die Handschrift, beide Druckfassungen des Romans sowie handschriftliche Notizen. Als erster Teil der Edition erscheint 2017 die zweibändige synoptische Edition der beiden Druckfassungen. Die Edition ermöglicht es, den Text der Erstausgabe mit der späteren Ausgabe für deutsche Leserinnen und Leser zu vergleichen. Gotthelf reduzierte für die Zweitausgabe den lokal relevanten politischen Gehalt der Texte erheblich – wohl auch, da im Abstand von zehn Jahren viele Anspielungen nicht mehr dieselbe Bedeutung haben konnten. Der Anteil an Dialektwendungen und -begriffen ist ebenfalls deutlich reduziert worden. Die Edition ermöglicht im Detail einen Einblick in diese Bearbeitung.

Die komplexe Handschrift zum Roman weist Spuren von mehreren Bearbeitern (Korrektoren, Lektoren) auf, deren Arbeit wiederum von Gotthelf durchgesehen, akzeptiert oder verworfen wurde. Da vielfach einzelne Eingriffe nicht einer bestimmten Hand zugeordnet werden können, stellen sich erhebliche philologische Probleme bei der Bearbeitung. Dennoch versucht die Edition, so viel wie möglich vom komplexen Prozess der Textgenese zu rekonstruieren und Einblick in die dabei entstandenen Textstufen zu geben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783487156057
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Olms, Georg
Erscheinungsdatum:31.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Sortieren:

Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

Gespräche aus der Community zum Buch

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Stöbern in Romane

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks